Comeback der Plansche: Nach zwei Jahrzehnten sprudelt es wieder im Tierpark

Der Wasserspielplatz lädt zum Toben im Nass ein. (Foto: Tierpark Berlin)
Berlin: Tierpark Berlin |

Friedrichsfelde. Der Kinderspielplatz aus den 1950er Jahren im Tierpark Friedrichsfelde wurde jetzt als moderne Wasserlandschaft zum Planschen und Spielen für Kinder hergerichtet.

Gleich neben dem Streichelzoo fristete der alte Kinderspielplatz sein trübes Dasein als Ententeich. Denn Mitte der 1990er Jahre wurde die unter Denkmalschutz gestellte Anlage stillgelegt. Das hat sich mit einer jüngsten Sanierung geändert. Unter dem Motto "Ein Tag am Meer" können hier nun wieder Kinder zwischen drei und sechs Jahren im Wasser planschen. Das ermöglichen in den Boden eingelassene Wasserdüsen. Zahlreiche maritime Elemente sollen die Kinder an einen Urlaub an der Ostsee erinnern.

Verstecken und Klettern

Aber damit nicht genug. Denn wen es dann noch in den Dschungel zieht, der erhält mit dem benachbarten, ebenfalls neu gestalteten "Fabelwald" eine weitere Spielmöglichkeit unter Bäumen. Hier warten Buchstaben in der weichen Sandfläche darauf, bespielt zu werden. Ergänzend zu diesem neuen Waldspielplatz gibt es auch eine Gerölllandschaft, einen Kletterfelsen und einen Weidentunnel zum Verstecken.

Während die Kinder toben, können die Erwachsenen sich auf der Terrasse des neu eröffneten Restaurants "Patagona" erfrischen. Beide Spielplätze wurden mit rund 1,6 Millionen Euro modernisiert und saniert. Möglich gemacht hat das die zusätzliche Finanzspritze des Senats. KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.