Begehrter Wirtschaftspreis für Spandauer Firma

Andreas Contag, Vorstandsvorsitzender der gleichnamigen Spandauer Firma für die Produktion von Leiterplatten, freute sich über die Auszeichnung mit dem „Großen Preis des Mittelstands“. (Foto: Michael Uhde)
Berlin: Firma Contag AG |

Wilhelmstadt. Groß war die Freude von Andreas Contag, Inhaber der Leiterplatten-Firma „Contag AG“, bei der Galaveranstaltung am 5. September im Dresdener Maritim Hotel. Wurde doch sein Familienunternehmen, ansässig am Päwesiner Weg 30, mit dem von der Oskar-Patzelt-Stiftung ausgelobten „Großen Preis des Mittelstands“ ausgezeichnet.

Die Besonderheit des Preises, der als Deutschlands begehrteste Wirtschaftsauszeichnung gilt: Für ihn kann sich niemand selbst bewerben. Die Nominierten werden durch Institutionen vorgeschlagen und durch ein Juroren-Team in mehreren Stufen bewertet.

Beim diesjährigen 21. Bundesweiten Wettbewerb wurden mehr als 5000 Unternehmen vorgeschlagen. Die Firma „Contag“ wurde von der Vereinigung Wirtschaftshof Spandau, der IHK Berlin, der Agentur für Arbeit Berlin Süd, der Berliner Volksbank und dem Zentralverband Elektrotechnik- und Elektroindustrie nominiert. Aus 365 Bewerbern der Region Berlin-Brandenburg ausgewählt ging die Spandauer Firma dann ins bundesweite Rennen.

Im Wettbewerb werden die Unternehmen in ihrer Gesamtheit und zugleich in ihrer Rolle innerhalb der Gesellschaft nach fünf Kriterien bewertet. Dazu gehören die Gesamtentwicklung des Unternehmens, die Schaffung und Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, Modernisierung und Innovation, Engagement in der Region sowie Service und Kundennähe. Gefordert sind hervorragende Leistungen in allen fünf Kriterien.

In allen Kategorien wurde die „Contag“ mit Bestnoten bewertet. Mit der Verleihung des Preises zollten die Juroren Respekt und Anerkennung für die Leistungen des Vorstandsvorsitzenden Andreas Contag, der das Unternehmen mit persönlichem Einsatz aus dem Nichts aufgebaut hat.

Nach dem Abitur 1979 mietete Andreas Contag ein kleines Ladenlokal, um für seine Freunde Leiterplatten herzustellen. Wasser für die chemischen Bäder kam von einer Pumpe am Straßenrand. Mehr als 30 Jahre später ist Andreas Contag mit seinem 85-köpfigen Team Marktführer in Europa im Bereich der Express-Prototypen-Leiterplattenproduktion. Die mehr als 1200 deutschen und europäischen Kunden kommen etwa aus den Branchen Automotive, Industrie-Elektronik, Telekommunikation, Sicherheitstechnik und Medizintechnik. Sie alle setzen auf die Zusammenarbeit mit dem Berliner Unternehmen.

Grundlage des Erfolgskonzepts ist die Produktion von High-Tech-Leiterplatten im Express-Dienst. Dabei gilt der Spandauer leiterplatten-Produzent als schnellster Hersteller von Leiterplatten-Prototypen in Europa. Mit neuen Geschäftsideen soll die Erfolgsstory weiter geschrieben werden. ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.