Zwei neue Baustellen

Berlin: Werner-Voß-Damm |

Tempelhof. Autofahrer dürfen sich auf neue Engpässe und BVG-Buspassagiere auf vorübergehend andere Haltestellen einstellen. Der Werner-Voß-Damm und die Manfred-von-Richthofen-Straße werden in zwei Teilabschnitten saniert.

Im ersten Bauabschnitt wird die Fahrbahndecke von Boelckestraße bis Manfred-von-Richthofen-Straße (Fahrtrichtung Manfred-von-Richthofen-Straße) erneuert. Der zweite Abschnitt ist in der Manfred-von-Richthofen-Straße vom Loewenhardtdamm bis Wolffring (Fahrtrichtung Platz der Luftbrücke) geplant.

Die Bauarbeiten sollen am 19. September beginnen und voraussichtlich bis in den November dauern. In dieser Zeit entfallen die Parkplätze, die jeweiligen Richtungsfahrbahnen werden gesperrt und der Verkehr entsprechend umgeleitet. Rad- und Kraftfahrer werden gebeten, die Baustelle möglichst weiträumig zu umfahren.

Die Buslinie 248, Fahrtrichtung Platz der Luftbrücke, wird über Boelckestraße – Bayernring umgeleitet. Die Haltestellen Adolf-Scheidt-Platz und Schreiberring können so lange in Richtung Platz der Luftbrücke nicht angefahren werden. Dafür hält der umgeleitete 248er Bus in der Boelckestraße an den Haltestellen Wüsthoffstraße und Badener Ring. In Richtung Bahnhof Südkreuz fährt der 248er wie gewohnt.

Baustadtrat Daniel Krüger (CDU) bittet um Verständnis für die unumgänglichen Sanierungen und verspricht: „Alle Beteiligten bemühen sich, die Bauarbeiten so umfeldverträglich wie möglich auszuführen.“ HDK





0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.