Verkehr

Länger Grün gegen den Stau

Marienfelde. „Die Säntisstraße wird nach ihrer Sperrung von den Verkehrsteilnehmern nur noch nachrangig genutzt. Die tägliche Staubildung auf dem Richard-Tauber-Damm und der Daimlerstraße in Richtung Norden beziehungsweise Süden könnte durch eine längere Grünphase verringert werden“, sagt Hagen Kliem (CDU). Der Bezirksverordnete schlägt vor, die Ampelschaltung dahingehend zu verändern, dass die Grünphasen an der Kreuzung Säntisstraße, Daimlerstraße und Richard-Tauber Damm für die Nord-Süd- zu...

  • Marienfelde
  • 22.02.19
  • 7× gelesen
Kultur

„Begegnung zweier Welten - Europäer in China in den 70 Jahren“
„Begegnung zweier Welten - Europäer in China in den 70 Jahren“ Vier Zeitzeugen berichten in einem Gespräch über ihre Erfahrungen im China der 70er Jahren

„Begegnung zweier Welten - Europäer in China in den 70 Jahren“ Jetzt ist China die Zukunft, eine selbstbewusste Weltmacht. Vor den politischen und Wirtschaftsreformen von 1979 war China aber eine komplett andere Welt. Die wenigen Austauschstudenten, die wenigen Reisenden mussten sich darin zurechtfinden. Es war wie eine Zeitreise, im rückständigen Hinterland fast bis ins Mittelalter. Vier Zeitzeugen berichten in einem Gespräch über ihre Erfahrungen im China der 70er Jahren: Vier Zeitzeugen...

  • 21.02.19
  • 9× gelesen
Kultur
4 Bilder

Blaue Stunde im Nachbarschaftshaus im Ostseeviertel
Gisela Ludwig las aus "Nüchtern betrachtet - und immer geliebt"

Sich an große Schauspieler zu erinnern, kann für jeden etwas anderes bedeuten, ganz besonders bei einem so beliebten Schauspieler wie Rolf Ludwig. Jeder kann sich bestimmt an eine oder mehrere Filmrollen erinnern, begonnen mit dem Märchenfilm „Das Feuerzeug“ bis zu „Der Dritte“ oder „Abschied“. Für viele Theaterbesucher bleibt er unvergessen als Truffaldino in Goldonis Diener zweier Herrn oder als Drache in der Drache von Schwarz. Die Erinnerungen von Gisela Ludwig, die sie am 21.02....

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 21.02.19
  • 9× gelesen
  •  1
Kultur

Erzähl-Café – Zeitzeugengespräch mit Torsten Harmsen

Was ist das Typische am Berliner? Ist es vielleicht die Sprache? Torsten Harmsen, gelernter Schriftsetzer und Journalist, stellte diese Fragen gleich zu Beginn der Vorstellung seines Buches „Neulich in Berlin…“ am 20. Januar im Erzähl-Café. Bei seinen Nachforschungen hatte er festgestellt, dass 1880 in den heutigen Kerngebieten wie Marienfelde, Tempelhof und Steglitz noch Niederdeutsch, also Platt, gesprochen wurde. Er machte das an dem Satz fest: „Steck man Kohlen in’n Ofen rin, det de Milch...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 21.02.19
  • 9× gelesen
Umwelt
Der Eschengraben zeigt sich im Februar 2019 gut gefüllt.

Gutachten zum Grabensystem soll kommen
Streit um nasse Keller

Die Senatsverwaltung für Umwelt wird noch in diesem Jahr ein Gutachten zur Funktionsfähigkeit des Heiligenseer Grabensystems in Auftrag geben. Das geht aus der Antwort von Staatssekretär Stefan Tidow (Bündnis 90/Die Grünen) auf eine Anfrage des CDU-Abgeordneten Stephan Schmidt hervor. Das Grabensystem soll die Entwässerung des Ortsteils Heiligensee gewährleisten. Allerdings beschweren sich immer wieder Anwohner über nasse Keller. Schmidt hatte deshalb danach gefragt, ob es möglich sei,...

  • Heiligensee
  • 21.02.19
  • 5× gelesen
Verkehr

Ausnahmegenehmigung für Anwohner und Kunden
Zwei neue Kurzzeitparkzonen

Autofahrer müssen sich auf zwei neue Kurzzeitparkzonen im Bezirk einstellen. Ab 1. März darf rund um den S-Bahnhof Hermsdorf werktags und Sonnabendvormittags nur noch drei Stunden geparkt werden. Ab 1. April gilt das gleichermaßen für den S-Bahnhof Frohnau. Beide Kurzzeitzeitparkzonen gelten probeweise für drei Jahre. Autofahrer müssen montags bis freitags jeweils von 8 bis 20 Uhr und sonnabends von 8 bis 14 Uhr eine Parkscheibe aufs Armaturenbrett legen, die ihnen dann eine Parkdauer von...

  • Hermsdorf
  • 21.02.19
  • 27× gelesen
Politik

Hinweis auf fehlende Voraussetzungen
Bezirkselternausschuss warnt vor den Folgen eines kostenlosen Schulessens

Ab kommenden Schuljahr erhält jeder Berliner Grundschüler ein kostenloses Schulessen. Das hat die rot-rot-grüne Regierung bereits Ende vergangenen Jahres beschlossen. Eine gute Sache findet der Bezirkselternausschuss, gibt aber auch zu bedenken, dass die Anzahl der mittagessenden Kinder drastisch ansteigen könnte. Dafür fehlen an vielen Schulen die Voraussetzungen. In einem Beschluss zum Thema kostenfreies Mittagessen fordert der Bezirkselternausschuss (BEA) Steglitz-Zehlendorf von der...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 21.02.19
  • 14× gelesen
Politik

Frauentag mit Gesine Lötzsch

Lichtenberg. Die Lichtenberger Bundestagsabgeordnete Gesine Lötzsch (Die Linke) lädt berufstätige Frauen am 8. und am 9. März anlässlich des Internationalen Frauentages in den Bundestag ein. Die Teilnehmerinnen erwartet am 8. März bis 16 Uhr ein umfangreiches Tagesprogramm. Dazu zählen ein Sektempfang, ein Gespräch mit der Politikerin, eine Stadtrundfahrt sowie ein Mittagessen. Am 9. März steht außerdem eine Lesung mit der Autorin Franziska Troegner auf dem Abendprogramm. Sie liest aus ihrem...

  • Lichtenberg
  • 21.02.19
  • 14× gelesen
Politik

Sanierungsbedürftige Polizeiwache

Die CDU Lichtenberg kritisiert den „desolaten Zustand“ des Polizeidienstgebäudes an der Ecke Pablo-Picasso-Straße und Falkenberger Chaussee. Die Union fordert von Innensenator Andreas Geisel (SPD), umgehend für die Sanierung des Gebäudes zu sorgen. Viele Touristen auf dem Weg zur Gedenkstätte Hohenschönhausen würden die Dienststelle mit der historischen Aufklärungsstätte verwechseln, heißt es von der CDU. Derzeit müssten zudem Schutznetze die Passanten vor herabfallenden Teilen der Fassade...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 21.02.19
  • 11× gelesen
Politik
Rund 170 Bürger versammelten sich, um über die Ausweisung Schlachtensees als offiziellen Ortsteil zu diskutieren. Die überwältigende Mehrheit war dafür.
2 Bilder

Hände hoch für Schlachtensee
Erste Anwohnerversammlung war ein voller Erfolg für die Befürworter eines achten Ortsteils

Das Kiezgefühl stärken, die Verkehrsanbindung verbessern und politisch mehr durchsetzen können – darum ging es bei der ersten Bürgerversammlung, zu der die Initiative Ortsteil Schlachtensee eingeladen hatte. Mehr als 170 Anwohner zeigen Interesse und kamen in die Johanneskirche Schlachtensee – die in Zehlendorf liegt. Der Lokalhistoriker Dirk Jordan, einer der Gründer der Initiative, erläuterte zum Auftakt anhand einer historischen Karte von 1912, dass Zehlendorf damals eine eigenständige...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 21.02.19
  • 29× gelesen
Politik

CDU Prenzlauer Berg Ost für Reinigung des S-Bahn-Übergangs Storkower Straße
Mitglieder der BVV beschließen einstimmig CDU Antrag

Prenzlauer Berg. Schon seit langem kritisiert die CDU Prenzlauer Berg Ost #Kiezpartei den Zustand des Fußgängerübergangs am S-Bahnhof Storkower Straße. Insbesondere die notwendigen Reparaturen an der Brücke selbst sowie die Verschmutzung durch Graffiti-Schmierereien schaden nicht nur dem Stadtbild, sondern vermindern auch das Sicherheitsgefühl der Bürgerinnen und Bürger. Daher haben die Mitglieder des Ortsverbandes nun über die CDU-Fraktion einen Antrag in die BVV eingebracht, den Übergang zu...

  • Prenzlauer Berg
  • 21.02.19
  • 10× gelesen
Politik
verdreckter Akazienwald

Gesucht
8 Tage vor Aktionstag "Mit Musik gegen Müll": Anwohner sucht Musiker ohne Gage

Am Samstag, dem 02. März 2019 war geplant, dass die Leierkastenfrau Primel Paula die Umweltschutz sehr gut findet, die Anwohner-Aktion mit unterstützt. Die ist seit gestern leider verhindert. Wer sich jetzt stattdessen angesprochen fühlt, ein Herz hat für den Akazienwald der lebenswerter werden soll, wofür sich der Anwohner/Autor seit Juli 2019 privat Engagiert, der möge sich bitte melden; ein Kommentar unter diesem Artikel genügt. Die Aktion ist bei der Polizei angemeldet und findet statt...

  • Bezirk Neukölln
  • 21.02.19
  • 35× gelesen
Politik

Aufruf für Träger und Vereine
39 000 Euro für Demokratieprojekte im Wedding

Gesundbrunnen. Das Jugendamt vergibt für das Fördergebiet Wedding/Brunnenstraße 39 000 Euro für „demokratiefördernde Konzepte“. Die Gelder stammen aus dem Bundesprogramm „Demokratie leben“. Interessierte Träger, Vereine und Einrichtungen können sich bis zum 8. März im „Demokratie in der Mitte“-Büro in der Fabrik Osloer Straße, Osloer Straße 12, für den Aktionsfonds im Fördergebiet Wedding/Brunnenstraße bewerben. Gefördert werden insbesondere Projekte, die sich an Senioren richten oder...

  • Gesundbrunnen
  • 21.02.19
  • 17× gelesen
Politik

Frauenmärz im Bezirk

Friedrichshain-Kreuzberg. Der Monat März steht im Bezirk traditionell im Zeichen vieler Veranstaltungen von, mit und über Frauen. In diesem Jahr erst recht, denn der Internationale Frauentag am 8. März ist in Berlin zum ersten Mal ein Feiertag. Das Programm startet am 1. März um 10 Uhr mit einem Frühstück im Frauenprojekt Mariposa, Frankfurter Allee 110. Anmeldung unter 29046611. Frauenfrühstück sowie eine Lesung über Leben und Werk des Schriftstellers Lion Feuchtwanger gibt es am 6. März 10...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 21.02.19
  • 17× gelesen
Wirtschaft

Bewerben für den Weddingmarkt

Wedding. Am 5. Mai startet wieder der Weddingmarkt mit kreativen Kunstständen auf dem Leopoldplatz. Jeden ersten Sonntag im Monat von Mai bis September gibt es von 11 bis 18 Uhr 70 Stände von Künstlern und Händlern aus den Bereichen Kunst, Schmuck, Mode, Design, Fotografie oder Malerei. Dazu kommen acht Food-Stände. Wer dabei sein will, kann sich noch bis 4. März unter www.wedding-markt.de bewerben. Nach Ablauf der Bewerbungsphase bekommen die Teilnehmer eine Zu- oder Absage. Es entscheidet...

  • Wedding
  • 21.02.19
  • 13× gelesen
Kultur
Ein Tweedkostüm mit Opossumbesatz von Uli Richter, dazu ein Hut von der Pariser Hutmacherin Madame Berthe, getragen von dem italienischen Model Mirella Petteni, 1964.

Schneider der Schönen
Sonderausstellung über Berlins Modezar Uli Richter im Ephraim-Palais

Noch bis zum 10. März ist im Ephraim-Palais in der Poststraße 16 die Sonderausstellung des Stadtmuseums „Uli Richter – Weltklasse aus Berlin“ zu sehen. Anlass für die Sonderschau im Ephraim-Palais ist die Schenkung des Privatarchivs von Uli Richter. Der heute 92-jährige Potsdamer ist einer der bedeutendsten Modeschöpfer Berlins. Sein moderner, schnörkelloser Stil war ein Gegenentwurf zur opulenten Mode der Nachkriegsjahre und Ausdruck eines neuen Selbstverständnisses in Berlin. Richter schuf...

  • Mitte
  • 21.02.19
  • 13× gelesen
Blaulicht

Drei Autoknacker festgenommen

Oberschöneweide. Am 20. Februar hatte eine Anwohnerin die Polizei informiert, nachdem sie drei Männer beim Einschlagen einer Pkw-Scheibe beobachtet hatte. Zivilfahnder der Bundespolizei konnten noch in Tatortnähe drei Verdächtige festnehmen. Die litauischen Staatsbürger zwischen 31 und 51 Jahren hatten diverse Werkzeuge sowie zwei Nothämmer bei sich. Gegen einen der Männer lag bereits ein Haftbefehl wegen mehrfachen Diebstahls vor. Sie wurden in den Polizeigewahrsam gebracht, die weiteren...

  • Oberschöneweide
  • 21.02.19
  • 13× gelesen
Kultur

Volksfest muss abgesagt werden

Mariendorf. Das Deutsch-Amerikanische Volksfest, das im vergangenen Jahr rund 300 000 Besucher in den Marienpark gelockt hat, steht vor dem Aus. Da der Investor auf der Fläche ein Rechenzentrum bauen lässt, musste Organisator Thilo-Harry Wollenschlaeger mangels Alternativen absagen. „Wir haben massive Standortsorgen und bitten einfach um Unterstützung. Mittlerweile resignieren wir schon zum Teil. Ich würde mir manchmal von allen Beteiligten mehr Entscheidungswillen wünschen. Es stehen...

  • Mariendorf
  • 21.02.19
  • 973× gelesen
Soziales

Bewerbung bis 3. Mai
Familienfreundliche Unternehmen gesucht

Das Bezirksamt vergibt in diesem Jahr erneut Auszeichnungen an familienfreundliche Unternehmen. Zahlreiche Unternehmen im Bezirk zeigen seit Jahren, dass die Familie ein Erfolgsfaktor sein kann, wenn es zum Beispiel flexible und passende Arbeitszeitmodelle gibt, Wiedereinstiegsmodelle greifen, die Kinderbetreuung gut organisiert werden kann und pflegende Angehörige unterstützt werden. Das wird eindrucksvoll in der Broschüre „Familie-Karriere-Balance“ gezeigt, in der 14 ausgezeichnete...

  • Treptow-Köpenick
  • 21.02.19
  • 14× gelesen
Blaulicht

Schwer verletztes Kind verstirbt

Lichtenrade. In einem Mehrfamilienhaus in Lichtenrade hat sich am 20. Februar offenbar ein Familiendrama abgespielt. Der Vater einer dreijährigen Tochter fand diese schwerverletzt in der Wohnung. Die alarmierten Rettungskräfte brachten das Mädchen in ein Krankenhaus, wo es trotz sofortiger ärztlicher Versorgung verstarb. Als dringend tatverdächtig gilt die 44-jährige Mutter. Sie wurde festgenommen. Die Ermittlungen laufen. PH

  • Lichtenrade
  • 21.02.19
  • 52× gelesen
Verkehr

Verkehrsberuhigung in der Bautzener Straße
Aufpflasterung im Bereich Großgörschenstraße geplant

Nach Abschluss des Bauprojekts in der Bautzener Straße soll die Straße verkehrsberuhigt werden. Die bezirkliche Straßenbehörde teilt mit, dass eine sogenannte Aufpflasterung im Bereich der Großgörschenstraße geplant ist. Sie soll den fließenden Verkehr in der Bautzener Straße verlangsamen und Fußgängern das Überqueren erleichtern. Nach den Worten der Stadträtin für Ordnung, Straßen- und Grünflächen, Christiane Heiß (Grüne), über die technischen Details der Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung...

  • Schöneberg
  • 21.02.19
  • 18× gelesen
Blaulicht
Helga Gürses wird seit dem 13. Februar vermisst.
2 Bilder

Polizei bittet um Hinweise
Demenzkranke Rentnerin vermisst

Die Polizei bittet die Öffentlichkeit um Mithilfe bei der Suche nach der demenzkranken 82-jährigen Helga Gürses. Die Frau hatte in den Nachmittagsstunden des 13. Februar ihre Pflegeeinrichtung in der Uhlandstraße verlassen und wird noch immer vermisst. Helga Gürses ist nach Angaben der Polizei orientierungslos, die Demenz ist fortgeschritten. Sie trägt um den Hals ein Band mit einer Kopie ihres Personalausweises. Die Seniorin ist zu Fuß gut unterwegs. Sie ist ungefähr 1,65 Meter groß, hat...

  • Charlottenburg
  • 21.02.19
  • 50× gelesen
Bildung

Ein Tag im Bundestag
Girl's Day beim Neuköllner SPD-Abgeordneten Fritz Felgentreu

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Fritz Felgentreu und sein Team lassen sich einen Tag lang von drei Mädchen über die Schulter schauen – am 28. März, dem Girls’ Day. Interessierte können sich bis zum 15. März bewerben. Einmal im Jahr öffnen Unternehmen, Betriebe und Hochschulen in ganz Deutschland ihre Türen zum Girls’ Day. Die Mädchen lernen an diesem Tag Berufsfelder kennen, in denen eher wenige Frauen vertreten sind. Dazu gehört auch die Politik. Im Bundestag liegt der Frauenanteil derzeit...

  • Neukölln
  • 21.02.19
  • 13× gelesen
Wirtschaft
Karl-Heinz Bannasch und Werner Lehmann gehören zu den Protagonisten des neuen Vereins.

Nach der Insolvenz der Arbeitsgemeinschaft Altstadt
Neuer Bezirksverein entsteht

Der in Gründung befindliche Verein Arbeitsgemeinschaft Spandau hat sich am 20. Februar im Café des kirchlichen Museums Spandovia Sacra am Reformationsplatz der Öffentlichkeit vorgestellt. Der neue Verein will an die Arbeit der insolventen Arbeitsgemeinschaft Altstadt Spandau anknüpfen, aber auch über die Altstadt hinaus wirken. Vorsitzender ist der Rechtsanwalt Werner Lehmann, der zuletzt auch Vorsitzender der AG Altstadt Spandau war. Lehmann hatte nach seinen Angaben bei Amtsübernahme...

  • Bezirk Spandau
  • 21.02.19
  • 45× gelesen
Soziales

Beratung rund um Hartz IV

Siemensstadt. Die Sozialsprechstunde im Bürgerbüro der Spandauer Bundestagsabgeordneten Helin Evrim Sommer (Die Linke) geht weiter. Nächste Sprechzeit ist am 7. März von 17 bis 19 Uhr. Beraten wird zu allen Fragen rund um Hartz IV. Ort ist das Bürgerbüro an der Reisstraße 21. Die Anmeldung erfolgt unter 23 56 41 77. Termine zum Vormerken: 14., 21. und 28. März, selber Ort, selbe Uhrzeit. uk

  • Siemensstadt
  • 21.02.19
  • 12× gelesen
Politik

Den Stadtrand entwickeln

Tempelhof-Schöneberg. In einem sogenannten Memorandum of Understanding haben der Bezirk Neukölln und das Umland die Zusammenarbeit bei allen relevanten Themen vereinbart. Geht es nach den CDU-Verordneten Hagen Kliem und Christan Zander, sollte sich Tempelhof-Schöneberg daran ein Beispiel nehmen. Sie fordern vom Bezirksamt, sich auf Grundlage der gemeinsamen Landesplanung über die Entwicklung des südlichen Stadtrands mit den Umlandgemeinden und dem Land Brandenburg abzustimmen. „Insbesondere die...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 21.02.19
  • 20× gelesen
Blaulicht
3 Bilder

(Kein) Alarm
Sieben Freiwillige Feuerwehren drohen mit der Einstellung des Dienstbetriebs schon im März

Stellen sie sich vor, es brennt und Hilfe kommt mit Verspätung, weil die Freiwillige Feuerwehr in der Wache bleibt und Sie auf die Berufsfeuerwehr warten müssen. Genau das droht im Bereich des früheren Bezirks Köpenick bereits Ende März. Damit wehren sich sieben Freiwillige Feuerwehren aus Köpenick, Wilhelmshagen, Schmöckwitz, Grünau, Friedrichshagen, Müggelheim und Rauchfangswerder gegen weitere Verzögerungen beim geplanten Bau drei neuer Wachen. „Trotz der ständig steigenden Einsatzzahlen...

  • Müggelheim
  • 21.02.19
  • 48× gelesen
Leute
3 Bilder

Erinnerung an Günter König

Kreuzberg. Auf dem Sportplatz an der Blücherstraße 46 wurde am 19. Februar die Gedenktafel für den ehemaligen Kreuzberger Bürgermeister Günter König (SPD) eingeweiht. König (1933-2015) war von 1989 bis1992 Rathauschef, davor viele Jahre Stadtrat für Jugend und Sport. Enthüllt wurde die Tafel von seinem Sohn Thomas König (Mitte), der Bundestagsabgeordneten Cansel Kiziltepe und Stadtrat Andy Hehmke (beide SPD).

  • Kreuzberg
  • 21.02.19
  • 29× gelesen
Kultur
Ehrenbotschafterin Friede Springer und Initiator Rad Saleh.
8 Bilder

Fraenkelufer
Das Kuratorium zum Wiederaufbau der Synagoge nimmt seine Arbeit auf

Die Zusammensetzung des Gremiums liest sich wie eine Art Who is Who für Berlin. Der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) ist dabei und sein ehemaliger Hamburger Amtskollege Ole von Beust (CDU). Auch Gregor Gysi (Linke) und die Ex-Piratin Marina Weisband. Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages, oder Ex-DGB-Chef Michael Sommer. Monika Herrmann (Bündnis90/Grüne) vertritt als Rathaus-Chefin den Bezirk. Und als Ehrenbotschafterin amtiert...

  • Kreuzberg
  • 21.02.19
  • 40× gelesen
Sport
Nach zweieinhalb Jahren hat sich der FC Brandenburg 03 von seinem Coach Tuurjalai Zazai (Mitte) überraschend getrennt.

Überraschende Trainerentlassung
Tuurjalai Zazai nicht mehr Coach von Fußball-Landesligist FC Brandenburg 03

Das war eine faustdicke Überraschung: Fußball-Landesligist FC Brandenburg 03 hat sich von seinem Coach Tuurjalai Zazai getrennt. Und das, obwohl die 03er bis dato eine außerordentlich gute Saison spielen und im Aufstiegsrennen gute Karten haben. Diese Trennung sei das Beste für beide Seiten, heißt es aus dem Vorstand des FC. Darüber hinaus: Funkstille. Sportliche Gründe können wohl keine Rolle gespielt haben: Zum Zeitpunkt der Entlassung rangierte der FC mit zehn Siegen, drei Remis und zwei...

  • Charlottenburg
  • 21.02.19
  • 27× gelesen
Politik

SPD-Fraktion mit neuem Vorstand

Tempelhof-Schöneberg. Zur Mitte der Wahlperiode hat die SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Auf Jan Rauchfuß, der nach sechs Jahren an der Spitze nicht noch einmal angetreten war, folgt Marijke Höppner. Die 37-Jährige ist seit 2008 BVV-Mitglied und bisher stellvertretende Vorsitzende sowie Vorsitzende des Ausschusses für Jugendhilfe und Sprecherin für Haushaltspolitik. „Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe. Die SPD-Fraktion wird auch künftig dafür...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 21.02.19
  • 48× gelesen
Umwelt

Rund 30 Stunden ohne Strom
Energieausfall am 19. Februar traf mehrere Ortsteile des Bezirks hart

Für rund 30 Stunden waren Teile des Bezirks Treptow-Köpenick ohne Strom. Am 19. Februar punkt 14.10 Uhr gingen auch im Köpenicker Rathaus die Lichter und Computerbildschirme aus. Kurz nacheinander hatten Bauarbeiter auf der nicht weit entfernten Baustelle der Allende-Brücke zwei 110-Kilovolt-Kabel der Vattenfall-Tochter Stromnetz Berlin mit einem Bohrer zerstört. Damit blieben das Umspannwerk Landjägerstraße am Rand der Köpenicker Altstadt und mit ihm rund 34 000 Verbraucher ohne Strom. Mit...

  • Treptow-Köpenick
  • 21.02.19
  • 16× gelesen
Blaulicht

Zwei Männer festgenommen
Drogen in größerer Menge beschlagnahmt

Halensee. Am 20. Februar nahmen Polizisten zwei mutmaßliche Drogenhändler im Alter von 17 und 18 Jahren fest und beschlagnahmten im Zuge dessen Betäubungsmittel in größerer Menge. Gegen 18.50 Uhr bemerkten zwei Zivilpolizisten einen bereits polizeilich bekannten Jugendlichen. Der 17-Jährige verhielt sich auffällig, als er eine Wohnung in der Paulsborner Straße betrat. Etwa 20 Minuten später tauchte der Heranwachsende auf, der sich ebenfalls in dieselbe Wohnung begab. Nachdem wenig später...

  • Halensee
  • 21.02.19
  • 19× gelesen
Bildung

Spektakuläres Schauspiel

Prenzlauer Berg. „Aurora – Wunder des Nordlichts“ heißt das neue Wissenschaftsprogramm des Zeiss-Großplanetariums, Prenzlauer Allee 80. Das Polarlicht gehört zu den eindrucksvollsten Naturphänomenen. Dem koreanischen Astrofotografen Kwon O Chul gelang es, diese Leuchterscheinung weltweit zum ersten Mal in ihren vielen Facetten filmisch festzuhalten. In der Planetariumskuppel können die Besucher nun in dieses spektakuläre Schauspiel eintauchen. Geeignet ist dieses Programm für alle ab zehn...

  • Prenzlauer Berg
  • 21.02.19
  • 17× gelesen
Verkehr

Ersatzverkehr beendet
Die U7 fährt bald wieder durch  – in neuem Takt

Die gute Nachricht zuerst: Die U-Bahn-Linie 7 fährt ab Montag, 25. Februar, wieder zwischen Grenzallee und Britz-Süd – eine Woche früher als geplant. Die schlechte: Die Bauarbeiten am Bahnhof Zwickauer Damm werden sich verzögern. Seit Anfang des Jahres mussten die Neuköllner bei Wind und Wetter in Ersatzbusse umsteigen, die etliche Meter von den U-Bahnausgängen Grenzallee und Britz-Süd entfernt starteten. Für Menschen, die nicht gut zu Fuß sind, oder Eltern mit Kinderwagen eine große...

  • Neukölln
  • 21.02.19
  • 68× gelesen
Politik

Stadtrat erwägt Räumungsklage

Schöneberg. Am 31. Dezember hätte der Jugendclub Potse die Schlüssel abgeben müssen. Aber die Punker sind in den bisher genutzten Räumen geblieben. Das wird teuer für das Bezirksamt. Der Eigentümer der Potsdamer Straße 180 hat Jugendstadtrat Oliver Schworck (SPD) inzwischen eine Mietrechnung im fünfstelligen Bereich zugestellt. Jetzt erwägt der Stadtrat, eine Räumungsklage gegen die Punker zu erwirken. Das kann wegen der Überlastung der Gerichte aber Monate dauern. Die Sache könnte zu einem...

  • Schöneberg
  • 21.02.19
  • 20× gelesen
Politik

Bezirksamt bald im Homeoffice?

Tempelhof-Schöneberg. „Die zunehmende Konkurrenz unter den Bezirken, den Landes- und Bundesbehörden und der freien Wirtschaft zwingt auch die Bezirke zu einer Modernisierung ihrer Arbeitswelt“, sagt Rainer Penk, Fraktionsvorsitzender der Grünen in der BVV. Er fordert das Bezirksamt daher auf zu prüfen, ob ab dem Haushaltsjahr 2020 Homeoffice für die Mitarbeiter eingeführt werden kann. Dafür sollten alle notwendigen Schritte zur Technik, Organisation und die notwendigen Vereinbarungen mit dem...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 21.02.19
  • 22× gelesen
Verkehr

Kapazität von Bus M/X 76 erhöhen

Lichtenrade. In einem Antrag in der BVV spricht sich die CDU-Fraktion für eine Kapazitätserweiterung auf den Buslinien M76 und X76 aus. Diese verbinden die Endhaltestelle Nahariyastraße in Lichtenrade und den U-Bahnhof Alt-Mariendorf, seien dem Fahrgastaufkommen in den Hauptverkehrszeiten jedoch nicht gewachsen. „Lange Wartezeiten und übervolle Busse sind das tägliche Erlebnis der Fahrgäste auf dieser Strecke. Diese Situation wird sich durch die Ausdünnung des S-Bahnangebots während der...

  • Lichtenrade
  • 21.02.19
  • 33× gelesen
WirtschaftAnzeige
Ab sofort für Sie da: der neue EDEKA Markt in Kaulsdorf.
29 Bilder

Moderner EDEKA-Markt sichert die Nahversorgung in Kaulsdorf-Süd
Am 21. Februar öffnete an der Kaulsdorfer Straße 94 ein neuer Supermarkt

Mit Eröffnung des neuen EDEKA-Marktes an der Kaulsdorfer Straße 94 gibt es in Kaulsdorf wieder eine attraktive Einkaufsmöglichkeit direkt „um die Ecke“. Diese hatte seit Schließung eines Discounters „An der Wuhle“ Anfang vergangenen Jahres gefehlt. Startschuss für den Verkauf in dem neuen EDEKA-Markt ist am heutigen Donnerstag, 21. Februar, mit tollen Eröffnungsangeboten. „Mein Team und ich freuen uns sehr, den Kaulsdorfern nun eine große Auswahl und ein modernes Einkaufserlebnis bieten zu...

  • Kaulsdorf
  • 21.02.19
  • 236× gelesen
Soziales

Reparieren kann Spaß machen

Oberschöneweide. Viele technische Geräte – Radios, Küchengeräte, Heimwerkermaschinen – gehen nach wenigen Jahren schon kaputt. Aber natürlich erst, wenn die Garantie abgelaufen ist. Reparaturen sind dennoch oft möglich. Hilfe gibt’s im Repair-Café des Industriesalons, Reinbeckstraße 9. Dort können Geräte, Fahrräder und Kleidung unter Anleitung selbst repariert werden. Das spart Geld für den Neukauf, schont Ressourcen und macht auch noch Spaß. Geöffnet ist das Repair-Café wieder am 6. und 13....

  • Oberschöneweide
  • 21.02.19
  • 32× gelesen
Soziales

Ihre Blutspenden sind gefragt

Adlershof. In den nächsten Tagen gibt es zwei Möglichkeiten, beim Deutschen Roten Kreuz Blut zu spenden. Ein Team erwartet Sie am 28. Februar von 11.30 bis 16.30 Uhr in den Räumen der Wista-Management GmbH, Rudower Chaussee 29. Außerdem besteht die Möglichkeit, am 6. März von 15 bis 19 Uhr in der Grundschule am Berg, Köpenicker Straße 31 in Altglienicke, Blut zu spenden. Spender müssen gesund und mindestens 18 Jahre alt sein, bitte Ausweis oder Reisepass mitbringen. Weitere Termine unter...

  • Adlershof
  • 21.02.19
  • 17× gelesen
Kultur

Eine Tour durch den Untergrund

Prenzlauer Berg. Der Verein unter-berlin veranstaltet am 2. März eine Führung zum Thema „Prenzlauer Berg von unten“. Treffpunkt ist um 14 Uhr die Ecke Schönhauser Allee und Saarbrücker Straße. Die Teilnahme kostet zwölf, ermäßigt zehn Euro. Weitere Informationen gibt es unter Tel. 55 57 07 51 sowie auf www.unter-berlin.de. BW

  • Prenzlauer Berg
  • 21.02.19
  • 14× gelesen
Politik

Hängematten und Tablets
Vierter Schülerhaushalt in Mitte gestartet

In Mitte können Schüler zum vierten Mal über die Verwendung eines Budgets von 4000 Euro pro Schule entscheiden. Der Bezirk ist Vorreiter für den sogenannten „Schüler*innen-Haushalt“. Eine Hängematte zwischen den Bäumen, ein Boxsack, neue Bänke für den Schulhof und ein paar Tablets – das konnte sich die Hemingway-Schule an der Gartenstraße im vergangenen Jahr anschaffen. Die 4000 Euro dafür hat das Schulamt zur Verfügung gestellt. Die Integrierte Sekundarschule ist seit 2016 dabei, als im...

  • Mitte
  • 21.02.19
  • 18× gelesen
Blaulicht

Mit Reizgas besprüht

Spandau. Drei Unbekannte haben einen jungen Mann im Münsinger Park überfallen und mit einem Messer bedroht. Zu der Tat kam es am Abend des 19. Februar, als der 16-Jährige im Park unterwegs war. Die drei jungen Männer fragten ihn zunächst, ob er Drogen kaufen wolle. Als er verneinte, bedrohten sie ihn mit einem Messer und besprühten den Jugendlichen mit Reizgas. Als ihr Opfer fliehen wollte, schlugen sie es und rissen ihm die Kette vom Hals. Dann floh das Trio in Richtung Altstädter Ring. Der...

  • Spandau
  • 21.02.19
  • 36× gelesen
Leute
Seit acht Jahren wohnt Thomas Pollhammer (41) im Plänterwald. Nun wurde er vom Förster entdeckt und soll seine selbst gezimmerte Hütte bald abbauen.
4 Bilder

Der Mann aus dem Wald
Thomas Pollhammer muss den Plänterwald verlassen

Im Plänterwald, dem 89 Hektar großen Forstgebiet zwischen Spree und Neuer Krugallee, sagen sich Fuchs und Hase gute Nacht. Aber seit acht Jahren lebt hier auch ein Mensch, der Straßenkünstler Thomas Pollhammer. Seit seine spärliche Behausung hinter dichten Hecken Anfang Februar von einem Förster entdeckt wurde, ist Pollhammer ein gefragter Mann. Schon mehrfach hat er Journalisten zu seiner Hütte geführt. „Wir treffen uns unten an der Straße, da hole ich dich ab. Allein findest du mich...

  • Plänterwald
  • 21.02.19
  • 57× gelesen
Umwelt
Eine echte Panda-Persönlichkeit ist die Bewohnerin des Zoos, Meng Meng, hier bei ihrem fünften Geburtstag im vergangenen Jahr. Sie sicherte sich den 2. Platz bei den Panda Awards 2018.

Erfolgreich beim Panda Award 2018 abgeschnitten
Meng Meng und Gehege im Berliner Zoo prämiert

Das Mitfiebern und Abstimmen hat ein Ende – am 18. Februar wurden im niederländischen Rhenen die Giant Panda Global Awards 2018 verliehen. Nach vier Nominierungen darf sich der Zoo Berlin in diesem Jahr über zwei der begehrten Awards freuen. In der Kategorie „Panda-Persönlichkeit des Jahres" wurden die Panda-Bärin Meng Meng mit der Silbermedaille ausgezeichnet. Der Panda Garden des Zoos landete in der Klasse „Schönstes Panda-Gehege in einem Zoo“ ebenfalls auf dem zweiten Platz. „Wir...

  • Charlottenburg
  • 21.02.19
  • 6× gelesen
Umwelt
Die Kiefern stehen zu dicht und werden ausgelichtet.

Arbeiten im Landschaftspark
Kiefern werden ausgelichtet

Seit Mitte Februar dröhnen im Landschaftspark Johannisthal/Adlershof die Motorsägen. Hier werden rund 90 Kiefern gefällt. Damit soll nach Angaben des Amts für Gesundheit und Umwelt die biologische Vielfalt gesichert werden. Die vor einem Vierteljahrhundert gepflanzten Kiefernhaine sind zu dicht geworden. Es wird aber nicht komplett gefällt, sondern durch Herausnahme einzelner Bäume ausgelichtet. Außerdem wird der wilde Aufwuchs von Eschenahorn und Pappeln gerodet. Künftig sollen einige...

  • Johannisthal
  • 21.02.19
  • 12× gelesen
PolitikAnzeige

Die Attraktion des einfachen Blickwinkels
Simple Antworten engen unser Leben ein. Doch es gibt einen Weg zurück zur besseren Entscheidungsgrundlage und Mut zur Vielfalt

Ich habe in den letzten Jahren ein kleines Spiel für mich entwickelt. Nur so für mich. Und es geht folgendermaßen: Ich gehe über die Straße und schaue einem Menschen nach. Einfach spontan - ohne nachzudenken. Ich schaue mir an wie er gekleidet ist, wie er geht und wie er so auf mich wirkt. Ich mache mir so meine Gedanken über die Person: Wo kommt er her, wo will er hin, was denkt er wohl gerade? Hat er Probleme? Ist er glücklich? Lebt er in einer Beziehung und wie ist diese wohl? Das macht mir...

  • Charlottenburg
  • 21.02.19
  • 20× gelesen
Kultur
Debora Ruppert ist für ihre Arbeit viel auf den Straßen. Seit 2009 porträtiert sie Obdachlose. Zu einigen hält sie Kontakt.
5 Bilder

"Ein starkes Redebedürfnis"
Debora Ruppert fotografiert Obdachlose und stellt im Rathaus Tempelhof aus

Für Debora Ruppert (37) war Fotografie anfangs ein Hobby. Heute ist es ihr Beruf. Nach ihrem Umzug von Frankfurt am Main nach Berlin fotografierte sie zunächst Streetart. Seit 2009 porträtiert sie Obdachlose. Ihre Aufnahmen sind jetzt im Rathaus Tempelhof zu sehen. Wir haben mit ihr über das Projekt gesprochen. Warum fotografieren Sie Obdachlose? Debora Ruppert: Stars und Sternchen interessieren mich nicht. Ich fühle mich eher zu Menschen am Rand der Gesellschaft hingezogen und ich...

  • Tempelhof
  • 21.02.19
  • 26× gelesen
Bauen
Christof Lewek (links) vom Frei-Zeit-Haus moderierte die Veranstaltung, in der Vollrad Kuhn, begleitet von seiner Koordinatorin Nicole Holtz, Auskunft zu Vorhaben in Weißensee, Heinersdorf und Blankenburg gab.
7 Bilder

Verkehr, Wohnungsbau, Spielplätze
Vollrad Kuhn beantwortete beim ersten „Stadtratsfrühstück“ im Frei-Zeit-Haus Fragen der Bürger

Welche Bauplanungen und -projekte gibt es in Weißensee, Heinersdorf und Blankenburg? Antworten auf diese Frage konnten Bürger bei einem ersten „Stadtratsfrühstück“ erhalten. Im Frei-Zeit-Haus Weißensee gab der Pankower Dezernent für Stadtentwicklung Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen) einen Überblick über anstehende und laufende Projekte. Positives kann der Stadtrat zum früheren Kulturhaus Peter Edel an der Berliner Allee vermelden. Das stand lange Zeit leer. Inzwischen wird es vom...

  • Weißensee
  • 21.02.19
  • 71× gelesen