Unfall nach Fluchtversuch

Tegel. Weil er sich einer Polizeikontrolle entziehen wollte, verursachte ein 32-jähriger Autofahrer am 17. Dezember einen Unfall, bei dem er selbst und sein Beifahrer schwer verletzt wurden. Laut Polizei hatte eine Streife den Opelfahrer gegen 19 Uhr in der Straße Am Nordgraben zum Anhalten aufgefordert, worauf der Mann Gas gab und davon fuhr. An der Kreuzung zur Gorkistraße verlor er beim Linksabbiegen die Kontrolle über den Wagen und prallte auf der Mittelinsel gegen einen Ampelmast. Dabei beschädigte das Auto sowohl die Lichtsignalanlage als auch diverse Verkehrsschilder. Fahrer und Beifahrer kamen mit schweren Verletzungen an Hüften und Beinen ins Krankenhaus. Ersten Ermittlungen zufolge hatte der 32-Jährige keinen Führerschein, und die Kennzeichen am Auto waren falsch. bm
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.