Genossenschaft baut Heim für 250 Menschen

Mit Schaufeln wird die Grundsteinschatulle im Beton versenkt. (Foto: Ralf Drescher)

Adlershof. Rund um den Wissenschaftsstandort Adlershof wird öfter mal ein Grundstein gelegt oder ein neues Gebäude eingeweiht. Jetzt beginnt die Charlottenburger Baugenossenschaft mit dem Neubau von 121 Wohnungen.

Sie entstehen am Campus Adlershof zwischen Groß-Berliner Damm und Abram-Joffe-Straße. Und fast immer, wenn kommunaler oder genossenschaftlicher Wohnungsbau auf den Weg gebracht wird, ist Stadtentwicklungssenator Michael Müller (SPD) da. "Die Baugenossenschaft hat frühzeitig das Potenzial des Standorts Adlershof erkannt. Mit dem Projekt können wir gut auf die steigende Nachfrage nach Wohnungen in unserer Stadt reagieren", sagte der Senator kurz bevor der Grundstein gelegt wurde.

Dann griffen er und die anderen Ehrengäste zur Schaufel. Allerdings nicht, um die Grundsteinschatulle mit märkischem Sand zu überdecken. Der Baustellenkran schwenkte einen Betonkübel in die Baugrube und der Polier lenkte einen Kubikmeter der grauen Masse in das Loch, in dem der Grundstein seinen Platz findet. Den Ehrengästen blieb nur, den Beton mit ihren Schaufeln glatt zu streichen.

Die Charlottenburger Baugenossenschaft gibt es seit 1907, sie verfügt über rund 8000 Wohnungen. In das Neubauvorhaben in Adlershof werden rund 25 Millionen Euro investiert. Allein die Baugenehmigung durch das Bezirksamt hat nach Angaben der Genossenschaft 60 000 Euro gekostet. Dafür gibt es 121 Wohnungen, 74 Pkw-Stellplätze und rund 250 Abstellplätze für Fahrräder. Anfang 2016 können dann die ersten Bewohner einziehen.

Ein paar Schritte weiter an der Karl-Ziegler-Straße fahren schon die Kleintransporter vor. Das Studentendorf Adlershof ist fertig und jetzt ziehen hier insgesamt 380 junge Leute ein.


Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.