Flüchtling zog Polizisten vom Fahrrad: Alkoholisiert über Zaun geklettert

Wilhelmstadt. Ein 30-jähriger Flüchtling hat am 23. November einen Polizeibeamten an der Schmidt-Knobelsdorf-Straße angegriffen.

Der Beamte war auf dem Fahrrad auf dem Weg zu seiner Dienststelle, als er gegen 19.15 Uhr den 30-Jährigen beim Klettern über den Zaun einer Flüchtlingsunterkunft in der Schmidt-Knobelsdorf-Straße sah. Er gab sich als Polizist zu erkennen und forderte den 30-jährigen auf, das zu unterlassen. Daraufhin sei der Angesprochene auf den Beamten zugegangen, habe diesen vom Fahrrad gezogen und ihm mit dem Ellenbogen ins Gesicht geschlagen.

Polizeibeamte des nahe gelegenen Abschnitts 23 wurden auf die Auseinandersetzung aufmerksam, eilten ihrem Kollegen zur Hilfe und nahmen den 30-Jährigen fest. Der alkoholisierte Festgenommene habe heftig Widerstand geleistet und dabei einen weiteren Polizisten leicht am Schienbein sowie an der Hand verletzt. Er konnte seinen Dienst fortsetzten. Sein Rad fahrender Kollege erlitt Gesichtsverletzungen und konnte seinen Dienst nicht antreten. Nach der Personalienüberprüfung, bei der festgestellt wurde, dass der 30-Jährige in der Flüchtlingsunterkunft wohnt, und einem Atemalkoholtest, bei dem ein Wert von über 1,1 Promille angezeigt wurde, wurde er wieder entlassen. CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.