Zukunftswerkstatt tagt

Schöneberg. Das Kiezprojekt "Empowerment im Quartier", das die Bewohner des Schöneberger Nordens fit für die kommenden Veränderungen machen will, ist in seine nächste Phase getreten.

Nach mehreren Einzelgesprächen, Interviews und Bürgerforen in den Kiezen findet am 26. September 16.30 bis 20 Uhr und am 27. September 10 bis 18 Uh, eine Zukunftswerkstatt im "PallasT", Pallasstraße 35, statt. Das Projekt liegt in den Händen der gemeinnützigen Socius Organisationsberatungsgesellschaft.

Sie betreut das Vorhaben seit dem 1. Januar mit einem vierköpfigen Team und will bis Ende 2015 im Stadtteil arbeiten. "Am Ende können konkrete Projekte stehen, die dabei helfen, die gemeinsamen Ziele zu erreichen", erläutert Socius-Mitarbeiter Christian Baier. Dazu gehören Fragen der Bildung im Quartier oder Themen wie die Prostitution auf der Kurfürstenstraße und ihren angrenzenden Straßen, neue Spielcasinos, mehr Orte für Begegnungen, mehr (Sport-)Angebote für Jugendliche nach 20 Uhr, die Verdrängung aus dem Kiez durch steigende Mieten oder die Frage, wie ein Bogen gespannt werden kann zwischen der "Hochkultur" am Potsdamer Platz und der Kultur im Kiez.

Wer sich über das Projekt und die Zukunftswerkstatt informieren will, kann dies unter baier@socius.de oder 403 01 02 24 tun.


Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.