Südwest steigt ab

Steglitz. Der Abstieg des SSC Südwest aus der Landesliga ist besiegelt. Zwei Spieltage vor Saisonende beträgt der Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz zehn Punkte. Diesmal verlor Südwest auf eigenem Platz 2:5 (2:1) gegen die SpVgg Hellas-Nordwest. Dort ist die Gefühlswert komplett anders, denn Hellas steht nun als Aufsteiger fest.

Der SSC versuchte alles, führte zur Pause sogar 2:1. Abdallah (40.) und Knaack vom Elfmeterpunkt (43.) hatten das Spiel nach dem Treffer von Akar (14.) gedreht. Aber erneut Akar (53./Foulelfmeter) und Yazici innerhalb von nur 60 Sekunden (74., 75.) schlugen für den Favoriten zurück. In der 82. Minute stellte Ghasemi-Nobakht den Endstand her.

Am 11. Juni spielt Südwest um 14 Uhr beim Tabellensiebten Hohen Neudendorf (Sportplatz an der Niederheide). Das Hinspiel hatte man mit 3:1 für sich entschieden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.