Infoveranstaltung am 9. März: Schwindel

Dr. Georg M. Walter, Chefarzt Rettungsstelle
Berlin: Vivantes-Klinikum | In einer Rettungsstelle stellen sich sehr viele Patienten mit Schwindel und Gleichgewichtsstörungen vor. Bei der Untersuchung und Behandlung stellen vielfältige Bedeutungen des Begriffes bereits die erste Schwierigkeit dar. Schwindel bedeutet z.B. ein Karussellgefühl, eine "Leere im Kopf", "ein komisches Gefühl", eine Schwäche auf den Beinen oder das Gefühl, in Ohnmacht zu fallen. Schwindel kann ein Zeichen schwerwiegender Erkrankungen sein, wie z.B. Schlaganfall oder schwerwiegende Kreislaufstörungen durch andere Erkrankungen. Manche Schwindelformen sind harmlos - so lange die Patienten nicht stürzen, z.B. bei kurz dauernder Störungen im Gleichgewichtsorgan. Die genauere Ursache von Schwindel kann oft bereits in der Rettungsstelle identifiziert werden. Wichtig ist eine genaue Befragung und Untersuchung der Patienten.

Informationen über Ursachen, Diagnostik und Behandlung von Schwindel und Gleichgewichtsstörungen erhalten Sie am 9. März, ab 17.30 Uhr.

Klinik für Neurologie Dr. Georg M. Walter, Chefarzt Rettungsstelle Leiter Stroke Unit am Vivantes Klinikum Spandau, Neue Bergstraße 6, 13585 Berlin, 130 132 048.

/
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden