Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall

Spandau. Ursache für eine fast fünfstündige Vollsperrung der Straße Freiheit zwischen Wiesendamm und Pichelswerderstraße am 18. März war ein schwerer Verkehrsunfall.

Nach ersten Ermittlungen versuchte ein 37-Jähriger, der Richtung Stresow fuhr, gegen 7.45 Uhr einem Lastwagen auszuweichen, der aus einer Grundstückseinfahrt auf die Straße gefahren war.

Dabei rammte er mit seinem Fahrzeug die Front des Lastkraftwagens, prallte dann frontal gegen ein entgegenkommendes Fahrzeug und stieß anschließend gegen einen am linken Fahrbahnrand geparkten Tanklastzug. Bei dem Zusammenstoß wurde dessen Tank beschädigt und Kraftstoff lief aus. Beide Autofahrer wurden in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr daraus befreit werden.

Der 37-Jährige erlitt bei dem Unfall schwere Kopfverletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Der 50 Jahre alte Fahrer des entgegenkommenden Fahrzeugs kam mit einer schweren Rückenverletzung in eine Klinik. Der 54 Jahre alte Fahrer des Tanklastzugs erlitt einen Schock. Beide Kraftfahrzeuge stellte die Polizei zur Erstellung von technischen Gutachten sicher.


Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.