Polizei warnt vor falschen Polizisten

Zehlendorf. Gleich drei Mal an einem Tag wurden in der vergangenen Woche ältere Mitbürger Opfer von Trickbetrügern.

Am Mittwoch, 3. September, klingelten gegen 12 Uhr zwei Männer bei einer 88-Jährigen in der Werderstraße. Sie gaben sich als Polizisten aus und behaupteten, auf der Suche nach "falschen Handwerkern" zu sein, die in der Nähe Trickdiebstähle begehen würden.

Die Seniorin glaubte die Geschichte, ließ die Täter ins Haus und zeigte ihnen ihren Schmuck. Die Unbekannten nutzten einen unbeobachteten Moment, entwendeten Schmuck und Geld und entkamen unerkannt.

Am gleichen Tag kam es zu ähnlichen Vorfällen in Neukölln und Lichtenberg. In diesem Zusammenhang warnt die Polizei ausdrücklich davor, fremde Personen in die Wohnungen zu lassen: "Sie sind oft seriös gekleidet, geben sich als Geschäftsmann oder als Handwerker in Arbeitskleidung aus, als Polizist oder als Hilfsbedürftiger. Ihr Ziel ist es, Geld oder Wertsachen zu stehlen" Wichtig sei, sich immer einen Ausweis zeigen zu lassen, den genau anzuschauen und im Zweifelsfall Nachbarn oder Familienangehörige dazu zu rufen.

Mehr Ratschläge und Hinweise der Polizei gibt es im Internet auf http://asurl.de/vur

Ulrike Martin / uma
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.