Infrastruktur

Beiträge zum Thema Infrastruktur

Soziales
Alltäglicher Anblick: Vor der Post in den Arcaden stehen die Menschen an.
2 Bilder

Servicepartner sollen entlasten
Das lange Warten vor der Postfiliale – SPD-Politiker schreiben Beschwerdebrief

Lange Schlangen vor Postfilialen sind keine Seltenheit, gerade in den Abendstunden und zum Monatswechsel. Besonders krass geht es aber in den Neukölln Arcaden, Karl-Marx-Straße 66, zu. Das wollen die Neuköllner SPD-Abgeordneten nicht mehr hinnehmen – schon gar nicht in Zeiten von Corona. Mit zwei Metern Abstand zum Vordermann und aufgesetzter Maske kleine Ewigkeiten lang warten, um ein Bankgeschäft zu erledigen oder ein Päckchen abzuholen: Das kennen Kunden der Arcaden-Filiale nur zu gut. Und...

  • Neukölln
  • 30.11.20
  • 231× gelesen
Soziales

Um Wartezeiten im Vivantes-Klinikum zu verkürzen
Arztpraxis für Notfälle eröffnet / Telefondienst ausgebaut

Eine Notfallpraxis für Kinder hat bereits im Juli im Vivantes-Klinikum eröffnet, jetzt gibt es eine zweite für Erwachsene. Hier finden kranke Menschen Hilfe und Ansprechpartner, wenn ihr Hausarzt geschlossen hat. Ziel ist es, die Rettungsstelle zu entlasten und Wartezeiten zu verkürzen. Betrieben wird die Praxis von der Kassenärztlichen Vereinigung (KV). Wer sie aufsuchen möchte, melde sich bei der Rettungsstelle des Krankenhauses an der Rudower Straße 48. „Hier sitzen Mitarbeiter der...

  • Neukölln
  • 26.11.20
  • 140× gelesen
Sport
Fertigmachen zum Sprung: Skaterin auf der Anlage am Columbiadamm.
2 Bilder

Für die Freunde der rollenden Bretter
Der 1. Berliner Skateboardverein hat die Plätze beurteilt

Rund 80 Skateboard-Plätze gibt es in ganz Berlin, in Neukölln sind es nicht viele – nur drei. Immerhin hat einer von ihnen bei einer Untersuchung des 1. Berliner Skateboardvereins recht gut abgeschnitten. Die Experten haben im vergangenen Jahr bei ihrer „Skatepark-Erhebung“ alle Anlagen untersucht und Noten vergeben. Bewertet wurden fünf Punkte: Verarbeitung der Materialien, Ausstattung, Zustand, zeitgemäßes Design und Funktionalität. Das ernüchternde Ergebnis: Von 78 Berliner Anlagen erhielten...

  • Neukölln
  • 21.11.20
  • 73× gelesen
Verkehr

Bauarbeiten haben begonnen

Rudow. Am 11. November haben an der Neuköllner Straße (gegenüber Hanffgraben) die Bauarbeiten begonnen. Sie werden voraussichtlich bis Anfang Januar dauern. Hier entsteht eine Betriebshaltestelle für die zusätzlichen BVG-Busse, die vom U-Bahnhof Rudow zum Flughafen BER fahren. Zum Ablauf: Zunächst werden der Geh- und Radweg verlegt und drei Lichtmasten versetzt. Danach sind neue Bordsteine zu setzen und die Haltebucht zu betonieren. Schon im Frühjahr hatte das Bezirksamt auf Bitte der BVG die...

  • Rudow
  • 17.11.20
  • 66× gelesen
Soziales
Beim Tag der offenen Baustelle in der Kita NEO fanden in Kleingruppen Führungen durch den Rohbau statt.
10 Bilder

Bezirksstadtrat Kevin Hönicke und zahlreiche Neugierige kamen zur Baustellenbesichtigung
SozDia Stiftung Berlin schafft 133 neue Kitaplätze in Alt-Hohenschönhausen

Verteilt auf dem großzügigen Außengelände standen die Gäste am vergangenen Donnerstag beim Tag der offenen Baustelle in der Kita NEO in Lichtenberg/Alt-Hohenschönhausen und nahmen den vor ihnen stehenden Rohbau in Augenschein. In unmittelbarer Nachbarschaft zum Interkulturellen Garten entsteht hier gerade ein Kita-Neubau mit Plätzen für 133 Kinder. Neben zahlreichen interessierten Eltern war auch Kevin Hönicke, Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Soziales, Wirtschaft und Arbeit der Einladung...

  • Lichtenberg
  • 25.08.20
  • 247× gelesen
Umwelt

Für die Versorgung der wachsenden Stadt
Wasserwerk wird zukünftig wieder benötigt

2001 wurde das Wasserwerk Johannisthal vom Netz genommen. In einem Zustand, „der eine Reaktivierung im Bedarfsfall erlaubt“, wie die Berliner Wasserbetriebe damals mitteilten. Genau dieser Bedarfsfall ist eingetreten. „Das Wasserwerk Johannisthal wird künftig für die Versorgung der wachsenden Stadt benötigt“, erklärte Staatssekretär Stefan Tidow von der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, auf eine Schriftliche Anfrage des FDP-Abgeordneten Stefan Förster. Es sei geplant, „nach...

  • Johannisthal
  • 20.07.20
  • 261× gelesen
Wirtschaft
Eine kleine Patientin wird in der neuen Notdienstpraxis untersucht.

Neue Notdienstpraxis für Kinder
Einrichtung im Klinikum Neukölln bringt Entlastung für die Rettungsstelle

Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) hat am ersten Juli-Wochenende im Vivantes Klinikum Neukölln eine neue Notdienstpraxis für Kinder und Jugendliche eröffnet. Dort können jetzt Patienten mit dringenden Erkrankungen auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten ambulant versorgt werden. Mit der Notdienstpraxis soll die Kinderrettungsstelle im Klinikum entlastet werden. Der Bedarf ist da, es gibt rund 20 000 notdienstliche Fälle mit Kindern pro Jahr in Neukölln. „Wir haben aber festgestellt, dass...

  • Buckow
  • 17.07.20
  • 130× gelesen
Verkehr
Namens der Fridays for Future-Aktivisten forderte Daniel Binder vor dem Lichtenberger Rathaus Pop-Up-Bike-Lanes und eine bessere Fahrradinfrastruktur im Bezirk.
6 Bilder

Pop-up-Radwege gefordert
Fridays for Future-Rad-Aktivisten demonstrierten am Rathaus

Mit einer Fahrraddemonstration forderten die Mitglieder der Fridays for Future-Bezirksgruppe Lichtenberg kürzlich eine bessere Fahrrad-Infrastruktur für den Bezirk. Anlass für die Demonstration ist das Unverständnis der Teilnehmer darüber, dass im Bezirk bislang noch keine einzige Pop-up-Bike-Lane eingerichtet wurde. Dabei handelt es sich um eigens markierte und gesicherte temporäre Radwege. Wegen der Einschränkungen, die aufgrund der Corona-Pandemie erlassen wurden, gibt es merklich weniger...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 01.07.20
  • 177× gelesen
Politik
Bürgermeister Oliver Igel stellte bei der Einweihung fest, dass der Katastrophen-Leuchtturm tadellos funktioniert. So sieht es im Inneren aus.
5 Bilder

Ab jetzt immer online
Ein Katastrophen-Leuchtturm sichert Treptow-Köpenick gegen Stromausfälle ab

Am 19. Februar 2019 ereignete sich einer der größten Stromausfälle Berlins in den vergangenen Jahrzehnten. Als eine Baufirma am frühen Nachmittag bei Arbeiten an der Salvador-Allende-Brücke mehrere Kabelstränge durchbohrte, gingen in rund 30 000 Haushalten in Köpenick, Müggelheim, Grünau, Bohnsdorf, Schmöckwitz und Teilen Lichtenbergs für 31 Stunden die Lichter aus. Telefone, Internet, Heizungen, nichts ging mehr. Um für einen solchen Ausnahmezustand zukünftig gerüstet zu sein, hat der Bezirk...

  • Adlershof
  • 01.07.20
  • 299× gelesen
Verkehr
Vor der einmonatigen Sperrung: Züge am S-Bahnhof Neukölln.
2 Bilder

Sperrung auf dem Ring
Kein Zugverkehr Richtung Tempelhof und Treptow

In und nach den Sommerferien erneuert die S-Bahn Gleise. Die Neuköllner haben mit erheblichen Einschränkungen zu rechnen. Bis zum 27. Juli ist der Südring zwischen Treptower Park und Tempelhof gesperrt, ebenso die Strecke zwischen Baumschulenweg und Tempelhof. Im Teilabschnitt Baumschulenweg-Köllnische Heide-Neukölln dauern die Arbeiten wesentlich länger: Hier verkehren bis zum 4. September keine Züge. Es ist ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Allerdings sind kurze Fußwege in Kauf zu...

  • Neukölln
  • 25.06.20
  • 614× gelesen
Umwelt
Bei den Planungen soll es auch um größere Barrierefreiheit gehen.
2 Bilder

Dialog geht in die zweite Runde
Städtebaulichliches Entwicklungskonzept für den Schillerkiez in Arbeit

Anwohner können dabei mitreden, wie sich der Schillerkiez verändern soll. Was wird gebraucht, was stört, wo braucht man Alternativen? Bis zum 26. Juli ist Zeit, sich an der Diskussion zu beteiligen. Hintergrund: In den kommenden Jahren können Fördermittel aus dem Sondertopf „Lebendige Zentren und Quartiere“ für die Gegend rund um den Herrfurthplatz beantragt werden. Voraussetzung ist jedoch, dass das Bezirksamt ein sogenanntes städtebauliches Entwicklungskonzept erarbeiten lässt. Damit hat es...

  • Neukölln
  • 22.06.20
  • 157× gelesen
Verkehr
Die meisten Autos, die vor dem Stadion stehen, gehören Anwohnern und nicht Sportlern.
2 Bilder

Streit über den Wegfall von Parkplätzen
CDU will Stellplätze an Gesundheitszentrum erhalten, doch die sind nicht für Patienten gedacht

Gegenüber vom Gesundheitszentrum an der Lipschitzallee 20 sollen rund 50 Parkplätze verschwinden. Die CDU ist damit nicht einverstanden. Sie bemängelt, das Bezirksamt habe diese Pläne nicht mit dem Zentrum abgestimmt. Stadträtin Karin Korte (SPD) weist die Kritik zurück und wirft der CDU „Stimmungsmache“ vor. Das Ärztehaus mit seinen unterschiedlichen Praxen sei ein wichtiger Pfeiler der Gesundheitsversorgung im Bezirk, so Gerrit Kringel, Vorsitzender der CDU-Fraktion in der...

  • Gropiusstadt
  • 18.06.20
  • 254× gelesen
Umwelt
Auf dem Parkplatz am Anton-Saefkow-Platz wurde jetzt das alte Wall-Toilettenhäuschen durch das neueste Modell ersetzt.
2 Bilder

Hochmodernes Örtchen
Wall GmbH erneuert diverse Toilettenanlagen in Lichtenberg

Die Kabine kam frisch aus dem Werk und wurde mit einem Kran an ihren Platz gehievt: Auf dem Parkplatz am Anton-Saefkow-Platz, kurz hinter der Landsberger Allee, steht seit einer guten Woche eine Wall-Toilette des allerneuesten Typs. Selten wurde so häufig über Hygiene gesprochen; selten war ein flächendeckend ausgebautes Netz an öffentlichen WCs so wichtig, wie in der Corona-Pandemie. Da kommt diese Nachricht gerade recht: Die Wall GmbH hat begonnen, berlinweit ihre Toiletteninfrastruktur zu...

  • Lichtenberg
  • 22.05.20
  • 217× gelesen
  • 1
Bildung
Stadträtin Karin Korte gibt ein Buch am neuen provisorischen Schalter zurück. Er befindet sich im Arcaden-Gebäude an der Flughafenstraße, zwischen der Karl-Marx-Straße und dem Nebeneingang ins Einkaufszentrum.

Aktuelles von den Neuköllner Stadtteilbibliotheken
Sonderschalter, Selbstausleihe und Eröffnung in Rudow am 19. Mai

Seit dem 11. Mai sind die Bibliotheken in den Neukölln Arcaden, in Britz-Süd und im Gemeinschaftshaus Gropiusstadt wieder geöffnet. Jetzt folgt die Rudower Bibliothek. Doch Recherchieren, Schmökern, Zeitunglesen oder Arbeiten ist zurzeit nicht möglich. In der Helene-Nathan-Bibliothek in den Arcaden stehen Sessel und Stühle gestapelt in den Ecken, umwickelt mit rotem Absperrband. „Wir haben alles weggeräumt, was nach Gemütlichkeit aussieht“, sagt Leiterin Evelyn Stussak. Am Eingang stehen 40...

  • Neukölln
  • 16.05.20
  • 226× gelesen
Soziales
Die Berliner Großsiedlungen, zu denen auch Neu-Hohenschönhausen zählt, bekommen künftig Geld aus Landesmitteln für Anwohnerprojekte.

Geld für Anwohnerprojekte
Neuer Fördertopf für Großsiedlungen: Auch Lichtenberg profitiert

Insgesamt 24 Großsiedlungen, in denen es kein Quartiersmanagement (QM) gibt, bekommen künftig Fördermittel für Anwohnerprojekte. Dabei soll es um Aktionen aus den Bereichen Bildung, Jugend, Infrastruktur, Integration und Nachbarschaftsinitiativen gehen. In Lichtenberg profitieren fünf Kieze. Die SPD-Fraktion im Abgeordnetenhaus hat diesen neuen Sonderfonds für die Großwohnsiedlungen in Höhe von zwei Millionen Euro in den Haushaltsberatungen durchgesetzt. Mit dem Geld solle das...

  • Lichtenberg
  • 13.05.20
  • 154× gelesen
Bauen
Auf den Buckower Feldern wird in den kommenden Jahren ein ganz neues Wohnviertel entstehen.
2 Bilder

Baugrund vergeben
Zwei Bieter haben Zuschlag für ihre Projekte auf den Buckower Feldern bekommen

Die Stadt und Land hat drei Grundstücke auf den Buckower Feldern an zwei gemeinwohlorientierte Bieter vergeben. Sie sollen für ein „sozial durchmischtes Leben mit hohem Mehrwert“ sorgen. Das teilte die Wohnungsbaugesellschaft am 5. Mai mit. Wie mehrfach berichtet, will die Stadt und Land auf dem 15 Hektar großen Gelände zwischen Gerlinger Straße, Buckower Damm und Landesgrenze rund 900 Wohnungen errichten. Baubeginn soll im kommenden Jahr sein. Ein Fünftel der Fläche wurde für Einzelbieter,...

  • Buckow
  • 11.05.20
  • 395× gelesen
Soziales
Eva Lackner (2. v. r.) und Chefarzt Dr. Christoph Schade mit Kollegen in der neuen Tagesklinik in Alt-Hohenschönhausen.

Versorgungslücke geschlossen
Neue Tagesklinik für Patienten mit psychischem Leiden in Alt-Hohenschönhausen

Das Evangelische Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge (KEH) hat jetzt in Alt-Hohenschönhausen eine Tagesklinik für Patienten mit einer psychischen Erkrankung eröffnet. Damit sei im Norden des Bezirks eine Versorgungslücke geschlossen worden, teilt das Lichtenberger Hospital mit. In der Tagesklinik können nun Erwachsene, die beispielsweise an einer Depression erkrankt sind, ganztägig intensiv behandelt werden. Anders als bei einer stationären Aufnahme müssen sie dabei nicht komplett auf ihre...

  • Lichtenberg
  • 06.05.20
  • 535× gelesen
Umwelt
Lastenräder sind ausladender als normale Bikes, neue Stellplätze will das Lichtenberger Bezirksamt nun schaffen. Das geht aber nur an Straßen mit Tempo 30.
2 Bilder

Vorschläge erwünscht
Bündnisgrüne suchen Bürgerideen für Lastenräder-Stellplätze

Das Lichtenberger Straßen- und Grünflächenamt will neue Stellplätze für Lastenräder im Bezirk schaffen. Das geht aus der Antwort des Bezirksamtes auf eine Anfrage des bündnisgrünen Bezirksverordneten Robert Pohle hervor. Damit die Standorte dort entstehen, wo sie auch gebraucht werden, ruft der Kreisverband von Bündnis 90/Die Grünen zu Vorschlägen auf. Zur Mobilitätswende gehöre auch das Lastenrad, schreiben die Lichtenberger Bündnisgrünen in ihrem Aufruf. „Von immer mehr Menschen wird es...

  • Lichtenberg
  • 20.04.20
  • 67× gelesen
Bauen
An der Gotlindestraße entsteht ein neuer Rewe-Markt als Green Building. Allerdings wird es noch bis zum Herbst dauern, bis die Kiezbewohner dort wieder einkaufen können.
2 Bilder

Neustart im Herbst
Energieeffizienter Rewe-Markt in der Gotlindestraße kommt

Seit der Rewe-Markt in der Gotlindestraße vor Monaten zugunsten eines Neubaus schloss, fehlt in der Gegend ein Vollsortimenter. Und gerade jetzt könnte die Versorgungslage besser sein. Vor den Discountern bilden sich oft lange Schlangen. So warten die Anwohner ungeduldig auf den versprochenen Supermarkt, der aber frühestens im Herbst fertig wird. Wenn die Bauarbeiten wie geplant verlaufen, soll der neue Rewe-Markt im vierten Quartal dieses Jahres eröffnen. Das teilte die Rewe-Group jetzt auf...

  • Lichtenberg
  • 18.04.20
  • 4.820× gelesen
  • 1
Verkehr
Der erste vollelektrisch angetriebene Eindecker der BVG an den Ladesäulen auf dem Betriebshof Indira-Gandhi-Straße.

Elektrisch durch die Stadt
E-Busse der BVG jetzt auch in Friedrichsfelde und Hohenschönhausen unterwegs

Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) erweitern ihre E-Busflotte. Seit kurzem sind die ersten von insgesamt 90 Exemplaren des Typs „Solaris New Urbino 12 Electric“ auch in Lichtenberg unterwegs. Die neuen Busse haben nicht nur einen elektrischen Antrieb, auch Heizung und Klimaanlage laufen komplett mit Strom. Damit seien die E-Busse zu 100 Prozent emissionsfrei unterwegs, teilt die BVG mit. Größe, Kapazität und Ladetechnologie des neuen Typs entsprächen dem Vorgängermodell, das bereits im vorigen...

  • Lichtenberg
  • 13.04.20
  • 903× gelesen
Verkehr

Nach Rudow pendeln
Berlkönig BC startet in Waltersdorf

Schon seit einigen Monaten können Schulzendorfer mit dem „BerlKönig BC“ zwischen U-Bahnhof Rudow und Schulzendorf sowie Teilen Zeuthens pendeln. Nun profitieren auch die Waltersdorfer von dem Angebot des BVG-Zubringerbusses. Seit Mitte März gibt es die neue Route. Ebenfalls neu ist, dass am S-Bahnhof Flughafen Schönefeld gehalten wird. Fahrgäste werden in Haustürnähe abgeholt und können also entweder zum U-Bahnhof Rudow oder S-Bahnhof Flughafen Schönefeld fahren. Fahrten zwischen den beiden...

  • Rudow
  • 31.03.20
  • 103× gelesen
Soziales

Danke, dass ihr jetzt bleibt!

Nicht alle Berliner können gerade von zu Hause aus arbeiten. Die sogenannten „systemrelevanten Berufsgruppen“ sind auch in der aktuellen Situation teils unter vielen Menschen im Einsatz – im Krankenhaus, an der Kasse, im Polizeiwagen, Nahverkehr, Müllwerk, oder auch an den Druckermaschinen, damit unsere Printversion wöchentlich erscheinen kann. Die Liste derer, die trotz eigener Sorgen ihren Dienst für die Allgemeinheit verrichten, ist lang. Berliner Woche und Spandauer Volksblatt sagen: Danke,...

  • Schöneberg
  • 22.03.20
  • 49× gelesen
Soziales
Im separat gelegenen Haus 19 des Krankenhauses Königin Elisabeth Herzberge wurde jetzt eine zentrale Abklärungsstelle für Coronavirus-Verdachtsfälle eröffnet.

Reaktion auf Coronavirus
Herzberge-Klinik hat zentrale Abklärungsstelle für Verdachtsfälle eröffnet

Das Evangelische Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge (KEH) hat am 9. März eine Abklärungsstelle für Coronavirus-Verdachtsfälle eröffnet. Die Untersuchungszentrale wurde nach Absprache mit der Senatsverwaltung für Gesundheit eingerichtet. Sie befindet sich in einem separaten Gebäude, dem Haus 19, auf dem Gelände der Klinik zwischen Herzbergstraße und Allee der Kosmonauten. Die Anlaufstelle sei vom normalen Klinikbetrieb getrennt, teilt das KEH mit. Die medizinische Versorgung auf den...

  • Lichtenberg
  • 11.03.20
  • 2.435× gelesen
Bauen
Wer baut, soll auch zur Infrastruktur beitragen. Das ist einer der Ansätze des Neuköllner Modells.

Mehr Pflichten für Investoren
Neukölln schafft neue Rahmenbedinungen für sozialverträglichen Wohnungsbau

Stadtentwicklungsstadtrat Jochen Biedermann (Grüne) geht neue Wege: Mit seinem „Neuköllner Modell“ will er ab sofort mehr Bauherren als bisher in die soziale Pflicht zu nehmen. Investoren, die „nachverdichten“, also zum Beispiel auf Hinterhöfen bauen oder Lücken schließen, mussten bisher keine Gegenleistungen erbringen. Weder hatten sie 30 Prozent der Wohnungen preisgebunden zur Verfügung zu stellen noch sich an Grundschul- und Kitaplätzen zu beteiligen. Gemäß des gesamtstädtischen „Berliner...

  • Neukölln
  • 10.03.20
  • 370× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.