Zwischen Illusion und Wirklichkeit

Jens Wawrczeck, Kai Maertens, Katja Weitzenbröck und Antje Schmidt befinden sich "Auf Messers Schneide". (Foto: DERDEHMEL/Urbschat)
Berlin: Schlosspark Theater |

Steglitz. Mit der neuen und in diesem Jahr letzten Inszenierung „Auf Messers Schneide“ bringt das Schlosspark Theater wiederum eine Komödie auf die Bühne. In dem Stück des katalanischen Autors Jordi Galceran entspinnt sich ein tragikomisches Verwirrspiel um Identitäten und Paarungen.

Romy steht am Rande des Nervenzusammenbruchs, als nach einem Geständnis ihr Leben aus dem Ruder zu laufen droht. Sie verbringt mit ihrem Mann Victor und dem befreundeten Ehepaar Laura und Paul einen gemeinsamen Urlaub in Cancun, Mexico.

In bester Stimmung und leicht angeheitert enthüllt sie eine kleine, scheinbar harmlose Intrige: Vor 25 Jahren versteckte sie einen Autoschlüssel, sodass nicht Victor, sondern Paul Laura nach Hause fahren musste. In dieser Nacht begann die Beziehung beider Paare.

Romys Geständnis löst bei den Beteiligten heftige Reaktionen aus. Victor fühlt sich manipuliert und um ein gemeinsames Leben mit Laura betrogen, die er damals im Visier hatte. Paul spielt scherzhaft mit dem Gedanken, die Partner zu tauschen.

Als Romy am nächsten Morgen erwacht, wird sie nicht von ihrem Mann Victor, sondern von Paul zum gemeinsamen Frühstück begrüßt. Sie ist plötzlich mit einem anderen Mann verheiratet. Haben sich die anderen gegen sie verschworen, um ihr einen Denkzettel zu verpassen? Haben sie sich auf einen Partnertausch eingelassen? Romy reagiert ungläubig, wütend und verwirrt.

Regisseur Folke Braband, der für die Steglitzer Bühne schon „End of the Rainbow“ und „Der Bürger als Edelmann“ inszenierte, bringt mexikanisches Urlaubsfeeling zwischen Illusion und Wirklichkeit auf die Bühne. Das von Film und Fernsehen bekannte Darsteller-Quartett Katja Weitzenbröck, Antje Schmidt, Kai Maertens und Jens Wawrczeck spielt zum ersten Mal im Schlosspark Theater. Katja Weitzenbröck spielt die zentrale Rolle der Romy. Die vielseitige Darstellerin ist bekannt vor allem durch zahlreiche Fernsehrollen wie unter anderem die der Dr. Patricia Engel in der ZDF-Reihe „Engel der Gerechtigkeit". KM

„Auf Messers Schneide“ vom 16. bis 19. Dezember jeweils um 20 Uhr sowie am 19. Dezember um 15 Uhr. Informationen auf www.schlosspark-theater.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.