Idee für britische Telefonzelle

Berlin: Leon-Jessel-Platz | Wilmersdorf. Der roten Telefonzelle vor dem ehemaligen Rathaus Wilmersdorf möchte die SPD-Fraktion eine neue Bestimmung geben. Sie solle nach einem Umbau zur Bücherbox auf dem Leon-Jessel-Platz Anwohnern dauerhaft als Tauschbörse für Literatur dienen, schlägt Fraktionschef Holger Wuttig in seinem Antrag vor. Diese Idee hatte die Kiezinitiative "Miteinander im Kiez“ an ihn herangetragen. Doch die Zelle – das Geschenk von britischen Soldaten – ist nach Erkenntnissen von Stadträtin Dagmar König (CDU) so verrottet, dass man sie nicht transportieren kann, ohne dass sie Schaden nimmt. König will sich aber eine Lösung überlegen. Denn die Bücherbox, die derzeit auf dem Leon-Jessel-Platz steht, ist nur eine Leihgabe und wird im September weiterziehen. tsc
1
Einem Autor gefällt das:
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.