Musiktheaterprojekt "BeVoice" bringt Schüler aus Neukölln und Rotterdam zusammen

Neuköllner Schüler bei ihrem Besuch vor der Niederländischen Botschaft mit Kulturattaché Tom Maasen (heller Anzug) und Projektleiter René Broeders (grauer Anzug). (Foto: Stadt und Land)
Berlin: Kulturstall Schloss Britz |

Britz. Das Schloss Britz präsentiert am 30. September und 1. Oktober im Kulturstall das deutsch-holländische Musikprojekt BeVoice. Die Aufführungen bilden den Abschluss einer Projektwoche von Neuköllner Schülern und ihren niederländischen Gästen.

Welten treffen aufeinander, wenn Jugendliche, die an niederländischen Tanz- und Musikschulen ausgebildet werden mit Gleichaltrigen aus den sozialen Brennpunkten Neuköllns in Kontakt kommen – und das mit Musik und modernem Tanz. Innerhalb einer Woche findet beim Projekt „BeVoice“ ein intensiver Prozess von sozialem und kulturellem Austausch statt, in dem die Jugendlichen ihre eigenen Vorstellungen realisieren. Insgesamt sind es 150 junge Leute, die in nur einer Woche eine komplette Musiktheater-Performance entwickeln, begleitet von professionellen Tanz- und Gesangsdozenten. Das Thema der Vorstellung kommt dieses Mal aus der Astrophysik und heißt Supernova.

Die Jugendlichen schreiben alle Texte und die Musik zum Thema selbst und bringen zum Abschluss der Projektwoche alles im Kulturstall auf die Bühne. In diesem Jahr nehmen Schüler des OSZ Lise Meitner und der Gemeinschaftsschule auf dem Campus Efeuweg teil. Auch die Musikschule Paul Hindemith Neukölln und die Albert-Einstein-Oberschule schicken junge Talente aus Chor und Orchester. Die niederländischen Teilnehmer wohnen während der Projektwoche in Berliner Gastfamilien. Die Berliner Teilnehmer wiederum sind noch nicht auf großen Bühnen aufgetreten.

Kulturattaché Tom Maasen, der 42 Neuköllner Schüler des Musiktheaterprojekts bereits zum Auftakt am 15. September in die Botschaft der Niederlande eingeladen hatte, ist begeistert: „Junge Menschen lernen durch Musik und Tanz etwas Neues, und das auf eine ganz besondere Weise. Mich beeindrucken die am Ende doch erstaunlich professionellen Leistungen immer wieder aufs Neue.“ Projektinitiator René Broeders übernimmt die künstlerische Leitung. Schirmherrin des Projekts ist Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD).

Das fertige Stück wird am 30. September um 19.30 Uhr im Kulturstall uraufgeführt. Weitere Vorstellungen gibt es am 1. Oktober um 15 Uhr und um 19.30 Uhr. Eintrittskarten zum Preis von fünf, ermäßigt drei Euro, sind im Vorverkauf im Schloss Britz, Alt-Britz 73, erhältlich sowie unter  60 97 92 30. SB

Weitere Infos gibt es unter www.bevoice.eu.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.