Die Improvisionäre spielen seit fünf Jahren fast alles

Die "Improvisionäre" spielen sich durch alle Theater- und Filmgenres. (Foto: Veranstalter)
Berlin: Brotfabrik |

Weißensee. In ihrem Namen steckt bereits das, was sie auf der Bühne machen. Die "Improvisionäre" gehören zu den besten Improvisationstheatergruppen der Stadt. Davon gibt es inzwischen immerhin rund 50.

Da ist es schon ein wenig übermütig, wenn man in diesem Genre etwas ganz Eigenes entwickeln möchte. Doch das gelingt den "Improvisionären" seit fünf Jahren hervorragend. Die sechs professionellen Schauspieler, unterstützt von einem Pianisten, erschaffen bei jeder Aufführung gemeinsam mit ihrem Publikum ganz neue Welten. Jeden Abend wechseln die Genres. Mal wird ein Krimi auf die Bühne gezaubert, mal ein Western, mal fühlt man sich wie in einem Bollywood-Film, mal wie in einem Science-Fiction-Streifen. Alles wird ohne Klamauk nach Vorgaben des Publikums inszeniert. Jede Aufführung ist trotzdem gnadenlos komisch.

Hauptspielstätte der "Improvisionäre" ist die Bühne der Brotfabrik am Caligariplatz. Dort laden sie am 5. Juni um 20 Uhr anlässlich ihres fünften Geburtstags zu einer Show ein. Präsentiert wird das Programm "Fünf Jahre Improvisionäre - Endlich Porno?!".

Weitere Informationen auf www.improvisionaere.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.