Couragierte Zeugen halfen Opfer

Tegel. Ein 22-jähriger mutmaßlicher Räuber ist am 11. August am Buddeplatz Opfer seiner eigenen Gewaltbereitschaft geworden.

Der Täter hatte gegen 17.20 Uhr versucht, einem Passanten auf der Grußdorfstraße einen Beutel zu entreißen. Der 69-Jährige hielt den Beutel fest, wobei er stürzte und die Stofftasche zerriss. Der Inhalt fiel auf den Boden, und der Räuber griff danach. Bevor dieser flüchten konnte, versuchte der Gestürzte ihn ein weiteres Mal festzuhalten. Dies gelang ihm jedoch nicht und er stürzte erneut auf den Gehweg.

Zwei Frauen im Alter von 19 und 26 Jahren beobachteten den Überfall und folgten dem Flüchtenden. Dabei sprühte dieser mit Reizgas und traf die 19-Jährige.

Ein 47-Jähriger, der an einem Imbiss am Buddeplatz stand, wurde auf das Geschehen aufmerksam und versuchte, den Täter aufzuhalten. Wiederum sprühte dieser das Reizgas, wurde aufgrund des Windes jedoch selbst von der Gaswolke getroffen. Daraufhin musste er seine Flucht aufgeben und wurde von zwischenzeitlich alarmierten Polizeibeamten festgenommen. Der 69-Jährige bekam das Geraubte zurück.


Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.