Brücke für Radler tabu: Prüfung für die Ernststraße dauert noch

Noch darf die Ernststraßenbrücke nicht mit dem Fahrrad benutzt werden. (Foto: Christian Schindler)

Tegel. Radfahrer, die von Tegel nach Borsigwalde möchten, müssen vorerst auch weiter ihr Rad über die Ernststraßenbrücke schieben.

Die Ernststraße verbindet nicht nur zwei Reinickendorfer Ortsteile, sie ist auch durch Autobahn und S-Bahngleise geteilt. Für Fußgänger windet sich eine an den Aufgängen runde Brücke über die Hindernisse. Bündnis 90/Die Grünen würden die Brücke gerne auch für Radfahrer freigeben, spätestens dann, wenn die Ernststraße Teil einer überörtlichen Radroute geworden ist.

Die Bezirksverordneten übernahmen diese Empfehlung schon 2012. Die Entscheidung fällt allerdings in der dem Senat untergeordneten Verkehrslenkung Berlin. Diese teilte mit, dass die Abstimmungen zur Radroutenführung noch nicht abgeschlossen sind.


Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.