Ausstellung über Franz Stock

Berlin: Kaiser-Wilhem-Gedächtnis-Kirche | Charlottenburg. Vom 2. bis 29. April ist in der Kapelle der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche täglich von 9 bis 13 Uhr eine Ausstellung über das Leben und Werk Franz Stocks zu sehen. Als Seelsorger im besetzten Frankreich betreute er Résistance-Gefangene in deutschen Gefängnissen, von denen er viele bis zur Hinrichtungsstätte begleitete. Später wurde er zum Wegbereiter für die spätere französisch-deutsche Aussöhnung. Im Rahmen der Ausstellung sprechen am 4. April Dr. Wolfgang Thierse und Prof. Dr. Gesine Schwan über "Die Rolle der Christen in einem Europa voll von Ängsten und Misstrauen". Frankreichs Botschafterin Anne-Marie Descôtes hält am 11. April um 19.30 Uhr einen Vortrag zu "Aktuelle Entwicklungen im deutsch-französischen Verhältnis und im europäischen Kontext". Gruppenführungen durch die Ausstellung sind nach Anmeldung im Gemeindebüro unter 218 50 23 bzw. E-Mail info@gedaechtniskirche-berlin.de auch zu anderen Zeiten möglich. ReF
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.