Buckower Strohballenfest – zum letzten Mal?

Zur Musik auf der Live-Bühne tanzten auch im vorigen Jahr zahlreiche Besucher oder machten es sich auf den Strohballen gemütlich. (Foto: Christian Wagner)
Berlin: Strohballenfest |

Buckow. Bauer Werner Mette veranstaltet vom 14. bis 16. August sein 20. Buckower Strohballenfest. Auf offenem Feld amüsieren sich Groß und Klein bei Musik, Spezialitäten, Kunsthandwerk und Spielangeboten. Der Eintritt ist frei.

Im August vor 20 Jahren lud Bauer Mette zum ersten Mal auf seinen Acker an der Ecke Buckower Damm und Gerlinger Straße ein. Dieses Mal wird es vermutlich das letzte Fest sein. Denn auf dem einzigen landwirtschaftlich genutzten Feld in Buckow rollen in absehbarer Zeit die Bagger an, hier sollen Neubauwohnungen entstehen. „Meine Intention war es damals, den Menschen unsere Arbeit näher zu bringen. Nicht jeder hatte Verständnis dafür, wenn sonntags abends mal gemäht werden muss“, sagt Werner Mette.

Eröffnet wird das Fest am Freitag um 18 Uhr vom Gastgeber mit dem stellvertretenden Bürgermeister Falko Liecke (CDU) und Kulturstadtrat Jan-Christopher Rämer (SPD). Auch der Botschafter der Mongolei ist mit von der Partie. Das hat seinen Grund: Die Mongolei ist diesjähriges Gastland. Deshalb wird auch eine originale Jurte errichtet, ein traditionelles Nomadenzelt. Neben typischen Köstlichkeiten gibt es Informationen über das Land sowie traditionelle Handwerkskunst, Trachten, Bogenschützen und Musik einer mongolischen Band.

Aber auch regionale Angebote kommen nicht zu kurz: Es gibt Obst und Gemüse, blütenreinen Honig , frisch gebackenes Brot und vieles mehr. Heimische Handwerker zeigen ihre Waren, und Kutsch- und Treckerfahrten stehen auf dem Programm.

Auf die Kinder warten Fährtenlesen, Westernreiten, ein Streichelzoo, eine Bastelstraße mit Naturmaterialien, ein Quiz und die berühmte „Strohballen-Burg“.

Ein Non-Stop-Bühnenprogramm bietet viel Live-Musik mit Deutschrock, Country-Musik, Rock-Pop und „Hundertzehn“ einer Coverband der Berliner Polizei. Für Tanzfreudige steigt am Sonnabend ab 22 Uhr eine Schlagerparty.

Geöffnet ist das Strohballenfest am Freitag von 15 bis 22 Uhr, am Sonnabend von 13 bis 24 Uhr und am Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Am Sonntag wird um 10 Uhr ein ökumenischer Feldgottesdienst auf dem Feld gefeiert. Weitere Infos unter www.strohballenfest.de. SB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.