Anzeige
Soziales
Solche Szenen sollen sich nicht wiederholen: vor dem LAGeSo im Sommer 2015.
2 Bilder

„Heute läuft es gut“
Willkommensbüro des Bezirks Mitte zieht drei Jahre nach der „Flüchtlingskrise“ Bilanz

von Karen Eva Noetzel „Davon sind wir inzwischen weit weg“, sagt Noemi Majer und meint die Szenen, die sich im Sommer 2015 vor dem Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo) abgespielt haben. Szenen, die man in Deutschland nicht für möglich gehalten hatte, in denen Flüchtlinge im Freien campieren mussten, um sich registrieren zu lassen, wo Essen und Trinken und ärztliche Versorgung fehlten. Im jüngsten Stadtteilplenum im Nachbarschaftstreff an der Rostocker Straße hat die Leiterin des...

  • Moabit
  • 20.09.18
  • 1× gelesen
Politik Anzeige
Antonia aus Tirol bringt Stimmung ins Festzelt.

Mass, Brezn und Line-Up
Drei Tage Oktoberfest im Höffi-Festzelt

voXXclub, Antonia aus Tirol und Peter Wackel laden vom 28. bis 30. September zur fetten Festzelt-Sause ein. Die fünf Jungs der Volksmusik-Boyband voXXclub, Partynator Peter Wackel und die Wiesn-erprobte Antonia aus Tirol werden das erste Mal im Festzelt vor den Toren Berlins auf der Bühne stehen. An allen drei Oktoberfest-Tagen können sich die kleinen und großen Besucher ab 16 Uhr auf ein buntes Rahmenprogramm, bayerische Spezialitäten und eine kühle Mass vom Hofbräu Wirtshaus Berlin freuen....

  • 20.09.18
  • 5× gelesen

Schnappschüsse

Wirtschaft

Guter Erlös bei Herbstauktion

Lichtenberg. Die stolze Summe von 171 690 Euro brachte die dritte Versteigerung von Fahrzeugen ohne amtliche Kennzeichen in diesem Jahr. Bei der Auktion kamen kürzlich 199 Autos unter den Hammer. Außer zwei Exemplaren fanden alle einen neuen Besitzer. Im Schnitt wurden rund 871 Euro pro Auto geboten, den höchsten Zuschlag erhielt ein 5er BMW mit der Erstzulassung 1992. Der Wagen ging für 9200 Euro über den Auktionstisch. Die nächste Versteigerung ist am Freitag, 23. November. Die Liste der...

  • Lichtenberg
  • 20.09.18
  • 4× gelesen
Anzeige
Kultur

Radierungen und Holzschnitte

Prenzlauer Berg. „Druckgraphik aus dem druckwerk Basel“ heißt die neue Ausstellung in der Druckgraphik-Atelier-Galerie in der Dietrich-Bonhoeffer-Straße 3. Gezeigt werden Lithographien, Radierungen, Buchdrucke, Holzschnitte und Typographien von 14 Künstlern, die im „druckwerk Basel“ arbeiten. Die Herangehensweisen der Künstler sind äußerst verschieden. So können sich die Besucher auf eine Ausstellung mit sehr unterschiedlichen künstlerischen Handschriften freuen. Zu besichtigen sind die...

  • Prenzlauer Berg
  • 20.09.18
  • 4× gelesen
Politik

Unterstützung für die Pfadfinder

Tempelhof. In der Berliner Woche vom 5. September berichteten wir über die unsichere Zukunft des Pfadfinderheims in der Götzstraße 30-32. Im Zuge der Neuen Mitte Tempelhof sollen auf dem Gutshof nach Auslaufen des Pachtvertrags der Pfadfinder im Sommer 2021 eine Kita und eine Jugendfreizeiteinrichtung entstehen. Nun haben die Fraktionen der Grünen und der CDU das Thema in einem gemeinsamen Antrag in der Bezirksverordnetenversammlung aufgegriffen. „Die CDU-Fraktion begrüßt und unterstützt die...

  • Tempelhof
  • 20.09.18
  • 8× gelesen
Blaulicht

Flaschen gegen Bus geworfen

Kreuzberg. Ein Bus der Linie 140 ist am 20. September mit Glaschflaschen attackiert worden. Der Fahrer hörte gegen 0.20 Uhr an der Kreuzung Großbeeren- und Kreuzbergstraße zwei laute Knallgeräusche und stoppte das Fahrzeug. Anschließend stellte er fest, dass die Seitenscheibe neben der Eingangstür durchschlagen wurde. Fahrgäste gaben an, sie hätten einen Unbekannten beobachtet, wie er zwei Flaschen auf den Bus warf. Verletzt wurde niemand. tf

  • Kreuzberg
  • 20.09.18
  • 5× gelesen
Anzeige
Blaulicht

Festnahme nach Raub

Kreuzberg. Zunächst bekam das Opfer einen Faustschlag ins Gesicht. Dann wurde ihm die Tasche entrissen. Diese Raubtat an einem Mann beobachtete ein Zivilfahnder am 18. September auf der Skalitzer Straße. Er konnte den verdächtigen Täter nach kurzer Verfolgung vorläufig festnehmen. Die Beute fand sich allerdings nicht bei ihm. Der Überfallene wurde am Gesicht verletzt. tf

  • Kreuzberg
  • 20.09.18
  • 4× gelesen
Soziales
Birgit Monteiro mit Preisträger Benjamin Seehaus, Dilek Kolat (Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung) und Lutz Neumann (Geschäftsführer Jobcenter Lichtenberg).

Mutig und kreativ
Benjamin Seehaus erhält Frieda-Rosenthal-Preis

Unter der Schirmherrschaft ihrer Kreisvorsitzenden, der Wirtschafts- und Sozialstadträtin Birgit Monteiro, hat die Lichtenberger SPD in diesem Jahr zum zehnten Mal den Frieda-Rosenthal-Preis ausgelobt. Die Auszeichnung ist inzwischen verliehen. Sie ging an Benjamin Seehaus – für sein besonderes Engagement zugunsten von Menschen mit Behinderungen. Mit dem Frieda-Rosenthal-Preis würdigen die SPD Lichtenberg und Birgit Monteiro alljährlich Menschen, die sich in außergewöhnlicher Weise für das...

  • Lichtenberg
  • 20.09.18
  • 6× gelesen
Soziales

Kummer-Nummer
Warten auf die Sterbekurkunde

Als wäre ein Todesfall in der Familie nicht schon schlimm genug, dachte sich Annelise S., als ihr Ehemann im April im Vivantes Klinikum Spandau starb. Ihr Kummer wurde nämlich noch größer, weil sie sich bei der Ausstellung der Sterbeurkunde von der Behörde im Stich gelassen fühlte. Das Dokument war vom Bestattungsinstitut beim Standesamt in Spandau beantragt worden. Doch dann passierte vier Monate nichts. Annelise S. verzweifelte. Denn in der ganzen Zeit waren ihr die Hände gebunden: Sie konnte...

  • Spandau
  • 20.09.18
  • 8× gelesen
Politik Anzeige

Am 28. und 29. September wird gefeiert
Fünf Jahre denn's Biomarkt in der Clayallee

Zum fünften Geburtstag lädt denn's Biomarkt am 28. und 29. September zum Jubiläumsfest in den Markt in der Clayallee 177 ein. Es warten leckere Verkostungen regionaler Lieferanten, entspannende Handmassagen von Cattier Paris und ein exklusives Gewinnspiel mit tollem Hauptpreis. Außerdem schenkt denn’s Biomarkt Zehlendorf drei neue Fledermausquartiere. Natürlich bietet denn's Biomarkt auch zum Jubiläum eine umfassende Auswahl Bio-Lebensmitteln, ökologischen Drogeriewaren und Naturkosmetik....

  • Dahlem
  • 20.09.18
  • 8× gelesen
Soziales

Jetzt Farben bekennen

Berlin. Die Senatskanzlei verleiht in diesem Jahr erstmals den #FARBENBEKENNEN-Award für besonderen Einsatz von Geflüchteten. Die Auszeichnung ist mit insgesamt 6000 Euro dotiert. Ausgezeichnet werden Initiativen, die Begegnungen zwischen Menschen aus unterschiedlichen Lebenswelten schaffen und somit helfen, Spaltung und Hass zu überwinden, Vorurteile abzubauen und zum friedlichen Miteinander in der Stadt beizutragen. Bewerbungen sind bis zum 26. September auf www.farbenbekennen.de möglich. Der...

  • Mitte
  • 20.09.18
  • 6× gelesen
Soziales

Hospizwoche beginnt

Berlin. Unter dem Motto „Hospiz im Kiez“ finden in der Hospizwoche vom 23. bis zum 30. September zahlreiche Veranstaltungen zur hospizlichen und palliativen Versorgung statt. Veranstalter ist der Hospiz- und Palliativverband Berlin (www.hospiz-berlin.de). Das ausführliche Programm gibt es auf www.hospizwoche.de. her

  • Mitte
  • 20.09.18
  • 4× gelesen
Soziales

Flohmarkt rund ums Kind

Staaken. Zum Flohmarkt „Alles für das Kind“ laden die Evangelische Weinberggemeinde und die Kita "Laurentius" am 28. September ein. Angeboten werden Kleidung, Spielsachen, Bücher, CDs und alles rund ums Kind. Die Die Standmiete beträgt 5 Euro oder einen selbstgebackenen Kuchen. Getrödelt wird von 15 bis 18 Uhr an der Heerstraße 367. Wer mit einem Stand dabei sein will, meldet sich unter 0175 987 46 52, unter 39 50 06 00 oder per E-Mail an info@weinberggemeinde.de. Es gibt Kaffee, Kuchen,...

  • Staaken
  • 20.09.18
  • 7× gelesen
Bauen
Top saniert ist jetzt die Sporthalle der Richard-Wagner-Schule an der Ehrenfelsstraße.
7 Bilder

Große Sanierung in kleiner Sporthalle
Richard-Wagner-Schüler feiern die Wiedereröffnung

Knapp eineinhalb Jahre haben die Arbeiten gedauert, fast pünktlich zum Beginn des neuen Schuljahres war’s geschafft: Die Sporthalle der Richard-Wagner-Schule in der Ehrenfelsstraße 36 ist jetzt grundsaniert wiedereröffnet worden. Weitere Sportstätten im Bezirk sollen in Kürze folgen. Die kleine Sporthalle vom Typ „Berlin Ratio WBK“ hat rund 757 Quadratmeter Gebäudegrundfläche und stammt aus dem Jahr 1979. Früher trieben die Mädchen und Jungen der 3. Polytechnischen Oberschule (POS)...

  • Lichtenberg
  • 20.09.18
  • 13× gelesen
Soziales
Dr. Peter Schwarz lebt im Bischof-Ketteler-Haus. In „Mittag für Alle!“ spielt er gemeinsam mit Tania, Roua, Dennis und Shirley mit.
2 Bilder

Jung und Alt kochen gemeinsam
„Mittag für Alle!“ ist ein Film über zwei Generationen

„Mittag für Alle!“ heißt ein ungewöhnliches Zwei-Generationen-Projekt. In diesem entstand ein szenischer Film. Über 25 Minuten erleben die Zuschauer eine Mischung aus Spielfilm, Krimi und Dokumentation. Das Besondere an diesem Film: Er entstand in Zusammenarbeit von Kindern aus der Freizeiteinrichtung „FiPP-Nische/FreiRaum“ in der Mahlerstraße 4 mit Senioren aus dem Altenpflegeheim Bischof-Ketteler-Haus in der Gartenstraße 5. Unterstützt wurde dieses Projekt von den Künstlern Christine Falk...

  • Weißensee
  • 20.09.18
  • 8× gelesen
Politik

Online den Kiez mitgestalten
Auf „meinBerlin“ werden Ideen für Tempelhof und Lichtenrade gesammelt

Eine Online-Plattform, die alle öffentlichen Beteiligungsverfahren der Verwaltungen des Landes Berlin zeigt, soll ein neues Instrument zur aktiven Mitgestaltung der Stadt sein. „Es bietet die Möglichkeit, sich über aktuelle Verfahren zu informieren und auf unterschiedlichen Wegen zu beteiligen. Aktuell findet eine Onlinebeteiligung im Rahmen der sozialraumorientierten Planung statt“, teilt das Bezirksamt mit. Diese verfolge das Ziel, „Berlin in allen Stadtteilen attraktiv, sozial...

  • Tempelhof
  • 20.09.18
  • 9× gelesen
Wirtschaft

Teamwettbewerb für Handwerker

Schöneberg. "Ey Alter", die interaktive Demographieausstellung im Gasometer auf dem Euref-Campus an der Torgauer Straße veranstaltet einen Handwerker-Wettbewerb. Vom 15. bis 21. Oktober können sich Teams Berliner Handwerksbetriebe aller Gewerke und Branchen mit drei bis zehn Teilnehmern je Mannschaft an 20 Mitmachstationen in der Ausstellung miteinander messen. Der Eintritt ist frei; Anmeldung bis 7. Oktober unter service@eyalter.com, Stichwort Handwerker-Contest. Als Preis lockt der...

  • Schöneberg
  • 20.09.18
  • 10× gelesen
Politik

Runder Tisch Sexarbeit gebildet

Tempelhof-Schöneberg. Der Runde Tisch Sexarbeit hat sich konstituiert. Die Mitglieder der ständigen Konferenz zu Rechten und Arbeitsbedingungen, Gesundheit und Sicherheit von Prostituierten in Berlin nehmen im Dezember ihre inhaltliche Arbeit auf. Teilnehmer sind Vertreter von Berliner Senatsverwaltungen und Bezirksämtern, der Polizei, von Beratungsstellen und Sozialarbeitsträgern sowie von Bordellen und Sexarbeitern. Der Runde Tisch wurde von der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und...

  • Schöneberg
  • 20.09.18
  • 7× gelesen
Blaulicht

Rabiater Fahrgast in der S-Bahn

Baumschulenweg. Ein 28-Jähriger hat am 17. September eine Kontrolleurin angegriffen. Die Frau wollte den Mann gegen 16 Uhr in der S 9 zwischen den Bahnhöfen Baumschulenweg und Schöneweide kontrollieren. Dabei kam es zu Unstimmigkeiten, der Mann drückte die Frau gegen eine Glaswand. Kollegen und weitere Fahrgäste kamen der Frau zu Hilfe und zogen den Angreifer weg. Die alarmierten Bundespolizisten leiteten gegen den Angreifer ein Verfahren wegen Körperverletzung und Erschleichens von Leistungen...

  • Baumschulenweg
  • 20.09.18
  • 8× gelesen
Politik

Sitzung des Sozialausschusses

Charlottenburg. Berlin ist "wachsende Stadt", das bedeutet auch Platzmangel für soziale Angebote. Das hat die SPD-Fraktion der BVV in Charlottenburg-Wilmersdorf festgestellt und fordert daher in der nächsten Sitzung des Sozialausschusses am Donnerstag, 27. September, das Bezirksamt zum Handeln auf. Es soll prüfen, ob Kindergärten,Schulen, Jugendfreizeiteinrichtungen und Seniorenheime noch Nutzungskapazitäten haben. Ebenfalls auf der Agenda steht das Projekt Babylotsen, das jungen Familien des...

  • Charlottenburg
  • 20.09.18
  • 12× gelesen
Bildung
Die Bänke der früheren Grünanlage können von Anwohnern nicht mehr benutzt werden.
2 Bilder

Grünanlage gehört jetzt zum Schulgelände
Bänke hinter dem Bauzaun

Plötzlich war sie weg, die Grünanlage neben dem kleinen Einkaufsmarkt an der Rüdigerstraße. Ein Bauzaun und Verbotsschilder sorgten bei Anwohner für Verwunderung. Der kleine Park kann jetzt nicht mehr öffentlich genutzt werden, gehört jetzt zum Schulgelände der Selma-Lagerlöf-Schule. Bereits vor Jahren war ein Teil der Grünanlage abgetrennt und durch einen Zaun begrenzt worden, dahinter hatte der Bezirk zusätzliche Klassenräume in einem Containerbau errichtet. „Bereits beim Abriss des alten...

  • Lichtenberg
  • 20.09.18
  • 12× gelesen
Kultur
Mo'Voce sind die Sänger (v.l.) Darell Haynes, Sarah Elisabeth Cole und Frank Odjidja aus Berlin. Sie wollen "Das Supertalent" bei RTL werden.

Mo'Voce aus Berlin
RTL "Das Supertalent": Diese Neuköllner putzen und singen richtig sauber

BERLIN - Was machen zwei Amerikaner und ein waschechter Berliner nach dem Job als Putzkolonne? Sie singen! Die Band Mo'Voce aus Neukölln gibt sich am kommenden Samstag vor der RTL-Jury die Ehre bei "Das Supertalent". Das Trio Darell Haynes (35), Sarai Elisabeth Cole (32) und Frank Ablorh-Odjidja (35) sind schon eine lustige Truppe. Darell kommt ursprünglich aus Louisiana, Sarai aus Kalifornien und Frank ist waschechter Berliner: "Aus Neukölln!" Das ist Frank ganz wichtig noch mal erwähnt zu...

  • Neukölln
  • 20.09.18
  • 54× gelesen
Kultur

Ein neues Menschenbild

Kreuzberg. In der Galerie Salon Halit Art, Kreuzbergstraße 72, sind bis 30. September Arbeiten des Autodidakten Jürgen Tobegen zu sehen. Unter dem Titel "Transit" wirbt der Künstler mit ihnen für nicht weniger als ein neues Menschenbild. Nicht die äußere Gestalt, sondern das Bewusstsein für den "Mensch im Menschen" ist dabei sein Anliegen. Wie sich das in seinen Werken ausdrückt, kann wochentags von 16 bis 20, sonnabends zwischen 13 und 18 Uhr betrachtet werden. Der Eintritt ist frei. tf

  • Kreuzberg
  • 20.09.18
  • 9× gelesen
Wirtschaft

Flohmarkt an anderem Ort

Friedrichshain. Der traditionelle Riesenflohmarkt am 3. Oktober findet in diesem Jahr nicht rund um den Ostbahnhof statt. Neuer Standort ist die Trabrennbahn Karlshorst, Treskowallee 129. Sie ist zunächst als einmaliges Ausweichquartier vorgesehen. Geöffnet ist von 9 bis 17 Uhr. Grund für den Umzug: die Baustelle am ehemaligen Kaufhof-Gebäude am Ostbahnhof. In Friedrichshain fand sich für den Trödelmarkt bisher keine Ersatzfläche. tf

  • Friedrichshain
  • 20.09.18
  • 26× gelesen
Politik

Stadtteildialoge Süd enden

Karlshorst. Am Montag, 24. September, findet in der Treskowallee 112 die Abschlussveranstaltung der Stadtteildialoge Lichtenberg Süd zwischen 18 und 20 Uhr statt. Ankommen ab 17.30 Uhr. Bei den Stadtteildialogen erhalten Anwohner die Möglichkeit, mit Vertretern der Politik und Verwaltung zu unterschiedlichen Themen ins Gespräch zu kommen. In der Abschlussveranstaltung sollen Ideen, Wünsche und Kritik, die in den vorangegangenen fünf Veranstaltungen zur Sprache kamen, ausgewertet werden. Die...

  • Karlshorst
  • 20.09.18
  • 11× gelesen
Politik

Zerstörtes Weltkulturerbe

Kreuzberg. Im Rathaus Kreuzberg, Yorckstraße 4-11, wird am Mittwoch, 26. September, eine Fotoausstellung mit Aufnahmen der zerstörten türkischen Stadt Diyarbakir-Sür eröffnet. Ihre Altstadt trägt, oder vielleicht besser trug, den Titel eines Unesco-Weltkulturerbes. Die Bilder dokumentieren einen Ausnahmezustand. Die Vernissage beginnt um 17 Uhr. Geöffnet ist danach bis 26. Oktober, montags bis freitags zwischen 8 und 20 Uhr. Der Eintritt ist frei. tf

  • Kreuzberg
  • 20.09.18
  • 13× gelesen
Soziales

Ältere Generation würdigen

Tempelhof-Schöneberg. Mit einem Aktionstag möchte die Linksfraktion die Leistungen der älteren Generation thematisieren und würdigen. Das Bezirksamt solle sich dafür mit der bezirklichen Seniorenvertretung und dem Deutschen Gewerkschaftsbund zusammenschließen und ein Konzept erarbeiten. Darin sollten nach Wunsch der Fraktionsvorsitzenden Elisabeth Wissel Themen wie bezahlbares Wohnen, soziale Gerechtigkeit, Pflege und Gesundheit, ein Leben in Würde und Altersarmut eine Rolle spielen. Auch ein...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 20.09.18
  • 10× gelesen
Politik
Der Bezirk plant auf der Freifläche am Augustenburger Platz vor dem Haus Gauß der Beuth-Hochschule ein Wohnquartier mit 14-geschossigem Wohnturm für Studenten und Flüchtlinge.
3 Bilder

Hochhaus für Flüchtlinge und Studenten
Bezirk will keine Senats-MUFs

Im Streit um die Unterbringung von Flüchtlingen in sogenannten Modularen Unterkünften für Flüchtlinge (MUF) drängt Bau- und Sozialstadtrat Ephraim Gothe (SPD) den Senat, das bezirkliche Alternativkonzept zu unterstützen. Der Senat hatte im März für jeden Bezirk zwei sogenannte MUF-Standorte beschlossen. Die Häuser, in denen jeweils etwa 500 Flüchtlinge untergebracht werden können, haben eine Lebensdauer von mindestens 60 Jahren und sollen später, wenn sie nicht mehr für Flüchtlinge benötigt...

  • Wedding
  • 20.09.18
  • 94× gelesen
Leute
Jan Rauchfuß ist seit 2011 Bezirksverordneter der SPD.

Im Nebenjob Vollblutpolitiker
Jan Rauchfuß über Euref, explodierende Mieten und Kriminalität

„Politik ist mein Nebenberuf“, erklärt Jan Rauchfuß. Ihn übt der junge Volkswirtschaftler allerdings mit Hingabe aus. Wir trafen den Vorsitzenden der SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung am Schöneberger Gasometer. Der Euref-Campus begeistert den 32-Jährigen, der seit 2011 in der BVV sitzt. „Er ist von bezirkspolitischer Bedeutung“, so Jan Rauchfuß. „Das herausragende Projekt im Bezirk der vergangenen zehn Jahre. Hier wird für morgen gewirtschaftet. Gleichzeitig ist es ein...

  • Schöneberg
  • 20.09.18
  • 37× gelesen
Leute
Gizem Shakier am Eingang zum Ankogelbad. Dort verbrachte sie als Kind einen Großteil der Sommerferien.

"Die ganze Nachbarschaft war da": Moderatorin Gizem Shakier erinnert sich an die Ferien im Ankogelbad

Der Rollentausch ist etwas ungewohnt für sie, denn normalerweise führt Gizem Shakier selbst Interviews. Beim Radiosender „98.8 Kiss FM“ moderiert die 28-Jährige ihre eigenen Sendungen. Dort hat sie regelmäßig die erfolgreichsten deutschen Rapper zu Gast, mit denen sie über Musik und Privates spricht. Diesmal geht es um etwas Privates aus ihrem Leben: den Lieblingsort ihrer Kindheit. Als sie gerade einmal zwei Jahre alt war, zogen ihre Eltern mit ihr nach Mariendorf. Dort wohnt Gizem Shakier...

  • Mariendorf
  • 20.09.18
  • 24× gelesen
Verkehr

Mitreden für bessere Wege

Reinickendorf. Das Ortsteilzentrum Residenzstraße soll künftig besser zu Fuß und mit dem Rad erreicht werden. Bis Ende 2018 wird dazu ein Rahmenkonzept für ein umfassendes Fuß- und Radverkehrsnetz im Fördergebiet erstellt. Nun sind die Vor-Ort-Kenntnisse der Quartiersbevölkerung gefragt: Bis 14. Oktober besteht die Möglichkeit, auf mein.berlin.de konkrete Mängel und Konfliktpunkte im Fuß- und Radverkehrsnetz, aber auch attraktive Orte, Schleichwege oder besonders geeignete Verbindungen zu...

  • Reinickendorf
  • 20.09.18
  • 18× gelesen
Soziales

Neustadt wählt Quartiersrat

Spandau. Bei den Quartiersmanagern in der Neustadt stehen im Oktober zwei wichtige Ereignisse an. Der Quartiersrat wird neu gewählt, und das Integrierte Handlungs- und Entwicklungskonzept (IHEK) für weitere drei Jahre fortgeschrieben. Wer dabei sein will, kommt am 11. Oktober um 17 Uhr ins Paul-Schneider-Haus, Schönwalder Straße 23. Dort stellen sich dann die Kandidaten für den Quartiersrat vor. Außerdem informieren die Quartiersmanager über alle Projekte, die im Rahmen von "Soziale Stadt" in...

  • Spandau
  • 20.09.18
  • 16× gelesen
Leute
In den Sommermonaten ist Morris Perry mit der Fujiama Roadshow auf Märkten.

Ein bunter, internationaler Mix
Der gebürtige Amerikaner Morris Perry bringt junge und erfahrene Künstler zusammen

Am letzten Donnerstag im September geht mit einem Konzert auf dem Hermannplatz die „Fujiama Roadshow“ zu Ende. Seit drei Jahren bietet sie von Mai bis September Konzerte auf zwei Marktplätzen in Neukölln an. Organisator ist Morris Perry. Die Roadshow ist in den Sommermonaten an jedem ersten Sonnabend im Monat auf dem Wochenmarkt in Britz-Süd und an jedem Donnerstag auf dem Wochenmarkt auf dem Hermannplatz zu erleben. „Es war jetzt unsere dritte Saison auf den Märkten“, sagte Perry. Damals...

  • Neukölln
  • 20.09.18
  • 10× gelesen
Bildung

Fremdsprachen für Anfänger

Hellersdorf. Die Volkshochschule (VHS) Marzahn-Hellersdorf hat noch einige freie Plätze in den Sprachkursen Englisch (Di 18-20.30Uhr) und Französisch (Do 18-20.30 Uhr) für Anfänger. Die Teilnahme kostet pro Kurs 99,60 Euro, ermäßigt 51,35 Euro. Anmeldungen sind auf www.vhs-marzahn-hellersdorf.de, persönlich Mo 10-12 oder Do 15-18 Uhr in der VHS, Mark-Twain-Str. 27, sowie unter Telefon 902 93 25 90 möglich. hari

  • Hellersdorf
  • 20.09.18
  • 8× gelesen
Politik
Müll- und Wässerungsaktion im Privat-Alleingang

Courage
Kommenden Samstag geht´s los ab 13:00 Uhr: Anwohner wünscht sich Freiwillige zur Rettung des Britzer UNESCO Akazienwäldchen

Die Uhr tickt und bald ist Samstag, der 22. September 2018. Dann steht der Autor bereit für seine Müll- und Wässerungsaktion im Privat-Alleingang bei der er auch Drogenspritzen sammelt, wenn er diese findet. Für diesen Tag lädt er zudem Freiwillige Anwohnerinnen und Anwohner am Akazienwald, Passantinnen und Passanten und die Politikerinnen und Politiker aus der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) dazu ein mit an zu packen. Das Ziel ist es auf den Müllversüften Park aufmerksam zu machen,...

  • Bezirk Neukölln
  • 19.09.18
  • 22× gelesen
Kultur
Das Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung hat erstaunliche Ergebnisse zum Tod des kleinen Eisbären Fritz veröffentlicht.
4 Bilder

Befund gibt weiter Rätsel auf
Forscher finden neuartiges Virus im Gewebe des toten Eisbären Fritz

Groß war die Trauer – nicht nur im Tierpark –, als der kleine Eisbär Fritz im April 2017 ganz plötzlich starb. Das Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung hat inzwischen herausgefunden, dass der Bärenjunge mit einem völlig neuartigen Virus infiziert war. Allerdings war das sogenannte Mastadenovirus, das die Forscher im Körper des Tieres fanden, nicht dessen Todesursache. Das hat das Leibniz-Institut jetzt mitgeteilt. Das Team um Alex Greenwood und Anisha Dayaram sowie die Kollegen...

  • Friedrichsfelde
  • 19.09.18
  • 50× gelesen
Bauen

Land unter
Neues Regenwassersystem kann auf der Boenkestraße erst in einem Jahr gebaut werden

Der Bau des Regenwasserkanals in der Boenkestraße lässt noch auf sich warten. Die Planungen durch die Berliner Wasserbetriebe begannen zwar schon im Juli, aber mit den Bauarbeiten sei erst von September 2019 bis Mai 2020 zu rechnen. Das teilt Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen) auf Anfrage des CDU-Fraktionschefs in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV), Johannes Kraft, mit. So kann man nur hoffen, dass es im kommenden Winter nicht allzu viel Niederschlag gibt....

  • Karow
  • 19.09.18
  • 26× gelesen
Bauen

Ärger über Absperrungen am Ärztehaus

Marzahn. Am Ärztehaus am Plaza Marzahn, Mehrower Allee 22, laufen seit einigen Wochen Bauarbeiten, die mit für die Besucher lästigen Absperrungen verbunden sind. Darüber informierten mehrere Leser die Berliner Woche und beklagten, dass am Ärztehaus nicht über die Bauarbeiten informiert würde. Auf Anfrage der Berliner Wolche teilte die zuständige Hausverwaltung mit, dass eine zusätzliche Entwässerung gelegt und Beete angelegt würden. Dadurch soll das Äußere des Gebäudes verschönert werden. Die...

  • Marzahn
  • 19.09.18
  • 24× gelesen
Blaulicht

Wieder ein Autobrand im Wohngebiet

Hellersdorf. Ein Pkw hat in der Nacht zu Mittwoch, 19. September, auf einem Parkplatz an der Fercher Straße gebrannt. Ein Anwohner hatte gegen 0.10 Uhr Rauch am Heck des Wagens entdeckt und Polizei sowie Feuerwehr informiert. Die Feuerwehr konnte das Feuer löschen. Ein Brandkommissariat beim Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen. Während der zurückliegenden Wochen haben wiederholt Autos in dem Wohngebiet gebrannt. hari

  • Hellersdorf
  • 19.09.18
  • 21× gelesen
Soziales

Jugendeinrichtung neu eröffnet

Marzahn. Nach mehr als 18 Monaten Leerstand ist wieder Leben in die Jugendeinrichtung an der Fichtelbergstraße 18A gezogen. Träger der Einrichtung ist die pad gGmbH. Sie will das Haus vielfälig nutzen und kooperiert dazu mit der nur rund 100 Meter entfernten Grundschule an der Geißenweide. Der Schülerclub der Grundschule ist bereits in das Haus umgezogen. Außerdem sind an den Vormittagen außerunterrichtliche Angebote geplant. Ab Oktober soll es an Nachmittagen als offener Treff für Kinder und...

  • Marzahn
  • 19.09.18
  • 27× gelesen
Umwelt

Wildwuchs kommt weg
Berliner Forsten fällen Bäume

In den nächsten Tagen rückt am Müggelheimer Damm eine Baumkolonne an. Im Auftrag der Berliner Forsten werden Bäume und Sträucher gefällt. „Wir beseitigen dort Wildwuchs, der zum Teil in den letzten Jahren unkontrolliert aus Baumstümpfen ausgetrieben ist“, erklärt Revierförsterin Silvia Knöfel-Mosch. Betroffen von den Fällarbeiten ist der Wald neben dem Fahrradweg, also in Fahrtrichtung Müggelheim die linke Seite. Gefällt werden unter anderem Kiefern, Ahorn und Pappeln. Gearbeitet wird im...

  • Müggelheim
  • 19.09.18
  • 12× gelesen
Blaulicht

Festnahme nach versuchtem Raub

Falkenhagener Feld. Die Polizei hat einen jungen Mann nach einem versuchten Raub vorläufig festgenommen. Der Jugendliche soll am Abend des 18. September einen 14 Jahre alten Radfahrer in der Siegener Straße angehalten und sein Geld gefordert haben. Als sein Opfer der Forderung nicht nachkam, versuchte er dem Radfahrer die Tasche zu entreißen. Der 14-Jährige wehrte sich und sprühte dem Angreifer Reizgas ins Gesicht, ließ sein Fahrrad liegen und lief nach Hause. Der Angreifer wiederum alarmierte...

  • Falkenhagener Feld
  • 19.09.18
  • 51× gelesen
Bauen
Die Speicher werden zu Eigentumswohnungen mit Wasserblick und Gewerbe im Erdgeschoss.
5 Bilder

Monatelang nur entrümpelt
Buwog saniert jetzt die alten Speicher

„Waterkant“, „Neues Gartenfeld“ oder jetzt das „SpeicherBallett“: Spandaus grüne Wasserlage ist bei Investoren begehrt. Im Quartier Parkstraße Nord etwa entstehen um die alten Speicher des früheren Heeresverpflegungsamtes bis zu 650 neue Wohnungen. „SpeicherBallett“ hat die deutsch-österreichische Buwog Group ihr neues Wohnquartier genannt. Weil die drei markanten Speicher so erhaben und gradlinig über dem Havelufer „tanzen“. Bis an der Parkstraße 13 aber tatsächlich Stil und Eleganz...

  • Hakenfelde
  • 19.09.18
  • 86× gelesen
Bildung

Ärger nach Neuausschreibung
Zu viel Dreck in den Schulen des Bezirks

Seit Schuljahresbeginn gibt es massive Probleme bei der Reinigung von Schulen. Besonders eine Firma scheint mit den im Sommer vereinbarten Vertragsbedingungen und Reinigungsabläufen nicht zurechtzukommen. Im Frühjahr hat das Bezirksamt die Reinigungsleistungen für alle Schulen in Marzahn-Hellersdorf neu ausgeschrieben. Bei der Auswahl ging das Schulamt erstmals nach einem extra erarbeiteten Katalog von Auswahlkriterien vor, die sichern sollten, dass die Reinigungsfirmen die vereinbarten...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 19.09.18
  • 41× gelesen
Wirtschaft

Oberlinhaus bedeutet Sicherheit
Heilpädagogische Einrichtungen übernommen

Das diakonische Unternehmen Oberlinhaus aus Potsdam übernimmt die Trägerschaft von heilpädagogischen Einrichtungen in Schöneberg. Das traditionsreiche Sozialunternehmen hat Ende August die gemeinnützige Berliner Elsa-Brändström-Heim-Gesellschaft übernommen. Sie gehörte bisher zu gleichen Teilen dem DRK-Kreisverband Schöneberg-Wilmersdorf und dem Geschäftsführer der Elsa-Brändström-Heim-Gesellschaft, Gunter Schmidt. Das Angebot der heilpädagogischen Einrichtungen der Gesellschaft umfasst...

  • Schöneberg
  • 19.09.18
  • 48× gelesen
Verkehr
Das Signalkabel für die Uhr ist defekt.
2 Bilder

Bei der Bahn steht die Zeit still

Köpenick. Am Bahnhof Köpenick scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Mehrere Leser haben uns darauf hingewiesen, dass beide Uhren an den Bahnhofsportalen seit Wochen außer Betrieb sind. Wie Burkhard Ahlert, Pressesprecher der Bahn, erläutert, ist das Signalkabel der Uhren bei Bauarbeiten für einen neuen Imbiss beschädigt worden. „Ein konkretes Reparaturdatum gibt es leider nicht“, so Ahlert.

  • Köpenick
  • 19.09.18
  • 52× gelesen
Kultur

Begegnungschor gegründet

Märkisches Viertel. An der Musikschule Reinickendorf hat sich der interkulturelle Begegnungschor "JUST SING“ gegründet. Er probt (außer in den Schulferien und an Feiertagen) immer mittwochs von 19.30 bis 21 Uhr im Fontane-Haus, Königshorster Straße 6, Raum 254. Er ist offen für alle, die gerne singen. CS

  • Reinickendorf
  • 19.09.18
  • 16× gelesen
Bildung
Sichtlich bewegt: Rudolf Müller vor der Gedenktafel, die an den Fluchttunnel und die tragische Flucht seiner Familie erinnert.
6 Bilder

Tragische Mauerflucht im Juni 1962
Gedenktafel für verurteilten Mörder enthüllt

Welche dramatischen Ereignisse der Mauerbau im August 1961 nach sich zog, zeigen die vielen Fluchtgeschichten. Eine besonders dramatische und propagandistisch ausgeschlachtete ist der Tod des DDR-Grenzunteroffiziers Reinhold Huhn. Doch ist der Fluchthelfer Rudolf Müller, der ihn erschossen hat, ein Mörder? An die spektakuläre und tragische Flucht im Sommer 1962 erinnert jetzt eine Gedenktafel auf dem Gehweg der Zimmerstraße Ecke Jerusalemer Straße, die der Berliner Unterwelten-Verein mit...

  • Mitte
  • 19.09.18
  • 777× gelesen
  • 2
Bauen

Bezirk treibt Wohnungsbau voran: Berlinweit die meisten Genehmigungen erteilt

Mit Baugenehmigungen für 842 Wohnungen konnte Tempelhof-Schöneberg im Monat Juli den höchsten Wert aller Bezirke vorweisen. Baustadtrat Jörn Oltmann (Die Grünen) ist darüber sehr erfreut. „Der Wohnungsbau genießt höchste Priorität“, erklärt er. „Die Zahlen sind jetzt sehr erfreulich. Allein für das Bauvorhaben an der Gotenstraße/Tempelhofer Weg konnten wir Baugenehmigungen für 665 Wohneinheiten erteilen.“ In den ersten sieben Monaten des Jahres sind es damit insgesamt 925 Wohnungen, die eine...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 19.09.18
  • 37× gelesen
Verkehr
Einzige Verbindung über die Dahme ist derzeit eine Elektrofähre für Fußgänger und Radler.

Brückenschlag über die Dahme
Bezirk soll sich für eine neue Verkehrsverbindung nach Grünau einsetzen

In Wendenschloß wird gebaut. Im kommenden Jahr stellt die Degewo 172 Neubauwohnungen mit 70 Tiefgaragenstellplätzen fertig. Auch die Autos dieser neuen Nachbarn werden zur Verschärfung der Verkehrssituation beitragen.  „Eine Brücke über die Dahme zwischen Wendenschloß und Grünau wäre eine Lösung. Deshalb setzt sich unsere Fraktion für einen Brückenbau in diesem Bereich ein“, erklärt Wolfgang Knack, Vorsitzender der CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung. Bereits im März hatten die...

  • Köpenick
  • 19.09.18
  • 73× gelesen