Aktionsgruppen rufen zum gemeinsamen Verschönern der Kieze auf

Die Initiative "Kiezmarien" lädt zur Bepflanzung der Mittelinsel am Bahnhof Lichterfelde Ost ein. (Foto: K. Menge)

Steglitz-Zehlendorf. Mit einem symbolischen Spatenstich startet die Kiezinitiative Marienplatz am Freitag, 12. September, in das diesjährige Aktionswochenende für ein schöneres Berlin. Am Bahnhofsvorplatz Lichterfelde Ost soll wieder ein Rosenbeet angelegt werden.

Um 12.30 Uhr wird Bürgermeister Norbert Kopp (CDU) auf dem Platz am Jungfernstieg zum Spaten greifen und die Aktion zur Verschönerung des Beetes starten. Damit beteiligen sich der Bezirk und Anwohner des Kiezes um den Bahnhof Lichterfelde Ost an der Aktion "Berlin machen", bei der alle Bürger sich für ein gepflegtes Stadtbild einsetzen sollen.

Die Kiezinitiative Marienplatz setzt sich seit Jahren für die Verbesserung des Stadtbildes rund um den Bahnhof Lichterfelde Ost ein und nimmt dieses Aktionswochenende zum Anlass, mit dem ersten Spatenstich die Erneuerung des in die Jahre gekommenen Rosenbeetes zu beginnen.

Insgesamt treffen sich im Bezirk am Aktionswochenende die unterschiedlichsten Gruppen an rund 15 Orten, um zu putzen oder zu pflanzen. Unter anderem lädt die Gemeinde der Matthäuskirche, Schloßstraße 44, Freitag und Sonnabend, 12. und 13. September, jeweils von 10 bis 14 Uhr dazu ein, den Innenhof des Gemeindehauses und die Anlage rund um die Kirche aufzuräumen.

Am Sonnabend, 13. September, 10 bis 14 Uhr, ruft die AWO zur Reinigung des Parks am Carmerplatz ein. Die Grünanlagen am Rathaus Lankwitz und Bernkastler Weg will sich die Bürgerstiftung vornehmen.

Vor dem Lankwitzer Rathaus wird von 10 bis 14 Uhr geputzt. Im Anschluss schwingt die SPD Lankwitz die Besen und putzt von 13 bis 17 Uhr den Kiez um den Bahnhof Lankwitz, Bernkastler Platz und den Rosengarten hinter der Käseglocke. Um einen schöneren Lauenburger Platz kümmern sich die Anwohner von 14 bis 17 Uhr. In der Zeit von 11 bis 13 Uhr lädt die Kiezinitiative Steglitz (KiS) zu einer Aktion am Ahornplatz ein.

"Aufräumen und Blumenzwiebeln setzen" heißt es von 11 bis 13 Uhr am Bahnhofsvorplatz Lichterfelde Ost, Ausgang Bahnhofsstraße. Petrus Akkordeon lädt Freunde des urbanen Gärtners zu dieser Aktion ein.

Weitere Informationen zum Aktionstag und zu allen teilnehmenden Aktionsgruppen findet man im Internet auf www.aktionstag-fuer-ein-schoenes-berlin.de.


Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.