Spannendes Angebot für Leseratten: Krimi-Parade 2015 im MedienPoint

Anne Frühauf ist für den Ansturm gerüstet. Über 1000 kostenlose Krimis sind im Angebot. (Foto: MP)
Berlin: Medienpoint Tempelhof |

Tempelhof. Nach den großen Erfolgen in den Vorjahren präsentiert der MedienPoint eine Neuauflage für alle Spannungssüchtigen. Vom 12. bis 26. November dreht sich alles um Krimis.

Das Team hat unter der Überschrift „Krimi-Parade 2015“ und unter Leitung der hauseigenen Expertin Anne Frühauf in den vergangenen Wochen und Monaten alles unter dem Begriff „deutscher Krimi/Thriller“ Erreichbare besorgt.

Ergebnis: „Über 1000 Bücher dieses Genres warten auf neue Leser, wobei unser Schwerpunkt dieses Jahr eindeutig auf deutschen Krimi-Autoren liegt. Im Angebot sind Bekanntes, viel Unbekanntes und einige Überraschungen. Zum Beispiel Werke von Nele Neuhaus, Elisabeth Herrmann, Petra Hammesfahr, Sebastian Fitzek, Jacques Berndorf, Andreas Franz, Wolfram Fleischhauer und vielen anderen mehr“, freut sich MedienPoint-Frontmann Henning Hamann. Er sagt, das diese Krimi-Garde durch Fernsehproduktionen wie „Eifel-Krimi“, „Friesen-Krimi“, „Münster-Krimi“, „Niederrhein-Krimi“ oder auch „Sylt-Krimi“ zu einem Qualitätsbegriff wurde. Und Kollegin Frühauf fügt hinzu, dass alle Krimis – begrenzt auf drei Stück pro Tag und Person – kostenlos reserviert werden können.

Das heißt nach Adam Ries, dass eingefleischte Fans, die an jedem der insgesamt elf Tage hingehen, am Ende bis zu 33 Bücher kostenlos mitnehmen können. Und wie üblich lautet die Parole, wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Das Angebot gilt natürlich nur, so lange der Vorrat reicht. Außerdem gibt es viele Bücher ja auch nur einmal. Aber die reservierte Ware kann auf jeden Fall nach dem Ende der Ausstellung vom 27. November bis 3. Dezember abgeholt werden, versprechen die Veranstalter.

Der vom Trägerverein "Kulturring in Berlin" organisierte MedienPoint Tempelhof bietet Medien unterschiedlicher Art aus zweiter Hand an. Bücher, Videos, digitale Datenträger sowie diverse Gesellschaftsspiele und Lernprogramme für den PC sind im reichhaltigen Gratis-Angebot, das sich vor allem an alle Leute mit geringem Einkommen, Hartz-IV-Empfänger, arme Senioren und soziale Einrichtungen im Bezirk richtet. Nachweise werden aber nicht verlangt. Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr ist in der Werderstraße 13 geöffnet,  78 89 31 94. HDK
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.