Nachrichten

Politik
Unerlaubter Protest im BVV-Saal. Die Sitzung wurde unterbrochen. Die Verordneten blieben gelassen.

Banner und Parolen für Potse
Polizei beendet lautstarken Protest in der Tagung der Bezirksverordneten

Jugendstadtrat Oliver Schworck (SPD) hatte gerade auf eine mündliche Anfrage des Verordneten Martin Rutsch (die Linke) zu „drohenden Maßnahmen gegen Potse“ geantwortet, als Aktivisten und Unterstützer des Punker-Clubs vor dem Präsidium der BVV Protestbanner spannten und Parolen riefen. Die Polizei musste eingreifen. In der letzten BVV-Sitzung vor der Weihnachtspause stand wieder einmal die seit fast einem Jahr andauernde, rechtwidrige Weiternutzung der ehemaligen Jugendclubräume in der...

  • Schöneberg
  • 12.12.19
  • 5× gelesen
Kultur

Mitmach-Musical an der UdK

Charlottenburg. Im Traumzauberwald herrscht Aufruhr: Weihnachtsengel Helga Himmel wurde entführt, eingesperrt auf Geheiß von Möchthild von der Grummelburg, der Frau mit dem hässlichen Herzen, die Weihnachten verabscheut. Muss das Fest der Liebe nun ausfallen? Um das in letzter Sekunde zu verhindern, sind nicht nur die Waldgeister Moosmutzel und Waldwuffel und die wilde Traumlaus Agga Knack, sondern auch die Kinder im Publikum des Mitmach-Musicals "Der Traumzauberbaum – Herr Kellerstaub rettet...

  • Charlottenburg
  • 12.12.19
  • 7× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Politik

Mieter*innenfest im Klausenerplatz-Kiez

Wir blicken auf ein erfolgreiches Jahr zurück: Der Mietendeckel kommt, der Klausenerplatz wird Milieuschutzgebiet und mehr als 77.000 Unterschriften wurden für die Vergesellschaftung der großen Wohnungskonzerne gesammelt. Gemeinsam mit den Mieter*innen des Bezirks möchten wir die Erfolge feiern. Nach einer kurzen Diskussion mit Andrej Holm wird es beim Kiez-Bingo den ein oder anderen Preis zu gewinnen geben, für Essen und Getränke ist gesorgt. Im Gespräch: • Andrej Holm (Stadtsoziologe,...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 12.12.19
  • 9× gelesen
Soziales

Tannen für neue Spielgeräte kaufen

Spandau. Die Tannen vom Weihnachtsmarkt werden wieder für eine Spende an die Spandauer vergeben. Dazu lädt Sven-Uwe Dettmann vom Veranstalter „Partner für Spandau GmbH“ am 23. Dezember in die Tourist-Information in der Altstadt ein. „Wir wollen damit etwas für die Nachhaltigkeit des Marktes tun und zugleich ein soziales Projekt des Bezirkes unterstützen“, erklärt Dettmann. Verschenkt werden die Nadelbäume gegen eine Spende von mindestens fünf Euro. Das eingenommene Geld will der...

  • Spandau
  • 12.12.19
  • 11× gelesen
Kultur

Wandern auf dem Mauerweg
Neujahrspilgern von Hennigsdorf nach Lübars

Die evangelische Kirchengemeinde Lübars lädt am Neujahrstag, Mittwoch, 1. Januar, zu ihrem neunten Neujahrspilgern unter dem Motto: „30 Jahre Deutsche Einheit – hüben und drüben“ ein. Los geht es um 10 Uhr mit dem Neujahrs-Pilgerfrühstück in der Küsterei, Titiseestraße 5. Exakt um 11.02 Uhr geht es mit dem Bus 222 nach Tegel, wo in die S 25 nach Hennigsdorf umgestiegen wird. Gewandert wird dann vom S-Bahnhof Hennigsdorf hinunter zum Hafen, dann weiter am Ufer des Oder-Havel-Kanals, des...

  • Lübars
  • 12.12.19
  • 5× gelesen
Politik
Blick in den Ratssaal mit den Bezirksverordneten.

Letzte Sitzung der Bezirksverordneten 2019
Aus dem Rathaus Treptow

Im Augenblick treffen sich die Verordneten des Bezirks Treptow- Köpenick von Berlin zu ihrer letzten Sitzung des Jahres 2019. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem der Erhalt eines grünen Abbiegepfeils in Niederschöneweide, der Neubau der Elsenbrücke und eine Gedenktafel für Ernst Reuter in Köpenick.

  • Plänterwald
  • 12.12.19
  • 48× gelesen
  •  1
Kultur

Rathauskonzert verschoben

Weißensee. Das weihnachtliche Konzert des Kammerorchesters Weißensee, das am 7. Dezember im ehemaligen Rathaus Weißensee, Berliner Allee 252-260, stattfinden sollte, musste leider wegen Erkrankung des Dirigenten ausfallen. Es wird am 18. Januar um 19 Uhr nachgeholt. Der Eintritt ist frei, eine Spende gern gesehen. Nähere Informationen gibt es auf www.berlin.de/musikschule-pankow. BW

  • Weißensee
  • 12.12.19
  • 5× gelesen
Umwelt
Kristina Becker mit 50 Setzlingen im Bund. Die 22-Jährige studiert Forstwirtschaft in Eberswalde.
4 Bilder

Jugendliche organisieren Pflanzaktion von 600 Eichen
Neue Bäume für den Forst

Ein kalter Sonntagmorgen, gegen zehn Uhr: Mehrere Jugendliche starten mit Revierförster Oliver Schuppert zur Pflanzaktion im Spandauer Forst. 600 Eichensetzlinge müssen in die Erde. In einem Waldstück zeigt Revierförster Oliver Schuppert den Baumfreunden, wie der Setzling in die Erde kommt. Er sticht mit dem Spaten ein Dreieck aus, steckt die Pflanze bis zum Wurzelhals in das Loch, schüttet Erde darauf und tritt sie sorgsam fest. Wichtig sei auch genügend Abstand zwischen den Setzlingen,...

  • Hakenfelde
  • 12.12.19
  • 7× gelesen
Blaulicht

Bankgebäude beschmiert

Friedrichshain. Der Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma stellte am 12. Dezember gegen 3 Uhr Farbschmierereien im Eingangsbereich und an der Fassade einer Bank an der Mollstraße fest. Die Ermittlungen hat der Staatsschutz übernommen. tf

  • Friedrichshain
  • 12.12.19
  • 11× gelesen
Politik

Mitte zählt die Obdachlosen

Mitte. Für die „Nacht der Solidarität“ haben sich aus dem Bezirk Mitte 430 Freiwillige gemeldet. Mehr Helfer schickt nur noch Pankow mit 483 Ehrenamtlichen ins Rennen. Insgesamt haben sich in Berlin 3727 Freiwillige für die erste deutschlandweite Obdachlosenzählung „Nacht der Solidarität“ Ende Januar 2020 angemeldet. „Das ist ein Riesenerfolg und übertrifft alle Erwartungen“, sagte Sozialsenatorin Elke Breitenbach (Linke). Die „Nacht der Solidarität" findet statt vom 29. zum 30. Januar 2020....

  • Mitte
  • 12.12.19
  • 7× gelesen
Kultur
3 Bilder

Winter-Film-Fest im Nikolaiviertel
Zum Filmklassiker gibt es die Feuerzangenbowle gratis für alle, die „Pfeiffer“ mit Nachnamen heißen

Wer eine wirklich winterlich-gemütliche Alternative zu den großen Berliner Weihnachtsmärkten sucht, ist beim 6. Winter-Film-Fest auf dem Platz vor der Nikolaikirche im Berliner Nikolaiviertel genau richtig. Mehrmals am Tag wird hier der deutsche Film-Klassiker „Die Feuerzangenbowle“ von 1944 mit Heinz Rühmann gezeigt und das passende Heißgetränk gibt es natürlich auch. Und alle, die „Pfeiffer“ mit Nachnamen heißen, bekommen sogar die Feuerzangenbowle gratis! Genau wie im Film, in dem Heinz...

  • Mitte
  • 12.12.19
  • 28× gelesen
Bildung

Bewerbungsfrist endet am 20. Dezember
FU Berlin sucht Auszubildende

Bis zum Freitag, 20. Dezember, können sich Interessierte für einen Ausbildungsplatz an der Freien Universität (FU) Berlin bewerben. Es gibt 45 Ausbildungsplätze. Das neue Lehrjahr beginnt am 1. September 2020. Die Hochschule bietet unter anderem Ausbildungen für folgende Berufe an: Chemielaborant/in, Elektroniker/in, Gärtner/in, Pferdewirt/in, Veranstaltungskauffrau/-mann, Fachinformatiker/in, Sport- und Fitnesskaufrau/-mann. Die Ausbildung erfolgt an zwei Lernorten, im Betrieb und in...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 12.12.19
  • 24× gelesen
Kultur

Weihnachtliches für Groß und Klein

Gropiusstadt. „Swinging Christmas Time“ heißt es am Sonnabend, 21. Dezember, ab 20 Uhr im Gemeinschaftshaus am Bat-Yam-Platz 1. Dann sind Simone und die Flotten Drei sowie die Quadrophoniker zu Gast. Sie bringen Weihnachtsongs zum Träumen und Mitsingen mit. Karten kosten 18, ermäßigt 14 Euro (Bestellung unter 902 39 14 16). An Heiligabend lädt das Kindertheater Hops und Hopsi zum vergnüglichen Warten auf den Weihnachtsmann ein. Los geht es um 10.30 Uhr. Der Eintritt beträgt fünf Euro, Betreuer...

  • Gropiusstadt
  • 12.12.19
  • 6× gelesen
Blaulicht

Messerstecherei und Raub

Friedrichshain. Ein 22-Jähriger soll am Abend des 10. Dezember in der Boxhagener Straße von zwei ihm bekannten Männern aufgefordert worden sein, ihnen seinen Rucksack auszuhändigen. Als er sich weigerte, soll einer der beiden ein Messer gezogen haben. Gleiches machte daraufhin auch der junge Mann, und es kam zu einer Messerstecherei. Während der gelang es den beiden Räubern, den Rucksack an sich zu bringen und in Richtung Warschauer Straße zu fliehen. Das Überfallopfer wurde zunächst im...

  • Friedrichshain
  • 12.12.19
  • 18× gelesen
Verkehr

FDP fordert eine Fahrradampel an der Einmündung Machnower Straße in den Teltower Damm

Zehlendorf. Die FDP-Fraktion fordert eine Ampel für Radfahrer an der Einmündung der Machnower Straße in den Teltower Damm. Hier verunglückten bereits zwei Radfahrer tödlich durch rechtsabbiegende Fahrzeuge. In einem Antrag in der Bezirksverordnetenversammlung schlägt die Fraktion vor, dass die Lichtzeichenanlage für Radfahrer mit der Fußgängerampel über den Teltower Damm „grün“ zeigen sollte, während die Lichtzeichen sämtlicher anderer Fahrtrichtungen auf „rot“ stehen sollten. Dafür soll sich...

  • Zehlendorf
  • 12.12.19
  • 10× gelesen
Bildung

Aula wurde saniert

Kreuzberg. Am 3. Dezember fand die Übergabe der sanierten Aula sowie der Fachräume für Physik in der Ferdinand-Freiligrath-Schule an der Bergmannstraße statt. Aktuell laufen dort noch Arbeiten am Sanitärstrang, die voraussichtlich im Frühjahr beendet sind. Die Gesamtkosten betragen mehr als drei Millionen Euro. Das Geld kam aus dem Schul- und Sportanlagensanierungsprogramm des Landes. tf

  • Kreuzberg
  • 12.12.19
  • 6× gelesen
Politik
Das Haus an der Sonnenallee 154 ist in Landesbesitz und wird von der Stadt und Land verwaltet.

Erleichterung und Enttäuschung
Vorkaufrecht in zwei Fällen geglückt – Misserfolg an der Leinestraße

Die Hängepartie für die Bewohner ist nach vielen Monaten beendet: Die Häuser Kottbusser Damm 78 und Sonnenallee 154 sind im Besitz von der Wohnungsbauten-Gesellschaft Stadt und Land. Damit hat der Bezirk zum achten und neunten Mal sein Vorkaufsrecht erfolgreich ausgeübt. Zuvor hatten private Investoren die Immobilien erworben. Das Bezirksamt griff jedoch ein, holte die Stadt und Land ins Boot und pochte im März 2018 beziehungsweise im Januar 2019 auf sein Vorkaufsrecht. Dagegen legten die...

  • Neukölln
  • 12.12.19
  • 17× gelesen
Soziales

10.500 Euro für den Wärmebus

Charlottenburg. Der karitative Glühweinverkauf der AG City am Nikolaustag auf dem Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz hat einen Spendenerlös von fast 10.500 Euro erzielt. Das Geld kommt der „Kältehilfe Wärmebus des DRK Landesverband Berliner Rotes Kreuz e. V.“ zu Gute. Dank der Unterstützung des Schaustellerverbandes und des Bezirksamtes sowie dem Engagement der Mitglieder der AG City kann die Aktion jährlich zustandekommen. Die Vattenfall Wärme Berlin AG erhöhte die Einnahmen aus dem Verkauf...

  • Charlottenburg
  • 12.12.19
  • 8× gelesen
Bauen

Eigenheimbesitzer sollten ihre Vorgärten gründlich kontrollieren
Notfalls wird zurückgebaut

In Folge eines aktuellen Gerichtsurteils wurde dem Bezirk auferlegt, die Einhaltung der Vorschriften für die Bebauung von Vorgärten regelmäßig zu kontrollieren und durchzusetzen – notfalls bis zur Anordnung des Rückbaus. Aus diesem Grund finden derzeit umfassende bauordnungsrechtliche Kontrollen und Verfahrenseinleitungen im gesamten Bezirk statt. Für die traditionelle Gestaltung der Vorgärten mit hohem Grünanteil gilt der Grundsatz: Nach der Bestimmung des Paragraphen 61 der Bauordnung...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 12.12.19
  • 15× gelesen
Politik
Durch bewusste Kaufentscheidungen kann jeder dazu beitragen,  Menschheitsprobleme zu lösen.
2 Bilder

NachhaltICH: Müssen wir mehr fürs Essen zahlen?
Warum jeder es sich leisten kann, umweltfreundlich einzukaufen

Tausende Bauern demonstrierten am 26. November gegen eine Politik, die auf immer mehr ökologische Auflagen setzt. Als langjährige Vegetarierin ist meine Haltung klar: Die Agrarindustrie muss sich drastisch verändern, freiwillig oder nicht, denn so wie sie ist, leiden Tiere und die Erde unter der Nahrungsmittelerzeugung. Meinungsfronten aufzumachen hilft aber wohl kaum dabei, Lösungen für das eigentliche Problem zu finden: Wir haben uns daran gewöhnt, dass jederzeit alles verfügbar ist und das...

  • Schöneberg
  • 12.12.19
  • 215× gelesen
  •  8
  •  1
Umwelt
Bienen spielen als Bestäuberinnen eine enorm wichtige Rolle in der Natur.

Familie Gericke schafft Wiesen, die Insekten lieben
Blüh-Patenschaft als Weihnachtsgeschenk

Warum sich nicht schon beim Weihnachtsfest auf den nächsten Frühling freuen? Die Rudower Landwirtfamilie Gericke hat eine außergewöhnliche Geschenkidee: eine Patenschaft für Bienenweiden. Im Rahmen des Projektes „Hier blüht was“ schaffen die Gerickes, die ihren Hof am Klein-Ziethener Weg 17 haben, Lebensraum für Bienen, Schmetterlinge und Co. Momentan haben sie drei Flächen für die Blüh-Patenschaften vorbereitet: In Großziethen, unweit des Rudower Dörferblicks, in Kleinziethen und in Britz,...

  • Rudow
  • 12.12.19
  • 6× gelesen
Bauen
2 Bilder

Achtung Satire: Zu Risiken dieser Apfelamtsposse insbesondere für das Zwerchfell befragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker!
Ein Zankapfel - Apfel, auf dem Weg von Karlshorst in die Zeitung, in´s Fernsehen und jetzt in die „große“ Politik der Lichtenberger BVV

Nur wenige Stunden trennen noch vor der Erkenntnis, wie gefährlich ein Apfelbaum für Autos ist, die nicht unter dem diesem Apfelbaum stehen und wie gefährlich für Menschen, die nicht unter diesem Apfelbaum laufen. Hundert(e) von Bürgern und Medienvertretern können live vorort die Sitzung der BVV verfolgen, in denen diese Frage fachkundig geklärt werden wird, welche für Mensch und Maschine (in diesem Fall Kraftfahrzeug) von elementarer Bedeutung ist: Die Bezirksverordnetenversammlung ( BVV...

  • Karlshorst
  • 12.12.19
  • 40× gelesen
Kultur

Theater spielt früh um 4 Uhr

Friedenau. Auf einen ungewöhnlichen vierten Advent können sich Besucher einer Theatervorstellung am 22. Dezember einstellen. Im Theater Morgenstern, Rheinstraße 1, wird der Name des aufgeführten Stücks „Am 4. Advent morgens um vier“ ernst genommen. Gespielt wird tatsächlich um 4 Uhr früh. Anschließend wird es ein Weihnachtsfrühstück geben, bei dem sich die kleinen und großen Besucher stärken und den vierten Advent feierlich einläuten können. Am Nachmittag, 16 Uhr, gibt es dann eine weitere...

  • Friedenau
  • 12.12.19
  • 9× gelesen
Verkehr

Flickenteppich beseitigen

Fennpfuhl. Mit einem Antrag in der Bezirksverordnetenversammlung fordert Die SPD-Fraktion Lichtenberg vom Bezirksamt, den Gehweg in der Franz-Jacob-Straße zwischen Erich-Kuttner-Straße und Max-Brunnow-Straße instandsetzen zu lassen. Aktuell sei der Abschnitt ein einziger Flickenteppich aus Asphalt und Sand, heißt es in der Begründung. Der Antrag wurde in der November-Sitzung beschlossen. bm

  • Fennpfuhl
  • 12.12.19
  • 9× gelesen
Leute

Ehrennadel für Ruth Ditschkowski

Gesundbrunnen. Die Chefin des Vereins Fabrik Osloer Straße, Ruth Ditschkowski, ist für ihr besonderes soziales Engagement am 5. Dezember im Roten Rathaus mit der Berliner Ehrennadel ausgezeichnet worden. In der Fabrik Osloer Straße gibt es viele soziale und kulturelle Projekte wie zum Beispiel die Freiwilligenagentur Mitte oder das Labyrinth Kindermuseum sowie Gewerbetreibende. Ruth Ditschkowski leitet seit 23 Jahren als ehrenamtliches Vorstandsmitglied den Trägerverein. Sie engagiert sich...

  • Gesundbrunnen
  • 12.12.19
  • 8× gelesen
Blaulicht

Öffentliche Suche
Raub in Kreuzberger Spätkauf

Mit Bildern aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach zwei bisher unbekannten Männern. Ihnen wird der Raubüberfall auf einen Spätkauf an der Urbanstraße am 26. September gegen 3.30 Uhr zu Last gelegt. Etwa eine dreiviertel Stunde später sollen sie eine weitere Raubtat in einem Internetcafé in Pankow begangen haben. Die Verdächtigen werden wie folgt beschrieben: Einer war mit einem roten Kapuzenpullover, schwarzer Kapuzenjacke mit der Aufschrift „Picaldi“ auf dem Rücken, blauer...

  • Kreuzberg
  • 12.12.19
  • 12× gelesen
Verkehr

Straßenbeleg wird erneuert

Grünau. Die Rabindranath-Tagore-Straße bleibt zwischen Adlergestell und Waldparkplatz „Hanff's Ruh“ gesperrt. Das Straßen- und Grünflächenamt des Bezirks lässt dort die Fahrbahndecke erneuern. Außerdem werden alte Stubben von früheren Straßenbäumen entfernt. Bis zum 20. Dezember sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. RD

  • Grünau
  • 12.12.19
  • 12× gelesen
Soziales
2 Bilder

Ehrenamtlich engagieren in Mitte
Ehrenamtliche gesetzl. Vertreter für beeinträchtigte Menschen gesucht

Werde ehrenamtliche_r gesetzl. Vertreter_in (=rechtlicher Betreuer gem. § 1896 BGB) im Bezirk Mitte Rechtliche Betreuer_innen haben die verantwortungsvolle Aufgabe, erwachsene Menschen in bürokratischen Angelegenheiten zu unterstützen und sind bevollmächtigt, diese rechtlich zu vertreten. Denn die von ihnen betreuten Menschen haben eine Behinderung oder eine psychische Erkrankung und finden sich aufgrund dieser Einschränkungen alleine nicht mehr gut zurecht. Die ehrenamtlichen rechtlichen...

  • Mitte
  • 12.12.19
  • 9× gelesen
Leute

Vier neue Stolpersteine

Friedrichshain. Am 5. Dezember wurden am ehemaligen Haus Müncheberger Straße 22 drei Stolpersteine für Paula, Siegbert und Dorothea Kasriel gesetzt. Ein weiterer Stein erinnert seit diesem Tag an der einstigen Adresse Boxhagener Straße 90 an Dagmar Ulrich. Dagmar Ulrich war erst gut ein Jahr alt, als sie im Dezember 1942, weil mehrfach behindert, Opfer des Euthanasieprogramms der Nazis wurde. Ihren Stolperstein hat die Behindertenbeauftragten des Bezirks initiiert. Er wurde vom Ehepaar Leffler...

  • Friedrichshain
  • 12.12.19
  • 13× gelesen
Blaulicht

Radfahrerin bei Verkehrsunfall tödlich verletzt

Charlottenburg. Bei einem Verkehrsunfall am 11. Dezember erlitt eine Radfahrerin tödliche Verletzungen. Nach Zeugenaussagen und ersten Ermittlungen war gegen 15 Uhr ein 25-jähriger Autofahrer mit seinem Pkw auf der Straße Luisenplatz, von der Schloßbrücke kommend, in Richtung Otto-Suhr-Allee unterwegs. In Höhe des Charlottenburger Ufers soll er dabei eine für ihn geltende rote Ampel missachtet haben. Gleichzeitig fuhr die 69-jährige Zweiradfahrerin rechts vom Radweg kommend bei grüner...

  • Charlottenburg
  • 12.12.19
  • 15× gelesen
Verkehr

Mehr Fahrten mit der S-Bahn

Berlin. Mit dem Fahrplanwechsel am 15. Dezember gibt es auch einige Änderungen beim S-Bahn-Verkehr. So wird die S 3 zwischen Friedrichshagen und Ostbahnhof durch zusätzliche Expresszüge verstärkt. Sie fahren in den Hauptverkehrszeiten morgens und nachmittags alle 20 Minuten ohne Halt in Hirschgarten, Wuhlheide, Betriebsbahnhof Rummelsburg und Rummelsburg. Die bisher in Warschauer Straße endenden Verstärkerfahrten der S 5 von und nach Mahlsdorf am Morgen und Nachmittag werden bis Ostbahnhof...

  • Mitte
  • 12.12.19
  • 14× gelesen
Wirtschaft
Das charmante Adventfest „Weihnachten in Westend“ gehört zu den originellen Märkten in Berlin.
8 Bilder

Be’swing’te Weihnachten!
"Weihnachten in Westend" am 21. und 22. Dezember 2019

Nicht Ochs und Esel sind die tierischen Highlights des kunsthandwerklichen Weihnachtsmarktes in der Preußenallee, sondern ein radelnder und sprechender Elefant namens Jochen. Das charmante Adventfest „Weihnachten in Westend“ gehört zu den originellen Märkten in Berlin, bei denen sich die Nachbarschaft trifft und gemeinsam Advent feiert. Falknershow mit freifliegenden Greifvögeln Neben Jochen, dem weihnachtlichen Rüsseltier, können sich alle kleinen Gäste unter Schwertmaß in einem...

  • Westend
  • 12.12.19
  • 12× gelesen
Soziales
Dorina Thomas (links) und Thomas Fehse (rechts) vom HVD nahmen im Beisein von Tino Schopf von Marktleiterin Birgitt Wegener den symbolischen Scheck entgegen.
6 Bilder

Weihnachtswette sicher gewonnen
Rewe-Markt unterstützt Rakäthe mit einem Mietzuschuss

Die Kinderfreizeiteinrichtung Rakäthe hat ihre Weihnachtswette mit dem Rewe-Markt an der Pasteurstraße haushoch gewonnen. Der Markt wettete, dass es das Rakäthe-Team nicht schafft, mindestens 50 kleine und große Menschen zu bewegen, zu einem festgelegten Zeitpunkt weihnachtlich kostümiert in den Markt zu kommen und gemeinsam Weihnachtslieder zu singen. Über diese Wette berichtete die Berliner Woche kürzlich. Statt 50 kamen fast 100 Kinder und Erwachsene am 7. Dezember um 13 Uhr in den...

  • Prenzlauer Berg
  • 12.12.19
  • 15× gelesen
KulturAnzeige

10. und 11. Januar 2020, 14:00 bis 19:00 Uhr
CHINESISCHES NEUJAHRSFEST IN BERLIN

Berlin feiert seit 2007 das Chinesische Neujahrsfest mit einem großen öffentlichen Event. Neuer Partner ist 2020 das Europa-Center in der Tauentzienstraße, mitten im belebten Berliner Bezirk Charlottenburg. 2020 beginnt das „Jahr der Ratte“. Die Ratte steht für besondere Intelligenz. Sie ist geschickt und besitzt Lebensstärke. Zum Chinesischen Neujahrsfest kommen 25 Künstler vom Gesangs- und Tanz-Theater Guizhou, einer Provinz im Südwesten Chinas. Sie gestalten das moderierte...

  • 12.12.19
  • 24× gelesen
WirtschaftAnzeige

Kinder und Eltern, aufgepasst!
SPIELE MAX ist auf dem AOK Familiensonntag im Velodrom

Der AOK Familiensonntag – ein Spaß für die ganze Familie mit tollen Attraktionen für Groß und Klein! Die Weltelite der Sechstagerennfahrer live erleben und Teil der größten Familien-Sport-Party Berlins werden – das geht nur am Sonntag, 26. Januar, zwischen 11 und 18 Uhr im Velodrom. Auf die Besucher wartet ein familienfreundlicher Bereich zum Spielen und Relaxen. Jeder kann sein Glück am Glücksrad versuchen und tolle Preise gewinnen. Vorbeikommen lohnt sich! Weitere Informationen unter...

  • Charlottenburg
  • 12.12.19
  • 15× gelesen
Kultur
Es kann losgehen: Thilo-Harry Wollenschlaeger (rechts) mit Kulturstadtrat Gerhard Hanke.
2 Bilder

Silvesterparty mit vier Feuerwerken auf der Zitadelle
„Vier Vergnügen“ zum Jahreswechsel in Spandau

Vier Show-Acts, vier Bühnen, vier Feuerwerke: Die Zahl „Vier“ bestimmt den Jahreswechsel auf der Zitadelle Spandau. Vor historischer Kulisse beginnt am 31. Dezember bereits am Nachmittag die große Familien-Silvesterparty mit einem bunten Kinderprogramm. Dieses Silvester soll noch mal größer, schöner und toller werden, verspricht Veranstalter Thilo-Harry Wollenschlaeger. Wieder gibt es vier Mal ein Höhenfeuerwerk. Hinzu kommen vier Knaller-Acts: Die Doppelgänger von Helene Fischer, Andreas...

  • Haselhorst
  • 12.12.19
  • 25× gelesen
Soziales

Ein Spielplatz für den Winter

Pankow. Der Barfußraum des Stadtteilzentrums Pankow ist jetzt ein ein „Winterspielplatz“. An jedem Dienstag und Freitag von 16 bis 18 Uhr Uhr ist der Raum im Erdgeschoss in der Schönholzer Straße 10 zu diesem Zweck geöffnet. Damit wird eine Alternative zum Spielen im Freien bei nasskaltem Wetter angeboten. Kinder im Alter von sechs Monaten bis drei Jahre können sich im Bewegungsraum austoben und spielen. Betreut wird das Projekt vom Verein Dreiradwechsel (www.dreiradwechsel.de). Ansprechpartner...

  • Pankow
  • 12.12.19
  • 13× gelesen
Blaulicht

Drogenfund in Container

Alt-Hohenschönhausen. Dutzende Kilogramm Drogen haben Polizisten am Abend des 4. Dezember in Alt-Hohenschönhausen gefunden. Gegen 20.30 Uhr fiel Fahndern des Polizeiabschnitts 61 ein Mann auf einem Grundstück an der Wassergrundstraße auf, dort standen mehrere Mietcontainer. Aus einem dieser Behälter soll der Mann eine Tasche genommen haben. Dann verließ er das Grundstück. Die Polizisten sprachen den Mann an und überprüften seine Papiere. Der 21-Jährige hatte einen Schlüssel und gewährte den...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 12.12.19
  • 32× gelesen
Politik

Gedenktafel für Wolfgang Ullmann

Mitte. Die Senatsverwaltung für Kultur und Europa hat am Haus Tieckstraße 17 eine Gedenktafel zu Ehren des Theologen, Politikers und Publizisten Wolfgang Ullmann enthüllt. Der 2004 verstorbene Ullmann hat dort über 30 Jahre lang gelebt. Der Theologe war „ein geschätzter Dozent, der seinen Studenten politische oder wissenschaftliche Impulse nicht vorenthielt, die er von seinen Reisen in die Bundesrepublik und ins Ausland mitbrachte“, heißt es in der Erklärung. Ab 1987 war Ullmann in der...

  • Mitte
  • 12.12.19
  • 17× gelesen
Soziales

Aufnahmestopp in Kinderkrebsklinik
Weil Pfleger fehlen, wurden Patienten nach Buch geschickt

Das sind keine schönen Nachrichten in der Weihnachtszeit, die aus de Kinderonkologie auf dem Charité-Campus Virchow Klinikum kommen. Die Charité hat Medienberichte bestätigt, wonach die Klinik für Pädiatrie mit Schwerpunkt Onkologie und Hämatologie im Virchow Klinikum vorübergehend keine neuen Patienten aufnehmen konnte. Alle bereits laufenden Behandlungen seien aber gesichert. „Zu keinem Zeitpunkt kam es zu einer Patientengefährdung“, sagt Charité-Sprecherin Manuela Zingl. Spätestens ab der...

  • Wedding
  • 12.12.19
  • 243× gelesen
Wirtschaft
Drei für eine gute Sache: BQN-Geschäftführer Klaus Kohlmeyer, Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD) und die Integrationsbeauftragte des Landes Katarina Niewiedzial (v. li.) bei der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung.

"Ein geschichtlicher Moment"
Vielfalt in der Ausbildung fördern: Bezirksamt tritt dem Programm "Berlin braucht dich!" bei

Charlottenburg-Wilmersdorf ist als erster Berliner Bezirk dem Landesprogramm „Berlin braucht dich!“ beigetreten. Ziel ist es, mehr Schulabgänger mit Migrationshintergrund für die Ausbildung in der Verwaltung zu gewinnen und somit mittelfristig die kulturelle Vielfalt der Bevölkerung auch in der Besetzung der Ämter abzubilden. Bereits seit 2001 sei er Mitglied des Bezirksamtskollegiums und schon immer habe es in dieser Zeit bezüglich der Herkunft die Schieflage zwischen der Heterogenität auf...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 12.12.19
  • 13× gelesen
Verkehr

Tempo-10-Zone nicht zulässig
Entsprechende Anordnung für die Altstadt muss zurückgenommen werden

Seit rund 15 Jahren dürfen Teile der Köpenicker Altstadt nur mit Tempo 10 durchfahren werden. Ein Gerichtsurteil sorgt jetzt dafür, dass die entsprechenden Schilder bald abgeschraubt werden. Grund ist die Klage eines Anwohners der Dircksenstraße am Alexanderplatz, in der ebenfalls eine Tempo-10-Zone bestand. Das Oberverwaltungsgericht hat entschieden, dass eine solche Zone nicht zulässig ist, da es ein solches Verkehrszeichen laut Straßenverkehrsordnung gar nicht gibt. Das Urteil hat...

  • Köpenick
  • 12.12.19
  • 277× gelesen
  •  1
Politik

Grüne fordern zwei Stellen mehr
Sozialpsychiatrischen Dienst im Sinne der Obdachlosen stärken

Der Bezirk muss mehr gegen Obdachlosigkeit unternehmen, meint die grüne Fraktion in der BVV. Ziel sei eine engere Zusammenarbeit des Sozialpsychiatrischen Diensts mit anderen Einrichtungen, zum Beispiel der Sozialen Wohnhilfe. Die Grünen berufen sich auf die Ergebnisse aktueller Studien, wonach sieben von zehn erwachsenen Wohnungslosen in Berlin an erheblichen psychischen Störungen leiden. „Wir haben es hier mit Menschen zu tun, die auf Probleme nicht mehr angemessen reagieren können, den...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 12.12.19
  • 27× gelesen
Verkehr
Dicht an dicht stehen die Papiertonnen in der Greizer Straße. Anwohner rollen sie zur Straßenecke, damit sie geleert werden.

Gefahr für Fußgänger
Bezirksamt appelliert an Autofahrer, mehr Rücksicht zu nehmen

Fußgänger haben es an einigen Kreuzungen nicht leicht. Berliner-Woche-Leser Andreas Schwiede aus Marienfelde beobachtet immer wieder gefährliche Situationen. Das Bezirksamt hofft vor allem auf mehr Einsicht bei den Autofahrern, wie aus einer Stellungnahme hervorgeht. Zwei Kreuzungen hat Schwiede, der sich an unsere Redaktion wandte, besonders im Blick. Einmal die, an der sich Viktoria-, Wolfram-, Kunigunden- und Werderstraße in Tempelhof treffen. „Die wird rundherum zugeparkt“, sagt er....

  • Tempelhof
  • 12.12.19
  • 16× gelesen
Politik

AfD-Stadtrat als Bürgermeister

Marzahn-Hellersdorf. Voraussichtlich bis Ende Januar leitet AfD-Stradtat Thomas Braun die bezirkliche Verwaltung. Bis dahin ist Bürgermeisterin Dagmar Pohle (Die Linke) krank geschrieben. Sie musste sich Anfang Dezember einer Knieoperation unterziehen. Nach der Kommunalwahl 2016 hatte die AfD als zweitstärkste Fraktion Anspruch auf den Posten des stellvertretenden Bürgermeisters. Die fachliche Vertretung von Pohle in den Ämtern Stadtentwicklung, Gesundheit, Personal und Finanzen hat Kultur- und...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 12.12.19
  • 271× gelesen
  •  1
Politik
Cindy und Angelika Wewerka lasen nach der Verlegung der Stolpersteine aus dem Buch „Nicht alle waren Mörder“ von Michael Degen.
2 Bilder

Zwei mutige Menschen aus Kaulsdorf
Junge Biesdorferin erinnert mit Stolpersteinen an das Schicksal von Marie-Luise und Carl Hotze

Zwei neue Stolpersteine im Bezirk erinnern an ein mutiges Ehepaar. Marie-Luise und Carl Hotze leisteten den Nazis Widerstand und versteckten jüdische Mitbürger. Die beiden Stolpersteine wurden vor dem Grundstück An der Wuhle 41 am 5. Dezember verlegt. Hier haben Marie-Luise und Carl Hotze bis September 1943 ein Häuschen bewohnt. Das Haus steht längst nicht mehr. Dennoch repräsentiert der Ort ein interessantes Stück deutscher Geschichte. Hier versteckten die Hotzes 1943 einen jüdischen...

  • Kaulsdorf
  • 12.12.19
  • 21× gelesen
Soziales

Buchwünsche einfach pflücken

Prenzlauer Berg. Unter dem Motto „Leuchtende Kinderaugen“ veranstalten die Buchbox!-Buchläden bis zum 21. Dezember eine Weihnachtsaktion für benachteiligte Kinder. Dabei sollen mehr als 150 Weihnachtswünsche mit Hilfe von Kunden erfüllt werden. Erfüllt werden Wünsche von Kindern aus der Hermann-Boddin-Schule, dem Albert-Schweizer-Kinderdorf und der gemeinnützigen KiLeLe GmbH. Kinder aus diesen drei Einrichtungen haben ihre Wünsche aufgeschrieben. Diese hängen an Tannenzweigen in den...

  • Prenzlauer Berg
  • 12.12.19
  • 16× gelesen
Blaulicht

Jetzt auch Reißzwecken entdeckt
Drei gefährliche Funde auf einem Platz binnen weniger Tage

Ende November und Anfang Dezember sind auf dem Spielplatz des Arnswalder Platzes Rasierklingen gefunden worden. Und wenige Tage später verletzte sich die Begleiterin einer Schulklasse auf diesem Spielplatz an einer Reißzwecke. Die Klasse wollte am 9. Dezember gegen Mittag auf dem Platz spielen. Bevor es richtig losgehen konnte, verletzte sich aber eine der Begleiterinnen der Klasse am Spielplatzeingang an einer Reißzwecke. In unmittelbarer Nähe entdeckte sie im Laub verstreut 20 Reißzwecken....

  • Prenzlauer Berg
  • 12.12.19
  • 22× gelesen
Bauen

Verzögerung bei Lichtmasten

Reinickendorf. Anwohner der Kreuzung Büchsenweg und Klemkestraße vermuteten Steuerverschwendung, als nach dem Einbau eines Zebrastreifens das Pflaster wieder aufgerissen wurde, um Lichtmasten einzubauen. Laut Baustadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU) kommt jedoch das Unternehmen Stromnetz Berlin nicht mit dem Einbau der für Zebrastreifen vorgeschriebenen Beleuchtung hinterher. „Wir bekamen den Hinweis, dass die Verlegung noch auf sich warten lassen könne. Deshalb haben wir die Baustelle erst...

  • Reinickendorf
  • 12.12.19
  • 39× gelesen
Politik

Einbürgerungsbehörde mit offener Sprechstunde

Hellersdorf. Die Einbürgerungsbehörde, Alice-Salomon-Platz 3, bietet ab sofort donnerstags von 15 bis 18 Uhr eine offene Sprechstunde an, damit vor allem fehlende Unterlagen nachgereicht werden können. Hierzu muss allerdings eine Wartemarke vorgelegt werden, die im Wartebereich der Einbürgerungsbehörde und des Standesamts erhältlich ist. In der offenen Sprechstunde findet keine Erstberatung statt. Hierfür ist die Buchung eines Termins für die regulären Sprechstunden der Behörde erforderlich....

  • Hellersdorf
  • 12.12.19
  • 14× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.