Stern 1900: Miesner kommt und trifft

Steglitz. Im Heimspiel am vergangenen Sonntag gegen den TSV Rudow hat Berlin-Ligist Stern 1900 Stehvermögen bewiesen. Erst vergab Erkut Topcu in der letzten Spielminute den Ausgleich. Dann traf in der zweiten Minute der Nachspielzeit Marcel Miesner doch noch zum 1:1-Endstand.

Trainer Manuel Cornelius hatte ein glückliches Händchen bewiesen, er hatte Miesner erst in der 86. Minute als Einwechselspieler aufs Feld geschickt. In einer auf mäßigem Niveau stehenden Begegnung waren die Rudower kurz nach der Pause durch Schlüter in Führung gegangen.

Stern 1900 geht am kommenden Sonntag beim Tabellendrittletzten BSV Al-Dersimspor als klarer Favorit auf den Platz. Angepfiffen wird die Partie um 14.15 Uhr auf der Lilli-Henoch-Sportanlage.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.