"Stürmer" Niklas sorgt für mehrere "Volltreffer" auf Sportanlagen

"Niklas" tobte sich über Spandau aus und riss auf dem Sportplatz in Staaken die Bänke heraus. (Foto: Sportamt)

Spandau. Sturmtief "Niklas" richtete zahlreiche Schäden auf Spandaus Sportstätten an.

Herabgefallene Äste, umgestürzte Bänke: Die stürmische Wetterlage vor Ostern machte auch vor Sportplätzen nicht halt. Teilweise wurden erhebliche Schäden festgestellt, die kurzfristig nicht zu beheben sind.

"Die genaue Schadenshöhe lässt sich noch nicht beziffern, wird aber einige Tausend Euro betragen", bilanziert Sportamtsleiter Lars Marx. Weil Äste und kleinere Baumstämme herumflogen, mussten Anlagen sogar gesperrt werden.

Welche Kraft der Orkan hatte, zeigte sich auf dem Sportplatz in Staaken am Kurzen Weg. Dort riss "Niklas" ganze Trainerbänke aus der Verankerung. Auf der Sportanlage in Kladow am Gößweinsteiner Gang wurde das Fußballtor komplett zerstört.

Die Fachbereiche Sport und Grünflächen seien jetzt bemüht, die Schäden zu beseitigen, so Marx, damit die Sportanlagen kurzfristig wieder genutzt werden können.


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.