TeBe schluckt späten Ausgleich

Charlottenburg. Der Oberligist hat im Meisterschaftsspiel gegen Lichtenberg 47 am vergangenen Freitagabend vor mehr als 600 Zuschauern einen Punkt geholt. Das Spitzenspiel im Mommsenstadion endete 1:1. Durch das Remis büßte Lichtenberg 47 die Tabellenführung ein. Rifat Gelici brachte die Veilchen in der 35. Minute in Führung. Bis dato war die Partie ausgeglichen. Mit der Führung im Rücken gab fortan TeBe den Ton an. Doch von der 70. Minute an kamen die Gäste wieder stärker auf und schafften kurz vor Schluss den nicht unverdienten Ausgleich. Pech für TeBe: Kapitän Nicolai Matt war mit einem unglücklichen Eigentor zur Stelle. Darüber jubelte Gäste-Spieler Thomas Brechler derart intensiv
vor dem TeBe-Fanblock, dass der Schiedsrichter ihm die Ampelkarte zeigte – ein fraglos kurioser Platzverweis.

Am Freitag hat TeBe erneut ein Heimspiel. Der Anstoß zur Partie gegen Victoria Seelow erfolgt um 19.30 Uhr im Mommsenstadion.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.