Anzeige
  • 11. Mai 2016, 00:00 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Energie sparen bei den Miezen: Energiekonzept des Tierheims vorgestellt

22. Mai 2016 um 14:00
Tierheim Berlin, 13057, Berlin

Falkenberg. Wie lässt sich Energie sparen? Diese Fragen beantwortet die Lichtenberger Klimaschutzbeauftragte Kirsten Schindler am 22. Mai bei einem Streifzug durch das Tierheim Berlin.

Die Umwelt schonen bedeutet auch, Energie zu sparen. Als einer der ersten Berliner Bezirke hat Lichtenberg schon 2010 in einem Klimaschutzkonzept das Ziel formuliert, mit dem Energieverbrauch im Bezirk auch die Treibhausgasemmissionen zu senken. Die Klimaschutzbeauftragte Kirsten Schindler berät dazu Unternehmen, Haushalte und lokale Einrichtungen.

Am 22. Mai lädt sie zu einem Streifzug durch das Tierheim Berlin am Hausvaterweg 39. Die Anlage gehört zu den modernsten Tierheimeinrichtungen in Europa und hat ein alternatives Energiekonzept verwirklicht. Von 14 bis 17 Uhr informiert die Klimaschutzbeauftragte bei dem Spaziergang über das Konzept und führt zu den wichtigsten technischen Einrichtungen, wie etwa zur Photovoltaikanlage, dem Blockheizkraftwerk und der Erdwärmeanlage. Sie wird auch darüber aufklären, welche besonderen Maßnahmen zur Energieeffizienz im Katzenhaus getroffen wurden. KW

Um eine Anmeldung bis zum 15. Mai wird gebeten unter kirsten.schindler@lichtenberg.berlin.de.
Autor: Karolina Wrobel
aus Lichtenberg
Anzeige