Zum 40. Mal lädt der Spandauer Weihnachtsmarkt ein

Im 40. Jahr seines Bestehens lädt der Spandauer Weihnachtsmarkt Besucher vom 25. November bis zum 23. Dezember in die Altstadt ein. (Foto: Partner für Spandau)

Spandau. 40 Jahre alt ist die Tanne aus dem Fichtelgebirge. Genauso lange gibt es den Spandauer Weihnachtsmarkt, in dessen Zentrum der 15 Meter hohe Weihnachtsbaum seit dem 16. November steht.

Der Weihnachtsmarkt wird am 25. November um 18 Uhr auf der Bühne auf dem zentralen Platz in der Altstadt eröffnet. Bis zum 23. Dezember bietet er dann sonntags bis donnerstags von 11 bis 20 Uhr, freitags bis 21 und sonnabends bis 22 Uhr für Besucher die Möglichkeit, sich auf das bevorstehende Fest einzustimmen.

Montags bis freitags öffnen rund 50 Kunsthandwerker und Schausteller ihre Stände. An den vier Adventswochenenden können die Besucher durch die Straßen der Altstadt an rund 400 Ständen vorbeischlendern. Sie bieten Speisen und Getränke, Spezialitäten, Kunsthandwerk und Geschenke, Spielzeug, Dekorationen und vieles mehr.

Am Reformationsplatz erinnert eine Weihnachtskrippe mit lebenden Tieren an den Ursprung des Festes. Auf den historischen Kunsthandwerkermarkt rund um die St. Nikolai-Kirche können sich die Besucher märchenhaft und musikalisch in vergangene Zeiten entführen lassen. Auf der Weihnachtsmarktbühne gibt es ein täglich wechselndes Programm.

Immer freitags um 18 Uhr beginnen unter dem Motto "Christmas meets Rock and Roll" weihnachtliche Rock-Konzerte. Zu hören sind etwa am 29. November "Four Roses", am 6. Dezember die "Ad Vanderveen & Band", am 13. Dezember die "Blue-Haley-Band" und am 20. Dezember "Ageless". An den vier Wochenenden spielt die "Zoll Big Band Berlin". Und beim 40. Weihnachtsmarkt gibt es eine musikalische Premiere: An zwei Sonnabenden lädt der Veranstalter, die Bezirksmarketing-Gesellschaft "Partner für Spandau" (PfS), zum Weihnachtskaraoke in.

Immer mittwochs ist auf dem Weihnachtsmarkt Familientag. Dann bietet jeder Stand mindestens ein Produkt zum ermäßigten Familien-Sonderpreis an. An diesen Tagen werden zudem Freikarten für Spiele Berliner Spitzensportklubs verlost. Und ebenfalls immer am Mittwoch lädt der Weihnachtsmann Kinder zum gemeinsamen Singen und Plaudern ein.

Partner des 40. Weihnachtsmarkts sind die Tourismus Zentrale Fichtelgebirge mit einer Info- und Spezialitätenhütte auf dem Markt sowie die "Berliner Tafel" - ebenfalls mit einer eigenen Hütte vertreten. Erreichbar ist der Weihnachtsmarkt mit Fern-, Regional- und S-Bahn bis zum Rathaus Spandau, mit der U-Bahn bis zum Rathaus Spandau oder zum Bahnhof Altstadt. Rund um den Markt stehen etwa 5000 Parkplätze zur Verfügung. er Eintritt zum Weihnachtsmarkt ist frei.

Für Leser des Spandauer Volksblatts verlost "Partner für Spandau" sechs CDs der Rockband "kuersche" oder von "Ad Vanderveen", die am 5. Dezember um 17 und am 6. Dezember um 18 Uhr auf der Bühne auf dem Markt auftreten. Gewinner sind die ersten sechs Anrufer, die sich am 21. November ab 10 Uhr in der Tourist-Information Spandau unter 333 93 88 melden.

Weitere Informationen und das komplette Programm auf www.partner-fuer-spandau.de.

Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.