Alles zum Thema Bildergalerie

Beiträge zum Thema Bildergalerie

Bauen
Das bisherige, seit Monaten eingezäunte große Spielgerät an der Plansche wird abgebaut und durch neue Spielgeräte ersetzt.
5 Bilder

Plansche-Spielplatz wird jetzt umgebaut
285.000 Euro investiert der Bezirk in Sanierung und Gestaltung

Seit Monaten ist das große Schiff an der Plansche am Weißen See eingezäunt. Den ganzen Sommer konnte es von Kindern nicht genutzt werden. Immer wieder meldeten sich Eltern in der Redaktion der Berliner Woche mit der Frage, wann es denn endlich saniert werde. Und immer wieder hieß es aus dem Bezirksamt, dass aufgrund fehlender personeller und finanzieller Kapazitäten noch kein Termin für den Sanierungsbeginn genannt werden könne. Kurz vor den Sommerferien konnte Stadtentwicklungsstadtrat...

  • Weißensee
  • 14.10.18
  • 45× gelesen
Bildung
Miriam Pech, Marvin und Paula sowie Thérèse Remus und Stefan Grzesikowski von der Heinz-Brandt-Schule im neuen „Raum für Vielfalt“.
3 Bilder

Mit Vielfalt gegen Intoleranz
Seit zwei Jahren engagiert sich die Heinz-Brandt-Schule im Netzwerk „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“

Im Keller der Heinz-Brandt-Schule gibt es seit Kurzem einen „Raum für Vielfalt“. Eingerichtet wurde er im Rahmen eines Projektes unter Anleitung von Thérèse Remus. Die Lehrerin ist „Kontaktperson für Vielfalt“ an dieser Schule. „Der Raum ist noch nicht ganz fertig“, sagt sie, während sie mit dem Reporter ein paar Treppenstufen in den Keller der Schule hinabsteigt. „Aber wir haben ihn schon so eingerichtet, dass sich hier Schüler treffen und über das Thema Vielfalt sprechen können.“ Außerdem...

  • Weißensee
  • 30.09.18
  • 167× gelesen
Bauen
So sah die Remise in den letzten Jahren der DDR vor ihrer Sanierung noch aus.
3 Bilder

Vom Pferdestall zur inklusiven Galerie
Brotfabrik will die Remise auf ihrem Hof ausbauen

Die Galerie der Brotfabrik am Caligariplatz gehört zu den ambitioniertesten Ausstellungsorten des Bezirks. Doch künftig wird sie noch mehr sein als eine Galerie: Sie wird Atelier, ein Ort inklusiver Begegnungen, Treffpunkt der Generationen. Vor Jörg Fügmann und seinem Team liegt ein großer Berg Arbeit. Aber der Geschäftsführer Brotfabrik freut sich, dass jetzt zumindest Geld für sein neustes Vorhaben zur Verfügung steht. Das Gebäude, das heute die Galerie beherbergt, war einst ein...

  • Weißensee
  • 25.09.18
  • 114× gelesen
Sport
Guido Wallmann lächelt wieder. Die Traglufthalle, das neue Zuhause von Dokan, ist eingerichtet.
4 Bilder

Umzug in die Traglufthalle
Weißenseer Sportverein Dokan will einen Neubau als neues Vereinshaus hinterm Kulturhaus errichten

Wer auf der Berliner Allee häufiger unterwegs ist, hat sie schon mal gesehen: die silbrig glänzende Außenhülle der Traglufthalle hinter dem früheren Kulturhaus. Diese Halle steht am Rande des Parks am Weißen See, auf dem Grundstück der stillgelegten Sportstätte. Sie ist seit Kurzem neue Heimat des Sportclubs Dokan. Und sie ist ein Vorbote dessen, was künftig auf dem Grundstück passieren soll. Guido Wallmann, der Geschäftsführer des Sportclubs, möchte nämlich das alte Gebäude durch einen...

  • Weißensee
  • 13.09.18
  • 201× gelesen
Wirtschaft
So sah das Kaufhaus Brünn ursprünglich aus.
3 Bilder

Weißensees großes Kaufhaus
Adolf Brünn – erfolgreicher Geschäftsmann eines aufstrebenden Vororts

Auf dem Grundstück Berliner Allee 60-62 steht heute zwar ein Neubau, aber dessen Architektur erinnert durchaus an seinen Vorgänger. Und zudem gibt es in diesem Gebäude noch heute Kaufhaus. Das Grundstück gehörte einst Adolf Brünn junior. Er war einer der bekanntesten Weißenseer Kaufleute. 1886 eröffnete er an der damaligen Königschaussee seinen neu gestalteten Verkaufsladen für „Wäsche-Ausstattungen und Mode-Waren“. Brünn, geboren 1861 in Grabow, kam um 1880 nach Weißensee. Er war als...

  • Weißensee
  • 12.09.18
  • 59× gelesen
Leute
Jacqueline Prusas fährt immer wieder nach Sri Lanka, um die Hundeklinik zu unterstützen.
3 Bilder

Ein Herz für Straßenhunde
Die Weißenseerin Jacqueline Prusas engagierte sich ein Vierteljahr lang in Sri Lanka

Das Schicksal von Hunden bewegt sie. Deshalb engagiert sich Jacqueline Prusas nicht nur für die Vierbeiner in der Hauptstadt, sondern auch für Straßenhunde in Sri Lanka. Sie unterstützt dort die Dog Care Clinik. Drei Monate lang verbrachte sie 2016 in dieser Klink für Straßenhunde. Im vergangenen Jahr war sie erneut drei Wochen dort. Und inzwischen wirbt sie auch zu Hause immer wieder um Unterstützung für dieses Projekt. „Für mich waren Hunde schon immer sehr spannende Tiere“, sagt...

  • Weißensee
  • 03.09.18
  • 170× gelesen
Leute
Michael Bendler mit einem der neu gestalteten Graffitis. Auf diesem „fliegt“ ein Hund durch die Luft.
5 Bilder

Kleine Skulpturen und große Graffiti
Die kleine Oase am Pistoriusplatz wird noch etwas bunter

Während schräg gegenüber ein neues Wohnhaus entsteht, entwickelt sich auch die Kleine Oase Stück für Stück weiter. Die kleine Grünfläche zwischen Charlottenburger und Max-Steinke-Straße macht ihrem Namen auch in diesem trockenen Sommer alle Ehre. Blumen, Sträucher und Bäume gedeihen. Immer wieder sind neue kleine Skulpturen zu entdecken. Sogar eine Entenfamilie „schwimmt“ da auf einer Gehwegplatten. Und auf einem Baumstumpf hat es sich eine Elfe gemütlich gemacht. Auf der Bank am...

  • Weißensee
  • 30.08.18
  • 57× gelesen
Sport
Zunächst wärmen sich die Teilnehmer gemeinsam auf.
5 Bilder

Dabei sein ist alles!
Sportfest für über 60-Jährige am 14. September

Sein diesjähriges Seniorensportfest veranstaltet der Bezirkssportbund am 14. September. Zu diesem speziellen Sportfest sind fitte Senioren von 10 bis 13 Uhr auf dem Sportkomplex in der Hansastraße 190 willkommen. Die Veranstalter appellieren an den Sportsgeist der älteren Pankower und hoffen auf einen Teilnehmer-Rekord. Im vergangenen Jahr konnten weit über 100 Teilnehmer begrüßt werden. Veranstaltet wird das Sportfest gemeinsam mit dem Bezirksamt und dem Landessportbund Berlin. Die...

  • Weißensee
  • 27.08.18
  • 39× gelesen
Kultur
So sah der heutige Caligariplatz im Jahre 1908 aus.
3 Bilder

Die Aufrechten vom Caligariplatz
Gastwirt Grassnick und Bäckermeister Lehmpfuhl prägten einst diesen Ort

Die Brotfabrik ist ein beliebtes Kulturzentrum. Aber nur wenige wissen, dass vor ihr, auf dem heutigen Caligariplatz, noch zwei Häuser standen. In einem dieser Gebäude an der Prenzlauer Promenade befand sich einst eine Gaststätte. Damals hieß die Prenzlauer Promenade noch Prenzlauer Chaussee. Doch bereits 1878 wurde sie in Uckermärkische Straße, 1908 in Uckermarkstraße und 1912 schließlich in Prenzlauer Promenade umbenannt. Bekanntester Wirt im ersten Haus dieser Straße war Carl Grassnick....

  • Weißensee
  • 22.08.18
  • 75× gelesen
Sport
Auf dem 900 Meter langen Bewegungspfad im Brosepark an der Dietzgenstraße absolviert Florian Müller mit den Teilnehmern unterschiedliche Übungen.
7 Bilder

Sportlich durch den Park
Pankow startet neues Fitnessangebot für die ältere Generation

Im Bezirk kann in zunächst zwei Parks unter Anleitung von Trainern ein neues Bewegungsangebot genutzt werden. Dieses richtet sich an die reifere Generation, aber auch Jüngere können gern teilnehmen. Das Projekt „Bewegungsförderung im öffentlichen Raum im Bezirk Pankow“ ist eine Kooperation von Bezirksamt und dem Qualitätsverbund Netzwerk im Alter (QVNIA) . Bis Ende Dezember wird es vom Senat gefördert. Das neue Bewegungsangebot findet zunächst in zwei Parks statt, und zwar im Brosepark in...

  • Niederschönhausen
  • 13.08.18
  • 300× gelesen
Umwelt
Vom Ufer des Weißen Sees aus wird immer wieder gebadet, auch wenn das verboten ist. Weil sich das aber über Jahrzahnte eingebürgert hat, wird es toleriert. Schaden nimmt aber die Uferböschung.
3 Bilder

Gefährdetes Paradies
Zertrampelte Ufer, zu wenige Toiletten und Vandalismus machen dem Park am Weißen See zu schaffen

So richtig zufrieden ist mit der Situation im Park und am Ufer des Weißen Sees ist wohl niemand. Wo gibt es die Defizite? Und warum gibt es sie? Vor allem: Was ist zu tun, damit sich die Aufenthaltsqualität am See und im Park verbessert? Mit solchen Fragen beschäftigt sich der Verein Parkfreunde Weißensee. Bereits im Frühjahr fand zu diesen Fragen ein Gespräch mit Verantwortlichen im Bezirksamt statt. Nun luden die Parkfreunde zu einer öffentlichen Podiumsdiskussion ein. Anlieger und...

  • Weißensee
  • 12.08.18
  • 1554× gelesen
Leute
Annaliese Kirchberg leitete 29 Jahre die Theresienschule.
4 Bilder

Direktorin und Bauherrin
Annaliese Kirchberg von der Theresienschule geht in den Ruhestand

Die Katholische Theresienschule hat ihre langjährige Schulleiterin Annaliese Kirchberg verabschiedet. Als sie die Leitung der Schule mit Beginn des Schuljahres 1989/1990 übernahm, wohnte Annaliese Kirchberg zwar in Weißensee, aber die Schule befand sich seinerzeit noch in Prenzlauer Berg, in der Schönhauser Allee 182. Zu dieser Zeit wurden dort nur Mädchen unterrichtet, weil es in der DDR eine Zulassungsbeschränkung gab. Mit 72 Schülerinnen in vier Klassenstufen war die Schule...

  • Weißensee
  • 11.08.18
  • 116× gelesen
Bauen
Auf dem Grundstück an der Bernkasteler Straße 8 wird jetzt weitergebaut.
4 Bilder

Insolvenzverwalter überwacht das Geschehen
Bernkasteler Straße: Es wird weitergebaut

Das Ende 2015 ins Stocken geratene Bauprojekt Bernkasteler Straße 8 soll bis Ende 2019 fertiggebaut werden. Darüber informierte jetzt der Bauträger des Vorhabens. Damit besteht die Hoffnung, dass aus der bisherigen Bauruine endlich ein attraktives Wohnquartier wird. Seit gut zweieinhalb Jahren wenden sich immer wieder Anwohner an die Redaktion der Berliner Woche. Sie machen auf die unschöne Bauruine mitten in ihrem Kiez aufmerksam, fragen nach, wann es endlich weitergeht. Bis Ende...

  • Weißensee
  • 09.07.18
  • 205× gelesen
Soziales
Blick auf die Friedenskirche der Stiftung. Sie ist geistlicher Mittelpunkt auf dem Gelände unweit des Weißen Sees.
5 Bilder

Seit 140 Jahren am Weißen See zuhause
Stephanus-Stiftung engagiert sich im sozialen Bereich und feiert Jubiläum

Sie ist eine der ältesten sozialen Einrichtungen im Ortsteil: Die Stephanus-Stiftung am Weißen See. In diesem Sommer kann sie auf 140 Jahre zurückschauen. Ihren Hauptsitz hat sie an der Albertinenstraße 20, fast am Ufer des Weißen Sees. Als Pfarrer Ernst Berendt die Stiftung 1878 gründete, erhielt sie zunächst den Namen „Bethabara“, das heißt „Haus an der Furt“. Dieser ursprüngliche Name charakterisierte seinerzeit die inhaltliche Arbeit. Strafentlassene und obdachlose Frauen und...

  • Weißensee
  • 07.07.18
  • 123× gelesen
Kultur
So kannte man das Blumenfest in den vergangenen Jahren: Neben vielen Ständen gab es auch Karussells.
4 Bilder

Kein Blumenfest in diesem Jahr
Dem Verein für Weißensee sind Kosten zu hoch

Manch einer wird sich schon gewundert haben: Findet denn in diesem Jahr gar kein Weißenseer Blumenfest statt? Nein! Es findet tatsächlich nicht statt. Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen) erklärt auf Anfrage, dass dem Bezirksamt kein Antrag auf ein Blumenfest 2018 vorliegt. Seit 2009 wurde das Blumenfest rein ehrenamtlich vom gemeinnützigen Verein für Weißensee organisiert. Dessen Vorsitzender, Dirk Stettner, bestätigt ebenfalls auf Anfrage der Berliner Woche, dass...

  • Weißensee
  • 29.06.18
  • 1191× gelesen
Bauen
Blick auf die einstige Stadthalle Weißensee (1920). Sie wurde vor 110 Jahren eröffnet. In ihr fanden bis zu tausend Menschen Platz.
4 Bilder

In die Zukunft investiert
Viel damals Gekauftes ist noch heute kommunales Eigentum

Eine erfolgreiche Bilanz der kommunalen Investitionstätigkeit konnte die Gemeindeverwaltung Weißensee vor 110 Jahren ziehen. Ganze acht Millionen Goldmark wurden allein 1908 in den Aufbau des Ortes gesteckt. Und etliches von den einstigen Investitionen kann man heute noch entdecken. Nach der Vereinigung von Alt-Weißensee (Dorf) und Neu-Weißensee (früheres Rittergut) war die fusionierte Landgemeinde Weißensee 1908 ganze drei Jahre alt. Neue Männer standen an der Spitze der...

  • Weißensee
  • 27.06.18
  • 127× gelesen
Kultur
So sah das erste Rathaus von Weißensee im Jahre 1905 aus.
4 Bilder

Das vergessene Rathaus
An der Albertinenstraße sollte einst die Weißenseer Stadtverwaltung ihren Sitz haben

Wenn heute vom ehemaligen Rathaus Weißensee die Rede ist, denken viele zu allererst an das große Klinkergebäude in der Berliner Allee 252-260. Kaum jemand weiß noch, dass Weißensee einst ein Rathaus an der Albertinenstraße hatte. Das wurde im Jahre 1903, also vor 115 Jahren eröffnet. Weißensee war seinerzeit noch eine Gemeinde vor den Toren Berlins. Ab 1880 tagte die Gemeindevertretung um den Gemeindevorstand Heinrich Feldtmann erst im Gesellschaftshaus an der Parkstraße, später im...

  • Weißensee
  • 05.06.18
  • 269× gelesen
Kultur
Atemberaubende Kostüme hat Jean Paul Gaultier für die Show entworfen.
3 Bilder

Kostüme von Jean Paul Gaultier
Karten gewinnen für "The One Grand Show" im Friedrichstadt-Palast

Sie ist die erfolgreichste Produktion in der 99-jährigen Geschichte des Friedrichstadt-Palastes: "The One Grand Show" verkaufte seit der Weltpremiere im Herbst 2016 bereits 750 000 Tickets und ist ein Fest für die Augen. Noch bis 5. Juli sind die 500 extravaganten Kostüme von Jean Paul Gaultier live zu erleben. 100 Künstler aus 26 Nationen stehen auf der Theaterbühne an der Friedrichstraße – und sie alle tragen die Kostüme des Enfant terrible der französischen Modewelt. Das hat es von...

  • Mitte
  • 22.05.18
  • 1557× gelesen
Bildung
Auf dem Schulhof der Hagenbeck-Oberschule wurde eine bisher asphaltierte Fläche aufgebrochen und begrünt.
4 Bilder

Grün statt Asphalt: Hagenbeck-Schule setzt weiter Masterplan um

Tischtennis spielen, im Grünen entspannen oder sich mit einer Pausengymnastik fit für die nächsten Unterrichtsstunden machen: Das alles können die Schüler der Hagenbeck-Oberschule jetzt auf einem neu gestalteten Teil ihres Schulhofs. Etwa ein Viertel der asphaltierten Schulhoffläche ist in den vergangenen Monaten völlig neu gestaltet worden. Unterstützung dabei gab es vom Projekt „Grün macht Schule“. Gemeinsam wurde für die Fläche ein Konzept entwickelt, dass dann von einer Fachfirma...

  • Weißensee
  • 22.05.18
  • 239× gelesen
Bildung
Das Projekt-Team der Hagenbeck-Oberschule erhält eine Förderung für eine Sitztreppe im Bauerngarten der Schule.
3 Bilder

Ein neuer Kiosk und eine Sitztreppe: Die Stiftung Pfefferwerk fördert Jugendprojekte

Die Stiftung Pfefferwerk unterstützt erneut die Umsetzung von Ideen junger Leute. „Mit deiner Idee geht mehr!“ heißt ihr Förderprogramm. Immerhin elf Projekte erhielten und erhalten in diesem Rahmen Geld. Die Stiftung schüttet in diesem Schuljahr 30 000 Euro aus. Die entsprechenden Zusagen übergab Stiftungsvorstand Margitta Haertel im Rahmen einer Präsentationsveranstaltung bereits an die Vertreter der einzelnen Projekte. Gefördert werden Projekte in Schulen sowie in Kinder- und...

  • Pankow
  • 14.05.18
  • 148× gelesen
Kultur
Die Veranstalter hoffen auch in diesem Jahr auf viele Besucher bei Jazz im Park.
4 Bilder

Ein Wochenende voller guter Laune: Zu Pfingsten feiert Pankow im Bürgerpark

Freunde guter Musik können sich auf das kommende Wochenende freuen. Zu Pfingsten gibt es zum 10. Mal „Jazz im Park“. Für dieses Jubiläum hat sich das Team um Organisator Rainer Gehrmann einiges einfallen lassen. Zu erleben sind Stars der Ost-Berliner Jazz- und Swing-Szene, aber auch Neuentdeckungen. Im Bürgerpark im Herzen Pankows wird vom 19. bis 21. Mai kräftig gefeiert. Unterstützt vom Bezirksamt Pankow, vom Verein Für Pankow und weiteren Partnern wird das Fest von der Agentur Stage...

  • Pankow
  • 09.05.18
  • 1704× gelesen
Kultur
Woran Puschkin wohl gerade denkt? Vielleicht ja an den Hundetag im Tierpark Berlin.
202 Bilder

Fotos zum Hundetag: Als Leserreporter Familienkarten für den Tierpark gewinnen

Anlässlich des beliebten Hundetages in Friedrichsfelde am 23. und 24. Juni verlosen die Berliner Woche und das Spandauer Volksblatt Familienkarten für den Tierpark Berlin. Berliner sind Hundenarren. Über 100.000 Vierbeiner sind in der Hauptstadt gemeldet. Viele der Hundebesitzer freuen sich bereits auf den Hundetag im Tierpark Berlin, Am Tierpark 125, am 23. und 24. Juni. Mit der Berliner Woche und dem Spandauer Volksblatt können Sie Tages- und Jahreskarten für Familien für den größten...

  • Friedrichsfelde
  • 08.05.18
  • 3356× gelesen
  • 3
Soziales
Da staunt Beate Ernst, Vorsitzende des Vereins wirBERLIN, als die elfjährige Siegerin Selin dem Moderator Sven Oswald erzählt, dass sie viele Tage an ihrem Plakat gemalt hat.
4 Bilder

"Plastik? Nein danke!": Die elfjährige Selin gewann den Plakatwettbewerb des Vereins wirBERLIN

„Plastik ist einfach überall und es stört wirklich ganz viele Leute“, weiß Beate Ernst, Vorsitzende des Vereins wirBERLIN, der die Putzaktion „Berlin machen“ organisiert. Aber da gebe es die Kinder, die sich zu diesem Problem „so tolle Gedanken machen“. „Wie schon in den Jahren davor sind wir sehr beeindruckt davon, mit wie viel Engagement und Kreativität die Kinder klare Botschaften für ihre Stadt Berlin entwickelt haben“, sagt Beate Ernst über die Bilder und Collagen, die die Kinder zu dem...

  • Tiergarten
  • 04.05.18
  • 399× gelesen
Soziales
Die Schöneberger Malzfabrik beteiligt sich mit einem Festival an den Aktionstagen.
4 Bilder

Es geht um die Zukunft der Erde: Deutsche Aktionstage für Nachhaltigkeit vom 30. Mai bis 5. Juni

Nachhaltigkeit bedeutet, so zu leben, dass auch kommende Generationen noch eine wirtliche Welt vorfinden. Bei den Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit vom 30. Mai bis zum 5. Juni gibt es zahlreiche Projekte, die sich mit dem Thema beschäftigen. Sie sollen zeigen: Die Zukunft der Erde ist vielen Menschen wichtig. „In großen Städten wie Berlin stellt sich aktuell die Frage: Was ist eine zukunftsfähige Stadt?“, sagt Katja Tamchina vom Rat für Nachhaltige Entwicklung, dessen Experten die...

  • Wedding
  • 01.05.18
  • 448× gelesen