Verstärkung für den Brandschutz: Zusätzliches Personal eingestellt

Charlottenburg-Wilmersdorf. Im Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf kann sich künftig ein Beamter mehr um den Brandschutz an den Schulen des Bezirks kümmern.

Wie von Baustadtrat Oliver Schruoffeneger (Bündnis90/Grüne) gewünscht, hat die AG Ressourcensteuerung dem Stadtentwicklungsamt eine weitere Stelle zugestanden.

Anfang Juli hatte eine Große Anfrage der CDU-Fraktion in der BVV offengelegt, dass an 60 der 97 Schulen des Bezirks eine Brandschutzschau überfällig ist. Der Sicherheitscheck durch die Bauaufsicht muss per Gesetz alle fünf Jahre durchgeführt werden. Die zusätzliche Kraft allein könne den Terminstau nicht auflösen, sagt Schruoffeneger. Und deshalb setze das Amt weiter auf die „abgespeckte“ Version einer Brandschutzschau. „Für den gesetzlich vorgeschriebenen Turnus und die technische Seite brauchen wir natürlich die Fachleute. Aber es gibt darunter an jeder Einrichtung einen Brandschutzbeauftragten, der erkennen müsste, wenn auf dem Flur ein Schrank im Fluchtweg steht. Wenn alle vor Ort ihren Job richtig machen, sind 80 Prozent des Problems gelöst.“ Wenn hingegen darauf gewartet würde, bis alle paar Jahre die Bauaufsicht vorbeikäme, „dann könnte ich noch einmal drei Stellen zugeben, ohne es zu lösen“, sagt der Baustadtrat. maz
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.