Nachrichten

Kultur

Lichtermarkt ist abgesagt

Lichtenrade. Nach langem Abwägen hat sich das Bezirksamt darauf geeinigt, dass der Lichtenrader Lichtermarkt in diesem Jahr entfallen muss. Die momentanen Umstände machen eine Großveranstaltung mit den Rahmenbedingungen des Lichtenrader Lichtermarkts nicht möglich. Schon jetzt freut sich Bürgermeisterin Angelika Schöttler über eine rege Teilnahme im nächsten Jahr und dankt allen für das Verständnis. Der aktuelle Stand zur Durchführung des Lichtermarkts 2021 kann der Webseite des Bezirksamts...

  • Lichtenrade
  • 21.09.20
  • 6× gelesen
Verkehr
Abgestellter E-Roller am U-Bahnhof Rathaus Spandau.
2 Bilder

Begleitumstände vermehrten Scooter-Aufkommens
E-Roller als Ärgernis

Das neue Verkehrsmittel war in Spandau zunächst eher wenig präsent. Seit einigen Monaten ist das anders. E-Roller sind auch hier zu einem nicht mehr zu übersehenden „Player“ im Verkehr geworden. Die Scooter sorgen auch für einige Nebenwirkungen. Ihre Nutzer sind manchmal auf Gehwegen unterwegs, oder brettern durch die Altstadt. Gerne auch mit mehreren Personen auf einem Gefährt. Ein besonderer Spaßfaktor, gerade in Zeiten, wo andere Spaßgelegenheiten eingeschränkt sind. Ebenfalls für...

  • Bezirk Spandau
  • 21.09.20
  • 6× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Verkehr

Autos raus, basta!
In Berlin hat der Kampf um die Straße begonnen

Die Feuerwehr beklagt, dass sie bei der Einrichtung der Pop-up-Radwege nicht einbezogen wurde. Der in der Kantstraße behindert sogar mögliche Löscharbeiten, sagte Feuerwehr-Vize Karsten Göwecke. Der Grund dort: Zwischen Fahrspur und Radweg gibt es auf der Kantstraße noch einen Parkstreifen. Doch statt konstruktiv Lösungen zu suchen, verspottet Kreuzbergs Bürgermeisterin Monika Herrmann (Grüne) nur die Feuerwehr und bringt via Twitter ihre Abneigung gegen Autos zum Ausdruck: „Danke an die...

  • Mitte
  • 21.09.20
  • 16× gelesen
Politik

Für Demokratie und Gleichstellung
Bis zum 6. November können Bürger Vorschläge für Louise-Schroeder-Medaille einreichen

Das Abgeordnetenhaus will am 2. April 2021 wieder eine Persönlichkeit oder Institution mit der Louise-Schroeder-Medaille auszeichnen. Bürger können bis zum 6. November ihre Vorschläge beim Kuratorium „Louise-Schroeder-Medaille“ im Abgeordnetenhaus, Niederkirchnerstraße 5, einreichen. Mit der Medaille werden seit 1998 Persönlichkeiten geehrt, „die dem politischen und persönlichen Vermächtnis Louise Schroeders in hervorragender Weise Rechnung tragen und sich in besonderer Weise Verdienste um...

  • Mitte
  • 21.09.20
  • 3× gelesen
Kultur
Es soll vom 04.12. bis zum 14.12.2020 weihnachtlich werden in Bernau bei Berlin, mit einem räumlich und zeitlich entzerrten Weihnachtsmarkt. Symbolbild / Montage

Trotz Corona
Bernau bei Berlin bestätigt Weihnachtsmarkt 2020

BERNAU - Während einige umliegende Gemeinden nördlich der Hauptstadt in diesem Jahr auf einen Weihnachtsmarkt verzichten, möchte Bernau bei Berlin trotz Corona daran festhalten - auch um zunehmender Frustration und illegalen Partys entgegenzuwirken.  Es sind unsichere Zeiten und natürlich verständlich, wenn da Barnimer Orte im Berliner Umland, zum Beispiel in Werneuchen oder Biesenthal, den Weihnachtsmarkt in diesem Jahr wegen Corona absagen. Die Stadt Bernau bei Berlin wolle aber hier einen...

  • Umland Nord
  • 21.09.20
  • 144× gelesen
Umwelt

Der Paul-Ernst-Park wird saniert

Schlachtensee. Im Paul-Ernst-Park haben Sanierungs- und Wegebauarbeiten. In der Grünanlage werden Wege aus Asphalt und mit wassergebundener Decke erneuert und die Stufenanlagen saniert. Die Baumaßnahmen am Schlachtensee werden in zusammenhängenden Teilflächen ausgeführt. Dadurch kommt es vorübergehend zu Einschränkungen für Spaziergänger. Die Umleitungen werden ausgeschildert. Die Kosten betragen 110 000 Euro und werden über ein Förderprogramm der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und...

  • Nikolassee
  • 21.09.20
  • 5× gelesen
Soziales
Die Webseite für Bürgerbeteiligung wurde neu gestaltet.

Für mehr Teilhabe
Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf mit neuer Webseite zur Bürgerbeteiligung

Das Bezirksamt hat auf seinem Portal die Informationen über die Bürgerbeteiligung neu gestaltet. Bürger erhalten nun auf der Themenseite Bürgerbeteiligung auf https://bwurl.de/15lh einen Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten, wie man sich im Bezirk aktiv engagieren kann. Die neue Struktur umfasst insgesamt vier Themengebiete. Unter dem Punkt Kontinuierliche Angebote sind regelmäßig stattfindende Veranstaltungen wie unter anderem die Runden Tische und Bürgersprechstunden...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 21.09.20
  • 4× gelesen
Umwelt
Durch die Umstellung des Rohstoffs entstehen künftig 25 000 Tonnen weniger CO2-Emissionen.

Ausstieg aus der Steinkohle
Fernheizwerk Neukölln will bis 2025 seine Kessel auf Holz- und Gasfeuerung umstellen

Bis 2025 soll die Steinkohlenutzung im Fernheizkraftwerk (FHW) Neukölln beendet sein. Diese Entscheidung haben Vorstand und Aufsichtsrat des Werks jetzt getroffen. „Damit wird es künftig jährlich etwa 25 000 Tonnen weniger CO2-Emissionen in Berlin und ganz spezifisch in Neukölln geben“, erläutert Alf Geßner, Vorstand des Werks. Für den notwendigen Umbau des Standorts am Weigandufer im Rahmen der „Strategie 2025“ plant das FHW, das zu 81 Prozent dem Vattenfall-Konzern gehört und zum Rest in...

  • Neukölln
  • 21.09.20
  • 5× gelesen
Wirtschaft
Martina Ritthaler von der Fleischerei Backs im Gespräch mit Technologie-Experte Alexander Weßling vom "DigitalMobil".
4 Bilder

Mit Emojis, Duftstoffen und Kameras
Geschäftsinhaber informierten sich über digitale Technologien beim Einkaufen

Wie sieht das Einkaufen der Zukunft im Kiez aus und was ist jetzt schon möglich? Darüber informiert das „DigitalMobil“ des „Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Handel“. Damit unterstützt das Bundeswirtschaftsministerium die Digitalisierung in kleinen und mittleren Unternehmen und im Groß- und Einzelhandel. Am 11. September machte das DigitalMobil auf dem Marktplatz Adlershof Station, um den Geschäftsinhabern rund um die Dörpfeldstraße die technischen Möglichkeiten vorzuführen. Das Angebot...

  • Adlershof
  • 21.09.20
  • 7× gelesen
Kultur

Goethe und der Orient

Charlottenburg. Die Gedichte des persischen Dichters Hafis inspirierten Goethe zu seiner Gedichtsammlung "West-östlicher Divan". Geistvoll, humorvoll, übermütig und auch mal derb spiegelt Goethe das Abendland und Morgenland in diesen poetischen Gedichten. Zu hören sind sie am Dienstag, 29. September, ab 19.30 Uhr in der Heinrich-Schulz-Bibliothek im Rathaus Charlottenburg an der Otto-Suhr-Allee 96. Klaviermusik begleitet Goethe bei seiner Reise durch den Orient. Der Eintritt ist frei. Anmeldung...

  • Charlottenburg
  • 21.09.20
  • 7× gelesen
Politik
Was wäre Berlin ohne solche skurrilen Situationen aus dem Alltag? Dieser wird ebenso gezeigt wie der Wandel des Stadtbildes und Typisches aus Ost und West.

Wie Berlin wurde, was es ist
Ausstellung über fünf Jahrzehnte Stadtwandel in Ost und West

von Josephine Macfoy Fünfeinhalb Jahrzehnte Berlin aus fotografischem Blick, die kann man noch bis Januar 2021 in den Reinbeckhallen in Oberschöneweide sehen. Auch nach dem Zweiten Weltkrieg gab es in Berlin einschneidende Wandlungen, die sich ins Stadtbild eingeschrieben haben. Die zerstörte Stadt wurde wieder aufgebaut, geteilt, vereint, war erst Stiefkind der Republik und gedieh dann zum Anziehungsort für Menschen aus aller Welt: günstig, eigensinnig und kreativ. Diese Entwicklung...

  • Schöneberg
  • 20.09.20
  • 33× gelesen
Soziales

Bürgerämter einen Tag geschlossen

Lichtenberg. Aufgrund von Fortbildungsveranstaltungen bleiben die Bürgerämter im Bezirk wie folgt geschlossen: Am 23. September das Bürgeramt 3 im TierparkCenter, Otto-Schmirgal-Straße; am 30. September das Bürgeramt 4, Große-Leege-Straße 103; am 2. Oktober das Bürgeramt 2, Normannenstraße 1-2. sim

  • Bezirk Lichtenberg
  • 20.09.20
  • 17× gelesen
Politik
Im Bezirk gibt es nicht sehr viele Angebote für Skateboarder. Die kleine Anlage am Heidelberger Platz richtet sich an Freizeitsportler.

Schöner skaten im Volkspark
Linke wollen Skatepark in Charlottenburg-Wilmersdorf errichten

Skateboarden ist nach wie vor für viele Menschen ein Lebensgefühl. In den letzten 40 Jahren hat sich der Sport von einem Trend zu einer Disziplin im Breitensport aber auch im Leistungssport entwickelt. 2021 wird Skateboarden sogar olympisch. Dennoch fehlt es an geeigneten Skateparks, um trainieren zu können. Das will die Linksfraktion zumindest im Bezirk ändern. In einem Antrag regen die Linken der Bezirksverordnetenversammlung an, im Bezirk einen Skatepark zu errichten. Zuerst solle...

  • Wilmersdorf
  • 20.09.20
  • 31× gelesen
Wirtschaft
Axel Schönewolf von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung  startete per Knopfdruck die Produktion. Geschäftsführer Michael Sperling (Mitte) und ein Mitarbeiter schauen gespannt zu.
8 Bilder

Corona-Schutz aus der Motzener Straße
Karl Rabofsky GmbH beginnt mit der Produktion von zertifizierten FFP2-Masken

Eine Million im Monat, bis zu zwölf Millionen im Jahr: So viele FFP2-Schutzmasken will die Karl Rabofsky GmbH herstellen. Per Knopfdruck startete das mittelständische Unternehmen in Marienfelde jetzt die industrielle Massenproduktion. Eigentlich stellt die GmbH an der Motzener Straße 10a Faltanlagen her, die in der Textil-, Nahrungs-, Automobil- und pharmazeutischen Industrie zum Einsatz kommen. Damit werden beispielsweise Airbags oder Sonnenjalousien fabriziert. „Durch die Corona-Krise gab...

  • Marienfelde
  • 20.09.20
  • 56× gelesen
Kultur

"Die Gorillas" laden ein

Gropiusstadt. Das Improvisations-Theater „Die Gorillas“ gastiert am 25. September und am 2. Oktober, jeweils um 19.30 Uhr, im Gemeinschaftshaus Gropiusstadt, Bat-Yam-Platz 1. Vier Wochen lang standen die Ensemble-Mitglieder an dem nach Walter Gropius benannten Gartenhaus „Walters Laube" auf dem Lipschitzplatz und sammelten Geschichten, Anregungen und Vorschläge der Gropiusstädter. Das Erzählte wird in den beiden Vorstellungen in Impro-Szenen umgesetzt und gezeigt. Tickets für fünf Euro gibt es...

  • Gropiusstadt
  • 20.09.20
  • 20× gelesen
Kultur

Buch führt durch sehenswerte Orte Treptow-Köpenicks

Treptow-Köpenick. Am 23. September erscheint in der Reihe „Berliner Spaziergänge“ des Elsengold-Verlags das Heft zu Treptow-Köpenick (ISBN 978-3-96201-054-6). Darin führt der Stadthistoriker und Verleger Dr. Christian Simon auf fünf Rundgängen durch den Treptower Park, den Industriestandort Oberschöneweide, den Wissenschafts- und Wirtschaftscampus Adlershof, die Altstadt Köpenick und Friedrichshagen. Er beschreibt Ortskerne, die Zeugen alter Industriekultur und die schönsten Naturgebiete. Leser...

  • Treptow-Köpenick
  • 20.09.20
  • 36× gelesen
Bildung

Sonnabends Bücher ausleihen

Neukölln. Die Helene-Nathan-Bibliothek in den Neukölln Arcaden, Karl-Marx-Straße 6, ist seit dem 19. September auch wieder sonnabends von 10 bis 13 Uhr geöffnet. Montags bis freitags kann die Bezirkszentralbibliothek von 11 bis 20 Uhr besucht werden. Es besteht weiterhin die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes und zum Einhalten des Mindestabstands. Die Besucherzahl ist durch eine Zugangskontrolle limitiert. Der Aufenthalt sollte so kurz wie möglich sein. Arbeitsplätze,...

  • Zehlendorf
  • 20.09.20
  • 14× gelesen
Verkehr

S-Bahn unterwegs auf Infotour

Westend. "S-Bahn PLUS" – so lautet der Name der Qualitätsoffensive der S-Bahn Berlin. Diese startete im Juli 2018. Wie viel pünktlicher und zuverlässiger die S-Bahn geworden ist, darüber informieren die Berliner Bahn-Verantwortlichen die Fahrgäste regelmäßig bei Bahnhofstouren. Am 25. September stehen die S-Bahn-Verantwortlichen von 15 bis 17 Uhr auf dem S-Bahnhof Westkreuz. Die DB setzt für das Qualitätsprogramm gut 30 Millionen Euro ein. my

  • Westend
  • 20.09.20
  • 16× gelesen
Politik
Lukas aus Teltow (links) und Sebastian aus der Hufeisensiedlung (rechts) kämpfen für Bäumebewässerungen im Hufeisenkiez.
4 Bilder

Kiezleben
"Wir denken nicht daran aufzuhören Bäume zu wässern im Herbst und Winter"

Für den Klimaschutz in kleinen Schritten sind die zwei Naturschutzaktivisten Lukas aus Teltow und Sebastian aus der Britzer Hufeisensiedlung seit 2018 jeden Tag im Kiez auf Achse, auch am Wochenende. Immer mit ihren Fahrrädern, den BerlinerBäunmeWässerer Mobilen, der hierfür extragekauften Anhängerkuplung und den prallgefüllten Gießkannen von Giessdenkiez. Im Hufeisenkiez selber kennt jeder die beiden. Und jeder findet die Bewässerungsaktionen toll, nur bekommen die beiden wenig Hilfe. Dem...

  • Bezirk Neukölln
  • 20.09.20
  • 28× gelesen
Bildung
Das bunte Mobil tourt durch den Bezirk.

Demokratie im Labor
Jugend Museum startet Modellprojekt im Bezirk

von Ulrike Kiefert Das "DEMOmobil" des Jugend Museums tourt durch den Bezirk und erzählt spannende Geschichten über die Demokratie.   Das mobile Demokratielabor ist ein bemalter Bauwagen. Drinnen finden sich spannende Geschichten über Protestbewegungen in Schöneberg von den ersten Wahlspaziergängen bis hin zur Abschaffung des Dreiklassenwahlrechts. Besucher erfahren im "DEMOmbil" auch alles über die Hausbesetzungen in den 1980er-Jahren und die vielen Bürgerinitiativen für mehr Grün oder...

  • Schöneberg
  • 20.09.20
  • 13× gelesen
Kultur
Plötzlich ist die Mauer keine Mauer mehr.

Leben hinter der Mauer
"Theater Strahl" zeigt das neue Stück "#BerlinBerlin"

Von Mauern und Menschen erzählt das neue Stück im „Theater Strahl“. Gezeigt wird es am 29. und 30. September. Für Ingo ist die Berliner Mauer alles andere als ein „Wimpernschlag der Geschichte“. 1961 wurde er am Tag des Mauerbaus geboren. Der „antifaschistische Schutzwall“ bestimmt sein gesamtes Leben in Ost-Berlin. Auf seinen Vater wartet Ingo vergebens, denn der lebt längst mit einer neuen Familie in West-Berlin. Seine Mutter schweigt und verdrängt, und sein Heimatland, die DDR, mauert...

  • Schöneberg
  • 20.09.20
  • 18× gelesen
Bildung
Arnon Hampe und Berivan Köroğlu arbeiten bei der ju:an-Praxisstelle antisemitismus- und rassismuskritische Jugendarbeit.

Abholen aus der Lebensrealität
Arnon Hampe und Berivan Köroğlu über Jugendarbeit zu Rassismus und Antisemitismus

Mit Vorurteilen und Anfeindungen aufgrund von Äußerlichkeiten setzen sich auch Kinder schon auseinander, allerdings ganz anders als Erwachsene. Arnon Hampe und Berivan Köroğlu betreuen das Projekt „ju:an im Kiez mit der Schilleria“ der Amadeu Antonio Stiftung. Dabei sensibilisieren sie Kinder und Jugendliche für Rassismus und Antisemitismus. Josephine Macfoy haben sie von ihren Erfahrungen erzählt. Wie kann man sich das Projekt in der Schilleria vorstellen? Wie bringen Sie das Thema den...

  • Neukölln
  • 20.09.20
  • 20× gelesen
Verkehr
Der erste „Jelbi-Hub“ an der Gitschiner Straße in Kreuzberg.
2 Bilder

SPD will Mobilitätshubs auch im Bezirk
Vorstoß für „Jelbi“-Station

Vor etwa eineinhalb Jahren startete die BVG ihre Mobiltäts-App „Jelbi“. Auf diesem Weg lassen sich nicht nur Fahrpläne abrufen, sondern auch Fahrräder, E-Roller oder der „BerlKönig“ buchen. Die gewünschten Dienstleistungen für den Individualverkehr, zu denen zum Beispiel auch Car-Sharing gehört, können analog inzwischen in mehreren Jelbi-Station, sogenannten Mobilitätshubs, in Anspruch genommen werden. Bisher finden sich diese Fuhrparks nur innerhalb des S-Bahnrings. Die BVG plant aber...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 20.09.20
  • 32× gelesen
Verkehr

Straßenbauarbeiten rund um den Ludolfingerplatz

Frohnau. Vom 28. September bis 2. Oktober soll die Fahrbahn am Ludolfingerplatz instand gesetzt werden. Bereits am 25. September beginnen vorbereitende Arbeiten zur zeitweisen Verlegung der Bushaltestellen. Während der Bauzeit wird am Außenring des Ludolfingerplatzes eine Fahrspur eingerichtet. Es gibt deshalb keine Parkplätze. Die Zufahrt für Rettungsfahrzeuge und Feuerwehr sei laut Bezirksamt durchgehend sichergestellt. Insgesamt werden circa 2000 Quadratmeter Fahrbahndeckschicht erneuert....

  • Frohnau
  • 20.09.20
  • 23× gelesen
Bildung

Kinder und Familien können Roboter in der Humboldt-Bibliothek testen

Tegel. Seit 17. September können Kinder von sechs bis zwölf Jahren in der Humboldt-Bibliothek, Karolinenstraße 19, erneut Roboter entdecken und ausprobieren. Möglich ist das an jedem Donnerstag zwischen 16 und 17.30 Uhr. Außerdem gibt es jetzt ein Familienangebot am Sonnabend. Am 26. September von 14 bis 16 Uhr steht es unter dem Motto: „Konstruiere dein eigenes Schrottbot“. Donnerstags können zehn Kinder teilnehmen. Sonnabends gibt es sechs Familientische mit jeweils bis zu vier Personen eines...

  • Tegel
  • 20.09.20
  • 21× gelesen
Kultur
Der frisch renovierte Giebel der Brotfabrik soll künstlerisch gestaltet werden. Dazu läuft ein Wettbewerb.
3 Bilder

Der Südgiebel soll gestaltet werden
Entwürfe im Kulturwagen ausgestellt

Er überragt das Gebäude des Kulturzentrums am Caligariplatz um etliche Meter: der Südgiebel an der Brotfabrik. Das Gebäude an der Prenzlauer Promenade ist vor einigen Monaten frisch saniert worden. Deshalb steht dort eine große Fläche in einem Gelbton zur Verfügung. Diese sieht recht kahl aus. Aus diesem Grund hat der Trägerverein der Brotfabrik, der Glashaus e.V., in Kooperation mit der Kunsthochschule Berlin Weißensee (KHB) den Wettbewerb „Projekt Südgiebel“ ins Leben gerufen. Ziel des...

  • Weißensee
  • 20.09.20
  • 33× gelesen
Bauen

Neue Spielflächen und ein schönerer Platz
Umbau des Boulevards Kastanienallee hat begonnen

Die Umbauphase des Boulevards Kastanienallee, ein Projekt des gleichnamigen Quartiersmanagements, hat begonnen. Geplant ist die Erneuerung der Spielplätze, die Aufwertung des zentralen Platzes am Boulevard und die Errichtung von Bewegungs- und Aufenthaltsflächen. Das Projekt wird mit 300 000 Euro aus dem Baufonds „Sozialer Zusammenhalt“ gefördert. Weitere 300 000 Euro stellt die Wohnungsgesellschaft Deutsche Wohnen für die Umgestaltung der Außenflächen zur Verfügung. Dabei soll am Ende ein...

  • Hellersdorf
  • 20.09.20
  • 18× gelesen
Soziales

Straßen- und Hoftrödel im Kiez

Lichterfelde. Die Anwohner in der Frauenstraße und Königsberger Straße laden am Sonntag, 27. September, zu einem Nachbarschafts-, Straßen- und Hoftrödel ein. In der Zeit von 9 bis 16 Uhr kann an der Ecke Frauenstraße/ Königsbergerstraße an zahlreichen Ständen gestöbert werden. Es gibt Kleidung, Schmuck, Hausrat aber auch echte Fundsachen und Schnäppchen aller Art. Kaffee und Kuchen gibt es kostenlos. KaR

  • Lichterfelde
  • 20.09.20
  • 15× gelesen
Kultur
Model und Schauspielerin Sara Dastjani (31) aus L.A. weilt seit Samstag in Berlin.
4 Bilder

Im Interview
Sara Dastjani schwärmt: "Berlin ist mein zweites Zuhause"

BERLIN - Eigentlich lebt Schauspielerin Sara Dastjani unter der Sonne Kaliforniens: An diesem Wochenende ist das Model aber in Berlin. Die Influencerin nahm sich zwischen Terminen etwas Zeit und sprach mit mir über Corona, unseriöse Kommentare und ihrer Liebe zur Großstadt Berlin. Sara Dastjani ist zurück aus den Staaten und gleich nach Berlin gekommen. Bekannt ist die Schönheit mit persischen Wurzeln vielen von Hochglanzbildern. Doch die 31-Jährige sprach wie kaum ein anderes Model in den...

  • Friedrichshain
  • 20.09.20
  • 288× gelesen
Kultur
Ein Blick in die Ausstellung von Hubert Scheibl im Gutshaus Steglitz.
4 Bilder

„Mich fasziniert der Gedanke an ein tief verwurzeltes Urerbe"
Der Wiener Künstler Hubert Scheibl stellt im Gutshaus Steglitz aus

Hubert Scheibl zählt zu den bedeutendsten Vertretern abstrakter Malerei in Österreich. Das Gutshaus Steglitz zeigt derzeit Bilder des Wiener Künstlers unter dem Titel „Shrinking Vienna“. Es ist seine zweite Einzelausstellung in Deutschland. Das Belvedere in Wien, das Museum der Moderne in Salzburg und das Essl Museum in Klosterneuburg widmeten Scheibl bereits große Einzelausstellungen. Er war an vielen internationalen Gruppenausstellungen beteiligt wie unter anderem im Centre Pompidou...

  • Steglitz
  • 20.09.20
  • 31× gelesen
  • 1
Bauen

70.000 Wohnungen mehr im Bestand
Landeseigene Wohnungsbaugesellschaften bleiben bei Neubauten hinter den Plänen zurück

Die sieben landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften haben zwischen 2011 und 2019 ihren Bestand um rund 70.000 Wohnungen durch Neubau oder Ankauf erhöht. Das teilt die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen mit, die dazu zwei neue Karten veröffentlicht hat (https://bwurl.de/15l1). Die Kommunalen verwalten – Stand Ende 2019 und einschließlich berlinovo – rund 337 000 Wohnungen. Senator Sebastian Scheel (Die Linke) nennt den Zuwachs in der letzten Dekade „enorm“. Der mit Abstand...

  • Mitte
  • 20.09.20
  • 44× gelesen
Wirtschaft
Im Lückeladen von Norbert Stück am Nordbahnhof gibt es auch diese seltenen Tonpostkarten.
2 Bilder

Einkaufen mit allen Sinnen
Handelsverband Deutschland startet Kampagne für den lokalen Einzelhandel in Städten

„Nicht nur klicken, auch anfassen!“ heißt die Imagekampagne zur Stärkung des stationären Einzelhandels, den die Versicherung Signal Iduna gemeinsam mit dem Handelsverband Deutschland (HDE) gestartet hat. Norbert Stücks Lückeladen neben dem Eingang des Nordbahnhofs ist nicht nur der kleinste Laden Berlins, sondern auch das größte Beispiel dafür, dass Einkaufen nur mit allen Sinnen zum Erlebnis wird. In dem Bahnhofskiosk für „Kunstreisebedarf“, wie Stück sein Panoptikum der Dinge nennt, muss...

  • Mitte
  • 20.09.20
  • 47× gelesen
Verkehr
5 Bilder

BVV Pankow Beschluss: Nägel mit Köpfen gemacht
Grünes Licht für Verkehrszählung mit LoRaWAN

"Gut Ding will Weile haben", diese alte Volksweisheit bestätigte sich dieser Tage erneut. Es ist schon ein kleiner Paukenschlag, was in Pankow geschehen ist. Erfreulicher Weise folgte die BVV Pankow mehrheitlich einem eingebrachten Antrag, zusammen mit dem CityLab, der Berliner Innovationsschmiede des Senats -die übrigens übrigens kürzlich ihren 1ten Geburtstag feierte- ein Pilotprojekt anzustoßen und dabei modernste Technologien zum Nutzen aller Bürgerinnen und Bürger zu...

  • Pankow
  • 19.09.20
  • 112× gelesen
  • 1
Umwelt
Freiwillige sind mit dem Bergwaldprojekt im Einsatz für den Waldumbau bei den Berliner Forsten.

Im Einsatz für den Waldumbau
Freiwillige arbeiten im Grunewald

Vom 21. bis 26. September werden insgesamt 70 Freiwillige aus ganz Deutschland im Grunewald unterwegs sein, um dort verschiedene Arbeiten auszuführen und das Ökosystem Wald besser kennenzulernen. Sie nehmen am Bergwaldprojekt teil und wollen eine persönlichen Beitrag zur Verbesserung der ökologischen Situation leisten. Der "Spätblühenden Traubenkirche" geht's an den Kragen Unter Anleitung der Projektförster vom Verein Bergwaldprojekt und mit Unterstützung des Forstamtes Grunewald werden...

  • Grunewald
  • 19.09.20
  • 19× gelesen
Leute
Sonja Kramer war über 15 Jahre Geschäftsführerin der Kulturstiftung Schloss Britz. Jetzt verabschiedet sie sich in den Ruhestand
2 Bilder

Abschied von Schloss Britz
Sonja Kramer geht in den Ruhestand/Nachfolger wird Martin Steffens

Die Geschäftsführerin der Kulturstiftung Schloss Britz, Sonja Kramer, verabschiedet sich nach über 15-jähriger Tätigkeit in den Ruhestand. Nachfolger wird Martin Steffens, bisher Leiter des Festivals 48 Stunden Neukölln. Unter der Regie von Sonja Kramer entwickelte sich Schloss Britz, das Gutshaus aus dem 17. Jahrhundert, zu einem abwechslungsreichen Kulturstandort mit rund 100 000 Besuchern pro Jahr. Neben regelmäßigen Konzertreihen wurden mehr als 30 Sonderausstellungen in Kooperation mit...

  • Britz
  • 19.09.20
  • 43× gelesen
Kultur
Orchester des Musikgymnasiums Carl Philipp Emanuel Bach.

Klassik auf der Zitadelle
Musikgymnasium spielt Werke von Beethoven

Trotz Corona startet „Klassik in Spandau“ am Sonnabend, 26. September, in die 22. Konzertsaison. Der Abend steht ganz im Zeichen von Ludwig van Beethoven. Anlässlich des 250. Geburtstags des Komponisten in diesem Jahren besteht das Programm aus seiner Egmont-Ouvertüre, dem Violinkonzert in D-Dur sowie der zweiten Symphonie. Beginn ist um 20 Uhr in den Italienischen Höfen auf der Zitadelle. Das Musikgymnasium Carl Philipp Emanuel Bach spielt unter der Leitung von Samuel Lee. Die Karten...

  • Spandau
  • 19.09.20
  • 35× gelesen
Kultur

Führung über die Halbinsel Stralau

Friedrichshain. Zu einer kostenlosen Führung über die Halbinsel Stralau lädt Günter Toepfer für Sonnabend, 26. September, ein. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen beschränkt, deshalb bittet Toepfer um Anmeldung unter ¿509 81 13 . Dann erfährt man auch den Treffpunkt. Günter Toepfer ist Autor der Bücher „Verliebt in Rummelsburg und Stralau“ und „Verliebt in Friedrichshain“. go

  • Friedrichshain
  • 19.09.20
  • 42× gelesen
Leute
Sven Heinemann fährt gern auf der Strecke ohne Ende. Nächstes Jahr wird die Ringbahn 150 Jahre alt.
5 Bilder

Zille, Ostkreuz und eine Leichenverladestelle
Sven Heinemann schreibt Buch über den "Mythos Ringbahn" und sucht noch Fotos

Die Berliner Ringbahn feiert im nächsten Jahr runden Geburtstag. Als Geschenk gibt’s neue Züge – und ein Buch von Sven Heinemann. Der Friedrichshainer fährt nämlich gern im Kreis. Wenn Sven Heinemann morgens ins Abgeordnetenhaus muss, schwingt er sich nicht hinters Steuer. Er fährt lieber mit der Ringbahn. „Die fasziniert mich“, sagt der Friedrichshainer. „Sie verbindet ganz unterschiedliche Kieze und Architektur, von der Nachkriegsära bis zur Gründerzeit.“ Außerdem trifft Heinemann nur in...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 19.09.20
  • 57× gelesen
Kultur

Interreligiöse Lesung

Gesundbrunnen. Texte aus dem jüdischen Tanach, dem Neuen Testament und dem Koran stehen im Mittelpunkt der diesjährigen interreligiösen Lesung in der Kapelle der Versöhnung. Die ausgewählten Texte werden in Hebräisch, Arabisch, Türkisch und Deutsch vorgetragen. Dazu erklingt Musik von der orientalischen Ney-Flöte. Die Veranstaltung beginnt am 30. September um 18 Uhr in der Kapelle der Versöhnung an der Bernauer Straße 4. Vorbereitet haben den Abend das Familienzentrum Wattstraße, die...

  • Gesundbrunnen
  • 19.09.20
  • 15× gelesen
Soziales

Beratung bei Energieschulden

Lichtenberg. Die Verbraucherzentrale Berlin bietet im Mehrgenerationenhaus Orangerie-Kiezspinne, Schulze-Boysen-Straße 38, am 29. September eine kostenlose Beratung zu Energieschulden an. Nutzen kann das, wer seine Rechnungen für Strom und Gas nicht mehr bezahlen kann, wer hohe monatliche Abschläge zahlt oder von einer Energiesperre bedroht ist. Unter anderem wird eine Prüfung von Abrechnungen angeboten sowie eine Beratung über Regulierungsmöglichkeiten zur Tilgung von Energieschulden. Die...

  • Lichtenberg
  • 19.09.20
  • 35× gelesen
Kultur

Ausstellung zu Groß-Berlin

Köpenick. Im Jahr des 100. Jubiläums von Groß-Berlin widmet sich eine Ausstellung im Museum Köpenick, Alter Markt 1, den Ortsteilen des heutigen Bezirks Treptow-Köpenick auf ihrem Weg zur Millionenmetropole. Wie die Gemeinden im Südosten die Zeit vor der Bildung Groß-Berlins erlebten, was die Kommunen mit einbrachten in die auf einen Schlag drittgrößte Stadt der Welt und wie sie selbst von der neuen Stadtgemeinde profitierten, lässt sich bis zum 31. März 2021 in „Wir kommen nicht mit leeren...

  • Köpenick
  • 19.09.20
  • 43× gelesen
Politik

Autoanmeldung erleichtert

Berlin. Das Chaos bei Autoanmeldungen mit wochenlangen Wartezeiten soll beseitigt werden. Privatkunden brauchen bei Onlineanmeldungen nicht mehr den elektronischen Personalausweis, sondern können ihr Fahrzeug mit der eingescannten Kopie ihres Personalausweises über ein Online-Formular an-, um- und abmelden. Laut IT-Staatssekretärin Sabine Smentek ist ein persönlicher Besuch in den Zulassungsstellen in Kreuzberg und Lichtenberg nicht mehr nötig. Die Wartezeit für Zulassungsdienste und Händler...

  • Lichtenberg
  • 19.09.20
  • 42× gelesen
Kultur
Sonnhild Müller, Vulkan. Acryl, 2019.
4 Bilder

Vier Künstlerinnen präsentieren vier Elemente in Rathausgalerie

Wittenau. Im Rahmen der Reihe „Kunst neben Beruf“ werden vom 26. September bis 8. Januar 2021 in der Galerie in der Südhalle des Rathauses, Eichborndamm 215, Arbeiten von Wera Albrecht, Ruth Gehring-Hensgen, Eveline Kirchner und Sonnhild Müller gezeigt. Sie widmen sich seit Jahren regelmäßig einem gemeinsam gewählte Thema. Zum Beispiel „Die vier Elemente“, „Spiegelung“ und „Zeit“, deren Ergebnisse in der Ausstellung präsentiert werden. Geöffnet ist Montag bis Freitag von 9 bis 18...

  • Wittenau
  • 19.09.20
  • 23× gelesen
Kultur

Konzerte für Cello und Mandoline spielen Bach, Ouvertüren und Volkslieder

Waidmannslust. Jeweils zwei Konzerte für Cello und Mandoline gibt es am 26. und 27. September in der Königin-Luise-Kirche, Bondickstraße 14. Der Cellist Johannes Przygodda spielt bei seiner Aufführung am Sonnabend um 17 Uhr Teile der Suite für Violoncello Nr. 6 von Johann Sebastian Bach. Den Abschluss dieses Werks sowie eine Sonate von George Crumb gibt es um 19 Uhr. Am Sonntag um 17 und 19 Uhr folgt der Mandolinen-Auftritt der Wildauer Zupfmusikanten. Ihr Programm besteht aus Ouvertüren,...

  • Waidmannslust
  • 19.09.20
  • 16× gelesen
Soziales

Sprechstunde mit Arne Herz

Wilmersdorf. Zur Bürgersprechstunde lädt Stadtrat Arne Herz (CDU), zuständig für Bürgerdienste, Wirtschafts- und Ordnungsangelegenheiten, am Donnerstag, 24. September, ein. Herz ist von 10.30 bis 12.30 Uhr auf dem Wochenmarkt am Fehrbelliner Platz anzutreffen. Bürger können ihre Ideen und Anregungen, aber auch Kritik mit dem Stadtrat sowie mit dem Außendienst des Ordnungsamts diskutieren. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. KaR

  • Wilmersdorf
  • 19.09.20
  • 6× gelesen
Wirtschaft

Adventsmarkt findet nicht statt

Buckow. Die Arbeitsgemeinschaft „Das sympathische Buckow“ teilt mit: Der 33. Alt-Buckower Adventsmarkt fällt aus. „Wir haben uns schweren Herzens für diesen Schritt entschieden“, sagt Christian Rieth von der Arbeitsgemeinschaft. In Anbetracht der besorgniserregenden Pandemie sei das Wagnis, den Dorfkern attraktiv zu gestalten, nicht zu verantworten. uma

  • Zehlendorf
  • 19.09.20
  • 15× gelesen
Bauen
Anwohner Karl-Heinz Janz blickt von seinem Balkon direkt auf den Parkplatz, wo die neuen Wohnungen gebaut werden sollen.
2 Bilder

Sorge um Enge, Verschattung und Lärm
Anwohner gegen Neubauprojekt – In der Salvador-Allende-Straße sind Wohnungen geplant

Der erste Spatenstich ist noch weit entfernt und das Projekt noch nicht einmal endgültig genehmigt. Widerstand hat sich jedoch schon jetzt formiert. In der Salvador-Allende-Straße plant die Wohnungsbaugenossenschaft „Amtsfeld“ eG insgesamt 77 neue Wohnungen. 2021 sollen die Bauarbeiten beginnen. Angedacht sind zwei längliche Bauten in einer lockeren Bauweise mit offenen, transparenten Treppenhäusern, gläsernen Fahrstühlen und geschwungenen Fassaden. Zwischen ihnen bleibt Platz für eine...

  • Köpenick
  • 19.09.20
  • 105× gelesen
Kultur

Noch sechs Jahre Geduld gefragt
Abschluss des Bebauungsplanverfahrens für den Spreepark erst im Herbst 2021

Wann ist der 2002 geschlossene Spreepark endlich wieder für die Öffentlichkeit freigegeben? Viele Treptow-Köpenicker scheinen dem Tag der Eröffnung seit Langem entgegenzufiebern. Anders lassen sich die gut besuchten Dialogveranstaltungen in den vergangenen Jahren nicht interpretieren. Inzwischen ist klar, dass es noch eine ganze Weile dauern wird. Nach Informationen der Grün Berlin GmbH, die den Spreepark entwickelt, wird das Areal schrittweise für alle Bürger eröffnet. Für den Bereich rund...

  • Plänterwald
  • 19.09.20
  • 79× gelesen
Wirtschaft

Lokale Initiativen werden gefördert
EU stellt die Mittel bereit

Das EU-Förderprogramm „Lokales Soziales Kapital“ (LSK) stellt ab 2021 für kleine stadtteilbezogene Projekte und Initiativen in Pankow Fördergelder zur Verfügung. Gesucht werden Ideen, mit deren Hilfe eine Integration von langzeitarbeitslosen Menschen in den Arbeitsmarkt erreicht werden kann. Gefördert werden unter anderem Beschäftigungsinitiativen, Aktionen zur beruflichen Wiedereingliederung und die Gründung sozialer Betriebe. Wer eine Idee für ein so genanntes „Mikroprojekt“ hat, kann...

  • Bezirk Pankow
  • 19.09.20
  • 19× gelesen
Bildung

Schulgründungsprojekt auf dem Campus Hedwig in Alt-Hohenschönhausen
SozDia Stiftung Berlin lädt zum Tag der offenen Tür am 24. September ein

Über das Konzept und den Planungsstand der Grundschule auf dem Campus Hedwig in Alt-Hohenschönhausen informiert die SozDia Stiftung Berlin am 24. September im Rahmen eines Tags der offenen Tür. Die Schule in freier Trägerschaft wird inklusiv sein, ein evangelisches Profil haben und ein Ganztagsbetreuungsangebot bis mindestens 16 Uhr bieten. Mit Platz für bis zu zehn altersgemischte Lerngruppen der Jahrgangsstufen eins bis sechs soll sie ein individualisiertes Lernen in Projekten,...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 19.09.20
  • 27× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.