Geld für Möbel, Fußballkleidung und Therapiehunde

Die Spende für das Kinder- und Jugendbüro kommt im richtigen Moment: Neue Möbel sind dringend nötig. (Foto: Martin)

Steglitz-Zehlendorf. Für drei Vereine im Bezirk gab es jetzt eine Geldspende. Damit soll das Engagement der Organisationen unterstützt und gewürdigt werden.

Die Spende über 5650 Euro kommt von der Berliner Volksbank, die Vorschläge, wem sie überreicht werden soll, vom Bezirksamt. Bürgermeister Norbert Kopp (CDU) und .Mario Münk von der Volksbank in Zehlendorf überreichten die symbolischen Schecks am Freitag, 23. Januar, im Rathaus.

Über 1.250 Euro konnte sich das Kinder- und Jugendbüro Steglitz-Zehlendorf (KiJuB) freuen. Das KiJuB die Anlauf-, Informations- und Vernetzungsstelle für Kinder- und Jugendbeteiligung im Bezirk. "Wir freuen uns sehr über das Geld, denn wir brauchen neue Möbel, und unser Geschirrspüler ist über 30 Jahre alt", sagte KiJuB-Leiterin Janine Rittel.

Für die Fußball-Vereinigung (FV) Wannsee gab es 1400 Euro. "Damit kaufen wir Spielkleidung und Bälle für unsere Jugendmannschaften", erklärte Jugendleiter Rainer Gartenbach.

Die "Kinderschutzengel" haben 3000 Euro erhalten. Der Verein kümmert sich um schwerstkranke und bedürftige Kinder. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter besuchen Kinder im Helios Klinikum Emil von Behring in Zehlendorf und im Sana Klinikum in Lichtenberg. Oft mit dabei ist der eine oder andere der fünf ausgebildeten Therapiehunde. "Unsere Hunde sind die einzigen deutschlandweit, die in Kliniken dürfen", erläuterte Vereinsvorsitzende Jacqueline Boy. Und die Vierbeiner am Krankenbett sorgen nicht nur für Freude, sie fördern auch die Genesung. Mit der Spende soll die Arbeit mit den Hunden ausgebaut werden.


Ulrike Martin / uma
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.