Werkeln mit der Nachbarschaft am neuen Treffpunkt

Ein schmuckes Findelkind: Sibyll Caspar und Bodo Walther vom Verein „35 Services“ ölen die alte Drehbank aus der Vorkriegszeit. Sie war in der Garage zwischengelagert und wohl vergessen worden.
2Bilder
  • Ein schmuckes Findelkind: Sibyll Caspar und Bodo Walther vom Verein „35 Services“ ölen die alte Drehbank aus der Vorkriegszeit. Sie war in der Garage zwischengelagert und wohl vergessen worden.
  • Foto: KEN
  • hochgeladen von Karen Noetzel

Moabit. Aus einer alten, baufälligen Garage ist eine schmucke Selbsthilfe- und Nachbarschaftswerkstatt geworden. Am 21. Mai feierte die neue Einrichtung in der Lehrter Straße ihre Einweihung.

Bauherr und Träger ist der Verein „35 Services“ unter dem Dach der Kulturfabrik (Kufa) Moabit. Die Werkstatt des soziokulturellen Zentrums in der Lehrter Straße 35 bietet günstig Servicearbeiten wie Fahrradreparaturen, Holz- oder Metallarbeiten in direkter Nachbarschaft und im Kiez an.

Da die 35-Services-Räume im Untergeschoss des Hinterhauses für das neue Projekt zu klein waren, wurde nach anderen Möglichkeiten gesucht. „Eine Alternative wäre ein Neubau hinter der Kufa gewesen“, sagt Vereinsschreiner Bodo Walther. Doch dann entschied man sich für die alte Garage südlich des benachbarten Spielplatzes. Sie wurde nach einem Entwurf des Berliner Architekten Joachim Harms in dreimonatiger Bauzeit umgestaltet. Es ist der neue Standort von "35 Services" und künftig ebenso eine Werkstatt für die Nachbarschaft und „für alle, die den Weg hierher finden“, so Bodo Walther am Tag der Eröffnung. Hauptzielgruppe sind Kinder und Jugendliche aus dem Stadtteil. Walther dankte allen Vereinsmitgliedern und sonstigen Freiwilligen, die in vielen Stunden ihrer Freizeit hier ehrenamtlich Hand angelegt haben. Schon 2010 war die Werkstatt im Gespräch. Erst im Jahr zuvor war das Quartiersmanagement in Moabit-Ost etabliert worden. „Es hat offensichtlich sehr viel Ausdauer und Beharrlichkeit gekostet bis zur Eröffnung“, meinte Dorine Craß vom Quartiersmanagement.

Der Quartiersrat hat das Projekt 2013 für förderwürdig befunden. Unterstützung fand es auch beim Bezirksamt Mitte und bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt. Es flossen 185 000 Euro an Fördermitteln aus dem Programm „Soziale Stadt“.

Im Erdgeschoss der ehemaligen Garage gibt es drei Bereiche: eine Holz- und eine Metallwerkstatt sowie einen gemeinsam nutzbaren Bereich. „Wir haben uns aufgeteilt und wollen trotzdem zusammen sein“, erläuterte Sibylle Claus von "35 Services".

Da die Garage doch relativ klein für eine Werkstatt ist, wurde dank ausreichender Gebäudehöhe ein offenes Zwischengeschoss eingezogen. Es trägt bis zu 500 Kilo pro Quadratmeter. Auf dieser Ebene stehen nur Tische und Stühle. Hier sollen Gruppenkurse für Spinnen, Klöppeln, Linolschnitt, Upcycling und vieles mehr stattfinden.

Für den Kiez hat die neue Einrichtung eine große Bedeutung. Im Gebiet fehlt ein zentraler Treffpunkt für die Nachbarschaft. Die Werkstatt könnte ein solcher Treffpunkt werden.

Mit Einrichtungen wie der Nachbarschaftswerkstatt könne allen, „die es etwas schwerer haben, die Chancen einer so tollen Stadt wie Berlin zu nutzen, geholfen werden sich selbst zu helfen", fügte Jochen Lang von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt hinzu. KEN

Mehr über "35 Services" gibt es über die E-Mailadresse 35services@web.de zu erfahren.
Ein schmuckes Findelkind: Sibyll Caspar und Bodo Walther vom Verein „35 Services“ ölen die alte Drehbank aus der Vorkriegszeit. Sie war in der Garage zwischengelagert und wohl vergessen worden.
Aus Alt mach' Neu: die neue Selbsthilfe- und Nachbarschaftswerkstatt des Vereins "35 Services" neben dem Spielplatz in der Lehrter Straße.
Autor:

Karen Noetzel aus Schöneberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Das Team von Optik an der Zeile (von links): Michael Hahn, Rita Kleinkamp, Andreas Kleinkamp, Uwe Olewski.

Optik an der Zeile
Wir ziehen um: Rausverkauf startet am 1. Dezember 2020

Optik an der Zeile muss umziehen! Seit mehr als 30 Jahren ist nun Optik an der Zeile, Inhaber Andreas Kleinkamp, ein Begriff als Optiker im Märkischen Viertel. Seit J. Wilhelm das Unternehmen vor 36 Jahren gründete, hat sich viel verändert. So verändert sich auch das Märkische Zentrum zurzeit. Andreas Kleinkamp sagte: „Wir verabschieden uns vom Brunnenplatz mit einem Rausverkauf. Ab dem 1. Dezember 2020 geben wir auf die lagernden Brillenfassungen sensationelle Rabatte. Wir müssen umziehen...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 17.11.20
  • 487× gelesen
WirtschaftAnzeige
7 Bilder

Geekmaxi
Top-Angebote zum Black Friday

Geekmaxi (www.geekmaxi.com) ist eine in Europa ansässige E-Commerce-Website, auf der die neuesten Geräte wie Smart Home, Outdoors, Electronics und viele mehr verkauft werden. Da der Black Friday vor der Tür steht, hat Geekmaxi seinen Big Sale gestartet und einige exklusive Angebote für Sie zusammengestellt. Hier ist der Pre Black Friday Sale: https://bit.ly/2UBqpqx, Sie können den 3% Rabatt-Gutscheincode verwenden: NEWGEEKMAXI. 249,99 € für XIAOMI ROIDMI NEX X20...

  • Mitte
  • 17.11.20
  • 188× gelesen
WirtschaftAnzeige
Mariessa Franke (Mitte) und Charlotte Taufmann (rechts) sind zwei von vier Auszubildenden im Unternehmen, die Robert Hahn in ihrer dreijährigen Ausbildung zu qualifizierten Bestattungsfachkräften ausbildet.
2 Bilder

HAHN Bestattungen
Anspruchsvoller Beruf mit Zukunft: Bestattungsfachkraft

Beraten und betreuen – HAHN Bestattungen, als Berlins ältestes Bestattungsinstitut im Familienbesitz, widmet sich nicht nur in fürsorglicher Weise Angehörigen im Trauerfall, sondern auch dem qualifizierten Nachwuchs. „Es ist eine anspruchsvolle und herausfordernde Aufgabe, einem verstorbenen Menschen die letzte Ehre zu erweisen und seine Angehörigen in den schweren Stunden des Abschieds sowohl psychisch als auch organisatorisch zu unterstützen“, sagt Robert Hahn, Urururenkel des...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 17.11.20
  • 191× gelesen
WirtschaftAnzeige
Genießen Sie kulinarische Köstlichkeiten im Spitzenrestaurant "Machiavelli".
4 Bilder

Restaurant "Machiavelli" am Roseneck
Seit 10 Jahren eine der besten Adressen in Grunewald

Dass das Spitzenrestaurant "Machiavelli" zu den ersten Adressen in der Hauptstadt gehört, ist berlinweit bestens bekannt. So überzeugt die Location seit dieser Zeit mit einer landestypischen italienischen, aber auch alpenländischen Kulinarik vom Feinsten. Darüber hinaus präsentiert sich das "Machiavelli" als wahre grüne Oase inmitten der Großstadt. Aktuell überrascht das Team selbstverständlich auch mit diversen Pfifferlingskreationen, wobei der beliebte, schmackhafte Pilz gern mit einem...

  • Grunewald
  • 04.08.20
  • 786× gelesen
UmweltAnzeige
4 Bilder

Baumfällung:
Was und wann darf gefällt werden?

Für eine Baumfällung kann es viele Gründe geben: Alter oder Krankheit des Baums, ein Bauvorhaben, Sicherheit, unzumutbare Beschattung, Beeinträchtigung der Bäume untereinander. Um einen Baum zu fällen, müssen in Berlin und Brandenburg die entsprechenden Gesetze und Vorschriften eingehalten werden. Möchte man einen Baum in Berlin und Brandenburg fällen, muss zunächst festgestellt werden, ob der Baum geschützt ist. Gleichermaßen gilt während der Brut- und Setzzeit zwischen dem 1. März und dem...

  • Spandau
  • 23.11.20
  • 67× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen