Jazz-Festival im Britzer Garten

Gründete sich 1959 als Schülerband: Die „Papa Binnes Jazz Band“ spielt Oldtime-Standards, Blues, Dixieland und Swing. (Foto: Grün Berlin GmbH)
Berlin: Britzer Garten |

Britz. Beim 7. Sommer-Hot-Jazz-Festival präsentieren fünf ganz unterschiedliche Bands auf der Bühne am See am 19. Juli von 13 bis 17.30 Uhr ihr Können.

Von Dixieland über den Jazz der 20er- und 30er-Jahre bis hin zum modernen Jazz ist am Sonntag für jeden etwas dabei. Von 13 bis 17.30 Uhr treten die Formationen auf: Die „Vierer-Jatz-Bande“ macht guten traditionellen Jazz. „Dr. Boogie & The Man From Texas“ spielt bühnenwirksam Rock’n’Roll- und Boogie-Woogie-Klassiker.
Die „Papa Binnes Jazz Band“, die bereits 1959 als Schülerband zusammenfand, hat Oldtime-Standards, kommerzielle Blues-, Dixieland- und Swing-Titel im Programm. „The Jazzotic Five“ bringen mit Altsaxophon, Tenorsaxophon, Posaune, Piano und Banjo den New-Orleans- und Chicago-Hot-Jazz zu Gehör. „Mick’s Washboard“ lässt den Blues und Hot Jazz der 20er- und 30er-Jahre aufleben. Moderiert wird das Festival von der Berliner Banjo-Ikone Peter Bayerer.
Auch das Freilandlabor lockt am Wochenende mit zwei Veranstaltungen ins sommerliche Grün. Am 18. Juli von 14 bis 16 Uhr sind Familien zu einer Tour durch den Britzer Garten eingeladen. Bei Experimenten und Spielen geht Kathrin Scheurich im Ausstellungspavillon des Freilandlabors den Fragen nach, wie Wasserläufer auf dem Wasser laufen oder welches Insekt am besten auf dem Rücken schwimmen kann. Zum Schluss werden Wasserräder aus Natur- und Recyclingmaterialien zum Mitnehmen gebaut. Das Entgelt beträgt für Erwachsene zwei Euro, Kinder frei. Der Eintritt in den Britzer Garten beträgt zwei, ermäßigt einen Euro.
Zu einem Ökolaubentag mit dem Thema „Pflanzenschutz im Juli“ lädt das Freilandlabor am 19. Juli von 14 bis 15.30 Uhr ein. Gerade diesen Monat sind an unseren Kulturpflanzen verschiedene Krankheiten zu beobachten, wie Blattläuse, Schorf oder Sternrußtau. Dr. Friedrich-Karl Schembecker erläutert, was man dagegen tun kann, ohne zur chemischen Keule zu greifen. Die Ökolaube ist direkt vor dem Parkeingang Blütenachse des Britzer Gartens. Das Entgelt beträgt drei, ermäßigt zwei Euro. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Weitere Infos unter ¿ 703 30 20 oder unter www.freilandlabor-britz.de. Informationen zu den Berliner Hot-Jazz-Festivals gibt es unter www.hotjazzfestival.net. SB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.