Dürrenmatts "Physiker" ins Heute geholt

Tobias Wollschläger spielt in "Die Physiker" eine der Hauptrollen. Am 11. April ist Premiere. (Foto: Brotfabrik)

Weißensee. "Die Physiker" heißt das neue Stück der Gruppe "Joker Produktions". Premiere hat es am 11. April um 20 Uhr auf der Bühne in der Brotfabrik am Caligariplatz.

Es wurde im Beisein und unter Mitwirkung von Oberschülern erarbeitet. Die Schüler konnten Anregungen geben und sich in die Arbeit auf der Bühne einmischen. Die Vorlage zum Stück liefert Friedrich Dürrenmatts Komödie "Die Physiker". Unter Anleitung von Regisseur Stefan Kreißig und mit den Schauspielern haben die Schüler den Klassiker hinterfragt. Herausgekommen ist dabei ein überraschender Abend, der dem Stück aus den 60er-Jahren ein neues Leben einhaucht.

Natürlich geht es in dem Stück auch weiterhin um die Verantwortung von Wissenschaftlern und um die Grenzen der Selbstverwirklichung. Es geht aber auch um die Frage, wie man einen "alten Theaterschinken des Bildungsbürgertums" heute spielen sollte. In ihrer dritten Produktion mit Schülern stellt sich die freie Theatergruppe "Joker Produktions" mit ungewöhnlichen Mitteln dieser Frage.

Weitere Vorstellungen finden am 12., 13., 26. und 27. April jeweils um 20 Uhr statt. Der Eintritt kostet zwölf, ermäßigt acht Euro. Weitere Infos und Karten unter 471 40 01.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.