Stadtentwicklung

Beiträge zum Thema Stadtentwicklung

Soziales
Die einzelnen Blöcke in den Milieuschutzgebieten sind nummeriert.

Fragen zur Wohnsituation
Bezirksamt wendet sich an Bewohner der fünf Milieuschutzgebiete im Norden Neuköllns

Im November hat das Bezirksamt 22.500 Briefe mit Fragebögen verschickt. Mit ihrer Hilfe soll herausgefunden werden, ob in fünf Wohnvierteln noch die Voraussetzungen für den Milieuschutz gegeben sind. Im Jahre 2016 wurden folgende Gebiete mittels einer „sozialen Erhaltungsverordnung“ unter Schutz gestellt: Reuterplatz, Schillerpromenade, Rixdorf, Flughafen-/Donaustraße und Körnerpark. Zuvor war bei Untersuchungen festgestellt worden, dass die angestammten Bewohner Gefahr laufen, aus ihren Kiezen...

  • Neukölln
  • 26.11.21
  • 59× gelesen
Politik

Bündnisgrüne nominieren Korinna Stephan

Reinickendorf. Korinna Stephan soll für B’90/Die Grüne im neuen Bezirksamt den Stadtratsposten übernehmen. Die 48-Jährige setzte sich am 13. November bei der Kreismitgliederversammlung gegen mehrere Mitbewerber durch. Stephan arbeitete zuletzt als Mobilitätsmanagerin im Stadtentwicklungsamt Pankow. Im Bezirksamt wird sie den Bereich Stadtentwicklung sowie Straßen und Grünflächen, außerdem Umwelt- und Naturschutz verantworten. Ihre Wahl sowie die der weiteren Stadträte und des Bürgermeisters ist...

  • Reinickendorf
  • 17.11.21
  • 190× gelesen
Bauen
Das Bauvorhaben auf den Buckower Feldern aus der Vogelperspektive, im Vordergrund der Buckower Damm.

Verträge mit 99 Jahren Laufzeit
Stadt und Land hat Baufelder an „gemeinwohlorientierte Dritte“ vergeben

Rund 900 Wohnungen entstehen in den nächsten Jahren auf den ehemaligen Buckower Feldern. Nicht alle will die städtische Gesellschaft Stadt und Land selbst bauen. Kürzlich hat sie deshalb Erbbaurechtsverträge mit einer Genossenschaft und einer Bietergemeinschaft abgeschlossen. Das neue Quartier liegt zwischen Gerlinger Straße, Buckower Damm und der Stadtgrenze. Der erste Bauabschnitt soll 2024 fertig sein. Von Anfang an war klar, dass für ein Fünftel der Wohnflächen „gemeinwohlorientierte...

  • Buckow
  • 05.11.21
  • 399× gelesen
Bauen
Die Kolonie „Ewige Heimat“ soll erhalten bleiben.
3 Bilder

160 neue Wohnungen in Planung
Frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung beginnt

Auf dem Gelände des ehemaligen Rudower Bahnhofs der Neukölln-Mittenwalder Eisenbahn sollen Wohnungen errichtet werden. Der Bebauungsplanentwurf liegt aus, und am 23. Oktober wird zu einer Informationsveranstaltung geladen. Das Areal liegt am Rhodeländer Weg zwischen Groß-Ziethener und Waßmannsdorfer Chaussee. Flankiert wird es von den beiden Teilen der Kleingartenanlage „Ewige Heimat“. Bauherrin ist die Projektentwicklungsgesellschaft TWP. „Wir gehen derzeit von rund 160 Wohneinheiten aus. Das...

  • Rudow
  • 18.10.21
  • 251× gelesen
Umwelt
Im Wildenbruchpark ist ein neuer Weg neben dem Brunnen angelegt worden. Rund 700.000 Euro stehen für den Park zur Verfügung.
2 Bilder

Mitbestimmung und Transparenz
Neukölln plant "Forum" für das Sanierungsgebiet Karl-Marx-Straße/Sonnenallee

Vor zehn Jahren wurde das Sanierungsgebiet Karl-Marx-Straße/Sonnenallee festgesetzt. Damit noch mehr Menschen, die in dieser Gegend leben, bei künftigen Projekten mitreden können, soll demnächst ein neues Beteiligungsformat an den Start gehen. Das Neuköllner Sanierungsgebiet misst 120 Hektar und ist damit das größte in Berlin. Nördlich der Sonnenallee wird es vom Weigandufer, der Inn- und der Pannierstraße begrenzt. Im Süden reicht es, grob gesagt, von der Rollbergsiedlung bis zum Richardplatz....

  • Neukölln
  • 17.10.21
  • 124× gelesen
  • 1
Politik

Ansprechpartner und Problemlöser
Rot-rot-grüne Koalition will Kiezkoordinatoren in allen neuen Quartieren

Die rot-rot-grüne Koalition hat gegen die Stimmen der Opposition kurz vor Ende der Wahlperiode einen zwei Jahre alten SPD-Antrag beschlossen, durch den mehr Sicherheit und Sauberkeit in Quartiere einziehen soll. In den neuen Wohnquartieren, die die landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften aus dem Boden stampfen, knirscht es zuweilen gewaltig. Im WBM-Neubauviertel Pepitahöfe in Spandau zum Beispiel gibt es immer wieder Ärger durch illegalen Sperrmüll, wildes Parken oder Lärm und Saufgelage auf...

  • Hakenfelde
  • 21.09.21
  • 129× gelesen
Verkehr

Herzlich willkommen Alt und Jung! 💃🏃‍♂️🚴‍♀️🤸‍♀️🤹‍♀️
Free Ossietzky - Plätze für Menschen

Am Freitag, 17.9.2021 ab 15.00 h wird der Ossietzkyplatz zum Festplatz! 🎶🎺🎸🌞 Mit Livemusik, Spielen für Kinder, Sitzgelegenheiten, Essen & Trinken, Platz zum Reden und Planen, wie dieser Platz lebenswert werden kann. Ab 17.30 h wird es zudem spannend: Um den Platz entsteht eine Pop-up Radspur. Die Polizei sorgt für Sicherheit. Mit der Evangelische Friedenskirche, Bündnis 90/Die Grünen, Changing Cities, VCD, Kiezladen Wilhelmsruh, Stadt für Menschen, Netzwerk Pankow und Sicher zur Schule...

  • Pankow
  • 16.09.21
  • 29× gelesen
Bauen
Jochen Biedermann vor dem Gemeinschaftsgarten auf dem Kindl-Gelände. Im Hintergrund der im Bau befindliche "Alltag".
6 Bilder

"Aus meiner Sicht ein großer Glücksfall"
Jochen Biedermann über laufende Bauarbeiten und Planungen auf dem ehemaligen Kindl-Gelände

Auf dem ehemaligen Kindl-Gelände an der Rollbergstraße wird derzeit kräftig gebaut. Ein weiteres Projekt ist in Planung: Die riesige Kartbahn auf dem Vollgutlager soll verschwinden. Was dort passieren soll, darüber können sich bis zum 14. September Interessierte informieren. Ein kurzer Blick zurück: Im Jahre 2006 schloss die Brauerei ihren Neuköllner Standort, danach wechselte das Areal mehrfach die Eigentümer. Der Rewe-Supermarkt, das Dialyse-Zentrum und die Wohnungen an der Mainzer Straße...

  • Neukölln
  • 09.09.21
  • 359× gelesen
Bauen

Grundstein für 900 Wohnungen

Buckow. Seit Jahren laufen die Planungen, am 3. September war es so weit: Die Wohnbauten-Gesellschaft Stadt und Land lud zum ersten Spatenstich auf den ehemaligen Buckower Feldern ein. Dort entsteht in den kommenden Jahren ein neues Stadtquartier. Zwischen Gerlinger Straße, Buckower Damm und Stadtgrenze sind rund 900 Wohnungen geplant. 30 Prozent von ihnen werden preisgebunden sein, weitere 20 Prozent sollen Senioren oder Flüchtlingen ein Zuhause bieten. Für ihre ökologische und klimabewusste...

  • Buckow
  • 07.09.21
  • 53× gelesen
Bildung

Stadtführung durch das Märkische Viertel

Märkisches Viertel. Architektur und Stadtentwicklung im Märkischen Viertel ist das Thema eines geführten Spaziergangs am Sonnabend, 11. September. Er beginnt um 14 Uhr am Haupteingang des Märkischen Zentrums, Wilhelmsruher Damm 128. Die Teilnahme ist kostenfrei. Um Anmeldung per E-Mail an museum@reinickendorf.berlin.de oder unter Telefon 902 94 64 60 wird gebeten. tf

  • Märkisches Viertel
  • 03.09.21
  • 7× gelesen
Bauen

Wie baut man barrierefrei?

Berlin. Die Senatsbauverwaltung und die Architektenkammer Berlin bieten in einem Pilotprojekt vorerst bis Ende des Jahres kostenfreie Beratungen rund um das Thema barrierefreies Bauen. Architekten und Bauherren können sich von Architekten, Ingenieuren und Verwaltungsmitarbeitern eine Stunde lang beraten lassen. Die Beratungen zu Wohnungsbauten, öffentlich zugänglichen Gebäuden oder Freiflächen finden bei der Architektenkammer in der Alten Jakobstraße 149 statt. „Die neue Beratungsstelle soll...

  • Mitte
  • 03.09.21
  • 172× gelesen
Bauen

Grundsteinlegung für Wohnquartier

Neukölln. Am 1. September wurde an der Glasower Straße 3-10 der Grundstein für ein neues Wohnquartier gelegt. Auf gut 5000 Quadratmetern entstünden dort bis Ende 2023 sechs Vorder- und drei Gartenhäuser mit insgesamt 137 Wohnungen, ein Drittel von ihnen preisgebunden, wie Stadtentwicklungsstadtrat Jochen Biedermann (Bündnis 90/Die Grünen) mitteilt. Außerdem in Planung sind eine Kita, rund 100 Quadratmeter Gewerbefläche und eine Tiefgarage mit 40 Stellplätzen. sus

  • Neukölln
  • 27.08.21
  • 60× gelesen
Kultur

Kiezspaziergang mit Stadtrat

Mitte. Der nächste Kiezspaziergang mit Baustadtrat Ephraim Gothe (SPD) führt am 12. August rund um den Alexanderplatz. Auf dem zweistündigen Rundgang werden vier Stationen abgelaufen. Los geht es um 15 Uhr vor der "Werkstatt" vom Haus der Statistik an der Karl-Marx-Allee 1. Dort erfahren die Teilnehmer mehr über das Modellprojekt Haus der Statistik und seine künftige Nutzung. Danach geht es zum Fördergebiet Karl-Marx-Allee, wo das Koordinationsbüro für Stadtentwicklung und Projektmanagement...

  • Mitte
  • 07.08.21
  • 32× gelesen
Politik

Unterwegs mit Stadtrat Gothe
Rundgang durchs Brunnenviertel

Die Stadteilkoordinatoren der Brunnenstraße Süd laden am 15. Juli zum Stadtspaziergang mit Stadtrat Ephraim Gothe (SPD) ein. Der Rundgang durch das Brunnenviertel führt zu sechs Stationen. Los geht es um 15 Uhr im Gemeinschaftsgarten „NiemandsLand“ an der Bernauer Straße 4. Dort wird das Urban-Gardening-Projekt der evangelischen Kirchengemeinden vorgestellt. Auf dem Weg zur nächsten Station erklären Vereinsmitglieder der Berliner Unterwelten, warum die Häuser der Brunnenstraße teils so niedrig...

  • Mitte
  • 08.07.21
  • 35× gelesen
Verkehr

Erneuter Vorstoß gescheitert
Mehrheit der Pankower Verordneten lehnt CDU-Antrag zum Ausbau des U-Bahnnetzes ab

Immer wieder wird die U-Bahnlinie U10 ins Spiel gebracht, wenn es um die Erschließung des Pankower Nordens geht. Die Hoffnung dabei: Mit einer unterirdischen Verbindung vom Alexanderplatz über Weißensee nach Buch könnten die schon heute verstopften Straßen entlastet werden. Jetzt unternahm die CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) einen erneuten Vorstoß. Das Bezirksamt solle für diese Idee beim Senat werben, um zumindest eine Machbarkeitsstudie zu erreichen. Unter Federführung...

  • Bezirk Pankow
  • 05.07.21
  • 646× gelesen
  • 1
PolitikAnzeige

Das geht nur gemeinsam
Orte der Begegnung in den Kiezen schaffen

Von Wiebke Neumann, Bezirksverordnete und Sprecherin für Soziales Wir müssen den öffentlichen Raum gemeinsam mehr gestalten und als Begegnungsort nutzen – das wünsche ich mir für unseren Bezirk und für unsere Stadt! Der öffentliche Raum war nie so wichtig wie in den letzten Monaten. Viele Begegnungsorte wie Museen, Lokale oder auch soziale Einrichtungen hatten geschlossen oder konnten nur sehr eingeschränkt genutzt werden. Dadurch haben viele von uns Parks, Plätze, Spielplätze, Bänke und...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 28.06.21
  • 76× gelesen
Bauen

Klimapreis für Stadt und Land

Buckow. Die Wohnbauten-Gesellschaft Stadt und Land hat für ihr Projekt „Buckower Felder“ den Berliner Klimaschutzpreis 2021 gewonnen. Die Jury würdigte besonders die kohlendioxidneutrale Wärmeversorgung, die Energieeffizienz der Gebäude und den Einsatz innovativer Technologien im künftigen Quartier auf den ehemaligen Buckower Feldern. Rund 900 Wohnungen werden zwischen Gerlinger Straße, Buckower Damm und Landesgrenze entstehen, die Bauarbeiten sollen Anfang August beginnen. Ein Kernelement der...

  • Buckow
  • 26.06.21
  • 39× gelesen
Soziales
Die Quartiersmanager aus der Gropiusstadt-Nord, Thorsten Vorberg, Liane Fiebig und Selma Tuzlali, freuen sich über jeden, der seinen Kiez mitgestalten möchte.

Jeder kann mitmachen
Quartiersmanager suchen Aktive für Quartiersrat und Aktionsfonds-Jury

Anfang 2021 hat das Quartiersmanagement-Team in der Gropiusstadt-Nord seine Arbeit aufgenommen. Jetzt sucht es Bewohner, die bei der Gestaltung ihres Wohnumfelds ein Wörtchen mitreden möchten. Das Quartiersmanagementgebiet Gropiusstadt-Nord wird im Norden von der Fritz-Erler-Allee (Ecke Grüner Weg) begrenzt, im Süden von der Lipschitzallee (Ecke Hugo-Heimann-Straße). Die West-Ost-Ausdehnung reicht von der Johannisthaler Chaussee (Ecke Wermuthweg) bis zur Rudower beziehungsweise Neuköllner...

  • Gropiusstadt
  • 13.06.21
  • 36× gelesen
Wirtschaft
Karl Wambach von Brookfield Properties, Architekt Oliver Schulze, Stadträtin Sabine Weissler und Bürgermeister Stephan von Dassel bei der Vorstellung der Pläne für den Potsdamer Platz. Bis 2025 soll der Umbau abgeschlossen sein.
7 Bilder

Mehr Zapfhähne, Wasserfontänen und Bäume
Kanadischer Eigentümer baut den Potsdamer Platz bis 2025 in ein grünes autofreies Stadtviertel um

Das nach der Wende am früheren Grenzstreifen aus dem Boden gestampfte und vor 23 Jahren eröffnete Stadtquartier wird generalüberholt. Alle Straßen, Gassen und Plätze auf dem Potsdamer Platz werden bis 2025 zu Flaniermeilen. Autos sind dann tabu. Einen Cocktail schlürfen auf der Alten Potsdamer Straße, den neuen Wasserfontänen vor dem Musicaltheater am Marlene-Dietrich-Platz lauschen oder die Füße ins Wasserbecken des neuen Regenwassergartens baumeln lassen am Piano-See – das 1998 angelegte...

  • Tiergarten
  • 10.06.21
  • 428× gelesen
Wirtschaft

Monopoly mit Mietern
Konzern Vonovia will Deutsche Wohnen übernehmen

Geplatzter Mietendeckel, Enteignungsforderungen, Druck auf Wohnungsunternehmen – in der Mieterstadt Berlin sind bezahlbare Mieten und Wohnungsbau großes Thema im Wahlkampf. Jetzt will Deutschlands Wohnungsriese Vonovia im dritten Versuch den ebenfalls börsennotierten Berliner Konzern Deutsche Wohnen schlucken. Mit 500.000 Wohnungen wäre Vonovia dann Europas größter Konzern für Wohnimmobilien. Der Bochumer Gigant will 18 Milliarden Euro für die Deutsche Wohnen hinlegen und hätte mit 150.000...

  • Mitte
  • 31.05.21
  • 437× gelesen
  • 1
Bauen

Nachverdichtung Am Mühlenberg

Schöneberg. Der Entwurf des Bebauungsplans 7-83 für die Grundstücke Meraner Straße 31/35, Am Mühlenberg 2/4, 12, eine Teilfläche des Grundstücks Badensche Straße 55, Innsbrucker Straße 12-13, Steinacher Straße 2/6, Am Mühlenberg 5, die Grünfläche zwischen Meraner Straße und Am Mühlenberg (Flurstück 67/12) sowie die Steinacher Straße liegt aus. Ziel des Bebauungsplans ist die städtebauliche Neukonzeption der Siedlung „Am Mühlenberg“ durch Nachverdichtung. Hier sollen Wohnungen gebaut werden. Der...

  • Schöneberg
  • 24.05.21
  • 88× gelesen
Bauen

Bezirksamt will City West im Auftrag der Immobilienlobby entwickeln

Das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf hat sich am Dienstag gegen den Entwurf des Entwicklungskonzeptes City West der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen positioniert, das Leitlinien zur zukünftigen Entwicklung des Stadtraums enthält. Streitpunkt ist die Absage des Senats an neue Hochhausprojekte rund um den Breitscheidplatz und Kurfürstendamm. Dazu erklärt Niklas Schenker, Co-Fraktionsvorsitzender und Sprecher für Stadtentwicklung und Wohnen der Linksfraktion...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 20.05.21
  • 197× gelesen
Bauen
Inklusive der beiden Türme soll das Kaufhaus 60 Meter hoch werden.
2 Bilder

Karstadt setzt jetzt auf Holz
Signa-Gruppe will Gebäude am Hermannplatz ökologischer umbauen

Das Karstadt-Haus am Hermannplatz soll nicht abgerissen, sondern um drei Etagen aus Holz aufgestockt werden. Diese überraschende Mitteilung hat Timo Herzberg, Geschäftsführer der Signa-Gruppe, am 14. Mai auf einer Pressekonferenz gemacht. Wie mehrfach berichtet, war der ursprüngliche Plan der Karstadt-Eigentümerin, das Gebäude abzutragen und in Betonbauweise in seinen ursprünglichen Ausmaßen von 1929 wieder zu errichten. Nun jedoch sei in Absprache mit Stararchitekt David Chipperfield die...

  • Neukölln
  • 20.05.21
  • 949× gelesen
  • 1
  • 1
Politik
Wie soll sich die City West entwickeln? Dafür gibt es viele Ideen, aber auch viel Kritik. Nun bahnt sich neuerlicher Streit an.

"Viel zu dünn und unkonkret"
Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf kritisiert Masterplan City West

Der Masterplan des Senats für die City West soll noch vor der Berlin-Wahl im September durchs Abgeordnetenhaus. Doch der Bezirk macht da nicht mit. Das Beratungsverfahren sei viel zu kurz und der Konzeptentwurf eher schlecht als recht, lautet die Kritik. Sechs Seiten lang ist der einstimmige Bezirksamtsbeschluss zum „Masterplan City West“. Sechs Seiten nüchterne Kritik, aber brisant genug, um den Masterplan zu kippen. Denn das erwartet das Bezirksamt vom Senat: „Eine klare Ansage, das...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 19.05.21
  • 560× gelesen
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.