Nachrichten

Umwelt
Gesche Grützmacher und Martin Schaefer gaben an der Kaskelstraße/ Türrschmidtstraße den Startschuss für die diesjährige Trinkwasserbrunnen-Saison.

Vier werden in diesem Jahr noch aufgebaut
Frisches Nass aus den Trinkbrunnen

Dieser Tage sind die Brunnen-Teams der Berliner Wasserbetriebe (BWB) im Bezirk unterwegs. Sie stellen bereits vorhandene Trinkbrunnen der BWB an beziehungsweise sogar vier neue auf. Am 13. Mai sollen dann alle 20 öffentlichen Trinkbrunnen der BWB in Lichtenberg wieder sprudeln. Den Startschuss für die Trinkwasserbrunnen-Saison gaben kürzlich Gesche Grützmacher, die bei den BWB für Wasserqualität zuständig ist, und Umweltstadtrat Martin Schaefer (CDU) am Brunnen an der...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 05.05.21
  • 9× gelesen
Umwelt
3 Bilder

Engelbecken, natürlich
Radfahrer, Wasservögel, Vandalismus und Co.

Vor einigen Wochen berichtete die Berliner Woche als eine der wenigen Zeitungen Berlins über die Ergebnisse der Gutachten zur Wasserqualität im Engelbecken. Die Ergebnisse alles andere als gut für die Zukunft des Wasserbeckens. Die Ergebnisse sind beunruhigend und Anlass zum Optimismus besteht m.E. weder für die Grünanlage, noch für das künstliche Wasserbecken nicht. Zu Details der Untersuchungsergebnisse verweise ich auf die Artikel hier z.B. bei der Berliner Woche.  Denn eines ist bisher...

  • Mitte
  • 05.05.21
  • 60× gelesen
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Soziales

Spandau-Aufkleber wieder erhältlich

Spandau. Der Verlagsservice Lezinsky hat Aufkleber mit dem Wappen Spandaus und dem Schriftzug „BERLIN SPANDAU“ drucken lassen und gibt diese für einen Euro Schutzgebühr im Büro im Weinmeisterhornweg 1 aus (Bitte klingeln). Diese Aufkleber sollen Autos, Motorroller und Boote zieren und Spandauer Selbstbewusstsein hinaus in die Welt tragen. Auch „Exilspandauer“ aus allen Teilen Deutschlands freuen sich sicher über die Zusendung, um ihre Heimat zu repräsentieren. Bestellungen sind auch möglich mit...

  • Mahlsdorf
  • 05.05.21
  • 8× gelesen
Soziales

Beratung zum Thema Rente

Lichtenberg. Eine Beratung rund ums Thema Rente bietet der Kieztreff Undine an der Hagenstraße 57 am 20. und am 27. Mai, jeweils ab 13 Uhr an. Dafür steht Dietrich Schneider, ehrenamtlicher Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung Bund, als Ansprechpartner zur Verfügung. Anmeldung zur Sprechstunde unter der Rufnummer 0170/81 19 355. BW

  • Lichtenberg
  • 05.05.21
  • 6× gelesen
Bauen
Auf einer zwölf Hektar großen Fläche am Blockdammweg entsteht in den nächsten Jahren die Parkstadt Karlshorst. Über den Baufortschritt ließen sich Berlins SPD-Vorsitzende Franziska Giffey (links), Innensenator Andreas Geisel (rechts) und Stadtentwicklungsstadtrat Kevin Hönicke von Bonava-Geschäftsführerin Sabine Helterhoff informieren.
10 Bilder

Zu Besuch in der "Parkstadt Karlshorst"
Neben 1000 Wohnungen entstehen Schule und Kita

Es ist eines der größten Bauvorhaben im Bezirk. Aber bis es begonnen werden konnte, hatte es viele Jahre Planungsvorlauf: das neue Wohnquartier "Parkstadt Karlshorst" nimmt Gestalt an. Nachdem die Lichtenberger BVV Ende 2019 nach langwieriger Diskussion den entsprechenden Beschluss fasste, konnte die Bonava Wohnbau GmbH am Blockdammweg endlich mit dem Bauen beginnen. Und in welchem rasanten Tempo seit der Grundsteinlegung im vergangenen Sommer die neuen Wohnhäuser entstehen, davon machte sich...

  • Karlshorst
  • 05.05.21
  • 78× gelesen
  • 1
Bauen

Sitzbänke für den Asternplatz

Lichterfelde. CDU- und Grüne-Fraktion der Bezirksverordnetenversammlung setzen sich für neue Sitzbänke auf dem Asternplatz ein. In einem Antrag fordern sie das Bezirksamt auf, die fehlenden Bänke in beiden Bankreihen wieder aufzustellen. Durch die ausgedünnten Bankreihen mache der Platz einen heruntergekommenen und verwahrlosten Eindruck, begründen die Fraktionen ihren Antrag. „Die Attraktivität des Platzes würde durch eine Komplettierung der Bankreihen gesteigert, die Verweilqualität erhöht...

  • Lichterfelde
  • 05.05.21
  • 7× gelesen
Wirtschaft

Neu eröffnet
Galerie SETAREH Berlin

SETAREH Berlin: Die neue Galerie präsentiert eine internationale Auswahl an zeitgenössischer Kunst. Schöneberger Ufer 71, 10785 Berlin, https://setareh-gallery.com/

  • Tiergarten
  • 05.05.21
  • 2× gelesen
Soziales

Hochschule stellt Halle zur Verfügung
Neue Teststelle an der HTW

Ein neues Corona-Schnelltestzentrum ist an der HTW Berlin eingerichtet worden. Jetzt können sich Bürger auch in der Sporthalle der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin am Standort Treskowallee 8 kostenfrei auf das Corona-Virus testen lassen. Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung hat dort ein neues Schnelltestzentrum für die Region eingerichtet. Geschultes Personal führt in der Sporthalle jeden Tag von 8 bis 18 Uhr Schnelltests durch. Die tägliche Kapazität...

  • Karlshorst
  • 05.05.21
  • 17× gelesen
Umwelt
Lemurenweibchen Elodie brachten Nachwuchs zur Welt. Welches Geschlecht das kleine Äffchen hat, kann erst in ein paar Wochen festgestellt werden.
2 Bilder

Kleines Äffchen im Tierpark
Nachwuchs bei den Halsbandmakis

Der Tierpark Berlin kann sich über langersehnten Nachwuchs freuen: Bei den vom Aussterben bedrohten Halsbandmakis kam kürzlich ein Jungtier zur Welt. Nach rund 120 Tagen Tragzeit entband die drei Jahre alte Elodie das bislang noch namenlose Jungtier. Das kleine Äffchen ist erst der zweite in Deutschland geborene Halsbandmaki überhaupt. „Als einziger Halter Deutschlands haben wir eine besondere Verantwortung für diese seltene Tierart“, sagt Tierpark-Direktor Dr. Andreas Knieriem. „Wir stehen...

  • Friedrichsfelde
  • 05.05.21
  • 15× gelesen
Soziales

Ohne Test auf Station
Ins Bundeswehrkrankenhaus kommen Besucher einfach so

Während die Coronaregeln mit Ausgangssperren immer weiter verschärft werden und man in Berlin bisher nur mit negativem Coronatest in Läden oder Museen kann, geht das im Bundeswehrkrankenhaus problemlos. Soldaten am Haupteingang neben einem weißen Zelt kontrollieren, wer aufs Gelände kommt: Was wie die schärfste Sicherheitskontrolle in der Stadt aussieht, entpuppt sich beim Selbsttest als gar nicht so sicher. Besucher dürfen hier einmal am Tag für eine Stunde ihre Angehörigen besuchen....

  • Mitte
  • 05.05.21
  • 27× gelesen
Bauen
Spielplatz hinter Gittern. Seit einem Jahr ist die Fläche in der Ottomar-Geschke-Straße fertig, aber nicht freigegeben.
5 Bilder

Kein Herumtoben möglich
Spielplatz an der Ecke Ottomar-Geschke-Straße und Ahornallee weiter gesperrt

Ein nigelnagelneues Klettergerüst, eine Schaukel, drei Tischtennisplatten, Balancierstrecken und einiges mehr stehen auf einem neuen Spielplatz in der Ottomar-Geschke-Straße/Ecke Ahornallee. Für Kinder könnte dieser Ort ein richtiges Spielparadies sein, gerade jetzt in der Pandemie. Das Problem: Der Spielplatz ist seit rund einem Jahr fertig, aber noch immer abgesperrt. Mehrere Anwohner machten ihrem Ärger über diesen Zustand Luft. „Unsere Kinder drücken sich seit Monaten ihre kleinen Nasen...

  • Köpenick
  • 05.05.21
  • 564× gelesen
Politik

Europatag am 9. Mai

Berlin. Der Höhepunkt der Europawoche ist der Europatag am 9. Mai. Aus diesem Anlass gibt es an diesem Tag auch eine digitale Konferenz zur Zukunft Europas. Aktivisten und Politiker diskutieren über aktuelle Themen und Visionen. Am Abend steht zudem eine Weltpremiere des „Europäischen Online Orchesters“ auf dem Programm, das eine besondere Version der Europahymne aufführen wird. Alle Informationen zu Programm und Teilnahmemöglichkeiten finden sich auf www.berliner-europawoche.de. st

  • Weißensee
  • 05.05.21
  • 8× gelesen
Bildung
An einer Schnur hingen Postkarten von Schülern der Reinhold-Burger-Schule, die sich jeder „abpflücken“ konnte.
4 Bilder

Mit Postkarten zum Lesen angeregt
Schüler überraschten Passanten mit einer kreativen Aktion

Was flattert da an Wänden und Bauzähnen an der Neuen Schönholzer Straße? Viele Pankower blieben in den vergangenen Tagen einen Moment stehen und schauten sich die Postkarten an, die da an einer Schnur mit Wäscheklammern befestigt waren. Karten mit mehr als 160 Motive hatten Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 7 bis 9 der Reinhold-Burger-Schule dort angeheftet. Vier Monate lang hatten sie keinen Präsenzunterricht. Aber in Vorbereitung auf den diesjährigen Tag des Buches erhielten sie einige...

  • Pankow
  • 05.05.21
  • 9× gelesen
Verkehr

Den Übergang sicherer gestalten

Weißensee. Das Bezirksamt soll sich für eine Verbesserung der Situation an der Ampelanlage an der Straßenbahnhaltestelle Falkenberger Straße/Berliner Allee einsetzen. Das beschloss die BVV auf Antrag der SPD-Fraktion. Die Haltestelle befindet sich in Mittellage auf der Berliner Allee in Höhe der Einmündung Falkenberger Straße. Zum Erreichen der anderen Straßenseite ist es notwendig, die dortige Verkehrsinsel zu passieren. Die Ampelanlage ist allerdings häufig außer Betrieb. Und wenn sie...

  • Weißensee
  • 05.05.21
  • 8× gelesen
Bauen

Spielplätze aufpoliert

Charlottenburg. Der Spielplatz an der Sömmeringstraße ist nach seinem Umbau wieder bespielbar. Rund 70 000 Euro wurden in neue Spielgeräte, Bänke, Abfallbehälter und sechs neue Bäume investiert. Auch der Spielplatz an der Rudolstädter Straße ist wieder offen. Das Spielparadies bekam ebenfalls neue Geräte, Bänke und Mülleimer. Kostenpunkt rund 220 000 Euro. Beide Maßnahmen hat das Spielplatzsanierungsprogramm finanziert. uk

  • Charlottenburg
  • 05.05.21
  • 7× gelesen
Blaulicht

Verletzte Polizistin nach Widerstand

Am 4. Mai widersetzte sich in Charlottenburg ein junger Mann einer Kontrolle durch zivile Einsatzkräfte, nachdem er einen Basketball auf den Zivilwagen geworfen hatte. Gegen 20.50 Uhr fuhren drei Polizisten in dem Fahrzeug auf der Kantstraße in Richtung Messedamm. Als sie an der Kreuzung Kantstraße/Ecke Kaiser-Friedrich-Straße links abbogen, bemerkten sie mehrere Fußgänger, die sie ohne zu behindern und zu gefährden passierten. Kurz darauf hörten die Insassen einen lauten Knall an dem Auto und...

  • Charlottenburg
  • 05.05.21
  • 11× gelesen
Blaulicht

Beim Abbiegen mit Fahrrad kollidiert

Schwere Verletzungen erlitt am 4. Mai ein Radfahrer, als er in Wilmersdorf von einem Lastwagen erfasst wurde. Der 52-Jährige war gegen 7.20 Uhr mit seinem Zweirad in der Brandenburgischen Straße in Richtung Berliner Straße unterwegs. An der Kreuzung Hohenzollerndamm bog ein in gleicher Richtung fahrender Lastwagen nach rechts ab und erfasste den Mann. Das Fachkommissariat für Verkehrsdelikte der Polizeidirektion 2 (West) hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

  • Wilmersdorf
  • 05.05.21
  • 5× gelesen
Sport
Video 2 Bilder

Vereine trotzen Corona
Heute: Berliner Tisch-Tennis Verband

An die Kellen, fertig, los! Im Berliner Tisch-Tennis Verband (BTTV) ist der letzte Satz noch lange nicht gespielt. Die Landeskaderspieler liefern sich spannende Matches. Durch geregelten Betrieb in den hellen Sporthallen und weit genug auseinander stehende Platten kann trotz der coronabedingten Einschränkungen die Förderung der Toptalente fortgesetzt werden. Für Berlins Vereine ist das gemeinsame Sporttreiben durch die harten Lockdown-Maßnahmen erheblich erschwert worden. Doch einige haben das...

  • Prenzlauer Berg
  • 05.05.21
  • 14× gelesen
Verkehr
Schnappschuss vor dem Kreuzberger Rathaus: Rita König überreicht BV-Vorsteherin Kristine Jaath (links) die Unterschriften.

Für Radwege und weniger Verkehr
Im Reichenberger Kiez werden Anwohner aktiv

Im Reichenberger Kiez engagieren sich Anwohner für Radwege und weniger Verkehr. Damit das Bezirksamt aktiv wird, haben sie Unterschriften für einen Einwohnerantrag gesammelt. Nun beschäftigt sich der Verkehrsausschuss damit. Im Reichenberger Kiez haben Anwohner die Nase voll vom Autoverkehr. Also setzten sie sich zusammen und überlegten, wie sie die Blechlawine aus ihrem Kiez bekommen. Ohne Amtshilfe geht das freilich nicht. Weshalb sie als Initiative „Reichenberger Kiez für alle“...

  • Kreuzberg
  • 05.05.21
  • 32× gelesen
Umwelt
Cornelia Wagner (links) und Ines Kempe im Ziegengehege im Pankower Bürgerpark. Sie sind stolz auf ihr Gemeinschaftsprojekt: die neue Ziegenhütte hinter ihnen.
6 Bilder

Neues Zuhause für die Ziegen
Bürgerpark-Verein Pankow arbeitet eng mit dem Straßen- und Grünflächenamt zusammen

Im beliebten Ziegengehege des Pankower Bürgerparks entstand in den vergangenen Wochen ein Neubau. Das Holz der alten Ziegenhütte war zuletzt sehr marode. Es war morsch und das Dach war undicht. Deshalb gab es im zuständigen Revier des Straßen- und Grünflächenamtes (SGA) bereits seit längerem den Wunsch, die Hütte zu erneuern. Dass dieser Wunsch nun Wirklichkeit werden konnte, ist vor allem dem Bürgerpark-Verein Pankow zu verdanken. „Wir bekamen vom Bezirk im vergangenen Jahr aus dem Fonds...

  • Bezirk Pankow
  • 05.05.21
  • 138× gelesen
Umwelt

Straßenbäume nachgepflanzt

Mitte. Das Straßen- und Grünflächenamt zieht positive Bilanz bei den Straßenbäumen. So wurden im Vorjahr 445 Bäume neu gepflanzt. 299 mussten gefällt werden. Nach Adam Riese hat sich der Baumbestand damit um 146 erhöht. Nachgepflanzt werden vor allem robuste Arten wie Ahorn, Stieleiche, Silberlinde, Feldahorn oder Ulme. An Mittes Straßen stehen mehr als 26 000 Bäume. Ihnen machen Hitze, Trockenheit, Schädlinge, Abgase und versiegelte Böden stark zu schaffen. uk

  • Mitte
  • 05.05.21
  • 15× gelesen
Bildung
Am 19. Juni ist im Garten der Kreuzberger Kinderstiftung ein Sommerpicknick zum Superwahljahr geplant.
3 Bilder

Vor und hinter der Wahlurne
Kreuzberger Kinderstiftung startet das Projekt „Zähl die X - Dein X zählt“

2021 ist ein Superwahljahr: Im September werden neben dem Deutschen Bundestag auch das Berliner Abgeordnetenhaus und die Bezirksverordnetenversammlungen gewählt. Kein Wunder also, dass derzeit in der Stadt rund 34.000 Wahlhelfer gesucht werden. Grund genug für die Kreuzberger Kinderstiftung (KKS), vor allem unter jungen Erstwählern (immerhin bundesweit rund 2,8 Millionen) die Werbetrommel zu rühren – für die Wahlen selbst und auch für das freiwillige Engagement als Wahlhelfer. Entsprechend...

  • Prenzlauer Berg
  • 05.05.21
  • 42× gelesen
Leute
Mit einer Ehrennadel und einer Urkunde werden die Ehrenamtlichen gewürdigt.

Vorschläge für Spandauer Ehrennadel 2021 erbeten

Spandau. Menschen, die sich langjährig ehrenamtlich in der Havelstadt engagiert und sich in herausragender Weise für den Bezirk verdient gemacht haben, werden seit 2001 mit der Spandauer Ehrennadel ausgezeichnet. Für die Wahl 2021 können jetzt bis einschließlich 11. Juni Personenvorschläge gemacht werden. Sie können auch Frauen und Männer mit einbeziehen, die wegen einer einmaligen Rettungstat gewürdigt werden sollen. Die Vorschläge sollen bitte ausführlich begründet sein. Eigenbewerbungen sind...

  • Spandau
  • 05.05.21
  • 10× gelesen
Kultur
Auf diesem Foto verkauft Günter Grass im jahr 1966 das Spandauer Volksblatt am Kurfürstendamm.
2 Bilder

Als Günter Grass auf dem Sofa saß
Namen und Episoden aus der 75-jährigen Geschichte des Spandauer Volksblattes

75 Jahre Spandauer Volksblatt sind natürlich auch 75 Jahre berichtete Zeitgeschichte. Um die soll es hier aber weniger gehen, sondern mehr um Episoden, Anmerkungen und Menschen. Wer sich alte Volksblatt-Ausgaben ansieht, entdeckt vor allem viel Text und wenige Bilder. Und wenn es Fotos gab, dann in Schwarz-Weiß. Erst ab den 1970er-Jahren kam langsam etwas mehr Farbe ins Blatt, speziell zunächst in manchen Anzeigen. Was ebenfalls auffiel: Lange dominierten kurze Artikel. Eine Seite bestand schon...

  • Spandau
  • 05.05.21
  • 21× gelesen
  • 1
Soziales

Notunterkunft am Brebacher Weg geschlossen

Biesdorf. Die Flüchtlungsunterkunft im Brebacher Weg 15 ist Ende April geschlossen worden. Zuletzt lebten hier noch 300 Menschen. Die verbliebenen Alleinreisenden und Familien wurden laut einer Mitteilung des Bezirksamtes vom Landesamt für Flüchlingsangelegenheiten auf andere Gemeinschaftsunterkünfte im Bezirk verteilt. Die Einrichtung am Brebacher Weg befand sich in einem ehemaligen achtgeschossigen Krankenhausgebäude und war 2015 als Notunterkunft für Geflüchtete in Betrieb genommen worden....

  • Biesdorf
  • 05.05.21
  • 11× gelesen
Politik

Berlin hat eine neue Protokollchefin

Berlin. Carolin Freifrau von Buddenbrock Hettersdorf ist neue Protokollchefin des Landes Berlin. Sie tritt ihr Amt am 17. Mai an und folgt auf Andreas Zimmer. Das hat der Senat beschlossen. Als Protokollchefin organisiert Freifrau von Buddenbrock Hettersdorf unter anderem offizielle protokollarische Termine wie Staatsbesuche und ist zuständig für Berlins Städtepartnerschaften und Berlin betreffende Auslandsangelegenheiten. Sie trat 1978 in den Auswärtigen Dienst ein, studierte...

  • Mitte
  • 05.05.21
  • 30× gelesen
  • 1
Kultur
Billie Eilish (19) gehört zu den weltweit erfolgreichsten Musik-Stars. Die Künstlerin verarbeitet in ihren Songs Depressionen, Ängste und Träume. Das Ausnahme-Talent aus den USA plante im Juli ein Berlin-Konzert.
Video

Wegen Corona
Billie Eilish muss Sommer-Konzert in Berlin absagen

BERLIN - Billie Eilish wollte am 14. Juli zu ihrer "WHERE DO WE GO? WORLD TOUR 2021" nach Berlin in die "Mercedes Benz Arena" kommen. Wie für fast alle Künstler fällt auch dieses Großevent mit der extravaganten 19-jährigen Sängerin wegen Corona leider aus.  Die Absage für das Billie Eilish-Konzert im kommenden Sommer bestätige der Konzertveranstalter. Ein neuer Termin steht bisher nicht fest. Noch im November letzten Jahres hatte die Sängerin die Hoffnung, bald nach Berlin kommen zu können. Was...

  • Friedrichshain
  • 05.05.21
  • 32× gelesen
  • 1
Politik

1946-2021: Verlässliche Informationen und sozialer Treffpunkt
Wofür steht das Volksblatt heute?

Liebe Leserinnen und Leser, das Spandauer Volksblatt ist eine Institution – und das seit 75 Jahren. Und heute halten Sie die Jubiläumsausgabe dieser traditionsreichen Zeitung in der Hand. Eigentlich wollten wir Sie bereits Anfang März – am 5. März 1946 erschien die erste Ausgabe – mit einer besonderen Zeitung zum Jubiläum überraschen. Doch so etwas muss von langer Hand geplant werden und Anfang des Jahres war uns, aber auch unseren langjährigen Partnern und Kunden angesichts Corona wenig zum...

  • Spandau
  • 05.05.21
  • 10× gelesen
Kultur
Eine Werbung für das ehemalige SPD VOLKSBLATT, martialisch ganz im Stil der damaligen Zeit gehalten. Wer weiß noch mehr über die frühe Geschichte dieses Blattes?
2 Bilder

Die Nazi-Zeit sowie die Anfangsjahre vor 1933 bedürfen noch der Aufarbeitung
Die Spandauer Zeitungsgeschiche hat weiße Flecken

Sie halten die Jubiläumsausgabe des Spandauer Volksblatts in den Händen. In dieser Ausgabe, wie auch in den Jubiläumsausgaben der zurückliegenden Jahrzehnte wird und wurde die neuere Spandauer Pressegeschichte umfangreich aufgearbeitet. Aber in der Geschichte bis 1945 gibt es erhebliche Wissenslücken. Vielleicht können Sie helfen? Im Zeitungsarchiv in der Zitadelle Spandau finden sich viele Exemplare der Vorgänger des Spandauer Volksblatts. Einige davon leben auch über dem Volksblatt-Schriftzug...

  • Spandau
  • 05.05.21
  • 33× gelesen
  • 1
Bildung

Martha Offe ist beste Vorleserin

Treptow-Köpenick. Der regionale Vorlesewettbewerb in Treptow-Köpenick wurde dieses Jahr in digitaler Form durchgeführt. Platz eins belegte Martha Offe aus der sechsten Klasse der Bouché-Grundschule in Alt-Treptow. Sie entschied sich, aus dem Buch „Das Mädchen Wadjda“ von Hayfa Al Mansour vorzulesen. Am 26. Mai wird sie den Bezirk damit beim Landesentscheid vertreten. Das Finale wird voraussichtlich im Juni durchgeführt. PH

  • Treptow-Köpenick
  • 05.05.21
  • 7× gelesen
Soziales
Zentrumsleiterin Rebecca Kuha (l.) und Blutengel Lydia (r.) überreichten dem Jubilar Udo Hahn anlässlich seiner 900. Blut- und Plasmaspende eine Ehrenurkunde, einen Präsentkorb, eine Prämie und Gutscheine.
2 Bilder

So sehen Lebensretter aus
Berliner leistete 900 Blut- und Plasmaspenden bei Haema

Der beherzte Kleingärtner Udo Hahn (65) spendet seit Sommer 1997 bei Haema ausschließlich im Spendezentrum Berlin-Marzahn Blut und Blutplasma. Er ist äußerst stolz auf seine treue Spendertätigkeit und besitzt bereits mehrere Urkunden, die ersichtlich in seiner Wohnung hängen. Am 4. Mai 2021 leistete Udo Hahn nun seine 900. Spende. Diese wurde selbstverständlich gebührend geehrt.  Wie man auf so viele Spenden kommt? Eigentlich ganz einfach: Indem man 1x pro Woche Plasma spendet und alle 2 Monate...

  • Marzahn
  • 04.05.21
  • 37× gelesen
  • 1
Soziales

Quartierswahl 2021 in der Spandauer Neustadt
Neues über Berufe lernen? Das geht mit dem Berufskompass!

Dafür hat der Quartiersrat z.B. gestimmt! Der Quartiersrat besteht mindestens zur Hälfte aus gewählten Bewohner*innen – sie kennen die Neustadt am besten und wissen, welche Angebote es hier braucht. Die übrigen Mitglieder sind z.B. Vertreter*innen der Grundschule, des Nachbarschaftszentrums oder des lokalen Gewerbes. Gemeinsam mit dem Quartiersmanagement-Team entwickelt der Quartiersrat Ideen und Strategien, um die Neustadt zu einem lebenswerten Kiez für alle Bewohner*innen zu machen. Dafür...

  • Bezirk Spandau
  • 04.05.21
  • 10× gelesen
Umwelt
World Cleanup Day am 18. September 2021, organisiert von Let's Do It! Germany e.V.

Berlin räumt auf am World Cleanup Day
World Cleanup Day am 18. September 2021

Der World Cleanup Day 2021 findet am 18. September statt. Die Veranstalter verweisen auf die guten Erfahrungen in 2020 unter den erschwerenden Bedingungen der Corona-Pandemie. Am 18. September findet der World Cleanup Day 2021 statt, die größte Bottom-Up-Bürgerbewegung der Welt zur Beseitigung von Umweltverschmutzung und Plastikmüll. Jährlich säubern so Millionen Mitmacher in 180 Ländern Straßen, Parks, Strände, Wälder, Flüsse, Ufer und unsere Meere von achtlos beseitigtem Abfall und...

  • Neukölln
  • 04.05.21
  • 37× gelesen
  • 1
Politik
25 Mal 5. März war eine Rubrik in der Jubiläumsausgabe 1971. Gratulanten zum 25. Jubiläum waren unter anderem Willy Brandt, damals Bundeskanzler und Klaus Schütz, Regierender Bürgermeister von Berlin. Außerdem auf dieser Seite Chefredakteur Hans Höppner.
4 Bilder

Das Spandauer Volksblatt und seine Jubiläumsausgaben
"Absender 1 Berlin 20"

Runde Jubiläen wurden in der Geschichte des Volksblatts ganz unterschiedlich begangen. Das zeigt ein Blick in die jeweiligen Ausgaben, die sich im Archiv des Stadtgeschichtlichen Museums Spandau finden. 1956, zum zehnjährigen Bestehen, hieß das Motto: "Wir feiern nicht allein". Spandauer Senioren bekamen aus diese Anlass Präsentkörbe überreicht. Außerdem gab es eine elfseitige Sonderbeilage. Sie bestand vor allem aus den Titelseiten der Zeitung, die in jedem Jahr seit 1946 am 5. März erschienen...

  • Spandau
  • 04.05.21
  • 41× gelesen
  • 1
Politik
Ist 2022 weg: zibb

Kiez-Entdecker Meinung
rbb zibb und rbbum6 sind 2022 weg

Ausgelöst durch die Debatte um die nicht Erhöhung des Rundfunkbeitrags hat der rbb jetzt was ganz feines veranlasst. Weil der dadurch massive Einsparungen ergreifen muss, passieren die an gleich zwei falschen Stellen. Die beiden journalistisch, inhaltlich, fantastischsten Quotenkönig-Magazine rbbum6 und zibb werden im Jahr 2022 aus dem Programm und die 1500 freien Mitarbeiter:innen auf die Straße in die totale Arbeitslosigkeit geschleudert. Aktuell flimmern den rbb-Stammzuschauer:innen nur noch...

  • Bezirk Neukölln
  • 04.05.21
  • 385× gelesen
  • 1
Wirtschaft

Neu eröffnet
MyPlace – SelfStorage

MyPlace – SelfStorage: Jetzt kann man auch in Wittenau externen Lagerraum für Gebrauchsgegenstände aller Art mieten. Wittenauer Straße 6-8, 13435 Berlin; Mo-Fr 8.30-17.30 Uhr, Sa 9-13 Uhr, Telefon: 25 55 51 34, www.myplace.de/standorte/berlin/wittenau Gibt es in Ihrem Kiez auch eine Neueröffnung? Dann können Sie uns per E-Mail informieren: leser@berliner-woche.de.

  • Wittenau
  • 04.05.21
  • 20× gelesen
Leute
Olaf Lezinsky, 58, ist Eigentümer des Verlagsservice Lezinsky und Enkel des Verlegers Erich Lezinsky, der vor 75 Jahren von der britischen Militärregierung die Lizenz für das Spandauer Volksblatt erhielt. Olaf Lezinsky ist unter anderem Alpenvereinsmitglied und Tourenskigeher.

Interview mit Olaf Lezinsky, Eigentümer des Verlagsservice Lezinsky
Das Spandauer Volksblatt vermittelt Heimatgefühl, Wirtschaftskraft und Besonderheiten des Bezirks

Olaf Lezinsky, Jahrgang 1962, ist ein Enkelsohn des Volksblatt-Gründers Erich Lezinsky. Nach dem Verkauf der Zeitung gründete er mit seinem Bruder Rainer den Verlagsservice Lezinsky. Er ist seither verantwortlich für die Anzeigenakquise des Spandauer Volksblatts sowie zusätzlich weiterer Medien. Herr Lezinsky, wann sind Sie in Ihrem Leben zum ersten Mal bewusst mit dem Spandauer Volksblatt in Berührung gekommen? Olaf Lezinsky: Wenn ich mich richtig erinnere war das im Jahr 1967 und es war...

  • Spandau
  • 04.05.21
  • 15× gelesen
Kultur

Projekt „Kunst für alle!“ ist gestartet

Hellersdorf. Im Quartiersgebiet Hellersdorfer Promenade hat das Foto-Projekt „Kunst für alle!“ der Künstler Carola Rümper und Andrej Zwetzig begonnen. Sie rufen die Bewohner von Hellersdorf auf, ihren Hellersdorfer Kiez mit der (Handy-)Kamera zu erforschen und dokumentieren. Die gesammelten Fotos werden anschließend mithilfe eines speziellen Druckverfahrens zu Kunstwerken umgewandelt. Dabei werden sie mittels spezieller Stahlnadel in Druckplatten eingeritzt. Die Ergebnisse sollen noch in diesem...

  • Hellersdorf
  • 04.05.21
  • 5× gelesen
Leute
Erich Lezinsky bei seiner Ansprache anlässlich der Übergabe der Zeitungslizenz für das Spandauer Volksblatt durch Vertreter der britischen Militärregierung im März 1946.
2 Bilder

Erich Lezinsky und die Verlagsgründung vor 75 Jahren
"Die Tendenz sollte nicht ausgesprochen sozialdemokratisch sein"

von Karl Heinz Bannasch, Erster Vorsitzender der Heimatkundlichen Vereinigung Spandau e.V Mit unerschütterlicher Energie hat sich Erich Lezinsky nach dem Ende der Nazi-Schreckensherrschaft dem Wiederaufbau Spandaus gewidmet und sofort versucht, die 1933 verbotene Tageszeitung “Spandauer Volksblatt” wiederzubeleben. Der 1886 in Gorgast, nahe Küstrin, geborene Sohn eines Försters erlernte nach der Volksschule das Handwerk eines Buchdruckers. Schon damals hatte er die Sehnsucht, einmal Redakteur...

  • Spandau
  • 04.05.21
  • 18× gelesen
Leute
Die Verlegerin Ingrid Below-Lezinsky (1930-2005).

Eine Preußin im positiven Sinn
Volksblatt-Verlegerin Ingrid Below-Lezinsky verkörperte die Tradition und die Werte der Zeitung

Bei allen Veränderungen und Umbrüchen, die das Spandauer Volksblatt in seinen 75 Jahren erlebte, gab es über nahezu sechs Jahrzehnte eine Kontinuität. Sie wurde verkörpert von Ingrid Below-Lezinsky, Verlegerin des Blattes und bis zu ihrem Tod 2005 Herausgeberin der Zeitung. Ingrid Below-Lezinsky ist in diese Aufgabe nicht hineingeboren, aber hineingewachsen. Sie hat sie angenommen, sich ihr gestellt – auch aus Verpflichtung gegenüber diesem Erbe. Sie wurde als Ingrid Metzler 1930 in Wedding...

  • Spandau
  • 04.05.21
  • 9× gelesen
Politik

Gedenken am 8. Mai

Buch. Am Sowjetischen Ehrenmal an der Wiltbergstraße gedenkt das "Bündnis 8. Mai" am Sonnabend, 8. Mai, von 10 bis 18 Uhr des Kriegesendes und der Befreiung vom Nationalsozialismus. Am Vormittag werden Pankows Bürgermeister Sören Benn und die Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales, Elke Breitenbach, (beide Die Linke) sprechen. Neben weiteren Rednern werden auch der Holocaustüberlebende Kurt Hillmann und ein Vertreter der North East Antifascists mit Redebeiträgen dabei sein. Das Bündnis...

  • Buch
  • 04.05.21
  • 12× gelesen
Soziales

Passendes Engagement finden

Treptow-Köpenick. Wer schon mal überlegt hat, sich freiwillig in der Nachbarschaft zu engagieren, aber noch auf der Suche nach einer geeigneten Tätigkeit ist, dem hilft das Sternenfischer-Freiwilligenzentrum. Am 20. Mai von 18 bis 20 Uhr lädt es zu einem Online-Workshop ein. Dabei soll es Antworten auf folgende Fragen geben: Wie finde ich heraus, was zu mir passt? Wie gehe ich sicher, dass es mir nicht zu viel Stress wird? Wo kann ich mich engagieren und was wünsche ich mir? Eine Anmeldung für...

  • Treptow-Köpenick
  • 04.05.21
  • 5× gelesen
Politik

Gedenktafel zu Arbeiterlagern enthüllt

Adlershof. Auf Initiative des Adlershofer Bürgervereins – Cöllnische Heide e.V. wurde am Adlergestell/Ecke Neltestraße eine Gedenktafel aufgestellt. Sie informiert über die frühere Existenz von drei Zwangsarbeiterlagern entlang des Adlergestells. Zugleich erinnert sie an die Menschen, die aus den von der nationalsozialistischen Wehrmacht eroberten Ländern zur Arbeit in Deutschland gezwungen wurden. Die Insassen dieser drei Lager mussten im Reichsbahn-Ausbesserungswerk Berlin-Schöneweide oder...

  • Adlershof
  • 04.05.21
  • 8× gelesen
Umwelt

Regenauffangbecken am Priesterweg wird saniert

Schöneberg. Das Regenauffangbecken, das Regenwasser von einem Teilabschnitt des Priesterwegs zwischenspeichert und dann versickern lässt, wird von Mitte Mai bis Mitte September saniert. Das Auffangbecken befindet sich in einem desolaten Zustand und bedarf einer Überarbeitung. Des Weiteren läuft das Auffangbecken bei starkemn Regen über, so dass seine Leistungsfähigkeit erhöht werden muss. Ziel der Sanierungsmaßnahme ist es, das Becken und den Zulaufbereich baulich zu ertüchtigen und seine...

  • Schöneberg
  • 04.05.21
  • 11× gelesen
WirtschaftAnzeige
Seit 170 Jahren gehört Wilhelm Fliegener Bestattungen zu Spandau.

Wilhelm Fliegener Bestattungen
170 Jahre Bestattungskompetenz

Eines der ältesten Bestattungsunternehmen Spandaus gratuliert dem Spandauer Volksblatt in enger Verbundenheit. Das Spandauer Volksblatt ist seit 75 Jahren ein wichtiger Teil Spandaus. Die Geschichte des Verlages ist eng mit Spandau und mit seinen Einwohnern verbunden, genauso wie die Firma Wilhelm Fliegener, die inzwischen auf eine über 170-jährige Historie in Spandau blicken kann. Familienunternehmen in fünfter Generation Es war der 1. April 1851, als Gottlieb Fliegener seine erste...

  • Bezirk Spandau
  • 04.05.21
  • 29× gelesen
Bauen
Die neue Gasdruckregelanlage auf dem Dorfanger ärgert die Müggelheimer. Deshalb wird sie versetzt. Besprüht wurde sie auch schon.
4 Bilder

Rückkehr an alten Standort
Baugenehmigung für Gasdruckregelanlage auf dem Dorfanger erteilt

Zur Versorgung der Einwohner Müggelheims ging im vergangenen Jahr die neue Gasdruckregelstation der Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg (NBB) in Betrieb. Nun ist die Baugenehmigung erteilt worden, die Anlage von der Spitze des Dorfangers an den angestammten Standort zu versetzen. Anfang Juni soll es so weit sein. Damit dürften auch die Anwohner besänftigt sein. Sie hatten im vergangenen Jahr gegen die Gasdruckregelstation protestiert. Der Müggelheimer Heimatverein sah mit dem Bauwerk eine...

  • Müggelheim
  • 04.05.21
  • 60× gelesen
Verkehr
Die rund 500 Teilnehmer der Fahrraddemonstration, darunter viele Kinder, radelten vom Antonplatz über die Berliner Allee bis nach Malchow.
4 Bilder

Auf Fahrrädern für Umbau demonstriert
Über 500 Demoteilnehmer fordern eine Verkehrswende auf der Berliner Allee

Seit vielen Jahren wird sie von Anliegern und Verordneten gefordert: die Umgestaltung der Berliner Allee. Als der Senat dann vor einigen Jahren verkündete, dass er eine Machbarkeitsstudie zur Umgestaltung der Allee in Auftrag geben wird, keimte Hoffnung auf. Doch dann teilte die Senatsverkehrsverwaltung im vergangenen Jahr mit, dass es nun doch keine Machbarkeitsstudie geben soll. Das überraschte sowohl Politiker aus Pankow als auch das Aktionsbündnis „Berliner Allee für alle“. Doch seit dem...

  • Weißensee
  • 04.05.21
  • 123× gelesen
Sport

Zur Zukunft des Olympiageländes

Westend. Am 8. Mai veranstaltet das Landesdenkmalamt Berlin einen ganztägigen Workshop zum Thema „Das Olympiagelände Berlin – Erbe, Nutzung, Vermittlung“. Darin geht es die Herausforderungen im Umgang mit dem Olympiagelände Berlin. Die Veranstaltung wird gemeinsam mit dem Landessportbund Berlin ausgerichtet. Eröffnet wird sie von Aleksander Dzembritzki, Staatssekretär für Sport, und Gerry Woop, Staatssekretär für Europa. Der Workshop ist als Online-Veranstaltung ausgerichtet und auf dem...

  • Westend
  • 04.05.21
  • 22× gelesen
Sport

Damen vom ttc berlin eastside sind Tischtennismeister

Lichtenberg. Die 1. Damenmannschaft des Lichtenberger Vereins ttc berlin eastside sicherte sich mit dem Gewinn des 3. und letzten Finalspiels erneut den Titel des Deutschen Tischtennismeisters. Das Finalspiel gegen den SC DJK Kolbermoor gewannen die Lichtenbergerinnen mit 5:3. Damit errang das Team seit 2014 bereits zum siebten Mal den Deutschen Meistertitel. Mit diesem Titel sicherten sich die Tischtennisspielerinnen außerdem in der zu Ende gehenden Saison das Triple. Zuvor gewannen sie...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 04.05.21
  • 5× gelesen
Kultur

Der Leihbetrieb läuft weiter

Lichtenberg. Das Bezirksamt weist darauf hin, dass seit Inkrafttreten des Bundes-Infektionsschutzgesetzes fast alle Lichtenberger Kultureinrichtungen bis auf Weiteres geschlossen bleiben müssen. Auch die Standorte von Musikschule und Volkshochschule bleiben für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Unterrichtsangebote finden online statt. Weiterhin geöffnet bleiben die vier Standorte der Stadtbibliothek Lichtenberg, allerdings nur für den Leihbetrieb. Informationen zu den Öffnungszeiten, zur...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 04.05.21
  • 9× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.