Exkursion

Beiträge zum Thema Exkursion

Umwelt
Ein Höhepunkt sind die Schiffstouren mit dem Wildtierexperten Derk Ehlert durch Berlins wilde Mitte.
3 Bilder

Entdecke das wilde Berlin!
Volles Programm beim Naturfestival am 11. und 12. Juni

Auch 2022 organisiert die Stiftung Naturschutz Berlin das Festival „Langer Tag der Stadtnatur“. Experten laden am 11. und 12. Juni zu über 500 Veranstaltungen an mehr als 150 Orten ein. Berlin ist eine der grünsten Metropolen weltweit, hat riesige Wälder, zahlreiche Seen, Moore, Parks, Anlagen für Wildpferde, Bauernhöfe und vieles mehr. Die Stadtnatur ist sehr vielfältig und steht im Mittelpunkt des Naturfestivals der Stiftung Naturschutz. Experten erwarten mehr als 20 000 Besucher an Berlins...

  • Mitte
  • 24.05.22
  • 133× gelesen
Umwelt

Einmaleins der Bodenkunde

Grunewald. Am Sonnabend, 30. April, dreht sich von 14 bis 16 Uhr im Ökowerk alles um den Boden. Im Naturschutzzentrum an der Teufelsseechaussee 22 erklärt Asja Kuhn, was „Boden“ eigentlich ist: ein mit Wasser, Luft und Lebewesen durchsetztes Umwandlungsprodukt mineralischer und organischer Substanzen. Die Teilnehmer erwartet eine spannende Exkursion in die Welt unter unseren Füßen, bei der auch Bodenproben entnommen werden. Das Einmaleins der Bodenkunde ist auch für Familien mit Kindern gut...

  • Grunewald
  • 18.04.22
  • 20× gelesen
Kultur

Auf den Spuren Fontanes

Mitte. Der Umweltladen Mitte lädt wieder zur Exkursion ein. Diesmal folgen die Spaziergänger den Spuren des Schriftstellers Theodor Fontane. Treffpunkt ist am Donnerstag, 24. Februar, um 11 Uhr am U-Bahnhof Märkisches Museum auf dem Bahnsteig. Von dort geht es mit dem Biologen Gunter Martin zu Fontanes ehemaliger Wohnung an der Burgstraße und zur "Gesamtgesellschaft" an der Großen Hamburger Straße, wo Fontane seiner späteren Ehefrau Emilie begegnete. Die Führung endet am Grab des Ehepaares auf...

  • Mitte
  • 19.02.22
  • 32× gelesen
Kultur

Exkursion zum Friedhof

Mitte. Es geht wieder auf Exkursion mit dem Umweltladen Mitte. Der Spaziergang führt diesmal über den Jüdischen Friedhof in Weißensee. 1880 eingeweiht ist er mit seinen 40 Hektar die größte Begräbnisstätte seiner Art in Europa. Seit den 1970er-Jahren steht der Friedhof unter Denkmalschutz. Beerdigt sind dort in mehr als 115 000 Grabstätten bedeutende Persönlichkeiten aus Kultur, Wissenschaft und Wirtschaft. Der Friedhof beherbergt zudem eine Reihe von Ehrengrabanlagen und einzigartige Werke der...

  • Mitte
  • 07.11.21
  • 37× gelesen
Soziales

Buntes Laub und Laternen

Britz. Der Britzer Garten bietet Familien am Sonnabend, 16. Oktober, von 14 bis 16 Uhr eine Exkursion „Laubrascheln und Laternenlicht“ an. Dabei entdecken die kleinen und großen Teilnehmer mit Kathrin Scheurich das herbstliche Farbenspiel, Blätterregen und Windspiele. Es wird experimentiert und wer mag, kann eine Laterne aus Naturmaterialien basteln. Treffpunkt ist das Freilandlabor/Umweltbildungszentrum im Britzer Garten. Die Teilnahme kostet für Erwachsene 3,50 Euro, für Kinder und...

  • Britz
  • 12.10.21
  • 17× gelesen
Kultur

Exkursion zum Licht

Mitte. Der Umweltladen Mitte lädt für Sonntag, 10. Oktober, wieder zur Exkursion ein. Unter dem Motto "Vom Augenspiegel bis zur Zehlendorfer Witwe“ geht es diesmal ums Licht – passend zum Welttag des Sehens. Biologe Gunter Martin startet seine Exkursion am Denkmal des Berliner Augenarztes Albrecht von Graefe an der Ecke Luisen- und Schumannstraße. 1845 eröffnete von Graefe eine Klinik, die sich in nur wenigen Jahren zur bedeutendsten Forschungs- und Lehrstätte der Welt entwickelte. 1851 führte...

  • Mitte
  • 01.10.21
  • 29× gelesen
Umwelt

Die faszinierende Welt der Bäume

Neu-Hohenschönhausen. Lassen Sie sich zum Langen Tag der Stadtnatur am 18. September in die faszinierende Welt der Baumkunde führen und lernen Sie, wie sich Baumarten durch verschiedenartige Blätter-, Kronen-, Stammformen und Rinden unterscheiden lassen. Auf der zweistündigen Exkursion erfahren die Teilnehmer, warum die Rinde der Rotbuche auch Elefantenhaut genannt wird und weshalb nicht jedes ahornförmig gefingerte Blatt auch zu einem Ahorn gehört. Treffpunkt ist 15 Uhr an der...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 07.09.21
  • 27× gelesen
Bildung

Heimatverein fährt nach Trebnitz in Märkisch Oderland

Marzahn-Hellersdorf. Der Heimatverein Marzahn-Hellersdorf organisiert am Sonnabend, 18. September, wieder eine Halbtagsexkursion. Dieses Mal geht es nach Trebnitz, ein Ortsteil von Müncheberg im Landkreis Märkisch Oderland. Der 27 Hektar große Landschaftspark mit der Gutsanlage inklusive Herrenhaus soll besucht werden. Auch das Museum der Gustav-Seitz-Stiftung mit einer Sammlung der Werke aus dem Nachlass des Bildhauers Gustav Seitz steht auf dem Besichtigungprogramm. Die Abfahrt in...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 04.09.21
  • 18× gelesen
Umwelt

Exkursion entlang der Panke

Gesundbrunnen. Der Umweltladen Mitte lädt zur Exkursion "Lebensader Panke – Von der Plumpe bis zur Mündung". Berlin mit seinen zahlreichen Flüssen, Kanälen und Seen ist augenscheinlich mit dem kühlen Nass verbunden. Neben der Spree gibt es noch zahlreiche weitere Fließgewässer. Dazu gehört unter anderem die auf dem Barnim in Bernau entspringende Panke. Sie hat eine Länge von 29 Kilometern und mündet in die Spree. Ungefähr 20 Kilometer befinden sich auf Berliner Stadtgebiet. Ein Abschnitt...

  • Gesundbrunnen
  • 30.08.21
  • 45× gelesen
  • 1
Kultur

Exkursion zum Mauerspecht

Mitte. Auf Exkursion geht es wieder mit dem Umweltladen Mitte. Thema ist diesmal "Vom Mauerspecht zum Hausrotschwanz". Biologe Gunter Martin erkundet mit den Teilnehmern die Flora und Fauna im ehemaligen Grenzstreifen. Dort siedelten sich im Laufe der Zeit vor allem anspruchslose Pionierpflanzen an. So breitete sich am Nordbahnhof nach anfänglichem Zögern eine recht üppige Pflanzenwelt aus. Entlang der Gartenstraße wiederum wuchs ein Gehölzstreifen heran. Auch Wiesen, blühende Hochstauden und...

  • Mitte
  • 07.08.21
  • 12× gelesen
Umwelt

Entdeckungen im Grenzgebiet

Mitte. Der Umweltladen Mitte lädt am Sonntag, 15. August, zur Exkursion „Vom Mauerspecht zum Hausrotschwanz – Leben im ehemaligen Grenzgebiet“ ein. Mit der Öffnung der Mauer 1989 ergaben sich neue Entwicklungsmöglichkeiten. So wuchs am Nordbahnhof eine üppige Pflanzenwelt, entlang der Gartenstraße breitete sich ein Gehölzstreifen aus. Wiesen, Hochstaudenfluren und wertvoller Trockenrasen bedecken heute das Areal. Dort sind seltene Vögel und in Berlin als gefährdet eingestufte Pflanzen zu sehen....

  • Mitte
  • 21.07.21
  • 16× gelesen
Umwelt

Eine Radtour für Hobbygärtner

Weißensee. Eine Fahrrad-Exkursion für Gärtnerinnen und Gärtner zum Projekt Peace of Land veranstaltet das Stadtteilzentrum Frei-Zeit-Haus Weißensee am Freitag, 7. Mai, um 16 Uhr. Der Permakultur-Gemeinschaftsgarten Peace of Land befindet sich am Rande des Ortsteils Prenzlauer Berg, zwischen dem Gewerbegebiet an der Storkower Straße und dem Volkspark Prenzlauer Berg. Am Gärtnern Interessierte erfahren von versierten Fachfrauen im Gemeinschaftsgarten unter anderem, welchen Einfluss der Boden und...

  • Weißensee
  • 30.04.21
  • 49× gelesen
  • 1
Kultur

Exkursion mit dem Umweltladen

Mitte. Der Umweltladen Mitte lädt am 11. Oktober zur Exkursion "Vom Augenspiegel bis zur Zehlendorfer Witwe" ein. Biologe Gunter Martin beginnt den Ausflug am Denkmal des Berliner Augenarztes Albrecht von Graefe. 1845 eröffnete der eine Klinik, die sich damals in wenigen Jahren zur bedeutendsten Forschungs- und Lehrstätte der Welt entwickelte. 1851 führte er den von Helmholtz erfundenen Augenspiegel in die Praxis ein. Vom Denkmal geht es dann weiter über die Spree zum Großen Tiergarten, wo es...

  • Mitte
  • 05.10.20
  • 83× gelesen
Bildung

Ein Rundgang zu Tatorten in Buch

Buch. „Mörder in Weiß – Euthanasie und Zwangsarbeit in Berlin-Buch“ ist der Titel einer Exkursion mit Stefan und Jonas Hückler. Sie findet im Rahmen eines Kurses der Pankower Volkshochschule statt. Treffpunkt ist am Sonnabend, 10. Oktober, um 13.30 Uhr am S-Bahnhof Buch, Ausgang Wiltbergstraße. Die Teilnehmer erfahren bei der Exkursion mehr über neueste Erkenntnisse der Heimatforscherin Rosemarie Pump sowie über die Recherchen der beiden Dozenten, die die Exklusion leiten. Sie berichten über...

  • Buch
  • 05.10.20
  • 90× gelesen
Umwelt

Geschichten aus dem Grunewald mit dem Naturschutzzentrum Ökowerk erleben

Grunewald. Das Naturschutzzentrum Ökowerk Berlin, Teufelsseechaussee 22, lädt am 3. und 4. Oktober zu einem spannendem Wochenende in der Natur ein. Am Sonnabend können Familien von 12.30 bis 17 Uhr zum Beispiel Natur-Geschichten im Grunewald erleben. Mit Sascha Blümert geht es auf eine erlebnisreiche und interaktive Expedition, bei der die verborgenen Geheimnisse des Grunewaldes aufgespürt werden. Die Kosten betragen zwölf Euro für Familien. Am Sonntag erzählt Förster Elmar Kilz von 13 bis...

  • Grunewald
  • 25.09.20
  • 35× gelesen
Kultur

Auf Exkursion mit der Geschichtswerkstatt

Moabit. Die Geschichtswerkstatt Tiergarten der Volkshochschule Mitte lädt wieder zu Exkursionen ein. Um die Geschichte der Lehrter Straße geht es am 26. September. Treffpunkt ist um 15 Uhr an der Lehrter Straße 5 auf dem Vorplatz zum Geschichtspark. Die Teilnahme kostet 5 Euro. Anmeldung in der VHS unter 901 83 74 74 oder E-Mail an anmeldung@vhsmitte.de. Am 10. Oktober führt eine  Exkursion zur Gedenkstätte Levetzowstraße Ecke Jagowstraße. Thema: "Vom Sammellager zum Deportationsbahnhof. Der...

  • Moabit
  • 22.09.20
  • 48× gelesen
Umwelt

Von Karow nach Buch spazieren

Karow. „Stadtentwicklung und Naturschutz – zum Umgang mit Zielkonflikten“ ist das Motto einer Exkursion von Karow nach Buch. Zu der laden die Pankower Bündnisgrünen für Freitag, 28. August, ein. Während eines Spaziergangs entlang des Naturschutzgebietes Karower Teiche und des Landschaftsschutzgebietes Buch lernen die Teilnehmer ein Stück Pankower Stadtnatur kennen. Sie sprechen über die Wechselwirkungen von wachsender Stadt und Naturschutz. Dabei erfahren sie, welche Bedeutung Biotope und...

  • Karow
  • 18.08.20
  • 55× gelesen
Kultur

Viel Abwechslung zum Ferienende

Grünau. Der Technische Jugendbildungsverein in Praxis bietet vom 27. Juli bis 8. August werktags von 10 bis 16 Uhr eine Ferienschule für Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 15 bis 21 Jahren an. Das Angebot umfasst eine Einführung in den 3D-Drucker, Geocaching-Touren, einen Siebdruck-Workshop und Exkursionen zur Berliner Mauer. Für Verpflegung ist gesorgt. Treffpunkt ist das Lernlabor Energie auf dem Gelände der Grünauer Gemeinschaftsschule, Walchenseestraße 40. Fragen zur Ferienschule...

  • Grünau
  • 19.07.20
  • 45× gelesen
Soziales
Spandauer Sommerszene am Havelufer.
3 Bilder

Ausflugsziele nicht nur während der Sommerferien
Abseits von Altstadt und Zitadelle

Vielleicht wird manchen Spandauern inzwischen etwas langweilig. Der Urlaub ist häufig ganz oder teilweise ausgefallen und noch immer sind Ferien. Dabei gibt es in Spandau genug Abwechslung. Auch einige Ausflugsziele oder Sehenswürdigkeiten, die nicht allen bekannt sind. Hier ein paar Vorschläge. Bewusst ohne Klassiker, Altstadt oder Zitadelle. Auf Schutt gebaut. Der Hahneberg ist Spandaus höchste Erhebung. Sie war nicht immer vorhanden, sondern entstand als Deponie für Schutt und Müll. Ab Ende...

  • Bezirk Spandau
  • 16.07.20
  • 317× gelesen
Bildung
Wildtierreferent Derk Ehlert zeigt, dass Berlin nicht nur die Hauptstadt der Wildschweine und Nachtigallen ist, sondern die Stadtnatur-Metropole schlechthin.

Berlins wilde Seiten kennenlernen
Videoreihe "Unterwegs mit Derk Ehlert" gestartet

Derk Ehlert, der Wildtierexperte der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, kennt sie alle: die Natur-Hotspots Berlins. Dienstlich und in seiner Freizeit ist er wilden Tieren auf der Spur, streift mit dem Fernglas über den Alex oder steigt bei Sonnenaufgang auf den Teufelsberg. In einer neuen Videoreihe für den Umweltkalender der Stiftung Naturschutz Berlin zeigt er Orte, wo jeder Tiere auf eigene Faust beobachten kann. In Folge eins ist er im Tiergarten unterwegs. Dort trifft er...

  • Mitte
  • 15.05.20
  • 541× gelesen
Umwelt

Wanderung zum Wassertag

Gesundbrunnen. Der Umweltladen Mitte lädt zum Weltwassertag am 22. März zu einer Exkursion entlang der Panke bis zur Spree ein. Die auf dem Barnim in Bernau entspringende Panke hat eine Länge von 29 Kilometern und mündet am Bahnhof Friedrichstraße in die Spree. Ein Abschnitt der Panke durchfließt kanalisiert den Bezirk Mitte. Bei der etwa dreistündigen Exkursion erfährt man Interessantes aus der Geschichte und Gegenwart des einst schiffbaren Flüsschens. Die Wanderung beginnt um 14 Uhr vor der...

  • Gesundbrunnen
  • 15.03.20
  • 20× gelesen
Kultur
Zu den Winterpilzarten zählt auch der Samtfußrübling.

Schmackhafte Winterpilze
Naturhof Malchow veranstaltet Seminar und Exkursion

Frische Pilze aus den heimischen Wäldern gibt es nur im Sommer und im Herbst? Stimmt nicht, weiß Pilzkenner Dirk Harmel. Bei einem Wochenend-Spezial auf dem Naturhof ist mehr zu erfahren. Auch im Winter wachsen hierzulande Speisepilze, die dazu noch besonders aromatisch sind. Der Pilzsachverständige Dirk Harmel gibt in seinem zweistündigen Seminar einen Überblick zu Bestimmungsmerkmalen von Winterpilzarten. Er erzählt, wo sie zu finden sind und welche Wachstumsbedingungen sie brauchen. Nach...

  • Malchow
  • 09.02.20
  • 121× gelesen
Bildung

Winterwandern mit Literatur

Neu-Hohenschönhausen. Die beliebten Winterwanderungen in die Umgebung Hohenschönhausens starten wieder im neuen Jahr. In den kurzen Rastpausen liest Wanderleiterin Sabine Engert aus passender Literatur vor. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Spende für den Naturhof Malchow ist willkommen. Termine: Mittwoch, 15. und Sonnabend, 18. Januar, jeweils um 14 Uhr. Los geht es in der Anna-Seghers-Bibliothek. Anmeldung bis eine Woche vorher unter 92 79 64 10. bm

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 10.01.20
  • 21× gelesen
Kultur

Das Dorf Buch erkunden

Buch. „Historisches Dorf und Schlosspark Berlin-Buch“ ist der Titel einer Exkursion am 26. Oktober. Veranstaltet wird sie von der Volkshochschule. Jonas und Stefan Hückler werden die Teilnehmer anhand von historischen Karten und Fotos mit auf eine Reise in die Vergangenheit nehmen. So werden Schloss und Orangerie im Park „sichtbar“, obwohl sie bereits seit Langem zerstört sind. Außerdem ist mehr über die Entstehungsgeschichte des Dorfes und dessen Blüte als Rittergut preußischer Würdenträger zu...

  • Buch
  • 13.10.19
  • 89× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.