Stern 1900 in Torlaune

Steglitz. Die Erfolgsserie von Stern 1900 nimmt so langsam unheimliche Formen an. Gegen den VfB Hermsdorf gab es mit 8:0 (2:0) den höchsten Sieg in dieser Saison, mit dem die „Sterne“ den zweiten Tabellenplatz in der höchsten
Berliner Spielklasse festigten. Torjäger Woithe eröffnete schon nach 100 Sekunden den Torreigen, Fischer (38.) sorgte für den Halbzeitstand. Nach dem Wechsel brach dann das Unheil über die Wilmersdorfer herein, die durch Freyer (50.) und El-Rayan (55.) schnell zwei weitere Treffer kassierten. Zudem sah auch noch Torsteher Stankowski (54.) wegen Handspiels außerhalb des Strafraums die Rote Karte. Sein Nachfolger Gernhardt konnte einem dann richtig Leid tun, denn der Ersatzkeeper war auch bei den restlichen Toren durch Altunkemer (59.), Woithe (64.), Albert (71.)
und Kubik (83.) ohne Abwehrchance.

Das nächste Spiel bestreitet Stern 1900 erst am 22. Mai auswärts beim Köpenicker SC. Da könnte dann der 20. Sieg in dieser Spielzeit herausspringen.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.