VfL Tegel veranstaltet den 39. Jedermannlauf

Laufveranstaltungen wie der Halbmarathon haben beim VfL Tegel große Tradition. (Foto: Michael Nittel)
 
Laufveranstaltungen – wie der Jedermann-Lauf oder wie hier der Halbmarathon – haben beim VfL Tegel große Tradition. (Foto: Michael Nittel)

Tegel. Ein Klassiker unter den Laufveranstaltungen in Berlin ist der Jedermannlauf des VfL Tegel. Am 17. April wird diese Veranstaltung nun bereits zum 39. Mal durchgeführt.

Rund 400 Läuferinnen und Läufer freuen sich in jedem Jahr auf die abwechslungsreiche Waldlaufstrecke im Tegeler Forst. Für Schüler beträgt die Streckenlänge 1,2 oder 5 Kilometer, für Erwachsene gibt es einen 5 km-Schnupperlauf sowie die Hauptläufe über 10 und 15 km. Walker und Nordic Walker absolvieren jeweils die 10 km-Strecke. Für den Jedermannlauf kann man sich noch bis Sonntag, 10. April unter www.jedermannlauf.de anmelden. Nachmeldungen sind gegen ein erhöhtes Startgeld noch am Veranstaltungstag bis 30 Minuten vor dem Start möglich.

Der VfL Tegel feiert in diesem Jahr sein 125-jähriges Jubiläum. Die Leichtathletikabteilung wurde vor 32 Jahren gegründet und hat heute 170 Mitglieder. Kinder im Alter von fünf bis acht Jahren werden zunächst spielerisch an den Sport herangeführt. Im Mittelpunkt stehen allgemeine Ausdauer, die Förderung der Konzentration sowie die Koordination von Armen und Beinen. Im Anschluss gibt es für Kinder und Jugendliche eine Breitensport- und eine Wettkampfgruppe.

Und die Erfolge des VfL-Nachwuchses können sich sehen lassen: Berliner Meister im Crosslauf, einzeln und in der Mannschaft, Berliner Rekordhalter im Stabhochsprung, Hürdensprint, Speerwurf sowie viele vordere Plätze in den Berliner Bestenlisten sprechen für sich. „Da wir viel Wert darauf legen, dass gemeinsam im Team trainiert wird, spiegelt sich dieses Bild dann auch bei den Wettkämpfen wieder. Die Gruppe versteht sich auch bei einer Individualsportart wie Leichtathletik als Team“, freut sich Abteilungsleiter Karl Mascher.

Im Sommer wird auf den Sportplätzen Hatzfeldtallee und Finsterwalder Straße, im Winter in den Sporthallen Hatzfeldallee, Rudolf-Harbig-Halle, den Sporthallen Toulouse-Lautrec Schule und Peter-Witte-Grundschule trainiert. Es gibt eine Laufgruppe, die sich mittwochs um 17.30 Uhr und sonntags um 9 Uhr vor dem Vereinsheim in der Hatzfeldallee zum Training trifft, um durch die nördlichen Wälder und über die Hügel Berlins zu laufen. Die Motivation der Athleten ist breit gefächert: Vom Spaß an der Bewegung und Gemeinschaft bis hin zur individuellen Trainingsplanung und Vorbereitung auf Wettkämpfe und Bestzeiten ist alles mit dabei.

Nordic Walking sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene wird ebenfalls beim VfL angeboten: Jeden Mittwoch von 17.30 bis 19 Uhr, freitags von 9 bis 10.30 Uhr und sonntags von 9.30 bis 10.30 Uhr ist man meist im Tegeler Forst unterwegs, um die Ausdauer zu trainieren, Gewicht zu reduzieren oder gemeinsam Spaß zu haben.

Das größte Ereignis im Sportjahr ist der Mercedes-Benz-Halbmarathon sowie der parallel angebotene 10 km-Lauf: die größte Laufveranstaltung im Berliner Norden erwartet am Sonntag, 28. August zum mittlerweile 17. Mal erneut rund 2000 Läufer aus ganz Deutschland und gilt für viele Athleten als letzte Generalprobe für den Berlin-Marathon. min

Mehr Informationen zum VfL Tegel auf www.leichtathletik.vfl-tegel.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.