Forum für Unternehmerinnen: VHS und Wirtschaftsförderung rufen "Feminale" ins Leben

"Das ist Best Practice!" SPD-Stadträtin Heike Schmitt-Schmelz ist die Ideengeberin für das Forum "Feminale". (Foto: Matthias Vogel)
Berlin: Reemtsma-Zigarettenfabrik |

Schmargendorf. „Feminale“ lautet der Titel einer neuen Veranstaltungsreihe für Frauen in Führungspositionen. Das regelmäßige Forum soll den Erfahrungs- und Wissensaustausch und die Vernetzung der Frauen im Bezirk fördern.

Ins Leben gerufen haben es die VHS City West in Zusammenarbeit mit der bezirklichen Wirtschaftsförderung. Das 7,5 Hektar große Areal der Wohnkompanie Berlin soll sich ab Anfang 2018 zu einem neuen Gewerbestandort mit Büros, Hotels, Manufakturen, Restaurants, einem Rechenzentrum und einer Kulturbühne entwickeln.

Stadträtin Heike Schmitt-Schmelz (SPD), die zusammen mit VHS-Leiterin Sigrid Höhle die Idee für das Forum hatte, sagt, um was es geht: „Berufliche Netzwerke unterstützen den eigenen Erfolg, das war der Ausgangsgedanke. Hier schaffen wir Raum für den Erfahrungs- und Wissensaustausch unter Frauen. Es sollen Optionen für die berufliche Weiterentwicklung ausgelotet werden können. Die Teilnehmerinnen erhalten Gelegenheit, Fragen der Unternehmensführung zu erörtern oder Handlungsstrategien zu entwickeln. Der Austausch alleine trägt dazu bei, persönliche und berufliche Kompetenzen zu erweitern und voneinander zu lernen. Das ist Best Practice pur und macht viel Spaß.“

Wechselnde Veranstaltungsorte

Die Netzwerktreffen zu Themen rund um die Berufs- und Lebenswelt finden künftig einmal monatlich donnerstags statt. Den kostenlosen abendlichen Vorträgen folgen etwas zeitversetzt Workshops zum selben Thema. Die Veranstaltungsorte wechseln. Gastgeber des Treffens am 19. Oktober ist Wohnkompanie-Geschäftsführer Stephan Allner, der der Initiative die frisch renovierten Geschäftsräume im zweiten Stock des Bürohauses zur Verfügung stellt. „Wir unterstützen die Initiative gerne und haben hier genug Platz zur Verwirklichung auch ausgefallener Ideen“, sagt Allner.

Die Auftaktveranstaltung läuft unter der Rubrik „Frauen und Führung“. Im Anschluss an den Vortrag von Referentin Monika Kaiser findet ein kleiner Empfang für die Gäste statt. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl von 50 Personen ist stets eine verbindliche Anmeldung erforderlich. maz

Für alle Vorträge und Workshops der „Feminale“ erfolgt die Anmeldung per E-Mail unter vhs@charlottenburg-wilmersdorf.de, für die Vorträge auch unter  902 92 88 73.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.