Der Norden im Fokus: Stadtentwicklungskonzept beschlossen

Charlottenburg-Nord. Auf Vorlage von Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD) hat das Bezirksamt am 6. Juni das Integrierte Stadtentwicklungskonzept „Charlottenburger Norden“ beschlossen.

Dieses städtebauliche Entwicklungskonzept bildet die Grundlage für die Festsetzung des Stadtumbau-Fördergebietes durch den Senat. Reinhard Naumann: „Die steigende Zahl der Einwohnerschaft von Charlottenburg-Nord und der Mierendorff-Insel sowie die in den Stadtteilen bestehenden Problemlagen machen es erforderlich, auch hier die Infrastruktur wie Kindertagesstätten, Schulen, andere soziale Angebote, aber auch Grünflächen und Straßen den neuen Erfordernissen anzupassen und Mittel für eine Wohnumfeldverbesserung einzusetzen. Die einzelnen Maßnahmen werden ab 2018, nach entsprechenden Informations- und Beteiligungsveranstaltungen und in Abstimmung mit den Ressortzuständigkeiten in der Verwaltung schrittweise in die Programm- und Projektplanung des Landes aufgenommen.“ Das Integrierte Stadtentwicklungskonzept wurde mit einem fachübergreifenden und sozialraumbezogenen Ansatz unter Beteiligung der Anwohner und Akteure vor Ort vom Büro „Jahn, Mack & Partner“, Stadtplanung und Architektur, erarbeitet und ist unter www.stadtumbau.charlottenburg-wilmersdorf.de veröffentlicht. my
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.