Moritz Oeler mit erfolgreichem Comeback

Stammspieler Moritz Oeler (#10) ist wieder an Bord.
Berlin: SSH Schöneberg |

Schöneberg. Nicht dass der Sieg ohne ihn gefährdet gewesen wäre, bei den Wasserfreunden war man dennoch sehr glücklich darüber, dass Moritz Oeler nach überstandener Verletzung wieder mitwirken konnte.

Schulter, Ellbogen und Hüfte. In den letzten Wochen hatte Moritz Oeler an so einigen Körperteilen mit Verletzungen zu kämpfen. Am 13. Februar konnte er gegen Esslingen endlich wieder ins Spielgeschehen eingreifen. Mit seinen fünf Toren wurde er direkt zum Spieler des Spiels ausgezeichnet und ließ zu keinem Zeitpunkt erahnen, dass er zuletzt mehrfach ausgesetzt hatte. Der 17:2-Sieg war nicht nur für Oeler wichtig, sondern auch für die Wasserfreunde als Team. Nach der bitteren 8:15-Niederlage unter der Woche gegen ZF Eger bewiesen die Spandauer, dass sie immer noch guten Wasserball spielen können. Nun müssen sie diese Form nur einmal in die Champions League übertragen, um dort endlich den ersten Sieg zu holen.

0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.