Wirtschaft

Neu eröffnet
Restaurant the NOname

the NOname: Das neue "Fine Dining Restaurant" eröffnete am 20. März und bietet Gourmetküche unter kulinarischer Leitung von David Kikillus. Oranienburger Straße 32, Eingang Heckmann-Höfe, 10117 Berlin, Di-Sa 18-24 Uhr, Telefon: 28 87 77 88, www.the-noname.de Gibt es in Ihrem Kiez auch eine Neueröffnung? Dann können Sie uns per E-Mail informieren: leser@berliner-woche.de.

  • Mitte
  • 22.03.19
  • 13× gelesen
Verkehr

Geeignete Fahrradplätze am T-Damm-Center schaffen

Tempelhof. Das T-Damm-Center, Tempelhofer Damm 198, sollte am Haupteingang geeignete Abstellmöglichkeiten für Fahrräder schaffen, fordert Elisabeth Wissel von den Linken. Die vorhandenen Fahrradbügel neben der Einfahrt zur Parkgarage seien nicht nur unpraktisch, sondern auch zu weit vom Eingang entfernt. Das führe oft dazu, dass die Kunden ihr Rad auf den Bürgersteig stellen. Das Bezirksamt sollte für eine Lösung das Gespräch mit dem Einkaufscenter suchen, so Elisabeth Wissel. PH

  • Tempelhof
  • 22.03.19
  • 3× gelesen
Sport
3 Bilder

23. Deutsche Meisterschaft im Setzbügeleisen-Eisschiessen 2019
Spandauerin Zoey bügelt sich ins Viertelfinale

7. Platz für Zoey / Platz 36 für Helmut Über 60 Teilnehmer kamen am 16. März 2019 in das Eisstadion Braunlage zur 23. Deutschen Meisterschaft im Setzbügeleisen-Eisschiessen (SBES). Für den Spandauer Verein SSC Inkognito 12 e.V. gingen Zoey und Helmut Niehoff an den Start. Samstagmorgen, kurz nach 11 Uhr; durfte Zoey bei ihrer 2. Meisterschaft im SBES als erste Starterin der Jugendlichen an das Bügeleisen um sich für die nächste Runde zu qualifizieren. Gegenüber dem Vorjahr steigerte sie...

  • Spandau
  • 22.03.19
  • 11× gelesen
Bildung

Mehr Mensen und mehr Lehrer gefordert
Kostenloses Essen für alle Schüler

Der Bezirkselternausschuss fordert, dass es künftig auch an den Oberschulen ein kostenloses Mittagessen für die Schüler gibt. Hintergrund der Elternforderung ist der Senatsbeschluss, nach dem ab kommenden Sommer für alle Schüler der Klassen eins bis sechs an Berliner Schulen ein kostenloses Mittagessen angeboten werden soll. Dies kann nach Ansicht der Reinickendorfer Elternvertretung aber nur der erste Schritt sein. Das Angebot sollte so schnell wie möglich auch auf die Oberschulen...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 22.03.19
  • 9× gelesen
  •  1
Sport
Auch im Frühjahr wollen die Spieler des 1. FC Union Anlass zum Jubeln geben.

Traum von der 1. Bundesliga lebt
1. FC Union hofft auf Aufstieg / Stadionerweiterung verzögert sich

Die Länderspielpause bietet den Kickern des 1. FC Union die Chance, noch einmal inne zu halten. Noch acht Meisterschaftsrunden verbleiben, um für die 1. Bundesliga zu punkten. Im besten Fall verdrängt Union in den nächsten Wochen die vor ihm liegenden Mannschaften 1. FC Köln und Hamburger SV von den direkten Aufstiegsplätzen. Aktuell liegt Union vier Zähler hinter Köln und drei hinter dem HSV, wobei Köln eine Partie weniger bestritten hat. Zumindest will die Mannschaft von Kapitän...

  • Oberschöneweide
  • 22.03.19
  • 26× gelesen
Politik

Jüngster MIT-Kreisvorstand

Mitte. Der neu gewählte Kreisvorstand des Kreisverbandes Berlin-Mitte der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU (MIT) ist bundesweit der jüngste in der MIT. Das betont der neue MIT-Kreisvorsitzende Erik Nils Voigt. Der 41 Jahre alte Jurist ist Direktor des Landesamtes für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten (LABO) und seit sechs Jahren im CDU-Kreisvorstand in Mitte. Auf Vorschlag von Voigt wählten die Mitglieder Finn Age Hänsel (37) und Lara Urbaniak (28) zu seinen Stellvertretern....

  • Mitte
  • 22.03.19
  • 11× gelesen
Wirtschaft

Die Chancen des Mittelstandes

Prenzlauer Berg. Die Vereinigung liberaler Mittelstand hat für den 1. April einen besonderen Gast in das Zeiss-Großplanetarium in der Prenzlauer Allee 80 eingeladen. Der Präsident der Europäischen Investitionsbank, Dr. Werner Hoyer, hält einen Vortrag zum Thema „Für ein wettbewerbsfähiges Europa in einer globalisierten Welt. Wie sich der Mittelstand behaupten kann“. Los geht es um 19 Uhr. Nach dem Vortrag ist im Foyer des Planetariums Zeit für Gespräche. Weitere Infos auf www.lm-berlin.de....

  • Prenzlauer Berg
  • 22.03.19
  • 11× gelesen
Bildung
Die Kleine Winkelkopfagame wohnt bevorzugt auf den Bäumen des Regenwalds.
3 Bilder

Exotische Krabbeltiere hinter Glas
„Verborgene Schätze Madagaskars“ im Zentrum Schöneweide

Wieder einmal wird die Mall des Zentrums Schöneweide zum Naturkundemuseum auf Zeit. Noch bis zum 6. April heißt es „Verborgene Schätze Madagaskars“ Haben Sie schon mal einen Tigerlaufkäfer oder eine Grüne Baumeidechse aus der Nähe gesehen? Diese und andere außergewöhnliche Krabbel- und Kriechtiere, die sonst auf der viertgrößten Insel der Welt heimisch sind, sind jetzt in naturnah gestalteten Vitrinen zu bestaunen. Monitore an den Vitrinen vermitteln Bilder vom natürlichen Lebensumfeld der...

  • Niederschöneweide
  • 22.03.19
  • 25× gelesen
  •  2
  •  1
Verkehr

Kaum jemand hält sich an Tempo 30
Bezirksamt und Polizei wissen nichts von Anwohnerbeschwerden an der Lüneburger Straße

Offensichtlich haben Anwohnerklagen die SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung Mitte erreicht. Auf der Lüneburger Straße werde Tempo 30 häufig missachtet, so der Vorwurf. Das Bezirksamt wisse von keinen Anwohnerbeschwerden, sagt Mittes Stadträtin Sabine Weißler (Grüne). Die müssten vorliegen, erst dann könne das Bezirksamt ihnen nachgehen. Für die Einhaltung von Tempo 30 sei die Polizei zuständig. Das Bezirksamt könne aber die Polizei bitten, das Einhalten der Geschwindigkeit auf...

  • Moabit
  • 22.03.19
  • 21× gelesen
Bildung

Kunstprojekt mit Häftlingen

Friedrichshain. In der Kunstkantine am Franz-Mehring-Platz 1 ist bis zum 7. April die Ausstellung "ZwischenWelten" zu sehen. Sie präsentiert die Ergebnisse von vier Teilprojekten, bei denen sich jugendliche Strafgefangene mit ihrer Situation, ihrer Vergangenheit oder Identität auseinandergesetzt haben. Das passierte in Form von Schreiben, Zeichnen, Film, Theater, Graffiti oder Rap. "ZwischenWelten" entstand in Kooperation zwischen dem Streetwork-Verein "Gangway" der Jugendstrafanstalt Berlin...

  • Friedrichshain
  • 22.03.19
  • 24× gelesen
Blaulicht

Radfahrerin von Lkw erfasst

Charlottenburg. Bei einem Unfall am 21. März ist eine Radfahrerin schwer verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen soll der 35-jährige Fahrer des Lkw die 73-Jährige mit seinem Fahrzeug erfasst haben, als beide stadteinwärts auf der Neuen Kantstraße in gleicher Fahrtrichtung unterwegs waren. Die Seniorin zog sich sehr schwere Verletzungen zu. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 2 hat die Ermittlungen zum Unfallhergang übernommen. my

  • Charlottenburg
  • 22.03.19
  • 16× gelesen
Umwelt

Einkaufen und E-Auto aufladen

Lichterfelde. Der Kaufland-Markt an der Goerzallee 195 hat eine Ladesäule zum Aufladen von Elektroautos in Betrieb genommen. Zwei Kunden können hier gleichzeitig ihr E-Auto kostenlos aufladen. Die Ladesäule ist mit den gängigen Steckertypen ausgestattet. Bei einer Ladeleistung von 50 Kilowatt können Verbraucher ihre E-Fahrzeuge in 45 Minuten bis zu 80 Prozent aufladen. KaR

  • Lichterfelde
  • 22.03.19
  • 4× gelesen
Verkehr
Baustadtrat Oliver Schruoffeneger (Grüne, Bildmitte) leitete den Thementisch Stadtentwicklung.

Charmante Vision oder Utopie?
A100-Deckel: FDP-Fraktion lässt Bürger mit Experten über Umsetzung diskutieren

Ob eine Überbauung der A100 umsetzbar ist oder eine Vision bleibt, darüber wollte die FDP-Fraktion der BVV kürzlich Aufschluss geben. Experten und Bürger diskutierten kontrovers im Rathaus. Schade: Die Entscheider, also Vertreter von Bund und Land, blieben der Veranstaltung fern. Weniger Lärm, geringere Schadstoffbelastung, mehr Platz für Wohnraum oder Grün, das alles ohne weitere Versiegelung des Bodens – die Deckelung der A100 im Bereich zwischen der Messe und der Knobelsdorffbrücke –...

  • Charlottenburg
  • 22.03.19
  • 42× gelesen
Kultur
Fairtrade-Schokohasen gibt es unter anderem bei Beatrix Bockenkamp, Manuela Klein und Dana Bluhm im Juwelier Heigl.
2 Bilder

Basteln für „faire“ Osterhasen
Aktion in der Bahnhofstraße macht auf Fairtrade aufmerksam

Eine Osteraktion in der Bahnhofstraße stellt das Thema Fairtrade in den Mittelpunkt. Ausgedacht haben sie sich der Verein „Family & Friends“, der Trägerverein Lichtenrader Volkspark und die Aktionsgemeinschaft Bahnhofstraße. Die Idee ist, dass Kinder Osterschmuck basteln, zum Beispiel bemalte Eier zum Aufhängen. Ihre Werke können sie vom 1. bis 18. April in Geschäften abgeben und erhalten im Tausch einen Schokoladen-Osterhasen aus dem Fairtrade-Sortiment. „Das bedeutet, dass bei der...

  • Lichtenrade
  • 22.03.19
  • 18× gelesen
Blaulicht

Die Retter kamen aus München

Johannisthal. Feuerwehrmänner sind immer im Dienst. So haben zwei Münchener Feuerwehrleute am 19. März einem Berliner Rentner geholfen. Sie waren gegen 9.30 Uhr an der Ecke Sterndamm/Südostallee unterwegs, als sie den 75-Jährigen fanden, der gerade gestrauchelt und mit dem Kopf auf dem Gehweg aufgeschlagen war. Einer der Berufsretter wählte den Notruf, gemeinsam versorgten sie die zehn Zentimeter lange, blutende Platzwunde und warteten bis zum Eintreffen der Retter von der nahen Feuerwache...

  • Johannisthal
  • 22.03.19
  • 28× gelesen
Bauen
„Immergrün“ ist mit 16 Parzellen eine kleine Kleingartenanlage. Ein Teil der Fläche soll mit einer Kita bebaut werden.

Eine Kolonie muss weichen
Die Kleingartenanlage „Immergrün“ könnte ab 2020 mit einer Kita bebaut werden

Die Senatsumweltverwaltung hat im aktuellen Kleingarten-Entwicklungsplan 15 Kleingartenanlagen zur Bebauung ab 2020 freigegeben. In Marzahn-Hellersdorf steht nur die Kleingartenanlage „Immergrün“ an der Lissaer/Arnsberger Straße auf der Liste. Mit gerade mal 16 Pachtgrundstücken gehört die Kleingartenanlage in Biesdorf-Süd zu den kleinen Kolonien. Es gibt keinen eigenen Trägerverein. Stattdessen ist „Immergrün“ in den Kleingartenverein „Am Fuchsberg“ integriert. Deren Vorsitzender ist Jörg...

  • Biesdorf
  • 22.03.19
  • 32× gelesen
Politik
Die Gallwitzallee ist nach dem Antisemiten Max von Gallwitz benannt worden. Die Linke fordert die Umbenennung der Straße.

Straßenname soll weg
Die Linke fordert die Umbenennung der Gallwitzallee

Die Gallwitzallee in Lankwitz ist nach Max von Gallwitz benannt. Der preußische General (1852 – 1937) war laut dem Historiker Holger Afflerbach ein „ausgeprägter Antisemit“. Die Links-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung hat daher die Umbenennung der Straße beantragt. Gallwitz war nicht nur ein Antisemit. Durch seine Teilnahme an der Gründungsversammlung der nationalistischen/faschistischen Harzburger Front zeigte er, dass er auch Antidemokrat war. Von 1920 bis 1924 war Gallwitz...

  • Lankwitz
  • 22.03.19
  • 41× gelesen
Umwelt

Grüne für mehr Naturlehrpfade

Tempelhof-Schöneberg. „Naturlehrpfade stellen Bildungsangebote dar, mit denen Menschen unterschiedlichen Alters sich über Natur informieren und etwas über sie lernen können. Somit stellen sie ein Instrument dar, um das Naturbewusstsein der Bürger zu stärken“, sagt Astrid Bialluch-Liu. Die Bezirksverordnete der Grünen sieht viele Friedhöfe aufgrund ihrer vielfältigen Flora und Fauna als ideale Orte dafür an. Der Bezirk sollte die Einrichtung von Naturlehrpfaden auf seinen Friedhöfen ins Visier...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 22.03.19
  • 5× gelesen
Politik

Berliner Tatorte
„ReachOut“ zeigt Ausstellung über Gewalt im Rathaus Weißensee

„Berliner Tatorte – Dokumente rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt“ ist der Titel einer neuen Ausstellung im Rathaus Weißensee. Gezeigt wird sie auf Initiative der Bezirksverordnetenversammlung (BVV). Jörg Möller fotografierte Orte rechter, rassistischer und antisemitischer Angriffe. Die in Schwarzweißfotos zeigen Straßen, Plätze und Bahnhöfe, die nichts von der dort erfahrenen Angst und den erlittenen Schmerzen der Opfer erkennen lassen. Für die einen sind es ganz normale Orte,...

  • Weißensee
  • 22.03.19
  • 8× gelesen
Soziales
Stefan Liebich (links) lässt sich von Guido Fahrendholz und Justyna durch die Notunterkunft führen.
2 Bilder

Bald ganzjährig für Obdachlose?
Notübernachtung Storkower 133a könnte reguläres Angebot werden

Die Notübernachtung für Obdachlose in der Storkower Straße 133a besteht seit Anfang des Jahres, muss aber bereits am 31. März wieder schließen. Eröffnet wurde die Unterkunft im ehemaligen Vattenfall-Bürogebäude am Rande des Gewerbegebietes Storkower Straße im Rahmen der Kältehilfe des Berliner Senats vom freien Träger Gebewo. Bis zu 100 Menschen, die den Winter über kein Dach über dem Kopf haben, finden dort einen Schlafplatz, ein warmes Abendbrot und ein Frühstück. Versorgt werden sie von...

  • Prenzlauer Berg
  • 22.03.19
  • 82× gelesen
Politik

Bürgermeister an der Feuerschale

Weißensee. Unter dem Motto „Talk in Weißensee“ lädt das Frei-Zeit-Haus am 2. April zu einem Gespräch mit Bürgermeister Sören Benn (Die Linke) ein. Mit ihm kann jeder ab 18 Uhr an einer Feuerschale im Garten der Pistoriusstraße 23 über Demokratie, Mitgestaltung und Bürgerbeteiligung ins Gespräch kommen. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Saal des Hauses statt. BW

  • Weißensee
  • 22.03.19
  • 10× gelesen
Umwelt
Lasternrad Ben aus dem BENN-Büro ist verschwunden. Der Bürgermeister bittet um Hilfe beim Suchen.

Wo ist Ben?
Lichtenberger Lastenrad gestohlen

Ben ist verschwunden: Das Lastenrad des BENN-Büros in der Warnitzer Straße wurde am 13. März offenbar geklaut. Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke) hat die Lichtenberger aufgerufen, nach dem Rad Ausschau zu halten. Zuletzt gesehen wurde Ben am 13. März tagsüber in Friedrichsfelde. Das Vehikel ist eines von 20 neuen Lastenrädern des Projektes „fLotte – kommunal“, das deutschlandweit einmalig ist. Kommunale Einrichtungen wie Bibliotheken, Stadtteilzentren und Museen bieten seit Oktober...

  • Lichtenberg
  • 22.03.19
  • 17× gelesen
Umwelt

Es werde Licht
Park am Weißen See: Bürger votieren für Anbringung einer Beleuchtung beim Subbotnik

Seit zwei Jahren engagiert sich der Verein Parkfreunde Weißensee für die zentrale Grünanlage im Ortsteil. Im vergangenen Sommer lud er Verantwortliche aus dem Bezirksamt zu einer öffentlichen Podiumsdiskussion über die Zukunft des Parks am Weißen See ein. Und in diesem Frühjahr möchten seine Mitglieder, unterstützt von möglichst vielen fleißigen Helfern, im Park selbst Hand anlegen. Der Verein organisiert einen Subbotnik. Damit möglichst viel für den Park getan werden kann, fand bereits im...

  • Weißensee
  • 22.03.19
  • 7× gelesen
Politik
Jochen Biedermann ist 39 Jahre alt, studierter Politologe und seit 2016 Stadtrat in Neukölln.

"Wir wollen noch schlagkräftiger werden"
Stadtrat Jochen Biedermann über Milieuschutz, Quartiersmanagement und Seniorenarbeit

Jochen Biedermann (Grüne) ist als Stadtrat für die Ressorts Stadtentwicklung, Soziales und Bürgerdienste verantwortlich. Kürzlich sprach er darüber, was er in diesen Bereichen 2019 vorhat. „Kaum etwas beeinflusst die Menschen so sehr wie die Angst um die eigene Wohnung“, sagt Biedermann. Der Bezirk habe zwar nur begrenzte Möglichkeiten zu helfen, aber die wolle er nutzen. Ganz wichtig sei es, dass sich Neuköllner mit Mietschulden schnell meldeten, um Zwangsräumungen zu vermeiden....

  • Neukölln
  • 22.03.19
  • 47× gelesen
Soziales

Trödeln im Gemeindehaus

Kladow. Kleider und Spielzeug können am 30. März im Gemeindehaus der Kirche Mariä Himmelfahrt, Sakrower Landstraße 60, ertrödelt werden. Angeboten werden Früh- und Sommerbekleidung für Kinder, Fahrräder, Dreiräder, Rutschautos, Inliner, Kinderwagen, Babyzubehör, Auto- und Fahrradsitze sowie Spielzeug aller Art. Der Markt ist von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Der Erlös kommt der Kinder- und Jugendarbeit in der Gemeinde und dem Straßenkinderprojekt in Montevideo (Uruguay) zugute. uk

  • Kladow
  • 22.03.19
  • 6× gelesen
Leute

Frauen bei der Bundeswehr

Charlottenburg. Im Haus Helene Weber, Wundtstraße 40, hält Verena Heep, Referentin im Bundesverteidigungsministerium, am Donnerstag, 4. April, einen Vortrag zum Thema „Geschlecht und Militär im Wandel: Frauen in der Bundeswehr“. Beginn ist um 19 Uhr, der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung des Katholischen Deutschen Frauenbundes ist Teil der Reihe „100 Jahre Frauenwahlrecht“. Eine Anmeldung ist bis spätestens 28. März unter der Rufnummer 321 50 21 oder per E-Mail unter info@kdfb-berlin.de...

  • Charlottenburg
  • 22.03.19
  • 26× gelesen
Umwelt

Die Wuhlheide wird geputzt

Oberschöneweide. Die Christlichen Pfadfinder Oberschöneweide rufen für den 6. April zur Putzaktion in der Wuhlheide auf. Unterstützung von Anwohnern ist willkommen. Treffpunkt ist um 10 Uhr an der Christuskirche an der Firlstraße. Die Berliner Stadtreinigung unterstützt die Aktion und stellt wie auch in den Vorjahren Müllsäcke und Greifer zur Verfügung. Eigene Geräte und Handschuhe können gern mitgebracht werden. Die Parkbühne Wuhlheide stellt Getränke und einen Mittagsimbiss zur Verfügung....

  • Oberschöneweide
  • 22.03.19
  • 10× gelesen
Politik
Terror in Neukölln.

Terror
Linken-Politiker Ferat Kocak wurde Opfer eines Nazis-Anschlag. Der Verfassungschutz hätte ihn vorwarnen können. Tat es aber nicht.

Unter den Augen von Verfassungsschutz und des LKA zündeten Nazis in der Nacht zum 01. Februar 2018 das Auto von Ferat Kocak an.  Zuvor spionierten Sie Ferat Kocak aus.  Der Verfassungsschutz hörte alle Telefonate mit. Und versagten darin ich zuvor zu warnen. "Wenn ich mich nicht auf den Staat verlassen kann, der mich schützen soll, auf wen kann ich mich dann verlassen?!" Am Donnerstag, dem 21. März 2019 fand an der Rudower Spinne die Kundgebung zum Internationalen Tag gegen Rassismus...

  • Bezirk Neukölln
  • 21.03.19
  • 32× gelesen
Kultur

Fotografie mit Tiefenwirkung

Wilmersdorf. Noch bis 21. April läuft in der Kommunalen Galerie Berlin, Hohenzollerndamm 176, die Ausstellung "Tiefenwirkung" der Fotografin Anett Stuth. Stuth konstruiert Bilder. Sie verbindet die Techniken der Dokumentarfotografie, der Collage und des Zitats, indem sie eigene Aufnahmen mit Bildern der Populärkultur und Kunstgeschichte verschränkt und zu Themenkomplexen verdichtet. Am Sonntag, 31. März, findet um 14 Uhr ein Werksgespräch mit dem Kurator Norbert Wiesneth und der Künstlerin...

  • Wilmersdorf
  • 21.03.19
  • 10× gelesen
Sport

Göppingen siegt in Berlin

Frisch Auf Göppingen überraschte indes in Berli und setzte sich mit 33:29 (13:15) durch. Die Füchse verlieren dadurch immer mehr den Anschluss an die Europapokalplätze. Beste Torschützen des Spiels waren Göppingens Nationalspieler Marcel Schiller und Berlins Bjarki Elisson mit je acht Treffern. Göppingen liegt nun mit 27:23 Zählern auf Rang sieben, einen Platz hinter dem Kontrahenten aus Berlin (30:20). Bietigheim schlug sich wacker in Flensburg, hatte aber erwartungsgemäß keine reelle...

  • Tiergarten
  • 21.03.19
  • 14× gelesen
Verkehr
Ein Teil der Parkplätze entfällt, auf der anderen Seite soll jetzt längs geparkt werden.

Buddelei für Strom und Wasser
In der Jordanstraße fallen monatelang Parkplätze weg

Mitte März begannen in der Jordanstraße Bauarbeiten. Dafür wurden Parkplätze gesperrt und die Parkordnung verändert. „Vor Ort gab es keine Informationen dazu, was gebaut wird. Die Anwohner umliegender Straßen nutzen hier die Stellplätze. Es gab auch keine Informationen zur Dauer der Arbeiten“, ärgert sich Anwohnerin Diana Haufe in einer E-Mail an unsere Redaktion. Wir haben uns vor Ort umgesehen und im Fachbereich Tiefbau des Bezirksamts nachgefragt. Derzeit werden durch ein...

  • Alt-Treptow
  • 21.03.19
  • 23× gelesen
Bauen
je heller der Untergrund umso besser performen Beidseitige Module
3 Bilder

Silberne Pflanzen und beidseitige Module kühlen dein Dach

Die gestalterischen Möglichkeiten mit beidseitigen Modulen und begrünten Dächer sind groß und sehr interessant.  Städte haben zunehmend ein Problem, sie werden viel zu schnell heiß. Begrünte Dächer sind ideal, da diese durch die Verdunstungskälte das Dach aktiv kühlen können. Aber oft ist die Frage ob nicht ein weißes Dach durch seinen guten Albedo oder Abstrahl Effekt, nicht effizienter ist.  Ein Schweizer Forscherteam hat jetzt den vielleicht silbernen Mittelweg aufgezeigt, Silberne...

  • Gatow
  • 21.03.19
  • 69× gelesen
Bauen
Vorstand Mareike Lechner greift zur Maurerkelle, Prokurist Klaus Pahl assistiert ihr, Bürgermeister Oliver Igel (Mitte) schaut zu.
4 Bilder

Neuer Büroturm als Landmarke
Grundsteinlegung an der Hermann-Dorner-Allee

Wieder einmal wurde auf dem Areal zwischen Hermann-Dorner-Allee und James-Franck-Straße ein Grundstein gelegt. Hier entsteht der Tower B 5, ein siebengeschossiges Gebäude. Der 25 Meter hohe Bau soll eine Art Landmarke am Eingang von Adlershof werden. Wer von Johannisthal über den Eisenhutweg nach Adlershof kommt, wird das markante Gebäude ab Frühjahr 2020 – da soll alles fertig sein – nicht übersehen können. Der Büroturm ist der siebente Neubau, der auf dem Areal einer früheren...

  • Adlershof
  • 21.03.19
  • 83× gelesen
Sport

Boxen der Meister von morgen.
Berliner Meisterschaften

Berliner Boxnachwuchs boomt 82 junge Boxtalente der Altersklassen 10 bis 14Jahre kämpfen am Wochenende (23./24.3.) in Marzahn bei Eintracht Berlin um die Meisterschaftsmedaillen der Landesmeisterschaft des BBV. In der Schülerklasse U 13 werden 11 neue Meister gekürt und beim Kadettenfinale U 15 gibt es Chancen auf 13 Goldmedaillengewinner.

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 21.03.19
  • 33× gelesen
Leute
Bei der Arbeit: Inge Gerner graviert am "Graveurzeug" Blumendekor in ein Weinglas.
11 Bilder

Inge Gerner ist Gravurmeisterin
"Glas hat etwas Magisches"

Eisblumendekor? Gab’s das nicht früher? Genau, aber auch heute, ganz modern, ganz kreativ und von Hand. Wie das geht, zeigt Gravurmeisterin Inge Gerner vom 5. bis 7. April in ihrer „Glasgravur“ auf der Zitadelle. Anlass sind die Europäischen Tage des Kunsthandwerks. Eisblumen am Fenster kennt im Zeitalter der Isolierglasscheibe kaum einer mehr. Aber Moment. Eisblumen auf der Küchenschranktür bei Oma, die gibt es noch. Bloß, wie hat man das damals gemacht? Und kann das jeder selber machen?...

  • Haselhorst
  • 21.03.19
  • 16× gelesen
Kultur

Fristverlängerung bis Ende August

Treptow-Köpenick. Die neuen Verträge des Bezirksamts mit Trägern der Kulturarbeit, die zur Miete in bezirklichen Räumen untergebracht sind, müssen erneut überarbeitet werden. Deshalb wird die ursprünglich bis zum 31. März gewährte Frist bis zum 31. August verlängert. In dieser Zeit können die Vereine die Räumlichkeiten zu den bisherigen Konditionen nutzen. Nach Aussage des Bezirksamts haben die laufenden Prüfungen des Rechnungshofes neue Aspekte ergeben, die weitere Anpassungen nötig machen....

  • Treptow-Köpenick
  • 21.03.19
  • 21× gelesen
Soziales

Nötige Nähe, nötige Distanz

Neukölln. Um Distanz und Nähe zwischen Pflegenden und Pflegebdürftigen geht es Donnerstag, 28. März, von 18 bis 19.30 Uhr im Engagement-Zentrum, Hertzbergstraße 22. Über das Thema spricht Marlies Carbonaro, Gerontotherapeutin und Seminarleiterin für Stressbewältigung. Der Eintritt ist frei, Anmeldungen gehen an 681 60 62. sus

  • Neukölln
  • 21.03.19
  • 10× gelesen
Soziales

Zahlung nach acht Wochen
Unterhaltsvorschuss schneller bewilligt

Die Bearbeitungszeit von Anträgen auf Unterhaltsvorschuss beträgt in Reinickendorf zurzeit durchschnittlich sechs bis acht Wochen. Im Vergleich zu 2017, als das neue Unterhaltsvorschussgesetz in Kraft trat, konnte die Wartezeit um rund vier Wochen verkürzt werden. „Die Zahl der Neueinstellungen in der Unterhaltsvorschussstelle zeigt Wirkung, das kommt Alleinerziehenden und ihren Kindern zugute“, sagt Jugendstadtrat Tobias Dollase (parteilos, für CDU). Damit gehört Reinickendorf zu den...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 21.03.19
  • 22× gelesen
KulturAnzeige
René Du Belle: Berliner Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche, Aquarell auf Bütten, 70 x 100 cm, 2019, Art Investment, Achtzig-Galerie
4 Bilder

Art Investment - Auf der ganz aktuellen Blue-Chip Künstlerliste von 2018 steht China auf Platz 2 auch mit Papierarbeiten
Die teuersten Künstler der Welt! Zuschläge mit 12,49 Millionen Dollar und 79,77 Millionen Dollar küren diese beiden Künstler zu Superstars.

Aus welchem Grund sind Papierarbeiten für ein Art Investment sehr gut?Die aktuellen Beispiele vom Art Investment zeigen sich bei z.B. der Position von Jenny Saville. Sie wird zur teuersten lebenden Künstlerin mit 12,49 Millionen Dollar und David Hockney wird zum teuersten, lebenden Künstler der Welt erklärt mit 79,77 Millionen Dollar, laut dem Jahresbericht 2018 zum weltweiten Kunstmarkt auf Artprice100©. Die gesamten Verkaufserlöse aus Fine Art Verkäufen der Auktionen liegen bei 15,48 Mrd....

  • Prenzlauer Berg
  • 21.03.19
  • 47× gelesen
Kultur

Elisabeth Cecius zeigt „Frauen“

Karlshorst. Das Kulturhaus Karlshorst stellt aktuell Malerei von Elisabeth Gecius aus. In ihrer neuen Serie porträtiert die Künstlerin Frauen. So lautet auch der Titel der Ausstellung. Inspiriert von Farbkompositionen, Mustern und dem Spiel von Licht und Schatten vermittelt Gecius sommerliche Stimmungen und betont dabei die Zartheit und Anmut ihrer Protagonistinnen. Die farben- und lebensfrohen Porträts sind bis zum 7. April im Foyer der ersten Etage in der Treskowallee 112 zu sehen. Geöffnet...

  • Karlshorst
  • 21.03.19
  • 10× gelesen
Politik

Mieterberatung im "dialog 101"

Mitte. Die vom Bezirksamt beauftragte Firma Mieterberatung Prenzlauer Berg GmbH bietet ab April wieder kostenlose Mieterberatungen im Stadtteilladen „dialog 101“ in der Köpenicker Straße 101 an. Die Beratungen wurden ein Jahr lang im Pfarrsaal der St. Michael-Kirche angeboten, weil der Stadtteilladen saniert wurde. Die Mieterberatung für die Bewohner im Sanierungsgebiet Nördliche Luisenstadt sowie in den Erhaltungsgebieten Luisenstädtischer Kanal und Köllnischer Park sowie für Mieter von mit...

  • Mitte
  • 21.03.19
  • 17× gelesen
Bildung

Kasse der VHS bleibt einen Tag zu

Baumschulenweg. Am 28. März bleiben die Kasse und die Anmeldung der Volkshochschule, Baumschulenstraße 79-81, geschlossen. Informationen zu den sonstigen Öffnungszeiten unter www.vhs-treptow-koepenick.de oder Telefon 902 97 40 55. RD

  • Treptow-Köpenick
  • 21.03.19
  • 10× gelesen
Politik

Gespräch über die Zukunft Europas

Neukölln. Um die europapolitischen Vorhaben der SPD-Bundestagsfraktion und die Zukunft Europas geht es bei einer Diskussion am Mittwoch, 3. April, um 18 Uhr in der Braustube, Am Sudhaus 3. Auf dem Podium sitzen der Neuköllner SPD-Abgeordnete Fritz Felgentreu und der Staatsminister für Europa im Auswärtigen Amt, Michael Roth. Außerdem dabei sind Kristina Puschmann und Kerstin Mohr vom Verein Polis180, der wissenschaftliche Erkenntnisse für politische Entscheidungsträger „übersetzt“. Wer dabei...

  • Neukölln
  • 21.03.19
  • 21× gelesen
Politik

Wie sicher ist Berlin?
Leserforum der Berliner Morgenpost am 1. April 2019

Ist unser Leben gefährlicher geworden? Verfolgen Senat und Polizei die richtigen Strategien im Kampf gegen Kriminalität? Solche Fragen werden bei einer öffentlichen Podiumsdiskussion erörtert, die die Berliner Morgenpost am Montag, 1. April, veranstaltet. „Wie sicher ist Berlin?“ heißt das Forum, zu dem auch die Leser der Berliner Woche eingeladen sind. Weitere Themen sind die generelle Sicherheitslage, die sogenannte Clan-Kriminalität sowie die in der Regierungskoalition umstrittene Reform...

  • Charlottenburg
  • 21.03.19
  • 24× gelesen
Politik

Noch mitmachen als Wahlhelfer

Friedrichshain-Kreuzberg. Noch bis 31. März können sich Interessierte beim Projekt Erstwahlhelfer anmelden. Es gibt noch ein paar freie Plätze. Wie bereits berichtet, werden Menschen zwischen 18 und 27 Jahren dort zum Wahlhelfer ausgebildet und kommen dann bei der Europawahl am 26. Mai in einem Wahllokal zum Einsatz. Weitere Informationen finden sich unter berlin.erstwahlhelfer.de. tf

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 21.03.19
  • 14× gelesen
Kultur

Installation in Matthäikirche

Tiergarten. Zur Passionszeit zeigt die St. Matthäus-Kirche am Kulturforum bis 20. April, dienstags bis sonntags, 11 bis 18 Uhr, die Rauminstallation „For the trees to drop“ der Berliner Künstlerin Paula Doepfner. Das Werk, benannt nach einer Zeile aus dem Lied „Strange Fruit“ der US-amerikanischen Sängerin Billie Holiday über rassistische Lynchmorde in den Südstaaten Ende der Dreißiger Jahre, ist eine Altarverhüllung aus dürrem Buschwerk und abgestorbenen Bäumen. Zu Doepfners Rauminstallation...

  • Tiergarten
  • 21.03.19
  • 15× gelesen
Soziales
Der Frauenpreis 2019 wurden an Dr. Annelies Roloff (links) und Doris Nabrowsky (rechts) verliehen.
2 Bilder

Festveranstaltung zum Gedenktag
Umweltaktivistin und Ärztin mit Lichtenberger Frauenpreis ausgezeichnet

Mit vielen Veranstaltungen wurde im Bezirk des Internationalen Frauentages am 8. März gedacht. Zentral dabei war die Verleihung des Frauenpreises 2019. Am Vorabend des 8. März zeichnete Bürgermeister Michael Grunst zwei Frauen für ihr gesellschaftliches Engagement aus. Einmal bekam die Hausärztin Dr. Annelies Roloff den Ehrenpreis. Als zweite Persönlichkeit aus dem Bezirk wurde die Umweltaktivistin Doris Nabrowsky geehrt. Als Hausärztin kümmert sich Dr. Annelies Roloff in ihrer Praxis am...

  • Lichtenberg
  • 21.03.19
  • 22× gelesen
Soziales
Die Plastik "Große Liegende" stammt von der steiermärkischen Künstlerin Ulrike Truger.
5 Bilder

Es wird Frühling im Treptower Park
Ein Spaziergang zwischen Spree und Puschkinallee

Am 20. März war Frühlingsanfang. Machen Sie doch am Wochenende mal wieder einen Spaziergang durch den Treptower Park. Als dieser 1876-1888 nach Plänen von Gartendirektor Gustav Meyer angelegt wurde, befand sie die 88 Hektar große Anlage noch jottwede – janz weit draußen – vor den Toren der Stadt (Schlesisches Tor). Heute bringt Sie die S-Bahn hin. Gleich am Bahnhof geht es zur Spree. Hier hat die Stern und Kreis Schiffahrt ihren Hafen. Derzeit werden die Schiffe für den Saisonstart...

  • Alt-Treptow
  • 21.03.19
  • 30× gelesen
Sport

Schwimmhalle wieder geöffnet

Marzahn. Die Schwimmhalle im Freizeitforum, Marzahner Promenade 55, ist seit heute wieder geöffnet. Die Halle war wegen grundlegender Sanierung im Oktober 2017 geschlossen worden. Ursprünglich sollte sie im Juli 2018 wiedereröffnet werden. Wegen Legionellenbefalls und der sich daraus ergebenden Arbeiten und Nachkontrollen musste der Termin jedoch immer wieder verschoben werden. Als Wiedergutmachung für das lange Warten kostet der Eintritt ins Schwimmbad ohne Zeitbegrenzung bis Freitag, 12....

  • Marzahn
  • 21.03.19
  • 58× gelesen
WirtschaftAnzeige
Schon im Eingangsbereich erwartet die Kunden eine Auswahl von mehr als 100 frischen Obst- und Gemüsesorten.
2 Bilder

Frischer Wind im Markt
NETTO-Markt feiert am 22. März 2019 Wiedereröffnung mit neuem Filialformat

Der regionale Lebensmitteldiscounter NETTO, Tochter der dänischen Salling Group, feiert am 22. März ab 7 Uhr die Wiedereröffnung seines Marktes in der Erich-Weinert-Straße 95. NETTO-Kunden dürfen sich nicht nur auf frischen Wind im Markt, sondern auch auf das neue Filialkonzept des Lebensmitteldiscounters freuen. Die knapp einwöchige Schließung nutzte NETTO zum Umbau und zur kundenorientierten Modernisierung des Marktes. Mit dieser Neugestaltung unterstreicht der regionale...

  • Prenzlauer Berg
  • 21.03.19
  • 51× gelesen