CDU-Abgeordneter lobt Wettbewerb für Jugendliche aus

Stefan Evers lobt einen Wettbewerb aus. (Foto: Schubert)

Wilmersdorf. Künstler im Kinderzimmer und junge Erwachsene mit kreativer Neigung dürfen ihr Können im Sommer zur Schau stellen. Die erste Jungendkunstbiennale, ausgerufen vom Wilmersdorfer Wahlkreisabgeordnete Stefan Evers (CDU), richtet sich an Teilnehmer im Alter von sechs bis 25 Jahren.

Wie soll das Berlin von morgen aussehen? In was für einer Stadt wollen wir leben? Diese Leitfragen können die jungen Künstler mit Hilfe ihrer Fantasie beantworten und dann kreativ umsetzen. Vom 1. bis zum 30. Juni sollen die Teilnehmer ihre Vorstellungen auf Papier oder Pappe festhalten, wobei mindestens ein DIN A4-Format einzuhalten ist und maximal ein Maß von 50 mal 80 Zentimetern. Alternativ sind auch Video-Beiträge möglich. Abzugeben sind die Werke bei der Geschäftsstelle der CDU-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus, Niederkirchnerstraße 5 in Mitte.

Bevor die besten Ergebnisse in Evers’ Wahlkreisbüro am Hohenzollerndamm 10 die Wände schmücken, wird die Jury am 4. Juli eine Auswahl treffen und dann zur Preisverleihung schreiten. Mitglied der Jury wird auch Thomas Schubert, der Lokalreporter der Berliner Woche in Charlottenburg-Wilmersdorf, sein.


Thomas Schubert / tsc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.