Alles zum Thema Obdachlose

Beiträge zum Thema Obdachlose

Soziales

Senatorin will Housing First in Berlin starten
Bedingungslose Wohnungen für Obdachlose

Sozialsenatorin Elke Breitenbach (Die Linke) will ein Pilotprojekt in Berlin starten: Obdachlose sollen erst eine Wohnung bekommen und können dann in kleinen Schritten weitere Hilfen annehmen. Das sogenannte "Housing First" soll für drei Jahre 1,1 Mio Euro kosten. Die Anzahl der obdachlosen Menschen, die solch eine Wohnung erhalten könnten, variiert zwischen 70 und 80. Soziale Träger sollen sie bei der Wohnungssuche unterstützen. Andere europäische Länder wie Finnland, Großbritannien,...

  • Mitte
  • 11.10.18
  • 73× gelesen
Blaulicht

Polizei räumt Berlichingenstraße 12
Linksautonome besetzen ehemaliges Männerwohnheim

Linksautonome haben am 6. Oktober zunächst in Kreuzberg und wenig später auch in Moabit zwei Immobilien besetzt. Laut eigener Angaben wollten die Hausbesetzer mit ihrer Aktion auf den mangelnden Wohnraum in der Stadt aufmerksam machen. Sie soll Teil der Kampagne „#besetzen“ in einem „Herbst der Besetzungen“ sein. Bei dem Moabiter Haus, das komplett besetzt wurde, handelt es sich um das ehemalige Männerwohnheim „Gästehaus Moabit“ in der Berlichingenstraße 12. Das Haus ist seit Jahren als...

  • Moabit
  • 11.10.18
  • 114× gelesen
Soziales

Ein warmes Bett und zwei Mahlzeiten
Kältehilfestation für Obdachlose sucht dringend Mitarbeiter und Spenden

Die gemeinnützige Gesellschaft „Kubus“ bietet in der kalten Jahreszeit an der Teupitzer Straße Notübernachtungsplätze für Männer. Ab sofort werden dafür Spenden gesucht, aber auch ehrenamtliche Helfer und Menschen, die auf Mini-Job-Basis arbeiten wollen. Seit diesem Jahr hat der Senat die Kältehilfesaison ausgeweitet, sie beginnt einen Monat früher und endet einen Monat später als bisher. Deshalb öffnet „Kubus“ vom 1. Oktober bis zum 31. März, jeden Tag von 19 bis 7 Uhr und stellt für 25...

  • Neukölln
  • 08.10.18
  • 98× gelesen
Soziales

Die BVG macht dicht
U-Bahnhöfe sollen für Obdachlose im Winter geschlossen bleiben

U-Bahnstationen sollen in diesem Winter nicht als Notquartiere für Obdachlose geöffnet werden. So lautete zunächst die Aussage von BVG-Chefin Sigrid Nikutta. Nach Gesprächen in der Senatsverwaltung für Soziales klingt diese Ankündigung nicht mehr so eindeutig. Inzwischen ist von einer Lösungssuche die Rede. Nikutta hatte ihren Vorstoß vor allem mit Sicherheitsbedenken begründet. Auch nachts bleibe zum Beispiel der Starkstrom im Gleisbereich eingeschaltet. Gerade bei Menschen, die häufig...

  • 01.10.18
  • 258× gelesen
Soziales
Sozialsenatorin Elke Breitenbach freut sich über die Eröffnung des Übergangsheims - und will gleichzeitig etwas dafür tun, dass solche Einrichtungen überflüssig werden.
2 Bilder

Rettungsanker für 400 Menschen
Internationaler Bund eröffnet saniertes Heim für Wohnungslose an der Lahnstraße

Eines der größten Berliner Heime für wohnungslose Menschen ist am 24. September an der Lahnstraße 56 eröffnet worden. Träger ist der Internationale Bund Berlin-Brandenburg (IB). Platz ist für 400 Personen. Das Besondere: Es gibt auch kleine Apartments für Familien. Dass hier Wohnungslose leben, ist an und für sich nichts Neues. Die Einrichtung gibt es schon seit etlichen Jahren. Doch im April 2017 „platzte eine Bombe“, wie sich Sozialsenatorin Elke Breitenbach (Linke) erinnert. Die damalige...

  • Neukölln
  • 28.09.18
  • 147× gelesen
Soziales
Voll bei der Sache: Bürgermeister Stephan von Dassel beim Minigolfspiel.
2 Bilder

Minigolf mit Wohnungslosen
Mittes Bürgermeister wirbt für die gesellschaftliche Teilhabe von sozial benachteiligten Menschen

Freizeitaktivitäten Wohnungsloser? Kaum jemand kann sich vorstellen, dass Menschen ohne Wohnung genauso wie andere ein Interesse an Ablenkung haben, um ihre Sorgen wenigstens für ein paar Stunden zu vergessen. Eine solche Freizeitaktivität ist seit vielen Jahren Minigolf. Unlängst gab es ein ganz besonderes Turnier auf der Anlage an der Rathenower Straße. Wohnungslose spielten gegen Sozialarbeiter und Mittes Bürgermeister Stephan von Dassel (Grüne) vier „Löcher“. Der Bezirkschef gestand,...

  • Moabit
  • 27.09.18
  • 36× gelesen
Politik

MUF auch für Obdachlose

Tempelhof-Schöneberg. Die sogenannten MUF-Bauten (Modulare Unterkünfte für Flüchtlinge) wurden und werden an verschiedenen Orten in Berlin errichtet. Zunächst sollen sie Flüchtlingen ein zu Hause zu bieten und anschließend für den sozialen Wohnungsmarkt zur Verfügung stehen. Geht es nach Guido Pschollkowski, Bezirksverordneter der CDU, solle sich die vom Senat geplante Nutzungserweiterung auch auf Obdachlose und von Wohnungslosigkeit bedrohte Personen erstrecken. Die geplante Gesetzesänderung,...

  • Tempelhof
  • 26.09.18
  • 88× gelesen
Politik

Badezimmer für Obdachlose
Ausschuss spricht sich für bessere Hygieneversorgung von Wohnungslosen aus

Mehrfach wurde die Abstimmung zum „Badezimmer auf Rädern“ für Obdachlose bereits  vertagt. Jetzt hat der Ausschuss für Pflege, Soziales und Senioren in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) sich einstimmig dafür ausgesprochen. Aufgrund der wachsenden Zahl wohnungsloser Menschen in Berlin hatten die Fraktionen von SPD, Linke und B'90/Grünen schon vor einem Jahr im Abgeordnetenhaus den Antrag gestellt, die Hygieneversorgung für obdachlose Menschen in Berlin zu verbessern. Das Angebot der...

  • Zehlendorf
  • 21.09.18
  • 53× gelesen
Kultur
Bild einer Obdachlosen, entstanden 1995 in Moskau.

Fotografien eines radikalen Chronisten
Miron Zownir zeigt seine Bilder in einer neuen Ausstellung der Brotfabrik

„Die Unsichtbaren“ ist der Titel einer neuen Ausstellung in der Galerie der Brotfabrik. Miron Zownir fotografierte schonungslos Alltagssituationen in Moskau und in der Ukraine. Im Rahmen des Europäischen Monats der Fotografie zeigt er nun erstmals in Berlin eine Auswahl seiner Arbeiten. Die Moskauer Aufnahmen entstanden 1995. Die Bilder vermitteln eine Ahnung von der Härte der postsowjetischen Verfallserscheinungen in der russischen Hauptstadt. In Moskau leben mehr als 300 000 Menschen in...

  • Weißensee
  • 15.09.18
  • 65× gelesen
Soziales

Kein Quartier für Obdachlose?

Zehlendorf. Der Südwesten verfügt über nur wenige Unterbringungsmöglichkeiten für Obdachlose. Die SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) hat in einem Antrag den Vorschlag gemacht, den leer stehenden Ratskeller im Rathaus Zehlendorf als Winterquartier zu nutzen. Nachdem der Antrag im Ausschuss für Pflege, Senioren und Soziales zunächst angenommen wurde, hat er inzwischen kaum noch Chancen, eine Mehrheit in der BVV zu finden. Der Ausschuss für Hochbau, Gebäude- und IT-Verwaltung...

  • Zehlendorf
  • 14.09.18
  • 38× gelesen
Soziales

Hilfe aus der Heimat

Tiergarten. Obdachlose aus Polen erhalten seit Anfang September Hilfe von einem polnischen Sozialarbeiter und einem Polen, der selbst von Obdachlosigkeit betroffen war. Als Team sind sie im Bezirk Mitte unterwegs. Ihr Ziel: die obdachlosen Landsleute zur Rückkehr in die Heimat zu bewegen. Die polnischen Streetworker arbeiten für die Hilfsorganisation Barka. Diese kooperiert unter anderem mit der Berliner Stadtmission. Rund 10.000 Polen, die in Irland, Großbritannien und den Niederlanden ohne...

  • Tiergarten
  • 09.09.18
  • 33× gelesen
Soziales
GEBEWO-Geschäftsführer Robert Veltmann (links) bekommt den Scheck von Edeka-Vertriebsgeschäftsführer Hans-Ulrich Schlender, Peter Gayermann (rechts) und seiner Kollegin Barbara Tschöke.

Spende für Obdachlosenhilfe
Edeka-Stiftung spendet 10 000 Euro an die GEBEWO

Seit mehr als zwei Jahrzehnten stellt die Edeka Hannover-Minden Stiftung Geld für den guten Zweck zur Verfügung. Nach einem Vorschlag des Edeka-Einzelhändlers Peter Gayermann wurden jetzt 10 000 Euro an die „GEBEWO – Soziale Dienste – Berlin“ ausgeschüttet. „Ich finde, das ist eine tolle Wahl“, sagte Vertriebsgeschäftsführer Hans-Ulrich Schlender bei der Scheckübergabe vor der GEBEWO-Geschäftsstelle in der Geibelstraße. Die GEBEWO ist eine gemeinnützige GmbH mit 26 Einrichtungen in Berlin,...

  • Lichtenrade
  • 15.08.18
  • 159× gelesen
Soziales
Ulrich Davids feiert 20-jährigen Bestehen des Wohnheims an der Nostitzstraße, das er seit 2013 leitet.
2 Bilder

Obdach für 46 Männer feiert 20-jähriges Bestehen
Im Wohnheim in der Nostitzstraße werden Alkoholkranke betreut und versorgt

Seit 20 Jahren finden alkoholkranke, obdachlose Männer im Wohnheim Nostitzstraße in Kreuzberg ein Zuhause, in dem sie dauerhaft leben können und medizinisch versorgt werden. Am 27. Juli wurde nun das Jubiläum des von der Evangelischen Kirchengemeinde Heilig-Kreuz-Passion getragenen Projekts gefeiert. In der Festrede richtete sich Heimleiter Ulrich Davids an die verantwortlichen Politiker im Bezirk und in der Senatsverwaltung. Er forderte eine dauerhafte Finanzierung, die mit den steigenden...

  • Kreuzberg
  • 02.08.18
  • 149× gelesen
Blaulicht
Blumen am Tatort vor dem Bahnhof Schöneweide.
2 Bilder

Verbrechen aufgeklärt
Polizei konnte Tatverdächtigen festnehmen

Der Brandanschlag auf zwei Obdachlose am Bahnhof Schöneweide ist aufgeklärt. Zielfahnder des Landeskriminalamts konnten am 31. Juli im Forum Köpenick Aleksandr T. (47) festnehmen. Der Deutschrusse war bereits kurz nach dem Anschlag am 22. Juli ins Visier der Ermittler geraten. Zeugen hatten von einem Streit mit einem „Russen“ berichtet, der die später attackierten Obdachlosen beschimpft hatte. Er war nach dem Streit am Bahnhof Schöneweide von Bundespolizisten mit einem Platzverweis belegt...

  • Niederschöneweide
  • 02.08.18
  • 358× gelesen
Soziales

Gibt es genug Betten?
Hilfe für obdachlose Jugendliche

Im kommenden Winter soll das Bezirksamt verstärkt darauf achten, dass es genügend Unterkünfte für obdachlose Jugendliche gibt. Das haben die Bezirksverordneten kürzlich beschlossen. Sozialstadtrat Jochen Biedermann (Grüne) wird sich regelmäßig mit den Anbietern von Notübernachtungen austauschen. Stellt sich heraus, dass es zu wenige Angebote für die Minderjährigen gibt, soll ein runder Tisch über schnelle Abhilfe beraten. Dabei seien auch die speziellen Problemlagen von obdachlosen Mädchen...

  • Neukölln
  • 30.07.18
  • 83× gelesen
Blaulicht
Viele Menschen hatten sich spontan der Mahnwache am Bahnhof Schöneweide angeschlossen.
5 Bilder

Mordanschlag mit Benzinkanister
Obdachlose durch Flammen schwer verletzt

Die Tat ist schwer zu fassen. Bei einem Brandanschlag am 22. Juli wurden zwei Obdachlose am Bahnhof Schöneweide schwer verletzt. Zeugen schritten ein und konnten mit einem Feuerlöscher das Schlimmste verhindern.  „Nach bisherigem Erkenntnisstand ging gegen 23 Uhr ein bislang unbekannter Mann zu zwei Obdachlosen auf den Cajamarcaplatz und überschütte sie und auch ihre Habseligkeiten mit einer Flüssigkeit und entzündete diese anschließend. Der Mann flüchtete unerkannt. Die beiden 47 und 62...

  • Niederschöneweide
  • 25.07.18
  • 223× gelesen
Politik
Stephan Lenz ließ sich von Anwohnerin Dagmar Philippi die Situation am Bahnhof Pankow erläutern und zeigen. Einhellige Meinung: Hier muss mehr getan werden!
3 Bilder

Trinker, Müll, Pöbelei, Drogen
S-Bahnhof Pankow: Es muss sich was ändern!

Am S- und U-Bahnhof Pankow ist offenbar doch nicht alles so sicher und sauber, wie man es in der Senatsinnenverwaltung meint. Davon konnte sich Abgeordnetenhaus-Mitglied Stephan Lenz (CDU) bei einem Vor-Ort-Termin überzeugen. Eigentlich las sich alles ganz gut, was Innen-Staatssekretär Torsten Akmann (SPD) auf eine Reihe von Fragen antwortete, die ihm Lenz vor einigen Wochen zum S- und U-Bahnhof Pankow stellte. Die Zahl der Sachbeschädigungen sei hier übers Jahr gesehen vergleichsweise...

  • Pankow
  • 08.07.18
  • 832× gelesen
  • 1
Soziales

Kein Platz für Obdachlose: Geeignete Immobilien fehlen und sind auch künftig nicht da

Für die Unterbringung von obdachlosen Menschen sind im Bezirk derzeit keine geeigneten Immobilien vorhanden. Das teilte das Bezirksamt am 15. Juni nach intensiver Prüfung der Sachlage mit. Damit kam das Bezirksamt einem Ersuchen der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) nach. Der ursprüngliche Antrag der Grünen-Fraktion stammte bereits aus dem Dezember 2014. Darin wurde die Erstellung einer Liste von Immobilien gefordert, die sich als Unterkünfte zur Versorgung von Obdachlosen eignen...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 18.06.18
  • 110× gelesen
Soziales

Auszeichnung für „Querstadtein“

Neukölln. Der Neuköllner Verein Stadtsichten wird für sein Projekt „querstadtein“ beim bundesweiten Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ geehrt. Seit 2013 organisiert der Verein Führungen, bei der ehemalige Obdachlose oder Flüchtlinge die Kieze aus ihrer Perspektive zeigen und erklären. Infos unter https://querstadtein.org. sus

  • Neukölln
  • 16.06.18
  • 55× gelesen
Blaulicht

Verletzter Polizist nach Faustschlägen

Charlottenburg. Ein Bundespolizist wurde am 4. Juni leicht verletzt, als ein Mann auf ihn und seine Kollegen eingeschlagen hatte. Gegen 22.20 Uhr kam es zu Streitigkeiten zwischen mehreren Obdachlosen im Bereich der Bahnhofsmission am Bahnhof Zoologischer Garten. Aufgrund seines Verhaltens sprachen alarmierte Bundespolizisten einem 32-Jährigen einen Platzverweis aus. Als er diesem nicht nachkam, nahmen ihn die Beamten in Unterbindungsgewahrsam. Auf dem Weg zur Dienststelle versuchte sich...

  • Charlottenburg
  • 05.06.18
  • 13× gelesen
Blaulicht

Bundespolizei rettet Mann aus Brand

In der Nacht zu Donnerstag, 31. Mai, retteten Bundespolizisten einen obdachlosen Mann von einer brennenden Matratze. Gegen 1.50 Uhr bemerkte eine Zeugin starke Rauchentwicklung unter einer Bahnbrücke am Bahnhof Zoologischer Garten. Alarmierte Bundespolizisten zogen dort einen schlafenden Mann von einer brennenden Matratze. Anschließend löschten sie das Feuer. Inzwischen konnten sie den obdachlosen Polen auch wecken. Er hatte so fest geschlafen, dass er das Feuer nicht bemerkte. Da der...

  • Charlottenburg
  • 31.05.18
  • 43× gelesen
Soziales

Unter freiem Himmel schlafen

Prenzlauer Berg. Der Verein mob veranstaltet erneut seine Aktion „sleep out berlin“. Damit möchte er auf die wachsende Armut und die Zunahme der Wohnungslosigkeit in der Stadt aufmerksam machen. Im Rahmen dieser Aktion werden vom 31. August bis 1. September Prominente, Politiker, Unternehmer, Journalisten und andere engagierte Bürger von 17 Uhr bis 11 Uhr eine Nacht unter freiem Himmel verbringen. Diese Aktion findet unmittelbar vor der Notübernachtung des Vereins an der Storkower Straße 139c...

  • Prenzlauer Berg
  • 12.05.18
  • 73× gelesen
Soziales
Buntes Angebot – großer Andrang. Zwischen 4000 und 5000 Besucher kamen zum Tag der offenen Tür der Bahnhofsmission in der Jebensstraße.
3 Bilder

Tag der offenen Herzen: Bahnhofsmission wünscht sich mehr Verständnis

Musik, Kaiserwetter, kulinarische Genüsse, launige Grußworte von Politikern – der Tag der offenen Tür der Bahnhofsmission unter dem Titel "Menschen bewegen" am 21. April war eine fröhliche Nummer. Gut so, aber der hehre Zweck war es, auf die Arbeit der Mission aufmerksam zu machen und die Akzeptanz der Öffentlichkeit für die Menschen am Rande der Gesellschaft zu fördern. "Es ist schon besser als noch vor 15 Jahren", gab Ortrud Wohlwend, Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit bei der...

  • Charlottenburg
  • 08.05.18
  • 211× gelesen
Soziales

Kein Klo für Obdachlose

Hansaviertel. Die Berliner Obdachlosenhilfe kümmert sich in ehrenamtlicher Arbeit um Obdachlose am Hansaplatz. Ihre wöchentliche Lebensmittel-, Kleider und Schlafsackausgabe auf dem Parkplatz vor dem kleinen Einkaufszentrum hatte 2017 zu Konflikten mit Gewerbetreibenden und Anwohnern geführt, weil immer mehr Obdachlose zum Hansaplatz kamen. Die Bezirksverordnetenversammlung stellte daraufhin den Prüfantrag an das Bezirksamt zu klären, ob die Essensausgabe der Obdachlosenhilfe nicht auf dem...

  • Tiergarten
  • 08.05.18
  • 60× gelesen