Falko Liecke

Beiträge zum Thema Falko Liecke

Bauen
Neuköllns Jugendstadtrat Falko Liecke (rechts) brachte Kitaleiterin Chrissoula Stavrakaki (links daneben) und ihrer Stellvertreterin Michaela Hänsel einen Präsentkorb zur Einweihung mit. Links: Treptow-Köpenicks Jugendstadtrat Gernot Klemm.
6 Bilder

„Ganz dringend gebraucht“
Erweiterungsbau der Kita An der Wuhlheide bietet 71 neue Plätze

Die Kita „An der Wuhlheide“, gelegen im Dreieck zwischen Weiskopffstraße, Parkstraße und An der Wuhlheide, hat am 22. Oktober ihren Erweiterungsbau eingeweiht. Damit haben sich die Kapazitäten fast verdoppelt. Neben den bereits existierenden 78 Plätzen im Bestandsgebäude sind nun weitere 71 Plätze geschaffen worden. „Diese Plätze werden hier ganz dringend gebraucht“, sagte Treptow-Köpenicks Jugendstadtrat Gernot Klemm (Die Linke), der gemeinsam mit Neuköllns Jugendstadtrat Falko Liecke (CDU)...

  • Oberschöneweide
  • 06.11.20
  • 152× gelesen
Soziales

Zweithöchste Zahl an Drogentoten in Neukölln

Neukölln. Bis Ende Juni starben in diesem Jahr in Berlin 105 Menschen an den Folgen von Drogen, darunter 13 Neuköllner. In 17 Fällen war Neukölln der Auffundort, die Personen waren aber nicht im Bezirk gemeldet. Das teilt Gesundheitsstadtrat Falko Liecke (CDU) mit. Damit habe Neukölln nach Friedrichshain-Kreuzberg die meisten Drogentoten zu verzeichnen. Die Statistik der Jahre 2012 bis 2015 sage aus, dass rund drei Viertel der Gestorbenen einen Drogenmix konsumiert hätten. Heroin mit 43...

  • Neukölln
  • 27.10.20
  • 88× gelesen
  • 1
Politik
Falko Liecke und Kai Wegner setzten sich mit dem gemieteten Lamborghini in Szene.
2 Bilder

CDU fordert schärfere Regeln
Konzept gegen kriminelle Clans vorgestellt – Hauptdarsteller: ein Lamborghini

Mit einem medienwirksamen Auftritt präsentierte die CDU-Landesspitze am 22. Oktober ihren Aktionsplan gegen kriminelle Clans. Treffpunkt war an der Hermannstraße, unweit des S-Bahnhofs. Eingeladen hatten der CDU-Landesvorsitzende Kai Wegner und sein Stellvertreter Falko Liecke, der auch Jugend- und Gesundheitsstadtrat in Neukölln ist. Für ein spektakuläres Pressefoto ließen sie einen gelben Lamborghini vorfahren und kurz danach von einem Abschleppwagen mitnehmen. Beklebt war der...

  • Neukölln
  • 26.10.20
  • 178× gelesen
  • 1
Politik

Post von Pandemie-Leugnern
"Ärzte für Aufklärung" bringen ihre Verschwörungstheorien unter die Leute

Gesundheitsstadtrat Falko Liecke (CDU) warnt vor irreführenden Informationen: Die Gruppierung „Ärzte für Aufklärung“ hat im Bezirk Handzettel verteilt. Darauf wird die Corona-Pandemie geleugnet und Verschwörungstheorien werden bedient. Der Ärztevereinigung gehören nach eigenen Angaben rund 700 Mitglieder an. Auf den Flugblättern beschwören sie einen drohenden „Zwang zur Impfung“. Liecke: „Die Verfasser ignorieren bewusst, dass eine Impfpflicht gegen Covid-19 von der Bundesregierung...

  • Neukölln
  • 15.10.20
  • 2.716× gelesen
Soziales

Corona-Tests jetzt an der Blaschkoallee
Abstrichzentrum ist umgezogen

Das Corona-Abstrich-Zentrum ist vom Parkplatz am Estrel-Hotel auf das Gelände des Bürgeramts an der Blaschkoallee 32 gezogen (Einfahrt über Riesestraße). Das teilt Gesundheitsstadtrat Falko Liecke (CDU) mit. Ansonsten ändert sich nichts. Ein Test ist weiterhin nur mit Termin möglich, der meistens für denselben oder den nächsten Werktag vergeben wird. Abstriche werden bei Neuköllnern gemacht, die entweder in der Pflege arbeiten oder Symptome aufweisen wie Husten, Kopf- oder Gliederschmerzen,...

  • Britz
  • 01.09.20
  • 2.084× gelesen
Soziales

Am Anita-Berber-Park können Süchtige in Sicherheit spritzen
Drogenmobile im Einsatz

An der Hermannstraße, am Anita-Berber-Park, stehen ab 1. September an mehrmals in der Woche zwei Drogenmobile. Hier können sich Abhängige beraten lassen oder Substanzen wie Heroin und Kokain konsumieren. Die Strecke entlang der U8 zwischen Hermannplatz und Hermannstraße ist schon seit Längerem ein Hot Spot für Süchtige. Vor zwei Jahren wurde das Bezirksamt tätig, ließ im Park Spritzen-Boxen für gebrauchte Nadeln aufstellen und bezahlte einen Streetworker des Vereins Fixpunkt, der Abhängige...

  • Neukölln
  • 25.08.20
  • 113× gelesen
Soziales

Stadtrat fordert härtere Strafen

Neukölln. „Ernüchternd“ nennt Gesundheitsstadtrat Falko Liecke (CDU) die Ergebnisse von Kontrollen in Kneipen und Bars. Die Gastronomen gingen zu sorglos mit den Hygieneregeln um. Auch angesichts der steigenden Infektionszahlen fordert er härtere Strafen. „Maximal 500 Euro Bußgeld schrecken niemanden ab. Das wird in den Partykiezen schneller verdient, als wir Bußgelder verteilen können“, sagt Liecke. Stattdessen müsse die Schließung drohen, wenn kein Liste geführt oder kein Mund-Nasen-Schutz...

  • Neukölln
  • 13.08.20
  • 25× gelesen
  • 1
Verkehr
Die meisten Autos, die vor dem Stadion stehen, gehören Anwohnern und nicht Sportlern.
2 Bilder

Streit über den Wegfall von Parkplätzen
CDU will Stellplätze an Gesundheitszentrum erhalten, doch die sind nicht für Patienten gedacht

Gegenüber vom Gesundheitszentrum an der Lipschitzallee 20 sollen rund 50 Parkplätze verschwinden. Die CDU ist damit nicht einverstanden. Sie bemängelt, das Bezirksamt habe diese Pläne nicht mit dem Zentrum abgestimmt. Stadträtin Karin Korte (SPD) weist die Kritik zurück und wirft der CDU „Stimmungsmache“ vor. Das Ärztehaus mit seinen unterschiedlichen Praxen sei ein wichtiger Pfeiler der Gesundheitsversorgung im Bezirk, so Gerrit Kringel, Vorsitzender der CDU-Fraktion in der...

  • Gropiusstadt
  • 18.06.20
  • 190× gelesen
Soziales
Mitarbeiter des Bezirks und des Technischen Hilfwerks bauen das provisorische Test-Zentrum auf.
2 Bilder

Drive-In-Teststation am Estrel
Corona-Abstriche aus dem Auto heraus – aber nur nach Absprache mit dem Gesundheitsamt

Am Montag, 27. April, hat das „Corona-Abstrich-Zentrum“ (CAZ) auf dem Parkplatz vor dem Estrel-Hotel an der Sonnenallee 225 seine Arbeit aufgenommen. Hier können sich Menschen aus dem Auto heraus auf das Covid-19-Virus testen lassen. Auch Radfahrer und Fußgänger sind nicht ausgeschlossen. Es ist aber nicht möglich, dort einfach vorbeizukommen. Getestet werden, wie gehabt, nur jene, die Kontakt zu Infizierten hatten oder klare Symptome aufweisen. Betroffene müssen sich zuvor ans...

  • Neukölln
  • 23.04.20
  • 1.974× gelesen
Politik

Polizistengräber erneut verwüstet
CDU-Politiker Liecke spricht von möglichen Zusammenhang mit Demo-Verbot

In der Nacht zum 9. April sind erneut die Gräber von den im Dienst getöteten Polizisten Roland Krüger und Uwe Lieschied auf dem Parkfriedhof in Britz geschändet worden. Falko Liecke, CDU-Kreisvorsitzender und Neuköllner Gesundheitsstadtrat, vorortet die Täter klar in der linken Szene. Beide Polizisten wurden von Kriminellen erschossen, Krüger im Jahr 2003, Uwe Lieschied 2006. Bereits vor einem Jahr verwüsteten Unbekannte ihre letzten Ruhestätten. Auch dieses Mal wurden wieder Hakenkreuze...

  • Neukölln
  • 17.04.20
  • 222× gelesen
Blaulicht

Falsche Corona-Tests an der Wohnungstür
Betrüger nutzen Angst aus / Gesundheitsstadtrat mahnt zur Wachsamkeit

Einige Kriminelle versuchen, von der Corona-Angst zu profitieren. Derzeit sind auch in Neukölln Haustür-Betrüger unterwegs. Sie geben sich als Mitarbeiter des Gesundheitsamts aus und bieten Tests auf das Corona-Virus an. Manchmal ruft zuvor ein angeblicher Arzt die Betroffenen an und behauptet, es bestehe der Verdacht auf eine Infektion. Für den „Test“, der nie stattfindet, wird dann Geld verlangt. In anderen Fällen haben die Betrüger das Ziel, in die Wohnung zu gelangen und dort nach...

  • Neukölln
  • 07.04.20
  • 195× gelesen
Soziales

Info-Blätter für Hausflure
Wichtige Nummern in der Krisenzeit

Gesundheits- und Jugendstadtrat Falko Liecke (CDU) rechnet mit einem Anstieg von häuslicher Gewalt, seelischen Erkrankungen und Kindesmisshandlung während der Corona-Zeit. Deshalb informiert das Bezirksamt mit Aushängen in Hausfluren über wichtige Rufnummern von Anlaufstellen. Die Isolation belaste viele Menschen und mache sie anfällig für Krisen, so der Stadtrat. Zum Thema Kinderschutz sagt er: „Soziale Kontrolle war hier immer unser Trumpf. Wenn sie längere Zeit wegfällt, haben wir ein...

  • Neukölln
  • 02.04.20
  • 94× gelesen
  • 1
Soziales
Allein mit Gewalt und Angst: eine Situation, in der sich viele Kinder befinden.

"Betroffenheit reicht nicht"
Stadtrat Liecke fordert, mehr für den Schutz der Kinder zu tun

Kürzlich ist ein Fall von mutmaßlicher Misshandlung einer Fünfjährigen in Eberswalde bekannt geworden. Das nimmt Jugend- und Gesundheitsstadtrat Falko Liecke (CDU) zum Anlass, erneut dazu aufzurufen, den Kinderschutz zu stärken. „Es reicht nicht, bei jedem neuen Fall zutiefst betroffen und höchst empört zu sein. Die Verantwortlichen müssen endlich handeln“, sagt er mit Blick auf die Landes- und Bundesebene. Bereits vor mehr als fünf Jahren hat er einen Forderungskatalog mit 19 Punkten...

  • Neukölln
  • 27.01.20
  • 234× gelesen
Politik

Stadtrat verurteilt Gedenkfeier für Kommandeur Soleimani

Neukölln. Die Neuköllner Imam-Riza-Moschee will dem getöteten Kommandeur der iranischen Al-Quds-Brigaden, Qasem Soleimani, gedenken. Neuköllns Jugendstadtrat Falko Liecke sieht das äußerst kritisch.„Neukölln trauert nicht um Terroristen. Neukölln nimmt es auch nicht hin, wenn Terroristen zu ‚heldenhaften Märtyrern‘ verklärt werden“, so Liecke. Der am 3. Januar getötete Qasem Soleimani stand laut Bezirksamt auf der Terrorliste der Europäischen Union. Aus Lieckes Sicht ist die Verherrlichung...

  • Neukölln
  • 14.01.20
  • 65× gelesen
  • 1
  • 1
Politik
Seit zehn Jahren ist Falko Liecke Chef der Abteilung Gesundheit, wenig später übernahm er auch das Jugendressort.

Über Portalpraxen und Babylotsen
Neuköllner CDU-Stadtrat Falko Liecke blickt auf zehn Jahre Bezirkspolitik und Erfolge zurück

Es klingt erstaunlich, ist aber wahr. Mit zehn Jahren Dienstzeit ist Falko Liecke (CDU) länger im Amt als alle anderen vier Bezirksamtsmitglieder zusammen. Gelegenheit für den 46-jährigen Stadtrat, eine Zwischenbilanz zu ziehen. Nachdem der studierte Verwaltungswirt ein Jahrzehnt lang als „Freizeitpolitiker“ in der Bezirksverordnetenversammlung gearbeitet hatte, löste er 2009 Stadträtin Stefanie Vogelsang ab und übernahm das Ressort Bürgerdienste und Gesundheit. Zwei Jahre später gab es...

  • Neukölln
  • 22.10.19
  • 242× gelesen
Bauen

Kitabau am Buckower Damm
In Neukölln fehlen rund 2300 Kitaplätze

Wer im Reuterkiez, in Rixdorf, in der Köllnischen Heide oder der Gropiusstadt gerade einen Kitaplatz sucht, hat es schwer. Dort klafft die Lücke zwischen Bedarf und Angebot am weitesten auseinander. Etwas Entspannung wird es voraussichtlich im kommenden Jahr in Buckow geben. Dort wird die geplante Kindertagesstätte auf dem Gelände Buckower Damm 186 mit maximal 136 Plätzen gebaut. Damit die Umsetzung schnell gelingt, entschied sich die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen für...

  • Neukölln
  • 07.10.19
  • 297× gelesen
Soziales
Der Bericht des Bezirksamtes ist besorgniserregend.

Bezirksamt veröffentlicht Bericht
Altersarmut und Gesundheitsprobleme nehmen in Neukölln besonders stark zu

Jeder elfte Neuköllner über 65 Jahre lebt in Altersarmut. Leider wird dieser Anteil zukünftig weiter steigen. Dabei steht Neukölln berlinweit gesehen besonders schlecht da: Hier leben im Bezirksvergleich aktuell die meisten Erwerbslosen zwischen 45 und 54 Jahren, die kaum Rente ansparen können. Auch wenn manche Erwerbslose über viel Geld verfügen, weil sie vielleicht mit einem finanzkräftigen Partner zusammenleben, schon einiges angespart oder geerbt haben, ist die hohe Arbeitslosenzahl...

  • Neukölln
  • 27.09.19
  • 410× gelesen
Bauen

"Städtebaulicher Amoklauf"
Die Ablehnung des Karstadt- Neubaus stößt auf heftige Kritik

Der Stopp für die bisherigen Karstadt-Pläne am Hermannplatz ist von mehreren Seiten teilweise heftig angegangen worden. Zum Beispiel von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Berlin. Nach Ansicht von deren Hauptgeschäftsführer Jan Eder sei die Entscheidung "leider ein weiterer Beleg dafür, wie Politiker Wirtschaft verhindern". Auch das Argument, der Neubau habe möglicherweise negative Auswirkungen auf das Gewerbe in der Nachbarschaft, lässt er nicht gelten. Die IHK habe mit einer ganzen...

  • Kreuzberg
  • 05.09.19
  • 480× gelesen
  • 1
  • 1
Bildung

"Cooler als Gangster zu werden"
Ausbildung von 90 ehrenamtlichen "Peer Helpern" beginnt

Die zweite Generation an „Peer Helpern“ geht demnächst an den Start. Das teilt Jugendstadtrat Falko Liecke (CDU) mit. Fast 400 000 Euro fließen in den nächsten drei Jahren in das erfolgreiche Projekt. Unter einer „Peer Group“ versteht man eine Gruppe ähnlich alter Kinder oder Jugendlicher, die gemeinsame Interessen teilen. In Neukölln arbeiten seit einigen Jahren 13- bis 21-jährige Helfer ehrenamtlich, zum Beispiel in der Kinderwelt am Feld, in der Zwicke und in Einrichtungen des...

  • Bezirk Neukölln
  • 02.09.19
  • 95× gelesen
Soziales

Wasserrohrbruch im Dienstgebäude

Britz. Im Dienstgebäude Blaschkoallee 32 gab es am zweiten Juli-Wochenende einen Wasserrohrbruch. Das teilt Jugendstadtrat Falko Liecke (CDU) via Facebook mit. In den Räumen des Jugendamtes und im Archiv des Standesamtes habe das Wasser fast kniehoch gestanden. Familienbücher und andere historische Unterlagen wurden beschädigt, insgesamt schätzungsweise mehr als 10 000 Akten. Vieles davon sei noch nicht digitalisiert gewesen. Der Schaden lasse sich noch nicht absehen. Er bedankte sich bei den...

  • Britz
  • 18.07.19
  • 44× gelesen
Soziales

Stellen bleiben unbesetzt
Kein Amtsarzt mehr in Neukölln

In unserer vorigen Ausgabe berichteten wir darüber, dass der Notdienst des Sozialpsychiatrischen Dienstes nicht mehr arbeiten kann, weil Stellen nicht besetzt sind. Aber auch in anderen Bereichen sieht es mau aus. Der personelle Mangel betrifft unter anderem die Position des Amtsarztes als Leiter des Gesundheitsamtes und ihm unterstellte Hygienemediziner. Ab September wird es auch keinen Amtsarzt und keine Stellvertretung mehr geben. Der Amtsarzt ist beispielsweise für den medizinischen...

  • Neukölln
  • 11.07.19
  • 251× gelesen
Bildung
Annette Widmann-Mauz (r.) im Gespräch mit Kita-Fachberaterin Beate Rintel-Sellenthin.
4 Bilder

Bundesbeauftrage für Integration besucht Neuköllner Kita
Wie gut beherrschen Kinder Deutsch?

Rund 65 Prozent der Mädchen und Jungen der Kita Emser Straße 81 haben ausländische Wurzeln: Wie sorgen die Erzieherinnen und Erzieher dafür, dass sie alle gut Deutsch sprechen, wenn sie in die Schule kommen? Das wollte Annette Widmann-Mauz, Bundesbeauftragte für Migration, Flüchtlinge und Integration, bei ihrem Vororttermin am 3. Juli wissen. Sprachliche Förderung ist ein klarer Schwerpunkt der Kita. „Wir achten auf einen guten Mix in den Gruppen, es gibt während des gesamten Tages viele...

  • Neukölln
  • 08.07.19
  • 297× gelesen
  • 1
Soziales
Gesundheitsstadtrat Liecke fordert vom Senat Investitionen in das spzialpsychiatrische Hilfsangebot.

"Katastrophale Entwicklung"
Sozialpsychiatrischer Dienst in Neukölln unterbesetzt / Stadtrat streicht Angebot

Von sechs Arztstellen beim bezirklichen Sozialpsychiatrischen Dienst (SpD) sind nur noch zwei besetzt. Jetzt hat Gesundheitsstadtrat Falko Liecke (CDU) die Konsequenz gezogen: Neukölln bietet keinen Not- und Krisendienst mehr an. Unter der Rufnummer ist nur noch ein Anrufbeantworter geschaltet, der Ratsuchende über diese Tatsache informiert. Außerdem hat Liecke erklärende Schreiben an das Amtsgericht sowie an Polizei und Feuerwehr geschickt. Bisher konnten diese den SpD um Unterstützung...

  • Neukölln
  • 04.07.19
  • 1.122× gelesen
Soziales

Rechtspopulismus in der Kindheit
Jugendstadtradt muss Äußerungen zu Erzieher-Broschüre nicht zurücknehmen

Jugendstadtrat Falko Liecke (CDU) darf weiter davon abraten, die Kita-Broschüre „Ene, mene, muh – und raus bist du. Ungleichwertigkeit und frühkindliche Pädagogik“ zu nutzen. Das hat das Verwaltungsgericht Berlin entschieden. Das Heft gibt Erzieherinnen und Erziehern Hinweise für den Fall, dass sie mit rechtspopulistischen Eltern in Kontakt kommen, wenn ein Kind sich beispielsweise rassistisch äußert oder ein Hakenkreuz malt. Herausgeber des Heftes ist die Amadeu-Antonio-Stiftung (AAS),...

  • Neukölln
  • 30.04.19
  • 241× gelesen
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.