Bücherbox

Beiträge zum Thema Bücherbox

Bildung
Noch ist viel Platz in den Regalen. Die neue Bücherbox in der Gensinger Straße kann gut noch Spenden gebrauchen.

Bücherboxen für Lichtenberg
Neue Mini-Bibliothek in der Gensinger Straße

An mehreren Orten im Bezirk soll es künftig sogenannte Bücherboxen geben. In den umfunktionierten Telefonzellen kann sich jeder an Literatur bedienen oder ausgelesene Schmöker hineinstellen, damit andere auch noch in den Genuss kommen. Eine solche Box steht jetzt neu vor der Kita Schlaue Füchse in der Gensinger Straße 60. Keine Formalitäten, kein Ausweis, keine Kosten: Was es braucht, damit das Ganze funktioniert, ist ein sorgsamer Umgang mit dem Inventar. Das Bezirksamt hat jetzt das...

  • Friedrichsfelde
  • 17.09.19
  • 110× gelesen
Kultur
Etwa an dieser Stelle soll sie stehen – die „blanken burger bücher box“. Dafür setzen sich Sybill Janetz und Stefan Schneider ein.
4 Bilder

Reinstellen und ausleihen
Auf dem Blankenburger Anger soll eine Bücherbox aufgestellt werden

Auf dem Dorfanger in Alt-Blankenburg soll schon bald eine Bücherbox stehen. Dafür setzen sich Sybill Janetz und Stefan Schneider ein. Beide lesen gern. „Die Frage ist nur: Was soll mit den ausgelesenen Büchern passieren? Die meisten wird man nicht noch einmal lesen? Und irgendwann ist der Bücherschrank voll“, sagt Stefan Schneider. Deshalb überlegten er und seine Partnerin, was man da machen könnte. In der Nähe vom Kollwitzplatz in Prenzlauer Berg entdeckten sie eine Bücherbox, die vom...

  • Blankenburg
  • 20.03.19
  • 108× gelesen
Sonstiges
Die Telekom bezeichnete das Aufstellen von Bücherregalen als "mutwillige Beschädigung" ihrer Telefonzelle. Anwohner hatten das Stadtmöbel an der Rothenburgstraße/Ecke Zimmermannstraße zu einer "Büchertausch-Telefonzelle" erweitert.
2 Bilder

Unverständnis über Verhalten des Kommunikationsunternehmen
Telekom lässt Bücherregale aus Telefonzelle räumen

An der Rothenburger Straße, Ecke Zimmermannstraße erweiterten Anwohner eine Telefonzelle um Regale mit Büchern – und bekamen Ärger. Die Telekom als Eigentümerin der Zelle sah darin eine „Beschädigung“ und ließ die „Büchertausch-Telefonzelle“ räumen. „Wegen mutwilliger Beschädigung geschlossen“ stand bis vor einer Woche an der mit rot-weißem Plastikband versperrten Zelle. Das bedauerten die Nachbarn sehr. Denn von „mutwilliger Beschädigung“ zu sprechen, sei doch ziemlich übertrieben. Die...

  • Steglitz
  • 14.03.19
  • 333× gelesen
  •  1
  •  1
Bildung

Was Kinder gerne lesen und hören

Mitte. Bis zum 28. Dezember werden in der Ausstellung Bücherbox 2019 in der Philipp-Schaeffer-Bibliothek empfehlenswerte Bücher und Hörbücher für Kinder und Jugendliche gezeigt. Unter dem Motto „Was Kinder gerne lesen und hören“ hat die Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen (avj) eine Auswahl mit rund 200 brandneuen Lese- und Hörbuchempfehlungen aus den Herbstprogrammen 2018 und den Frühjahrsprogrammen 2019 verschiedener Verlage zusammengestellt. Die avj gibt jedes Jahr im Herbst das...

  • Mitte
  • 24.11.18
  • 9× gelesen
Soziales
Hans-Jürgen Geicke vor der von ihm initiierten Bücherbox.
5 Bilder

Büchertausch in der Telefonzelle

Köpenick. Im Allende-Viertel gibt es jetzt eine Bibliothek, die an sieben Tagen in der Woche und das ganze Jahr über geöffnet hat. Die Bücherbox vor der Kita "Amtsfelder Knirpse" entstand auf Anregung des Mieterbeirats der Degewo. „Wir haben zwei Jahre um das Projekt gekämpft. Das größte Problem war ein geeigneter Standort. Da es auf Grundstücken des Tiefbauamts und der Wohnungsgesellschaft Degewo rechtliche Probleme gab, sind wir froh, dass der Träger der Kita, der Verein Offensiv 91, uns...

  • Köpenick
  • 07.09.17
  • 630× gelesen
Bildung

Bücherbox mit Lesetipps

Mitte. Bis zum 13. Januar werden in der Ausstellung „Bücherbox 2017“in der Philipp-Schaeffer-Bibliothek empfehlenswerte Bücher und Hörbücher für Kinder und Jugendliche vorgestellt. Jedes Jahr stellt die Arbeitsgemeinschaft für Jugendbuchverlage (avj) in der Bücherbox-Ausstellung rund 200 brandneue Lese- und Hörbuchempfehlungen aus den Herbstprogrammen 2016 und den Frühjahrsprogrammen 2017 verschiedener Verlage zusammen. Die Ausstellung bietet einen Überblick über die wichtigsten...

  • Prenzlauer Berg
  • 03.12.16
  • 40× gelesen
Bildung

Bücherbox vorm Schwimmbad

Mitte. Vor der Schwimmhalle Fischerinsel in der Gertraudenstraße steht seit dem 18. Mai eine „Bücherzelle“. Menschen mit Lernschwierigkeiten des Vereins „die reha“, einem sozialen Unternehmen, das in den Bereichen Behindertenhilfe, psychosoziale Dienste, berufliche Integration und Bildung, tätig ist, haben eine Telefonzelle zur Bücherbox umgebaut. In den angefertigten Bücherregalen stellt der Verein Berliner Büchertisch gut erhaltene Bücher zur Verfügung, die dann kostenlos mitgenommen werden...

  • Mitte
  • 24.05.16
  • 65× gelesen
Kultur

Test gescheitert: Bücherbox im Rathaus Tiergarten wurde nicht aufgefüllt

Moabit. Wer beispielsweise im Bürgeramt lange warten muss, dem könnte Lektüre die Zeit verkürzen, meinten die Grünen in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) und beschlossen „Bücherboxen für volle Warteräume“. Das Bezirksamt hat über sechs Monate eine Bücherbox im Rathaus Tiergarten getestet – mit einem ernüchternden Ergebnis. Andere Ämter mit hohem Publikumsverkehr hatten schon vorher abgewinkt. Nur die Bürgerämter zeigten sich an dem Test interessiert. Das Rathaus am Mathilde-Jacob-Platz...

  • Moabit
  • 24.02.16
  • 57× gelesen
Soziales
Stephan von Dassel bei der Eröffnung der Bücherbox im April 2015.

Nehmen statt geben: Projekt Büchertauschboxen in Warteräumen gescheitert

Mitte. Das Pilotprojekt Büchertauschboxen in Wartesälen ist beendet. Die Leute haben im Bürgeramt Tiergarten zwar Bücher mitgenommen – aber keine neuen reingestellt. Eine schöne Idee, die die Bezirksverordneten hatten. Doch sie hat nicht funktioniert: Damit sich die Leute in den Wartesälen der Ämter nicht langweilen, sollte das Bezirksamt Büchertauschboxen aufstellen. Die Besucher können Bücher lesen oder gratis mit nach Hause nehmen, die andere hineingestellt haben. Wer zu Hause sein Regal...

  • Moabit
  • 09.02.16
  • 248× gelesen
Politik

Idee für britische Telefonzelle

Wilmersdorf. Der roten Telefonzelle vor dem ehemaligen Rathaus Wilmersdorf möchte die SPD-Fraktion eine neue Bestimmung geben. Sie solle nach einem Umbau zur Bücherbox auf dem Leon-Jessel-Platz Anwohnern dauerhaft als Tauschbörse für Literatur dienen, schlägt Fraktionschef Holger Wuttig in seinem Antrag vor. Diese Idee hatte die Kiezinitiative "Miteinander im Kiez“ an ihn herangetragen. Doch die Zelle – das Geschenk von britischen Soldaten – ist nach Erkenntnissen von Stadträtin Dagmar König...

  • Charlottenburg
  • 22.07.15
  • 178× gelesen
  •  1
Politik

Leselust im Bürgeramt

Moabit. Als erstes Verwaltungsgebäude bietet das Bürgeramt im Rathaus Tiergarten, Mathilde-Jacob-Platz 1, während seiner Öffnungszeiten eine Bücherbox an. Sie befindet sich im Warteraum in einem großen Regal. Darin stehen gut erhaltene Bücher aus allen Literaturgattungen. Wer ein Buch interessant findet, darf es kostenlos mitnehmen. Gleichzeitig können dort Bücher eingestellt werden. Karen Noetzel / KEN

  • Moabit
  • 27.04.15
  • 47× gelesen
Bildung
Frisches Lesefutter: Stadträtin Dagmar König und Anwohnerin Sigrid Bodagh eröffnen die dritte Bücherbox im Bezirk.

Neue Bücherbox soll Leselust und Gemeinsinn fördern

Charlottenburg-Nord. Stuckrad-Barre, Bosetzky oder Siegfried Lenz? Die neue Bücherbox am Halemweg bringt Autoren aller Generationen in die Wohnzimmer eines lesemüden Kiezes. Das Konzept ist denkbar einfach: Wer der alten Telefonzelle etwas entnimmt, soll auch etwas hergeben.Es war einmal eine Telefonzelle, die niemand mehr brauchte. Und ein Ortsteil, dem die Freuden des Lesens zu entfallen drohten. Und dann kam der Tag, da Konrad Kutt mit seinem Institut für Nachhaltigkeit in Bildung, Arbeit...

  • Charlottenburg-Nord
  • 08.09.14
  • 87× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.