Schüler versuchten sich als Designer und Fotografen

Hayat Chanhar gestaltete mit ihrer Gruppe aus nicht mehr gebrauchten Dingen etwas Neues. Dabei erfuhren sie mehr über die Arbeit einer Produktdesignerin. (Foto: BW)

Weißensee. Eine Woche lang konnten sich 100 Schüler der neunten Klassen der Heinz-Brandt-Sekundarschule in unterschiedlichen Berufen ausprobieren. In der Oberschule in der Langhansstraße 120 wird Berufsvorbereitung bereits seit Jahren großgeschrieben.

Im Unterricht werden Wirtschaftsthemen regelmäßig behandelt. Damit die Schüler auch praktische Erfahrungen sammeln können, gibt es an der Sekundarschule mehrere Schülerfirmen. Des Weiteren hat die Schule ein Service-Lernen eingeführt, bei dem Schüler ab der siebten Klasse einen Einblick in die Berufswelt erhalten. Eng arbeitet sie mit dem Wirtschaftskreis Pankow sowie mit Unternehmen aus der Region zusammen. Unter anderem finden Betriebsbesichtigungen statt, und Schüler können Schülerpraktika absolvieren.In einer Projektwoche lernten Schüler der neunten Klassen nun Berufe kennen. Organisiert wurde sie in Zusammenarbeit mit dem Institut für Handlungskompetenz FIKO. Als Partner waren unter anderem eine Fotografin, eine Produktdesignerin, Fachleute aus den Bereichen Event, PR und Marketing, Webdesign und Online-Redaktion zu Gast. "Wir mussten dann für den Bereich, der uns interessiert, eine richtige Bewerbung schreiben", sagt Schülerin Samantha Nowak. "Danach erfuhren wir von unseren Trainern mehr über deren Beruf." Samantha entschied sich für Fotografie. Sie gestaltete unter Anleitung der Fotografin Therese Aufschlager eine Porträtserie von Mitschülern.

Ein anderes Team gestaltete mit der Produktdesignerin Sylvia Klink eine kleine Ausstellung mit eigenen Entwürfen. "Aussortierte Gegenstände haben wir so umgestaltet, dass sie einen neuen Gebrauchszweck erhalten haben", erklärt Hayat Chanhar aus dieser Projektgruppe. Diese und weitere Ergebnisse der Projektwoche stellten die Schüler ihren Mitschülern und Eltern bei einem Nachhaltigkeits-Event vor, das natürlich von einer Projektgruppe organisiert wurde. Dabei merkte man: Das Kennenlernen der Berufe und das eigenverantwortliche Arbeiten machten den Schülern sichtlich Spaß.

Weitere Informationen gibt es im Internet auf www.heinz-brandt-schule.cidsnet.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.