Körperverletzung

Beiträge zum Thema Körperverletzung

Blaulicht

Jugendlicher im U-Bahnhof Voltastraße attackiert

Gesundbrunnen. Bei einem körperlichen Übergriff erlitt ein Jugendlicher am 28. Januar eine schwere Verletzung. Der 14-Jährige sah sich gegen 13 Uhr auf dem Bahnsteig der U-Bahnstation Voltastraße dem Schlag ins Gesicht durch einen Gleichaltrigen ausgesetzt. Der Angegriffene fiel auf den Boden und erhielt noch mehrere Fußtritte gegen den Kopf. Während der Verletzte mit einem Bruch der Nasenscheidewand in eine Klinik kam, konnten Einsatzkräfte den Tatverdächtigen kurz darauf an seiner...

  • Gesundbrunnen
  • 29.01.21
  • 30× gelesen
Blaulicht

Körperverletzungen und Beleidigung angezeigt

Schöneberg. Zu zwei angezeigten gegenseitigen Körperverletzungen sowie einer Beleidigung hat die Polizei Ermittlungen eingeleitet. Nach den bisherigen Erkenntnissen stellte ein Kontrollteam der Verkehrsbetriebe am 27. Januar gegen 13.50 Uhr eine Frau im Bus M 29 ohne gültigen Fahrausweis fest. Die Bediensteten forderten die 54-Jährige daraufhin auf, an der Haltestelle Tauentzienstraße auszusteigen. Nach Angaben der Mitarbeiter soll die Frau während der weiteren Überprüfung einen 41-Jährigen...

  • Schöneberg
  • 28.01.21
  • 26× gelesen
Blaulicht

Vater und Bruder mit Messer verletzt

Gesundbrunnen. Eine Frau wurde am 24. Januar festgenommen, nachdem sie zuvor ihren Vater und ihren Bruder mit einem Messer verletzt hatte. Gegen 18 Uhr kam es in einer Wohnung in der Grüntaler Straße zu Streitigkeiten zwischen der 36-Jährigen und ihrem 60 Jahre alten Vater. Dabei stach die Frau mit einem Messer zu und verletzte ihren Vater. Als der 19-jährige Bruder in das Geschehen eingriff, erlitt auch er durch das Messer eine Handverletzung. Einsatzkräfte konnten die Angreiferin überwältigen...

  • Gesundbrunnen
  • 25.01.21
  • 85× gelesen
Blaulicht

Öffentlichkeitsfahndung nach Gewalttat

Nachdem ein unbekannter Mann am 7. Juli mehrere Gewalttaten beging, sucht die Bundespolizei nun mit Lichtbildern nach dem Tatverdächtigen. Am 7. Juli 2020 griff der Unbekannte zunächst mehrere Reisende auf dem S-Bahnhof Savignyplatz an. Dazu nahm er sich aus dem Gleisbereich Schottersteine und bewarf damit zielgerichtet vier Personen, die unterhalb einer Brüstung standen. Die Steine verfehlten die Opfer nur knapp auf Kopfhöhe. Anschließend fuhr der Mann mit einer S-Bahn Richtung Osten. Noch in...

  • Charlottenburg
  • 03.11.20
  • 81× gelesen
Blaulicht

Obdachloser niedergeschlagen und mit Messer am Rücken verletzt

Reinickendorf. Ein Obdachloser wurde am Abend des 17. September mit Schnittwunden am Rücken in Reinickendorf aufgefunden. Er kam zur stationären Behandlung in eine Klinik. Lebensgefahr bestand dem Vernehmen nach nicht. Eine Passantin fand den 23-Jährigen gegen 19.25 Uhr bewusstlos am Franz-Neumann-Platz und alarmierte den Rettungsdienst. Den ersten Ermittlungen zufolge soll der Mann von einem Unbekannten zunächst niedergeschlagen und anschließend weiter verletzt worden sein. Die Kriminalpolizei...

  • Reinickendorf
  • 18.09.20
  • 68× gelesen
Blaulicht

Paketzusteller im Falkenhagener Feld rassistisch beleidigt und geschlagen

Falkenhagener Feld. Am Nachmittag des 16. September wurde ein Mann angegriffen und rassistisch beleidigt. Laut bisherigem Ermittlungsstand sollen ein 38-jähriger Mann und seine unbekannt gebliebene Begleiterin gegen 16.20 Uhr an der Ecke Pionier- und Wasserwerkstraße auf die Fensterscheibe des Fahrzeuges eines 37-jährigen Paketzustellers geschlagen und gespuckt haben. Zudem beobachtete eine 57-jährige Zeugin, wie der mutmaßliche Angreifer dem 37-Jährigen in das Gesicht schlug, als dieser aus...

  • Spandau
  • 17.09.20
  • 89× gelesen
Blaulicht

20-Jähriger würgt und schlägt einen Freund und stellt sich der Polizei

Spandau. Ein Mann stellte sich am Abend des 16. September in Spandau nach einer Körperverletzung der Polizei. Nach bisherigen Erkenntnissen gingen der 20-Jährige und dessen 16-jährige Freundin gegen 19 Uhr zur Wohnung eines ebenfalls 20-jährigen Freundes in der Bismarckstraße. Dort stellte der 20-jährige Tatverdächtige seinen Freund zur Rede, da dieser ihn mit seiner Freundin betrogen haben soll. In Folge des Streits darüber, soll der Betrogene seinen Freund zunächst gewürgt, anschließend mit...

  • Spandau
  • 17.09.20
  • 73× gelesen
Blaulicht

Polizist nach Anzeigenaufnahme von Körperverletzung beleidigt

Reinickendorf. In der Nacht zum 9. September wurde in Reinickendorf ein Polizeibeamter bei einem Einsatz als Nationalsozialist beschimpft. Nach derzeitigem Ermittlungsstand alarmierte ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses die Polizei gegen 22.45 Uhr in die Kopenhagener Straße wegen häuslicher Gewalt. Dort sollen sich ein Mann und eine Frau gestritten und einander Verletzungen zugefügt haben. Nach erfolgter Anzeigeaufnahme begleiteten der Polizeibeamte und seine Kollegin den 29-jährigen Mann aus...

  • Reinickendorf
  • 09.09.20
  • 50× gelesen
Blaulicht

21-Jähriger bei versuchtem Raub im Freizeitpark Lübars verletzt

Lübars. In der Nacht zum 4. September wurde ein Mann im Ortsteil Lübars überfallen und leicht verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen war der 21-Jährige im Freizeitpark Lübars unterwegs, als er von einer sechsköpfigen Männergruppe angesprochen und zur Herausgabe seines Handys aufgefordert worden sein soll. Nachdem der junge Mann dies verneinte, soll ihn einer der Unbekannten mit einem Messer am Kopf verletzt haben. Anschließend flüchtete die Gruppe ohne Beute in unbekannte Richtung. Alarmierte...

  • Lübars
  • 07.09.20
  • 106× gelesen
Blaulicht

43-Jähriger bei Auseinandersetzung über Leinenpflicht schwer verletzt

Märkisches Viertel. Am 31. August erlitt ein Mann schwere Verletzungen nach einer körperlichen Auseinandersetzung im Märkisches Viertel. Nach derzeitigem Ermittlungsstand kam es gegen 11 Uhr am Mittelfeldbecken zunächst zu einem verbalen Streit zwischen zwei Männern und einer Frau, in welchem es um die Leinenpflicht für Hunde ging. In der Folge soll ein 56-Jähriger einem 43-Jährigen mehrmals ins Gesicht geschlagen und getreten haben. Die Besatzung eines alarmierten Rettungswagens brachte den...

  • Märkisches Viertel
  • 03.09.20
  • 80× gelesen
Blaulicht

Jugendlicher fremdenfeindlich beleidigt und mit Bierflasche beworfen

Staaken. Nach einer Beleidigung und einer versuchten gefährlichen Körperverletzung am  Nachmittag des 28. August in Staaken ermittelt nun der Staatsschutz. Zeugenaussagen zufolge soll ein Unbekannter gegen 17.40 Uhr einen 17-jährigen in einem Bus der Linie M 32 fremdenfeindlich beleidigt haben. Als der Jugendliche und drei Zeuginnen von dem Unbekannten aus dem Bus an der Haltestelle Brunsbütteler Damm gedrängt wurden, versuchte der 17-Jährige der Situation zu entfliehen. Hierbei soll er von dem...

  • Staaken
  • 31.08.20
  • 95× gelesen
Politik

83 verletzte Polizisten
Zahlen zu Übergriffen und Schäden in der Rigaer Straße

544 Übergriffe auf Polizisten und Amtsträger fanden zwischen 1. Januar 2016 und 4. August 2020 im Umkreis von 500 Metern um die Rigaer Straße 11 bis 21 sowie 10 bis 98 statt. Das geht aus einer Antwort der Senatsinnenverwaltung auf die Anfrage des Vorsitzenden und innenpolitischen Sprechers der CDU-Fraktion, Burkard Dregger, hervor. 83 Polizisten wurden dabei verletzt. Zu den erfassten Delikten gehören Beleidigung, Verleumdung, Üble Nachrede, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Nötigung,...

  • Friedrichshain
  • 27.08.20
  • 87× gelesen
Blaulicht

Polizist außer Dienst bei Auseinandersetzung leicht verletzt

Neu-Hohenschönhausen. Am 24. September hat ein Polizeikommissar außer Dienst bei einer Körperverletzung eingegriffen und wurde dabei leicht verletzt. Nach ersten Erkenntnissen hat gegen 21 Uhr ein Streit in einer Wohnung in der Falkenberger Chaussee begonnen, bei dem der 35-jährige Wohnungsinhaber einem 43-Jährigen Gast mit der Faust ins Gesicht schlug und ihn aus der Wohnung warf. Anschließend verlagerte sich die Auseinandersetzung in den Hausflur. Ein dort anwesender Polizist wurde durch den...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 25.08.20
  • 118× gelesen
Blaulicht

Streit wegen Ruhestörung eskaliert und endet in Messerstecherei

Borsigwalde. Bei einem Streit wegen einer Ruhestörung erlitt ein Mann in der Nacht zum 19. August in Borsigwalde Stichverletzungen. Nach bisherigen Erkenntnissen und Zeugenaussagen soll ein 35-Jähriger gegen 1.40 Uhr in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Ernststraße herumgebrüllt haben. Ein 51-Jähriger Bewohner dieser Wohnung bat daraufhin um Ruhe. Der 35-Jährige schlug ihn nieder und weiter auf ihn ein, als dieser auf dem Boden lag. Ein 41-Jähriger Bewohner kam hinzu und bat...

  • Borsigwalde
  • 19.08.20
  • 200× gelesen
Blaulicht

Fünf Polizisten verletzt

Fünf Polizistinnen und Polizisten wurden am Sonntagnachmittag in Neukölln verletzt. Vorangegangen war dem ein Streit zwischen zwei Frauen. Gegen 13.40 Uhr wurden die Beamten zur Ecke Thomasstraße und Mittelweg gerufen, weil dort zwei Frauen, 26 und 31 Jahre alt, in Streit geraten waren. Während die Polizei den Sachverhalt aufnahm, sollen sich weitere Personen eingemischt und den Freund der 26-Jährigen geschlagen haben. Als die Polizisten die zwei Angreifer zu Boden brachten,  sollen fünf...

  • Neukölln
  • 19.08.20
  • 80× gelesen
Blaulicht

Gast beleidigt Wirt am Brunsbütteler Damm rassistisch und attackiert ihn

Spandau. Ein Gastwirt eines Lokals in Spandau soll am Morgen des 16. August von einem alkoholisierten Mann rassistisch beleidigt und attackiert worden sein. Kurz nach 7 Uhr soll der 37-jährige Wirt einer Kneipe am Brunsbütteler Damm den 40-jährigen Gast aufgefordert haben das Lokal zu verlassen, nachdem der Mann in der Gaststätte uriniert haben soll. Dieser wiederum soll den Wirt daraufhin rassisch beleidigt und ihm mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Hierbei erlitt der Gastwirt leichte...

  • Spandau
  • 17.08.20
  • 280× gelesen
Blaulicht

Frau im Bus der Linie X21 fremdenfeindlich beleidigt und getreten

Reinickendorf. Am Nachmittag des 11. August wurde eine Mitfahrende in einem Bus von einem unbekannt gebliebenen Mann getreten und beleidigt. Nach Angaben der 44-jährigen Frau soll der Fahrgast sie gegen 14.10 Uhr in dem Bus der Linie X21 in Höhe des Kurt-Schumacher-Platzes in den Unterleib getreten und fremdenfeindlich beleidigt haben. Als Grund vermutet die Frau Ihre Kleidung. Der Mann habe dann den Bus an der dortigen Haltestelle in Richtung Scharnweberstraße verlassen und sei geflüchtet. Die...

  • Reinickendorf
  • 12.08.20
  • 117× gelesen
Blaulicht

26-Jähriger auf Lichtenhainer Straße durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt

Hellersdorf. Ein Mann erlitt in der Nacht zum 10. August bei einem Streit in Hellersdorf lebensgefährliche Verletzungen. Nach bisherigen Erkenntnissen gerieten ein 25-Jähriger und der später verletzte 26-Jährige gegen 2.30 Uhr auf der Lichtenhainer Straße miteinander in Streit. Dabei soll der 25-Jährige mit einem Messer auf seinen Kontrahenten eingestochen und ihn lebensgefährlich verletzt haben. Anschließend flüchtete er in Richtung Mark-Twain-Straße. Zeugen alarmierten die Polizei und...

  • Hellersdorf
  • 10.08.20
  • 159× gelesen
Blaulicht

Polizei nimmt 28-Jährigen wegen Verdachts auf Erpressung und Schusswaffengebrauch fest

Reinickendorf. Ermittlungen der Kriminalpolizei führten am 5. August zur Festnahme eines Mannes, der in dringendem Verdacht steht, am 15. Juli mehrfach auf einen 51-Jährigen in einer Bar in Westend geschossen zu haben. Die bisherigen Ermittlungen ergaben den Verdacht, dass der 28-jährige Tatverdächtige versucht haben soll, Geld von seinem Opfer zu erpressen. Kräfte eines Spezialeinsatzkommandos nahmen den Mann gegen 16 Uhr in einem Café am Schäfersee in Reinickendorf fest. Die Ermittlungen...

  • Reinickendorf
  • 06.08.20
  • 55× gelesen
Blaulicht

21-Jähriger verletzt nach Streit im Bus Fahrgäste mit Messer

Reinickendorf. Zwei Fahrgäste eines Linienbusses wurden am Abend des 5. August in Reinickendorf durch einen 21-Jährigen bei einer Auseinandersetzung verletzt. Nach den bisherigen Ermittlungen und Aussagen soll der Mann gegen 21.20 Uhr im Bus der Linie M21 zunächst mit Mitfahrenden in einen verbalen Streit geraten sein. An der Haltestelle U-Bahnhof Kurt-Schumacher-Platz habe der junge Mann plötzlich ein Messer gezogen und damit Fahrgäste angegriffen. Mehrere Personen konnten den Angreifer zu...

  • Reinickendorf
  • 06.08.20
  • 101× gelesen
Blaulicht

Mit Flasche bedroht, getreten, sexuell belästigt

Lichtenberg. Am 5. August wurden Einsatzkräfte alarmiert, da ein Mann randaliert und Frauen sexuell belästigt haben soll. Beim Eintreffen in der Möllendorffstraße gegen 14.15 Uhr stellten die Kräfte den 24-Jährigen. Nach bisherigen Erkenntnissen soll der Mann, nachdem er von den Einsatzkräften angesprochen worden war, eine Flasche erhoben und mit dieser auf die Polizisten zugegangen sein. Ein Polizist zog seine Dienstwaffe und forderte den Mann auf, die Flasche abzulegen. Nachdem er der...

  • Lichtenberg
  • 06.08.20
  • 102× gelesen
Blaulicht

Unbekannter schlägt auf Parkplatz in Spandau mit Hammer auf 36-Jährigen ein

Spandau. Bei einem Angriff mit einem Hammer am Abend des 21. Juli erlitt ein Mann schwere Kopfverletzungen. Nach Zeugenaussagen befand sich der 36-Jährige gegen 20.30 Uhr auf einem Parkplatz an der Kreuzung Nauener Straße und Seegefelder Straße. Ein Auto fuhr auf den Parkplatz, ein Unbekannter stieg aus und ging auf den Mann zu. Er schlug mit einem Hammer auf den 36-Jährigen ein. Anschließend flüchtete der Angreifer mit einer weiteren Person, die im Wagen gewartet hatte, in unbekannte Richtung....

  • Spandau
  • 22.07.20
  • 267× gelesen
Blaulicht

26-Jähriger in der Goltzstraße beraubt und schwer verletzt

Hakenfelde. Am Abend des 30. Juni wurde ein Mann in Hakenfelde überfallen und schwer verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen soll es gegen 18.25 Uhr in der Goltzstraße zunächst zu verbalen Streitigkeiten zwischen einem 26-Jährigen und mindestens zwei weiteren Männern gekommen sein. Im weiteren Verlauf sollen die Angreifer dem jungen Mann ins Gesicht geschlagen haben. Als er am Boden lag, traten sie ihm gegen den Kopf, verletzten ihn mit einem Messer und beraubten ihn. Anschließend sollen die...

  • Hakenfelde
  • 01.07.20
  • 240× gelesen
Blaulicht

Festnahme nach schwerer Körperverletzung mit Schraubendreher

Haselhorst. Eine Frau erlitt am Abend des 27. Juni lebensgefährliche Verletzungen. Ersten Ermittlungen zufolge soll die 31-Jährige gegen 20.30 Uhr in der Wohnung einer Bekannten im Burscheider Weg von ihrem 34 Jahre alten Lebensgefährten mit einem Schraubendreher angegriffen worden sein. Dabei erlitt sie eine lebensbedrohliche Stichverletzung. Der Tatverdächtige flüchtete nach dem Angriff. Rettungskräfte versorgten die 31-Jährige vor Ort und brachten sie anschließend in ein Krankenhaus, in...

  • Haselhorst
  • 30.06.20
  • 145× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.