Schulschluss nach Säureunfall

Charlottenburg. Nach einem Unfall im Chemieunterricht an der Peter-Ustinov-Schule am 5. Januar musste die Feuerwehr anrücken, um die Lage zu sichern. Wie die Senatsbildungsverwaltung mitteilte, hantierte ein Lehrer mit Ameisensäure und verschüttete diese, als er ins Stolpern kam. Daraufhin verließ die Klasse den Raum. Und schließlich schickte sie die Schulleitung nach Hause, während der Lehrer Verletzungen an Händen und Beinen ärztlich behandeln lassen musste. tsc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.