Medizin hilft Flüchtlingen

Zehlendorf. Einen Scheck in Höhe von 5000 Euro überreichten Vertreter der Berliner Sparkasse am Donnerstag, 10. Dezember, im Rathaus Zehlendorf der Organisation „Medizin hilft Flüchtlingen“. Die Initiative aus aktuell rund 90 Ärzten, 50 Pflegekräften und weiteren Helfern entstand im Winter 2014 als Projekt der evangelischen Kirchengemeinde Dahlem. Ursprünglich galt die Hilfe den 200 Flüchtlingen, die in einer Turnhalle in Dahlem lebten. Inzwischen hat die Organisation ihren Wirkungsbereich stark ausgeweitet und betreut im Süden Berlins mehr als 2000 Flüchtlinge. Das Geld soll für Medikamente und medizinische Ausstattung verwendet werden. uma
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.